Neuer Beitrag

Simon_Geraedts

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Lovelybooks-Mitglieder,
ich heiße Simon Geraedts und bin 28 (morgen 29) Jahre alt. Von 2005 bis 2010 habe ich Germanistik und Anglistik an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf studiert. Nachdem ich in verschiedenen Verlagen in Düsseldorf und Köln sowie für ein E-Commerce-Unternehmen in Dortmund gearbeitet habe, lebe ich zur Zeit als freiberuflicher Autor, (Werbe-)Texter und Lektor in meinem Heimatort Nettetal.
Während des Studiums habe ich meinen ersten Roman "Die Heilanstalt" geschrieben, den ich vor einigen Wochen veröffentlicht habe.
Genre: Psychothriller / Science-Fiction

Umfang: 198 Seiten (Printausgabe)
Klappentext:
Patrick Baumgartner erwacht ohne Erinnerung in einer Heilanstalt. Alle Räume sind lichtdurchflutet und blitzen vor Sauberkeit. Doch Patrick spürt die unterschwellige Dunkelheit an diesem Ort und ahnt, dass im Verborgenen eine lebensbedrohliche Gefahr lauert. Die Menschen wirken betäubt, ihre Augen sind getrübt.Nur die Patientin Melanie Kahlbach besitzt einen klaren Blick und kennt das Geheimnis, das sich hinter der "Heilung" verbirgt. Patrick bleibt nicht viel Zeit, um seine Erinnerung wiederzuerlangen und den Fängen der Heilanstalt zu entkommen. Nicht nur sein eigenes Leben steht auf dem Spiel; denn Patrick befindet sich nicht zufällig an diesem Ort.
Da ich gern konstruktives Feedback zu meinem Buch erhalten würde, möchte ich Euch hiermit ganz herzlich zu einer Leserunde einladen.
Zu diesem Zweck werde ich 5 Taschenbücher und 15 E-Books (mobi, epub oder pdf) als kostenlose Rezensionsexemplare herausgeben.

Weitere Infos zu mir und meinem Buch findet Ihr auf meinem Blog.
Auf Amazon könnt Ihr Euch vorab eine Leseprobe der "Heilanstalt" herunterladen:Buchseite 
Alle Interessenten können sich bis zum 27. November um ein gedrucktes oder digitales Exemplar bewerben. Bitte begründet in ein paar Sätzen, warum Ihr Lust habt, "Die Heilanstalt" zu besprechen und an der Leserunde teilzunehmen.
Ich freue mich sehr auf Eure Rückmeldungen und auf einen anregenden Austausch! :-)
Liebe Grüße und bis bald!
Simon

Autor: Simon Geraedts
Buch: Die Heilanstalt
1 Foto

Rosen-Rot

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Die Geschichte klingt spannend und interessant. Die Heilanstalt interessiert mich, weil ich psychologische Geschichten mag. Ich war zwar noch nicht in einer Heilanstalt, aber ich finde das Thema sehr spannend.

Ich würde das Buch gerne lesen, und bewerbe mich um ein Taschenbuch.

Samy86

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich arbeite als Krankenschwester und erlebe das Tag tägliche Leben und leiden der Patienten. Aber mich interessieren Bücher sehr die aus sich eines Patienten geschrieben sind, besonders wenn es mit Dramatik und einer Hand voll Horror gespickt ist! Ich habe 2 Jahre auf einer psychiatrischwn Station gearbeitet und fand es immer wieder spannend die Sich der Patienten zu erfahren. In einer "Heianstalt" ansicht war ich noch nicht und daher istes auch mal etwas neues für mich.

Ich bewerbe mich für beide Exemplare da ich gerne Bücher in der Hand habe aber auch einen eReader besitze.

Beiträge danach
274 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

kolokele

vor 4 Jahren

Kapitel 1 (Das Ritual der Verbannung) - Kapitel 3 (Bestrafung)
Beitrag einblenden

Ok, dass das Buch jetzt kein Gegenwartsroman ist, war mir natürlich bewusst, aber was sich jetzt entwickelt, ist leider etwas (dafür kann der Autor überhaupt nichts!), womit ich null anfangen kann.
Insofern bin ich ab jetzt ganz sicher kein Gewinn mehr für die Leserunde, werde mich aber tapfer weiter durch kämpfen.

Also ich rede von Kreaturen, die sich verwandeln und grausamen Welten, aus denen es scheinbar keine Ausweg gibt. Das ist mir alles ein wenig zu drüber, aber wie gesagt, grundsätzlich, nicht auf das Buch bezogen.

Simon_Geraedts

vor 4 Jahren

Kapitel 1 (Das Ritual der Verbannung) - Kapitel 3 (Bestrafung)

@kolokele

Erst einmal frohes Neues! :)

Im zweiten Teil entwickelt sich das Buch zur Dystopie mit Fantasy-Elementen. Das ist nicht jedermanns Sache. Manche lieben es, andere können damit nichts anfangen.
Wenn du nur aus Pflichtgefühl weiterliest und das Buch eigentlich weglegen möchtest, halte ich das Ziel der Leserunde für verfehlt. Denn dies ist eine freiwillige Veranstaltung, die Spaß machen soll (so sehe ich das jedenfalls). Ich wüsste nicht, wem es etwas nützen sollte, wenn du dich durch ein Buch quälst, das nichts für dich ist. Am Ende hättest du kostbare Freizeit vergeudet, und ich bekäme eine negative Rezension - nicht weil das Buch schlecht ist, sondern weil du dich zum Lesen eines Genres gezwungen gesehen hast, mit dem du nichts anfangen kannst. Das wäre ja eine lose-lose-Situation ;)
Insofern hätte ich kein Problem damit, wenn du dich vorzeitig ausklinkst.

kolokele

vor 4 Jahren

Kapitel 1 (Das Ritual der Verbannung) - Kapitel 3 (Bestrafung)
Beitrag einblenden

Hallo Simon, dir auch ein gesundes Neues!

Und Danke für Deine Antwort, die ich nicht für selbstverständlich halte und die Größe zeigt.
Ich habe wirklich generell ein Problem mit Fantasy und auch oft mit Science Fiction, die Einordnung Psychothriller/Science Fiction hat mich dennoch neugierig gemacht (ersteres mag ich sehr), dass es nun leider doch so gar nicht passen will, dafür kannst du nun wirklich nichts und hat, wie gesagt, mit der Qualität des Buches rein gar nichts zu tun.
Ich hab bisher glaub nur 2-3 Bücher überhaupt in meinem Leben nicht beendet (darunter die Blechtrommel ;-) ), es ist also ein bisschen persönlicher Ehrgeiz dabei, wenn ich es doch weiterlese, dann aber wahrscheinlich wohldosiert.
Und ich verspreche, ehe ich eine schlechte Rezension schreibe, erspare ich dies uns lieber. Es wäre wirklich nicht fair und nur dem persönlichen Geschmack geschuldet.

Danke also, dass du Verständnis dafür hast, falls ich doch abbreche. :-)

Simon_Geraedts

vor 4 Jahren

Kapitel 1 (Das Ritual der Verbannung) - Kapitel 3 (Bestrafung)

@kolokele

Vielen Dank :) Aber ich finde nicht, dass meine Haltung von besonderer Größe zeugt, sondern eine Selbstverständlichkeit ist oder sein sollte. Nicht alle Menschen sind gleich (zum Glück!), daher unterscheiden sich auch ihre Vorlieben und Geschmäcker. Du bist es, der Größe zeigt, indem du zwischen "Gefällt mir nicht" und "Ist schlecht" unterscheidest. Das ist wirklich keine Selbstverständlichkeit :)

Die "Blechtrommel" fand ich nicht so schlimm. Sehr zu kämpfen hatte ich mit "Der Mann ohne Eigenschaften". Über 1.000 Seiten langatmiges, hochintellektuelles Zeug. Das hat mich viel Kraft gekostet ;)

kolokele

vor 4 Jahren

Kapitel 1 (Das Ritual der Verbannung) - Kapitel 3 (Bestrafung)
Beitrag einblenden

Ok, dann sind wir beide toll. ;-) :-D

Also jetzt mit ein paar Tagen Abstand, denke ich auch, dass es besser ist, sich nicht durchzuquälen. Ich werde mal schauen, wenn ich mein derzeitiges Buch beendet hab, wie es ist, aber wenn dann wieder Unverständnis meinerseits erwachsen sollte, dann lass ich es einfach.

Trotzdem danke für das Buch und die Möglichkeit, an der Leserunde teilzunehmen und vor allem viel Erfolg weiterhin (die anderen Meinungen sprechen ja sehr für dich als Autor) und nochmal Hut ab für den Mut, ein Buch selbst herauszubringen.

Simon_Geraedts

vor 4 Jahren

Kapitel 1 (Das Ritual der Verbannung) - Kapitel 3 (Bestrafung)

Interessen und Vorlieben sind unterschiedlich. Was den einen begeistert, langweilt den anderen, und umgekehrt. Deshalb kann ein Buch niemals jedem Leser gefallen. Du betonst ja auch, dass der Roman nicht schlecht sei, sondern nur deinen persönlichen Geschmack verfehle. Das akzeptiere ich vollkommen, und mehr ist dazu auch gar nicht zu sagen ;)

Vielen Dank für deine Teilnahme an dieser Leserunde und die Wünsche für die Zukunft! :)

Viele Grüße

Simon

iich_

vor 4 Jahren

Es tut mir wirklich sehr leid (!), dass ich bisher noch keine Zeit gefunden habe das Buch zu lesen, ich werde mich aber wie per PN mitgeteilt, in der 2. Runde beteiligen!

Neuer Beitrag