Simon Konttas

 5 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Die gelben Quadrate, Grausames Licht und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Simon Konttas

Simon Konttas wurde 28. Juli 1984 in Finnland geboren, er lebt und arbeitet als Schriftsteller und Lehrer in Wien.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Simon Konttas

Cover des Buches Die gelben Quadrate (ISBN: 9783990125298)

Die gelben Quadrate

 (1)
Erschienen am 02.11.2018
Cover des Buches Arme Leute (ISBN: 9783903125261)

Arme Leute

 (0)
Erschienen am 11.04.2018
Cover des Buches PRESTO AGITATO (ISBN: 9783901960550)

PRESTO AGITATO

 (0)
Erschienen am 15.01.2011
Cover des Buches Die Verdunkelung (ISBN: 9783901960741)

Die Verdunkelung

 (0)
Erschienen am 15.04.2014
Cover des Buches Mit jedem Zug (ISBN: 9783901960512)

Mit jedem Zug

 (0)
Erschienen am 05.10.2009
Cover des Buches Versuchte Verführung (ISBN: 9783903125124)

Versuchte Verführung

 (0)
Erschienen am 15.04.2017
Cover des Buches Grausames Licht (ISBN: 9783903125483)

Grausames Licht

 (0)
Erschienen am 15.10.2020
Cover des Buches Bagatellen (ISBN: 9783903125018)

Bagatellen

 (0)
Erschienen am 20.07.2016

Neue Rezensionen zu Simon Konttas

Neu
Cover des Buches Die gelben Quadrate (ISBN: 9783990125298)L

Rezension zu "Die gelben Quadrate" von Simon Konttas

Philosophie in der WG und Lebensnähe bei den Philosophen, oder doch anders rum?
Literatur_Famulusvor 2 Jahren

Wo andere Sternchen sehen, sieht Geronimo gelbe Quadrate. Sebastian hört zu, wenn andere geschwätzige Monologe halten, denkt nach, zieht seine Schlüsse. Wird er deswegen von den einen beneidet und den anderen in intime Details eingebunden?

In seinen Betrachtungen kommt Sebastian über Bruno, dem Mitbewohner in der Wohngemeinschaft und ehemaligen Fliesenleger, über Professoren der philosophischen Fakultät, sowie deren Randfiguren und auch über Geronimo zu ähnlichen Schlüssen. Er verpackt sie in seinen Gedichten.

Geronimo, der Star-Philosoph, sucht seine Freundschaft, aber erst der Wein lockert seine Zunge. Während eines WG-Festes schickt Geronimo eine Nachricht an Sebastian:
Ihm war, nachdem er die Nachricht gelesen hatte, als ob das Fensterbrett, das er dabei angeschaut hatte, sich bewegt hätte, so als vergrößerte es sich. Er starrte es an, atmete gleichmäßig und schloss dann die Augen.

Hervorragende Beschreibungen von erlaubten, erduldeten und geheimen Beziehungen, von Bezirken, Räumen, Wohnungen, Gegenständen und Tieren in Wien machen den Roman zu einem literarischen Erlebnis. Monologe und Dialoge lassen Figuren entstehen, die gar nicht mehr beschrieben werden mussten. Sie deuten an, machen neugierig, sie tragen das Buch und bringen es zu einem erstaunlichen Ende.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks