Simon Beckett Tiere (DAISY Edition)

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(5)
(5)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Tiere (DAISY Edition)“ von Simon Beckett

»Das ist eine DAISY-Ausgabe, ein Hörbuch in einem speziellen MP3-Format. Verpackt ist es in einer Amaray/DVD-Box mit Punktschriftaufkleber für Blinde und Sehbehinderte Hörer. Das Hörbuch gibt es darüber hinaus inhaltsgleich auch in einer Audio-CD-Ausgabe.« Der tut nichts. Der will nur quälen. Nigel ist sicherlich nicht der Hellste. Aber er ist ganz glücklich. Im Büro gibt es immer etwas zu kopieren, und außerdem sind da Cheryl und Karen. Auch im ehemaligen Pub, den früher seine Eltern führten und den Nigel jetzt bewohnt, fühlt er sich wohl. Es gibt hier zwar kein Bier und keine Zigaretten mehr, aber Nigel mag ohnehin viel lieber fernsehen und Comics. Und dann ist da noch der Keller. Hier hält Nigel seine »Mitbewohner«. Dass die nicht freiwillig da unten wohnen, stört Nigel kaum … Johannes Steck ist mit seiner tiefen, ausdrucksstarken Stimme einer der gefragtesten Sprecher. Besonders beliebt sind seine unnachahmlich spannenden Lesungen der Thriller von Simon Beckett. Für seine Interpretation von "Die Chemie des Todes" erhielt er die Goldene Schallplatte. DAISY steht für Digital Accessible Information System und ist der Name eines weltweiten Standards für Multimedia-Dokumente. Die DAISY-Hörbücher des Argon-Verlages verbinden Hörbücher im MP3-Format mit Textelementen des Booklets. Ein DAISY-Hörbuch besitzt weitreichende Navigationsmöglichkeiten: Der Benutzer kann etwa von Kapitel zu Kapitel oder von Satz zu Satz springen. Dabei kann die Sprechgeschwindigkeit reguliert werden, der Benutzer kann zudem beliebig viele Lesezeichen platzieren. DAISY-Hörbücher können entweder mit einem speziellen Abspielgerät oder über den Computer genutzt werden: Die Softwares DAISY-Leser und Max DaisyPlayer sind Freewares und auf dieser CD enthalten. Die meisten handelsüblichen MP3-Player spielen DAISY-Hörbücher ebenfalls ab, allerdings ohne DAISY-Funktionalität.

Endlich mal ein Thriller indem die Hauptfigur kein Profiler,Kommissar,Gerichtsmediziner oder ähnliches ist... DANKE!

— Manara
Manara

Stöbern in Krimi & Thriller

Was wir getan haben

Ein Thriller um Verdrängung und Schuld. Spannung bis zur letzten Seite

brenda_wolf

Death Call - Er bringt den Tod

Ein wahnsinnig gutes Buch! Sehr brutal, - aber absolut grandios geschrieben! Es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite!

Anni_book

Geständnisse

Eine Geschichte die sich festsetzt, die hängen bleibt und der man lange hinterher denkt

Kerstin_KeJasBlog

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Überrascht mit dystopischen Elementen und geht eher in Richtung psychologisches Drama, bei dem man sich besonders am Ende etwas schwer tut.

Betsy

Der letzte Befehl

Ich liebe Lee Child! Diesmal bisweilen etwas langatmig, aber einer der besten Thriller-Autoren überhaupt.

BettinaR87

Die Fährte des Wolfes

Ziemlich grausam und brutal!

baerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend mit vielen detaillierten Beschreibungen.

    Tiere (DAISY Edition)
    kvel

    kvel

    02. May 2014 um 20:54

    Hier nur eine minimalistische Inhaltsangabe, um nichts zu verraten: Im Keller seines "Hauses" hält der geistig zurückgebliebene Miguel seine Mitbewohner. Was mir immer wieder auffällt, sind diese unheimlich detaillierten Beschreibungen von Szenen oder Vorgängen. Damit sieht man das Beschriebene manchmal deutlicher vor seinem inneren Auge als einem lieb ist. Die Beschreibungen sind eigentlich weniger auf Effekthaschung abgezielt, sondern man merkt wie sich der Autor mit dem Thema auseinandergesetzt hat. Ehrlich gesagt finde ich Simon Beckett wirklich sehr grenzwertig. Nicht weil er schlecht oder langweilig schreibt, sondern ganz das Gegenteil, eben weil er so spannend und detailliert die Einblicke in die Gedankenwelt des Psychopathen beschreibt! Manchmal war es für mich echt "zu viel", so dass ich gerade nicht in der Verfassung war, das Gehörte zu hören, dann habe ich im Auto auf Radio gestellt und zu einem späteren Zeitpunkt weiter gehört. Der Autor hätte eigentlich 5 Sterne verdient. Aber: Vier Punkte deshalb von mir, eben wegen dieser Grenzwertigkeit, weil es an manchen Stellen eben doch mehr ist, als ich eigentlich hören möchte. Der Sprecher versteht es hervorragend dieses Hörbuch "in Szene" zu setzen - sehr gut gesprochen, man kann sehr gut zuhören.

    Mehr
  • Thriller-Special: Spannungspakete von Egmont LYX gewinnen!

    Daniliesing

    Daniliesing

    In den nächsten Tagen soll es noch mal so richtig kalt werden und das perfekte Winter-Lesewetter erwartet uns schon. Was gibt es da besseres, als es sich mit Nervenkitzel-Spannung im Dreierpack von Egmont LYX gemütlich zu machen? Ihr dürft euch in unserem Thriller-Special auf 5 Buchpakete freuen, bei denen es garantiert bis zur letzten Seite mitreißend bleibt. Buch 1: "Ein Hauch von Mord" von Merete Junker Skien, Norwegen. Im Wald wird die Leiche einer Frau gefunden - erdrosselt mit der Leine ihres Hundes. Auf ihrer Brust ein roter Ballon. Die Journalistin Mette Minde bekommt Wind von dem Fall und stellt ihre eigenen Ermittlungen an. Schnell wird klar, dass das scheinbar so friedvolle Städtchen vor verborgenen Wahrheiten nur so brodelt, und Mette Minde öffnet dabei Türen, die besser verschlossen geblieben wären … Buch 2: "Herzenskälte" von Saskia Berwein Frisch verheiratet und bereits tot: Als perfekte Braut ausgestellt wird die Leiche einer jungen Frau im Schaufenster eines Hochzeitsplaners gefunden. Ihr Herz wurde entfernt und dient dem Täter scheinbar als Trophäe. Jennifer Leitner und Oliver Grohmann vermuten zuerst ein Verbrechen aus Leidenschaft. Doch dann taucht ein weiterer Toter auf, grausam verstümmelt – und das Herz aus der Brust gerissen ... Buch 3: "Die Kälte in dir" von Oliver Kern In einer abgelegenen Villa in der Nähe von Stuttgart wird die bereits stark verweste Leiche eines Mannes gefunden. Auffällig sind großflächige Wunden am Oberkörper. Der Fall wird Kommissarin Kristina Reitmeier zugeteilt. Ausgerechnet jetzt verliert die notorische Raserin für drei Monate ihren Führerschein. Daniel Wolf, angehender Polizeipsychologe und wegen eines Disziplinarverfahrens eigentlich vom Dienst beurlaubt, wird zum Chauffeur abgeordert. Keine leichte Situation für die beiden. Bald darauf werden weitere Leichen entdeckt, denen eines gemeinsam ist: Sie alle sind stark übergewichtig. Seid ihr neugierig auf diese 3 fesselnden Thriller von Egmont LYX geworden? Dann nutzt gleich eure Chance auf eines der 5 Buchpakete mit jeweils allen drei Büchern! Dafür müsst ihr uns bis einschließlich des 19.01.2014 noch die folgende Frage beantworten: Konntet ihr nach einem wirklich spannenden Thriller schon mal nicht einschlafen? Was macht für euch den ultimativen Nervenkitzel-Faktor bei einem Thriller aus?

    Mehr
    • 589
  • Rezension zu "Tiere" von Simon Beckett

    Tiere (DAISY Edition)
    Alle-Meine-Buecher

    Alle-Meine-Buecher

    10. June 2012 um 07:20

    Dieses Buch (oder in meinem Fall Hörbuch) ist wirklich eine absolute Enttäuschung. Ich mag Simon Beckett und seine Bücher über Dr. David Hunter sind wirklich sehr gut, aber was er hier abgeliefert hat ist wirklich grausam. Die Geschichte wird von Nigel, der etwas zurückgeblieben ist, erzählt. Er wechselt dabei immer von der Gegenwart in die Vergangenheit um von seiner Kindheit und seinen Eltern zu erzählen. Seine Eltern führten ein Pub und gingen damit pleite, sein Vater strab und ein paar Jahre später auch seine Mutter und nun lebt Nigel alleine in dem Haus mit Pub. Um nicht ganz alleine zu sein (oder warum auch immer, denn das wird überhaupt nicht erklärt), hält er sich im Keller vier Tiere (eigentlich Menschen, die in seinen Augen aber nicht mehr wert sind als Tiere). Nun beginnt eine nicht enden wollende öde Erzählung wie er die Tiere ausgewählt und gefangen hat, wie seine Kindheit war und wie seine Gegenwart aussieht. Etwas Schwung kommt in die Sache, als Nigel zwei Arbeitskolleginnen einläd und die noch einen Freund mitbringen und sich daraus ein feucht fröhlicher Nachmittag entwickelt, bis die Gäste die Tiere entdecken... Wer nun vermutet es wird aufgeklärt warum diese Menschen gefangen gehalten wurden und was danach mit Nigel passiert, welche Konsequenzen dies für sein weiteres Leben hat und ob er aufgrund seiner geistigen Schwäche eventuell sogar gar nicht zur Rechenschaft gezogen werden kann, der irrt. Das Buch endet einfach damit, dass die Gäste total entsetzt und überhastet das Haus verlassen, Nigel die Tür schließt und sich vor den Fernseher setzt. Und die Moral von der Geschichte? Nun, die gibt es ganz einfach nicht. Hätte ich dieses Hörbuch nicht als einziges gestern auf meinem MP-3-Player gehabt, ich hätte es abgebrochen, aber bei einer 6-stündigen Busfahrt habe ich es dann eben über mich ergehen lassen. Ich habe schon mehrere Bücher von Beckett gelesen bzw. gehört (nur aus der David Hunter Reihe) und die waren wirklich sehr gut. Dieses war sicher mit Abstand das schlechteste Buch das ich jemals gelesen/gehört habe. Es gibt keine Spannung und keinen Höhepunkt. Es ist einfach nur Zeitverschwendung. Wie ein Verlag auf die Idee kommen konnte das Buch zu verlegen ist mir wirklich ein Rätsel.

    Mehr
  • Rezension zu "Tiere" von Simon Beckett

    Tiere (DAISY Edition)
    isag

    isag

    21. January 2012 um 15:44

    Nachdem ich irgendwo gehört oder gelesen hatte, daß die "alten" Bücher von Simon Beckett doch so gut sein sollen und ich die Möglichkeit hatte, dieses Hörbuch auszuleihen, habe ich zugegriffen. Ohne vorher genauer zu gucken, worum es geht... Das hätte ich wohl tun sollen, denn die Handlung fand ich einfach nur langweilig und das Hörbuch zog sich endlos... Da half auch nix, daß es gut gelesen ist - das macht den 2. Stern hier aus ;) Und da, wo es interessant geworden wäre, was nach der Entdeckung durch andere alles passiert, ist das Buch zu Ende... Andererseits hätte ich auch keine Lust gehabt, da noch länger zuzuhören...

    Mehr
  • Rezension zu "Tiere" von Simon Beckett

    Tiere (DAISY Edition)
    daniela_schwarz

    daniela_schwarz

    03. January 2012 um 19:13

    Ein merkwürdiges Buch. Ich bin es gewohnt, den Protagonisten entweder richtig zu mögen, oder gespannt zu sein, wie ér endet, weil ich ihn abgrundtief hasse. Und normalerweise lege ich ei Buch weg, wenn nicht eines von beiden der Fall ist. Denn eine gleichgültige Haltung zum Helden verdirbt für mich den Lesespass. Aber bei Nigel, dem Ich-Erzähler aus "Tiere" ist alles anders. Ich will nicht zu viel verraten, aber eine so ambivalente Beziehung hatte ich noch nie zu einem Charakter in einem Buch. Er tut furchtbare Dinge, und trotzdem habe 8ich es nicht geschafft, ihm wirklich böse zu sein, er tat mir meistens eher leid. Aber gerade diese Ambivalenz hat mich total an das Buch gefesselt. Toll! Und das Hörbüch aus dem Argon Verlag ist grossartig gelesen von Johannes Steck.

    Mehr