Simon Kernick Das Ultimatum

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(25)
(8)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Ultimatum“ von Simon Kernick

Fürchte jede Sekunde ... London, ein ganz gewöhnlicher Tag. Geschäftiges Treiben, Touristen flanieren durch die Straßen. Plötzlich zerreißen Detonationen die Luft. Mehrere Bomben explodieren, Panik bricht aus. Doch dies ist erst der Anfang. Eine Bande Schwerbewaffneter stürmt das Luxushotel Stanhope. Sie stellen der Regierung ein Ultimatum: Fünf Stunden, um ihre Forderungen zu erfüllen – dann wird die erste Geisel sterben. Sonderkommissarin Arley Dale übernimmt die Einsatzleitung. Sie weiß: Auch ihre Kinder befinden sich in der Gewalt der Verbrecher. Für Dale beginnt ein Albtraum – und der Countdown läuft ... »Rasende Spannung, großartige Figuren und eine bis ins Letzte durchdachte Handlung: Das Ultimatum ist unglaublich!« The Times »Ein Garant für Tempo und Spannung.« Stern »Verdammt gut - du kannst nicht aufhören zu lesen!« GQ »Man sollte eine Taschenlampe einschalten, bevor man sich in Kernicks finstere Welt wagt.« Spiegel Online »Simon Kernick schreibt mit voll durchgetretenem Gaspedal. Halten Sie sich gut fest!« Harlan Coben

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite!!

— Curly84
Curly84

Großartiger Thriller. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite, bei einem Thema das aktueller ist denn je.

— Wolly
Wolly

Spannend, brutal, gnadenlos und erschreckend realistisch. Ein Thriller, der nach dem langsamen Einstieg rasant und aktionsreich weitergeht.

— Lesen_ist
Lesen_ist

Von der ersten bis zur letzten Seite Spannung pur!

— monana88
monana88

Temporeiche Spannung die auf jeder Seite überzeugt. Perfekte Unterhaltung. Ein Thriller den man lesen muss.

— MichaelSterzik
MichaelSterzik

Mitreisende Story mit der notwendigen Komplexität um Spannung zu halten und "einfach genug" um leicht verstanden zu werden.

— CookieDasMonster
CookieDasMonster

Spannung pur von der ersten bis zur letzten Seite, packende Action, interessante Figuren.

— MarliesFerber
MarliesFerber

Ab Seite eins Spannung pur. Rassant und fesselnd mit toller Atmosphäre.

— Seehase1977
Seehase1977

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Das Team Hunter & Garcia jagt erneut einen grausamen Killer. Spannende u. blutige Thrillerkost in Pageturner-Manier. Sehr gute Unterhaltung.

chuma

Durst

Harry Hole is back

sabine3010

Die gute Tochter

Spannende Lektüre!

Gluecksklee

Das Original

Mein erster Grisham - und mir hat er sehr gefallen!

Daniel_Allertseder

SOG

Eine Todesliste, die einen ganz tragischen Hintergrund hat - unheimlich spannend, erschreckend und nervenzerreisend geschrieben

EvelynM

Todesreigen

Wie alle Bücher der Reihe ein absolutes Muss für alle Thrillerfans.

Tina06

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung pur

    Das Ultimatum
    Curly84

    Curly84

    10. June 2016 um 09:45

    Wow. Dieses Buch hat mich wirklich gefesselt und von den Socken gehauen. Es war direkt spannend von der ersten Seite an. Es geht um einen terroristischen Anschlag in London. Natürlich ist es zu der aktuellen Lage ein brisantes Thema. Ich muss auch zugeben, dass ich (als ich begann dieses Buch zu lesen) kurz davor stand nach London zu reisen. Und weil ich ja so schrecklich paranoid bin, habe ich das Buch unterbrochen und nach dem Urlaub fortgesetzt. Auch wenn das Hotel natürlich fiktiv war, so kennt man das Einkaufszentrum oder auch die Bahnhöfe. Simon Kernick schreibt aus mehreren Perspektiven. Zum einen aus der Sicht der Hotelmanagerin, eines Selbstmordattentäters, einiger Hotelgäste, einer Kommissarin und auch eines Terroristen, der im Hotel wütet. Das macht das Buch noch interessanter. Ich habe es wirklich in kürzester Zeit verschlungen. Was ich auch noch ganz interessant fand, war das Nachwort von Simon Kernick. Er erklärt dort, wie er auf die Idee kam und wie er mit den verschiedenen Figuren gearbeitet hat. Aber das Nachwort sollte man erst am Ende lesen, denn sonst verrät er zu viel über den Inhalt!Nachdem ich mich so durch die Dennis Milne- Reihe geschleppt habe, die einfach nicht so gut wie erwartet war, ist dieses Buch einfach richtig, richtig gut!Vielleicht ist das nichts für zartbesaitete, aber es gibt von mir eine ganz klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Hochkarätiger Thriller. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite

    Das Ultimatum
    Wolly

    Wolly

    07. April 2015 um 17:46

    Inhalt: Es hätte ein ganz normaler Tag in der pulsierenden Metropole London werden sollen, doch statt Alltag, Sightseeing oder Urlaub geht die Angst in der Stadt um. An verschiedenen Stellen Londons detonieren Bomben und hinterlassen Tote und verwundete. Doch das ist leider noch nicht alles. Im Stanhopehotel dringen zeitgleich schwerbewaffnete Terroristen ein und nehmen Gäste und Personal als Geiseln. Die Bande der Geiselnehmer - sie bezeichen sich selbst als panarabische Armee - setzen der britischen Regierung ein Ultimatum. Sie haben fünf Stunden Zeit die Zusicherung zu machen, sich aus allen arabischen Staaten zurückzuziehen, ansonsten wird eine Geisel nach der anderen sterben. Nachdem bereits beim Eindringen ins Stanhope viele Gefangene erschossen wurden, besteht an der Ernsthaftigkeit der Forderung kein Zweifel. Auch die zuständige Sonderkommisarin Arley Dale, die die Einsatzleitung für die Polizei übernommen hat, zweifelt nicht an der Gefahr die von den Terroristen ausgeht, denn sie haben auch ihre Kinder gekiddnapt. Für Arley beginnt ein Katz und Mausspiel um Leben und Tod. Meinung: Simon Kernick hat mit Ultimatum einen herrvoragenden politischen Thriller konstruiert. Das gewählte Thema des Terrorismus ist brandaktuell und sicherlich kein einfaches Material für einen Roman. Der Autor schafft es aber sensibel damit umzugehen und keine politische Hetze daraus zu machen. Er beleuchtet auf hochspannende Art die Gründe, die Menschen dazu bewegen Anschläge zu verüben. Jeder Terroristen ist anderes und handelt aus verschiedenen Beweggründen. Auch der Zwiespalt der Polizei und des Militärs mit der Verantwortung für so viele Menschenleben umzugehen wird klar dargestellt. Die Charaktere der Protagonisten gefallen mir sehr gut. Sie sind sehr unterschiedlich, gut ausgearbeitet und nicht so flach wie in manch anderem Thriller. Von allen wichtigen Personen erfährt man Dinge aus ihrer Lebensgeschichte, die dafür sorgen das der Leser ihre Handlungen besser nachvollziehen kann. Diese Variante der Beschreibung war für meinen Geschmack sehr gelungen. Der Spannungsbogen des Romans ist ebenso gelungen. Von der ersten Seite an war ich im Buch drin und fühlte mich bis zur letzten Seite gut unterhalten. Durch das Ultimatum der Geiselnehmer und die Nebenhandlung der entführten Kinder gibt es einigen Stoff zum mitfiebern und auch immer wieder Szenenwechsel die das Buch auflockern. Fazit: Für mich eine absolute Empfehlung für alle Freunde des Genres. Ein ebenso guter Spannungsgarant wie beispielsweise Sebastian Fitzek oder Philip Kerr. Es wird nicht mein letztes Buch von Kernick bleiben.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Siege - Das Ultimatum - Simon Kernick

    Das Ultimatum
    Lesen_ist

    Lesen_ist

    04. March 2015 um 16:28

    Inhalt English: London. The Stanhope Hotel, Park Lane. 16.00 A normal afternoon. The manager: Newly engaged Elena Serenko has just made the life-changing decision to quit her job and start a new life in Australia. The Guests: Upstairs, a young woman waits for her lover; a visiting family prepare for an evening out; and a sick man contemplates his own mortality. The Assassin: High up amongst the penthouse suites, a skilled and dangerous killer is hunting a quarry who’s eluded him for far too long. The Siege: What none of them know is that a group of ruthless gunmen are about to burst into the Stanhope, shooting indiscriminately, and seizing hostages. As darkness falls and the gunmen become increasingly violent, only one thing matters. Who will survive? Deutsch: Fürchte jede Sekunde … London, ein ganz gewöhnlicher Tag. Geschäftiges Treiben, Touristen flanieren durch die Straßen. Plötzlich zerreißen Detonationen die Luft. Mehrere Bomben explodieren, Panik bricht aus. Doch dies ist erst der Anfang. Eine Bande Schwerbewaffneter stürmt das Luxushotel Stanhope. Sie stellen der Regierung ein Ultimatum: Fünf Stunden, um ihre Forderungen zu erfüllen – dann wird die erste Geisel sterben. Sonderkommissarin Arley Dale übernimmt die Einsatzleitung. Sie weiß: Auch ihre Kinder befinden sich in der Gewalt der Verbrecher. Für Dale beginnt ein Albtraum – und der Countdown läuft. Meine Meinung Dieser Thriller fängt schon ziemlich brutal an. Eine Frau wird in dem Moment getötet, als sie die Haustür öffnet! Zwei Männer dringen rasch in das Haus ein, wo ein Vater mit seinen zwei Kindern beim Frühstück sitzt. Der Vater ist ein ehemaliger Polizist, frühzeitig in Rente, nachdem er niedergestochen wurde. Die beiden Eindringlinge, Fox und Bull, halten den Mann erstmal in Schach und entführen die Kinder. Diese Entführung wird viel später im Buch, wenn man es schon fast vergessen hat, eine sehr wichtige Rolle spielen. Die Erzählung springt von einer Szene zur nächsten. Mal sind wir bei einer Entführung, dann bei einer Duty Managerin in einem Hotel, dann in der Tiefgarage eines Einkaufscenters, am Bahnhof, bei verschiedenen Gästen des Stanhope Hotels und natürlich bei den Terroristen. Es sind sehr viele Szenen und Personen, die sich langsam nähern und auf eine tödliche Situation zusteuern. Die Terroristen haben Codenamen; Wolf, Fox, Cat, Dragon, Leopard etc. und sie behaupten im Namen des »Pan-Arab Army of God« zu handeln. Ihr Vorgehen ist äußerst brutal und skrupellos, manche von ihnen sind absolut böse mit einer offensichtlichen Freude am Töten. Trotz der Anzahl der wichtigen Personen, die hier mitspielen, bekommt der Leser einen Einblick in den Charakter von einigen von Ihnen. Die ganze Geschichte fängt morgens um 7:45 Uhr an und findet um 23:17 Uhr sein Ende. Also gibt es in weniger als 16 Stunden koordinierte Bombenangriffe, Entführung, Mord, Folter, Erpressung, Verrat und unerfüllbare Forderungen. Bis alle wichtigen Charaktere vorgestellt wurden, dauert es ein bisschen aber die Spannung steigt, als die Gesamtsituation langsam klar wird und einige Puzzleteile ihren Platz einnehmen. Was wollen diese Terroristen wirklich und woher kommen sie? Die Situation im Hotel erinnerte mich sehr stark an den ersten »Stirb langsam« Film (war nicht in einem Hotel, ich weiß ) mit dem Unterschied, dass Planung und Durchführung der Angriffe hier recht glaubhaft präsentiert werden. Die Anfangsszene gerät leicht in Vergessenheit, weil es scheinbar keinen Zusammenhang mit der nachfolgenden Handlung gibt. Wirklich gut gelungen ist der Wechsel der Sicht zwischen Geiselnehmer, einzelnen Geiseln und der Polizei/SAS. Es fällt nicht schwer, der Geschichte zu folgen und den Überblick zu behalten. Was für mich leider auf der Strecke blieb, war das eigentliche Ziel und die Motivation der Terroristen. Es wirkt unwichtig und nebensächlich. Es gab auch keinen Charakter, mit dem ich wirklich sympathisieren konnte. Es gibt natürlich einen Helden. Dessen Vorgeschichte wird am Ende des Buches kurz und schnell erzählt, wie ein Nachgedanke um sein Handeln zu erklären. Spannend, brutal, gnadenlos und erschreckend realistisch. Ein Thriller, der nach dem langsamen Einstieg rasant und aktionsreich weitergeht. Ein sehr gut durchdachter Plot mit einem plötzlichen Ende ohne allzu große Überraschungen. Gute Unterhaltung aber für mich sticht es nicht aus der Masse hervor.

    Mehr
  • Von der ersten bis zur letzten Seite Spannung pur!

    Das Ultimatum
    monana88

    monana88

    15. February 2015 um 10:53

    London wird von mehreren Terroranschlägen erschüttert. Zunächst gehen mehrere Kofferbomben in die Luft und verbreiten in London Angst und Chaos. Doch diese Anschläge waren nur das Vorspiel zum Hauptakt: Die Geiselnahme im Stanhope Hotel. Mehrere schwerbewaffnete Männer erschießen im Hotel mehrere Menschen und nehmen die anderen Gäste und Mitarbeiter als Geisel. Sie gehören einer arabischen Gruppe an, die es der britischen Regierung heimzahlen und dazu zwingen will, alle militärischen Truppen aus den arabischen Ländern zurück zu ziehen. Schon von der ersten Seite an ist man als Leser direkt im Geschehen. Es gibt kein langweiliges Vorgeplänkel, sondern schon die ersten Handlungen sind enorm wichtig für das weitere Geschehen. Die Spannung wird durch eine perfekt umgesetzte Erzählform gesteigert. Man erfährt die Geschichte in chronologischer Abfolge aus der Sicht der veschiedenen Akteure: Den Geiselnehmer, Hotelgästen, dem Personal und auch der Einsatzleiterin Arley Dale, deren Kinder sich in der Gewalt der Verbrecher befinden. Man ist wirklich von der ersten bis zur letzten Seite in der Geschichte versunken und vergisst die Welt um sich herum! Dies war mein erster Thriller von Simon Kernick und bestimmt nicht mein Letzter. Den zweiten Teil "Bedrohung" habe ich schon bestellt. :)

    Mehr
  • Stirb langsam oder schneller

    Das Ultimatum
    MichaelSterzik

    MichaelSterzik

    London, ein ganz gewöhnlicher Tag. Geschäftiges Treiben, Touristen flanieren durch die Straßen. Plötzlich zerreißen Detonationen die Luft. Mehrere Bomben explodieren, Panik bricht aus. Doch dies ist erst der Anfang. Eine Bande Schwerbewaffneter stürmt das Luxushotel Stanhope. Sie stellen der Regierung ein Ultimatum: Fünf Stunden, um ihre Forderungen zu erfüllen – dann wird die erste Geisel sterben. Sonderkommissarin Arley Dale übernimmt die Einsatzleitung. Sie weiß: Auch ihre Kinder befinden sich in der Gewalt der Verbrecher. Für Dale beginnt ein Albtraum – und der Countdown läuft. (Verlagsinfo) Kritik Wir leben in Jahrzehnten des Terrors, allerdings sind die Terroranschläge durch radikale fundamentalistische Gruppen nicht auf einzelne Länder beschränkt. Nicht zuletzt durch unsere Kommunikationsschnelligkeit und unsere Vernetzung, sind wir verletzbar geworden und auch die Terroristen wissen sich Informationen zu beschaffen und sich detailliert auf ihre Anschläge vorzubereiten. Erinnern wir uns beispielsweise an die Terroranschläge in Mumbai im Jahr 2008 – die Geiselnahmen in Hotels wurden kaltblütig und effektiv koordiniert und ausgeführt. Zielpersonen waren hier fast ausschließlich, britischer und amerikanischer Staatsbürgerschaft. Die Terroristen kamen aus Pakistan, Afghanistan und Thailand. 174 Tote, 239 Verletzte – ein Desaster und ein Versagen der Geheimdienste und andere staatlicher Behörden waren das grauenhafte und traurige Ergebnis dieses Terrordramas. In dem Roman „Das Ultimatum“ von Simon Kernick ist ein Londoner Hotel Schauplatz eines Terroranschlages. Der Autor erzählt in einer dichten und temporeich gestalteten Geschichte, die nahezu in jeder Leseminute nichts an Spannung verliert, die Durchführung des Terroranschlages minutiös und gleich aus mehreren Perspektiven. Simon Kernick erzählt geschickt die Vorbereitungen der Bombenanschläge an wichtigen Punkten in London, die nur dazu dienen die Sicherheitskräfte zu binden und abzulenken. Diese paramilitärische Terroristeneinheit bestehend aus Söldnern und islamistischen Personen haben scheinbar verschiedene Beweggründe die Metropole Londons zu erschüttern. Geld, Rache, Vergeltung und Informationen – die üblichen Gründe in einer eskalierten Spirale von Terror und Gewalt. Doch jeder noch so perfide, ausgedachte und wohlüberlegte Plan hat seine unbekannten Größen, die nicht vorhersehbar sind. Simon Kernick lässt die Terroristen das Hotel erobern. Kaltblütig werden Geiseln zur Abschreckung erschossen, die Überlebenden zusammengepfercht. Die Türen werden verschlossen und mit Sprengfallen versehen. Eine Stürmung durch britische Spezialeinheiten wird erwartet und die Geiselnehmer scheinen zu allen entschlossen zu sein. Doch in den Räumlichkeiten gibt es einen „Hotelgast“ der seine eigene Mission zu haben scheint und dieser ehemalige Soldat ist die größte Gefahr für die Terrorgruppe. Ähnlichkeiten zu „Stirb langsam“ mit einem Polizisten John McClane sind offensichtlich und doch gibt es neben diesem Einzelgänger noch andere Schwierigkeiten, die den Verlauf des Anschlages verändern. Zum einen sind sich die Terroristen nicht einig, es gibt dort Meinungsverschiedenheiten und persönliche Ziele eines Söldners, zum anderen haben die britischen Behörden inzwischen dazugelernt, auf solche Bedrohungen professionell zu reagieren. In diesen verschiedenen Szenarien bleibt die Spannung allgegenwärtig und dynamisch. Nach und nach kommen immer mehr Haupt- und Nebendarsteller auf die Bühne dieser Geschichte und die Dramatik nimmt zu. Die Einsatzleiterin Arley Dale, anfangs noch hochmotiviert und ein Ruhepol in dieser Krise wird allerdings von dem Terroranschlag persönlich eingeholt. Ihre Familie, Mann und Kinder werden von den Attentätern entführt und sie selbst dadurch erheblich unter Druck gesetzt. Zwischen den Stühlen sitzend und zum Aktionismus gezwungen, sucht sie nach einem Ausweg aus dieser Misere. Die Protagonisten sind trefflich konzipiert und genial innerhalb der Geschichte positioniert. Die Schlüsselrollen sind an einer Hand abzuzählen, doch übernehmen Sie nicht nur ausschließlich federführend den roten Faden, sondern sind ebenso vielschichtig auf die Entwicklung der beteiligten Nebenpersonen angewiesen. Der einzige Schwachpunkt an diesen spannenden Roman ist, dass die Figuren wenig von ihrer Vergangenheit preisgeben. Hier hätten mehr Informationen dem Buch noch mehr Tiefe geben können, aber vielleicht und das vermute ich persönlich, wird der Autor den einen oder anderen Protagonisten in weiteren Romanen wieder aufnehmen. Fazit „Das Ultimatum“ von Simon Kernick ist ein brillanter Spannungs- und Actionroman und nichts für zartbesaitete Leser. Erschreckend realistisch beschrieben und eine dynamische Dramatik, die perfekt in Szene gesetzt wird. Einer der stärksten Thriller, den ich je gelesen habe. Michael Sterzik 2014

    Mehr
    • 2
  • Terroranschläge in London

    Das Ultimatum
    Seehase1977

    Seehase1977

    09. May 2014 um 19:35

    Klappentext: Fürchte jede Sekunde ... London, ein ganz gewöhnlicher Tag. Geschäftiges Treiben, Touristen flanieren durch die Straßen. Plötzlich zerreißen Detonationen die Luft. Mehrere Bomben explodieren, Panik bricht aus. Doch dies ist erst der Anfang. Eine Bande Schwerbewaffneter stürmt das Luxushotel Stanhope. Sie stellen der Regierung ein Ultimatum: Fünf Stunden, um ihre Forderungen zu erfüllen – dann wird die erste Geisel sterben. Sonderkommissarin Arley Dale übernimmt die Einsatzleitung. Sie weiß: Auch ihre Kinder befinden sich in der Gewalt der Verbrecher. Für Dale beginnt ein Albtraum – und der Countdown läuft ...   Eine gemischte Terrorgruppe, teils rechtsradikale Europäer, teils Islamisten begehen als Ablenkungsmanöver einige Terroranschläge in der Londoner Innenstadt.  Nach außen hin haben sie alle das gleiche Ziel: die bedingungslose Einhaltung ihrer Forderungen – nämlich die Bloßstellung der britischen Regierung und die Einstellung aller militärischen Aktivitäten in der muslimischen Welt -  und die Bereitschaft für ihre Ziele zu Sterben. In Wirklichkeit aber geht es den einen ums Geld, den anderen um Rache. Die Hotelgäste und das Personal dienen als Geiseln. Einer der Gäste ist selbst ein skrupelloser Killer. Und dann sind da noch die Spezialeinsatzkräfte der Polizei, allen voran Arley Dale die mit dem schockierenden Wissen, dass ihre Kinder in den Fängen der Terroristen sind und ihr Mann durch deren Waffen gestorben ist,  alles auf eine Karte setzen muss. „Das Ultimatum“ ist schon ab der ersten Seite Hochspannung pur! Der Leser hat keine Zeit um Luft zu holen, denn durch die relativ kurzgehaltenen Kapitel spielt Kernick geschickt und dabei kontinuierlich mit der Erzählperspektive und jagt den Leser  mit geschickt gesetzten Cliffhangern von Spannungsbogen zu Spannungsbogen.  Auch die Atmosphäre kommt nicht zu kurz, die Angst und Anspannung der Geiseln sowie auch der Terrorristen ist zum Greifen nah. Die Charaktere sind gut herausgearbeitet, Kernick lässt sie logisch und nachvollziehbar handeln, so dass sich zum Schluss alles zum großen Ganzen zusammenfügt. Von mir gibt’s fünf Sterne für einen absolut fesselnden und kurzweiligen Thriller, der mich an "Stirb langsam"-Filmreihe mit Bruce Willis erinnert, von denen ich absoluter Fan bin :-)

    Mehr
  • die letzte Frist.....

    Das Ultimatum
    abuelita

    abuelita

    07. January 2014 um 20:08

    …..auch ich hatte eine letzte Frist: nämlich, das Buch endlich wegzulegen, weil ich am nächsten Morgen früh aufstehen musste! Aber das habe ich einfach nicht geschafft – Simon Kernick hat mich durch die Seiten gejagt, mit angehaltenem Atem von einer kritischen Situation zur nächsten getrieben…..mich mitfiebern und mitleiden lassen… er hat mir ein paar nervenaufreibende Stunden verschafft…..*g* Eine Horror-Vorstellung : eingesperrt in einem Hotel, das von Terroristen gestürmt und besetzt wird. Hier in diesem Fall von einer gemischten Gruppe, teils rechtsradikalen Europäern, teils Islamisten. Die äußerst brutal vorgehen und für die ein Menschenleben keinen Pfifferling wert ist. Bald stellt sich auch heraus, dass nicht alle der „Gottes-Krieger“ das gleiche Ziel verfolgen…. Wie der Autor selbst in seinem Nachwort schreibt, kann es bei Thrillern dieser Art oft zu einem Stillstand kommen- erst der grosse Knall, dann beginnt das zähe Verhandeln zwischen Terroristen und der Polizei. Nicht aber bei diesem Buch hier ! Es ist nicht nur ein zweiter, genauso wichtiger Plot eingefügt, sondern sehr viele verschiedene Handlungsstränge, die sich am Ende nahtlos ineinanderfügen. Menschen wie Du und ich – das sind die Gäste und das Hotelpersonal – Mutige, Ängstliche, Feiglinge und Helden; Personen, die über sich selbst hinauswachsen. Es bleibt genug Platz für einen selber, sich zu fragen: und wie würde ich mich bei so etwas verhalten? Simon Kernick beschönigt nichts, lässt auch brutale Gewalt – wie sie nun mal in diesen Situationen so ist - walten; aber selbst das ist teilweise, da aus Sicht der jeweiligen Terroristen beschrieben, irgendwie „nachvollziehbar“ (also das warum-wieso-weshalb handelt derjenige jetzt so und nicht anders…) - wobei es natürlich eine Tatsache bleibt: ein eiskalter Killer wird nicht plötzlich zum braven Buben mutieren… Kurz gesagt: beste Spannung mit tollen Figuren und einer absolut durchdachten Handlung. Der einzige Wermutstropfen war für mich ein Teil des Endes (Seite 467) – das ging mir dann doch etwas zu schnell und zu unvermittelt vor sich.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Ultimatum" von Simon Kernick

    Das Ultimatum
    KingDom

    KingDom

    09. January 2013 um 15:15

    London wird von einem Terroranschlag erschüttert - genau genommen sind es gleich mehrere: Der Hauptakt spielt sich im Stanhope Hotel ab, wo mehrere schwer bewaffnete und äußerst skrupellose Männer die Gäste und Bediensteten des Hauses als Geiseln halten. Gleichzeitig explodieren an belebten Plätzen in der englischen Metropole gleich mehrere Bomben und sorgen für Panik und Chaos. Ziel der Terroristen, die für einen nicht näher genannten arabischen Auftraggeber arbeiten, ist es die britische Regierung zu zwingen, sämtliche militärischen Handlungen in den arabischen Ländern einzustellen. Erschwert wird ihnen die Sache allerdings durch einen mysteriösen ehemaligen Soldaten, der im Hotel einen Auftrag zu erledigen hatte und sich nun gegen die schier übermächtigen Geiselnehmer stemmt... Als würde dieses Szenario nicht alleine schon genug Spannung versprechen, gibt es noch einen packenden Sub-Plot: Arley Dale, eine hochrangige Polizistin, die die Verhandlungen mit den Terroristen führt, wird zusätzlich unter Druck gesetzt, indem ihre Familie entführt wird. Sie soll den Einsatzplan der Truppe verraten, die für die Befreiung der Geiseln im Hotel zuständig ist - andernfalls sterben ihre Kinder und ihr Mann... Wie bei Simon Kernick üblich, gibt es zu Beginn kein langes Geplänkel oder Herantasten an die Story. Der erste Mord geschieht und man ist direkt mittendrin im Londoner Terror-Chaos. Und dieses Tempo wird bis zur letzten Seite des Buches aufrecht erhalten - Atempausen Fehlanzeige! Dabei kommt der Geschichte zusätzlich zu Gute, dass aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird - mal aus der einer verängstigten Geisel, mal aus Arley Dales Sicht, aber auch mal mit den Augen eines Terroristen. Dies geschieht so realitätsnah und emotional, dass man sich in alle Figuren hineinversetzen und die jeweiligen Handlungen gut nachvollziehen kann. Die Charaktere sind wieder einmal toll und interessant gezeichnet und lassen den Leser danach lechzen mehr über sie zu erfahren. Besonders gefreut hat mich, dass auch eine alte Bekannte aus Kernicks früheren Romanen in einer Nebenrolle agiert: Tina Boyd, eine alkoholabhängige Ex-Polizistin, die Arley Dale bei der Suche nach ihrer Familie mit ihrer unkonventionellen Art unterstützt. Mir hat "Das Ultimatum" ausgesprochen gut gefallen - spannend, beklemmend, erbarmungslos, realistisch und rasant.

    Mehr