Simon Kernick

 3,8 Sterne bei 793 Bewertungen
Autor von Gnadenlos, Deadline - Die Zeit läuft ab und weiteren Büchern.
Autorenbild von Simon Kernick (© Ed Barber)

Lebenslauf

Eine feste Größe des Krimi-Genres: Simon Kernick, geboren 1966 in London, ist ein britischer Krimi-Autor. In den 80er-Jahren machte er sein Abitur und arbeitete danach im Straßenbau, als Barmann, Erntehelfer und Lagerarbeiter, außerdem machte er eine jahrelange Weltreise. Nach seiner Rückkehr machte er  seinen Abschluss in Geisteswissenschaften an der University of Brighton und fing danach an zu schreiben. Seit der Erscheinung des Erstlingswerks "Gnadenlos" 2007 zählt er dort in Großbritannien zu den erfolgreichsten Krimiautoren und wurde für mehrere Awards nominiert. Kernick lebt mit seiner Familie in der englischen Grafschaft Oxfordshire.

Alle Bücher von Simon Kernick

Cover des Buches Gnadenlos (ISBN: 9783641160951)

Gnadenlos

 (230)
Erschienen am 19.01.2015
Cover des Buches Deadline - Die Zeit läuft ab (ISBN: 9783641161835)

Deadline - Die Zeit läuft ab

 (96)
Erschienen am 19.01.2015
Cover des Buches Todesangst (ISBN: 9783453433823)

Todesangst

 (75)
Erschienen am 04.01.2010
Cover des Buches Verdächtig (ISBN: 9783641160999)

Verdächtig

 (60)
Erschienen am 19.01.2015
Cover des Buches Das Ultimatum (ISBN: 9783453437074)

Das Ultimatum

 (43)
Erschienen am 08.10.2012
Cover des Buches Instinkt (ISBN: 9783641161019)

Instinkt

 (41)
Erschienen am 19.01.2015
Cover des Buches Erlöst mich (ISBN: 9783453436626)

Erlöst mich

 (37)
Erschienen am 08.06.2012
Cover des Buches Vergebt mir (ISBN: 9783453434950)

Vergebt mir

 (38)
Erschienen am 11.07.2011

Neue Rezensionen zu Simon Kernick

Cover des Buches Schuld und Blut (ISBN: 9783641140687)
StMoonlights avatar

Rezension zu "Schuld und Blut" von Simon Kernick

Hinter den Kulissen der Automobilwerbung
StMoonlightvor 5 Monaten

In "Schuld und Blut" offenbart sich ein interessantes Spannungsfeld zwischen literarischer Unterhaltung und subtiler Werbung für die Automarke BMW. Der Autor, Simon, wirft uns in eine Geschichte, die zweifellos als Marketinginstrument konzipiert wurde, doch trotzdem gelingt es ihm, einen fesselnden Schreibstil zu präsentieren, auch wenn die Handlung selbst eher verhalten bleibt.

Eine der auffälligsten Aspekte dieses Werkes ist die konsequente Verwendung des Begriffs "mein Augenstern", der jedoch unweigerlich Assoziationen mit einer anderen Automarke, nämlich Mercedes-Benz, weckt. Diese scheinbare Unstimmigkeit erzeugt eine gewisse Irritation beim Leser und lenkt gleichzeitig die Aufmerksamkeit auf den Versuch der Produktplatzierung.

Es wird deutlich, dass Simon von BMW beauftragt wurde, eine Kurzgeschichte zu verfassen, um ein neues Automodell aus dem Jahr 2012 zu bewerben. Das Ergebnis ist eine Geschichte, die sich schnell liest und eher oberflächliche Unterhaltung bietet, ohne dabei viele emotionale Höhen und Tiefen zu durchlaufen.

Trotz der offensichtlichen Einbindung von Produktwerbung gelingt es dem Autor, die Leser in die Welt seiner Geschichte zu entführen. Allerdings bleibt die Handlung weitgehend vorhersehbar und strotzt vor Klischees, was den Gesamteindruck etwas trübt.

Insgesamt bietet "Schuld und Blut" eine interessante Perspektive auf die Welt der literarischen Werbung und wirft wichtige Fragen nach der Glaubwürdigkeit und Authentizität solcher Marketingstrategien auf.

Cover des Buches Verdächtig (ISBN: 9783453434943)
Miiis avatar

Rezension zu "Verdächtig" von Simon Kernick

langweiliges Chaos
Miiivor 8 Monaten

Rob Fallon verbringt den Abend in einer Bar, als ihm sein ehemaliger Schwarm Jenny gegenübersteht. Nach ein paar Drinks beschließen beide, zu ihr nach Hause zu gehen und dort wird Rob unfreiwillig Zeuge, wie zwei Männer ins Schlafzimmer eindringen und Jenny entführen. Rob schafft es zu entkommen, sieht sich dann aber vor die Herausforderung gestellt, dass keiner seine Geschichte glauben will und die beiden Entführer zudem noch Jagd auf ihn machen.

 

Ich musste mich wirklich durch das Buch kämpfen und irgendwie hab ich das Gefühl, dass total viel passiert ist aber so richtig ist mir nichts im Kopf geblieben, weil ich nicht richtig in der Handlung versinken konnte. Ich hab es vielmehr die ganze Zeit einfach nur überflogen.

Ich hatte den Eindruck, dass man versucht ist, den Leser damit zu fesseln, dass immer wieder unglaubliche und extreme Brutalität aufgefahren wurde aber ich konnte darüber irgendwann einfach nur noch die Augen verdrehen.

 

Man hatte das ewige Hin und Her, dass mit Ausnahme von Tina Boyd so richtig niemand Rob geglaubt hat bis dann irgendwann Mike Bolt dazugezogen wird und alles extreme Ausmaße annimmt

Rob muss ständig flüchten, gerät immer wieder extrem brutale Situationen die sich aber irgendwann einfach nur noch wiederholen.

Nach zwei Drittel des Buches gab es dann doch eine Wendung, mit der ich tatsächlich nicht gerechnet hatte und die zumindest ein klein wenig Spannung reingebracht hat. Aber so in der Summe hat das auch nicht wirklich dazu geführt, dass mich die Story fesselt. Ich hätte auch durchaus damit leben können, das Buch nicht zu Ende zu lesen.

 

Insgesamt daher von meiner Seite nicht wirklich eine Leseempfehlung. Lohnt sich nicht.

 

Cover des Buches Deadline (ISBN: 9783899643619)
mandalottis avatar

Rezension zu "Deadline" von Simon Kernick

recht spannend
mandalottivor einem Jahr

Mir hat die Geschichte recht gut gefallen, sie war recht spannend. Ich war am Ende doch recht überrascht, obwohl man eigentlich auch im Verlauf schon eine Idee hatte, wo genau das hinführen konnte. 

Andrea fand ich von Anfang an etwas unsympathisch und das verstärkte sich im Laufe der Geschichte noch. Sowas stört mich immer etwas, wenn man keine Beziehung zu den Hauptprotagonisten aufbauen kann.

Ich gebe dem (Hör)Buch 3,5 Sterne und runde auf 4 auf. 

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 805 Bibliotheken

auf 52 Merkzettel

von 19 Leser*innen aktuell gelesen

von 6 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks