Simon Borowiak

(94)

Lovelybooks Bewertung

  • 141 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 5 Leser
  • 24 Rezensionen
(23)
(31)
(27)
(9)
(4)

Bekannteste Bücher

Sucht

Bei diesen Partnern bestellen:

Du sollst eventuell nicht töten

Bei diesen Partnern bestellen:

Schade um den schönen Sex: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Du sollst eventuell nicht töten

Bei diesen Partnern bestellen:

Schade um den schönen Sex

Bei diesen Partnern bestellen:

Bring mir den Kopf vom Nikolaus

Bei diesen Partnern bestellen:

Frau Rettich, die Czerni und ich

Bei diesen Partnern bestellen:

Wer Wem Wen

Bei diesen Partnern bestellen:

Alk

Bei diesen Partnern bestellen:

Alk

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • witzig, originell

    Du sollst eventuell nicht töten

    MaraWinter

    17. June 2016 um 21:23 Rezension zu "Du sollst eventuell nicht töten" von Simon Borowiak

    Ich fand den Stil von Anfang an sehr witzig und besonders. Den Krimiplot fand ich nicht überragend originell, aber alles andere schon, daher 5 Sterne.

  • Trau keiner Fee…

    Bring mir den Kopf vom Nikolaus

    Igelmanu66

    Rezension zu "Bring mir den Kopf vom Nikolaus" von Simon Borowiak

    »Die Frau seines Lebens trifft man in diesem Leben genau nur EIN Mal. Aber das verpasst man meistens, weil man gerade zu breit ist.« Was tut man, wenn gerade Weihnachten ansteht, man aber von der Frau seines Lebens verlassen wurde? Unser Held muss sich dieser Herausforderung stellen und er ist gewillt, sie anzunehmen. Er wird sich das Fest nicht vermiesen lassen, er nicht! Trotzdem kommt ihm die Fee, die plötzlich samt Rentier vor seiner Tür steht, gar nicht ungelegen. Schließlich bietet sie ihm an, ihm drei Wünsche zu erfüllen ...

    Mehr
    • 11

    NiWa

    01. December 2015 um 19:16
  • Superlustig und schneeflockenleicht

    Bring mir den Kopf vom Nikolaus

    Lesemaus42

    23. July 2015 um 20:50 Rezension zu "Bring mir den Kopf vom Nikolaus" von Simon Borowiak

    Allein der Titel und das Cover haben mich dazu bewegt, das Buch zu lesen. Es gab teilweise Moment, in denen ich laut lachen musste, weil ich die Story unglaublich komisch fand. Es könnte nicht weniger chaotisch und unkontrolliert sein. Perfekte Bestätigung für die absoluten Weihnachtshasser unter uns und erheiternd für alle, die Weihnachten so sehr lieben wie ich. :) Einfach lesen und Spaß haben!

  • Humorvolles und beeindruckendes Buch über Sucht und Entzug

    Sucht

    Buecherlabyrinth

    15. July 2015 um 10:41 Rezension zu "Sucht" von Simon Borowiak

    Cromwell lässt sich vom zig Hausärzten Medikamente verschreiben, doch irgendwann wirken selbst die stärksten Kracher nicht mehr. Seit neunzig Stunden versucht er vergeblich zu schlafen und ist mittlerweile so verzweifelt, dass er sich freiwillig von seinen Freunden in eine Klinik bringen lässt. Abwechselnd erzählen Cromwell und sein Freund, der trockene Alkoholiker Schlomo vom Leben in der Entzugsklinik. Nebenbei gründen sie zusammen mit einem blinden Freund eine Detektivagentur, spionieren einem sadistischen Lehrer hinterher und ...

    Mehr
  • Nicht ganz das, was ich mir vorgestellt habe

    Du sollst eventuell nicht töten

    haberland86

    28. April 2015 um 19:51 Rezension zu "Du sollst eventuell nicht töten" von Simon Borowiak

    Was mich an diesem Buch am meisten beeindruckte, war der Stil des Autors, der sich sehr gut lesen ließ. Leider dauerte es bis zur Hälfte des Buches, bis die Geschichte fahrt aufnahm und mich dann auch ein paar mal schmunzeln ließ. Für Fans von schwarzem Humor sicherlich zu empfehlen. Für mich aber leider nicht ganz das, was ich mir vorstellte.

  • Rezension zu "Alk" von Simon Borowiak

    Alk

    bibliophilist1985

    18. November 2014 um 23:00 Rezension zu "Alk" von Simon Borowiak

    Grundsätzlich stellt sich die Frage, wie weit man mit ernsten und traurigen Themen einen augenzwinkernden Umgang pflegen darf, ohne in den Bereich der Niveau- bis Pietätslosigkeit abzudriften. Dem Autor gelingt eine Balance zwischen sachlicher, selbstkritischer Analyse des Leidenswegs eines Alkoholkranken und zum Schreien komischer Darstellung der Selbstbetrugs- und Rückfallmechanismen Trunksüchtiger und des zwiespältigen Verhältnisses der Gesellschaft zur beliebtesten, weil einzig legalen Volksdroge. Manche der Betroffenen ...

    Mehr
  • Sehr originell!

    Sucht

    Sunshine_Books

    29. March 2014 um 10:49 Rezension zu "Sucht" von Simon Borowiak

    Inhalt: Bitterernst und federleicht – ein Roman über Sucht, wie es ihn noch nie gab. Cromwell hat sieben Hausärzte am Start, die nichts voneinander wissen und ihm reichlich Aufputsch- und Beruhigungsmittel verschreiben. Das geht natürlich nicht ewig gut, und so beschließen seine Freunde, den Tablettensüchtigen zur Entgiftung in die Klinik einzuweisen. Simon Borowiak gelingt das Meisterstück, über das Innenleben einer psychiatrischen Notaufnahme, über die Abgründe von Süchtigen und die Schmerzen der Depression so schreiben, dass ...

    Mehr
  • Ein “feuchtes” Buch über die Süchte

    Sucht

    michael_lehmann-pape

    27. March 2014 um 12:38 Rezension zu "Sucht" von Simon Borowiak

    Ein “feuchtes” Buch über die Süchte In diesem Roman sind die einzelnen Teile, Episoden und Betrachtungen fast mehr als das Gesamte. Klar gibt es eine Geschichte, einen roten Faden. Die Geschichte des Versuches einer Gründung einer Privatdetektei durch einen trockenen Alkoholiker, einen Blinden (der aber das nötige Kleingeld zunächst hätte) und einen Tablettensüchtigen, den der Schlaf nicht mehr findet. Und eine Liebesgeschichte ist darin verwoben zwischen einer burschikosen, medizinisch gebildeten, in sich klaren Frau (Heike) und ...

    Mehr
  • Klassische Tragikomödie, bei der mir am Ende nicht mehr zum Lachen war

    Schade um den schönen Sex

    Eglfinger

    19. December 2013 um 18:19 Rezension zu "Schade um den schönen Sex" von Simon Borowiak

    Inhalt: Der Erzähler kommt in den Genuss mit seinem Blutsbruder Cromwell einen "romantischen" Urlaub zu Weihnachten in der italienischen Grenzstadt Ventimiglia zu verbringen, weil Cromwell von der Christian sitzen gelassen wurde. Während Cromwells Beziehungen nie länger als 4:59 Minuten dauern, hat der Erzähler seit seiner ersten tragischen Liebe mit seiner damaligen Lehrerin Duse nie wieder etwas mit der Liebe zu tun gehabt. In ihrem Urlaub treffen sie auf die verfeindeten Vermieter der Appartements und ein deutsches ...

    Mehr
  • Wanderbuch "Du sollst eventuell nicht töten"

    Du sollst eventuell nicht töten

    alex_os

    zu Buchtitel "Du sollst eventuell nicht töten" von Simon Borowiak

    Ok, dann eröffne ich mal mein erstes Wanderbuch zu Simon Borowiaks "Du sollst eventuell nicht töten". Es gelten die üblichen Wanderbuchregeln: - Man kümmert sich eigenhändig um die Adresse des Nachfolgenden Lesers. - Man schreibt hier, wenn das Buch angekommen ist oder man es wieder losschickt. - Man hat zwei Wochen Zeit zum Lesen. - Wenn man länger braucht sagt man Bescheid. - Wenn das Buch verloren geht teilen sich Absender und Empfänger die Kosten. - Jeder behandelt das Buch pfleglich und sagt Bescheid, falls es beschädigt ...

    Mehr
    • 62
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks