Simon R Green Die dunkle Seite der Nacht

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(3)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die dunkle Seite der Nacht“ von Simon R Green

John Taylors besondere Gabe ist das Wiederauffinden von verlorenen Dingen und Menschen. Er ist ein Kind der Nightside. Vor langer Zeit ist es ihm gelungen, aus der Nightside zu entkommen. Jetzt fristet er sein Dasein als Privatdetektiv in London, aber die Geschäfte laufen schlecht. Da kommt Joanna Barret zu ihm mit dem Auftrag, ihre verschollene Tochter zu finden. Sie ist in die Nightside gegangen, zweieinhalb Quadratkilometer Hölle mitten in der Stadt, wo es immer drei Uhr morgens ist, wo man mit Mythen spazieren gehen und mit Monster zechen kann. Wo nichts ist, wie es scheint. John hatte sich geschworen, niemals zurückzukehren, doch nun wird er schwach.

Stöbern in Fantasy

Rabenaas

eigentlich solche 'Autorin' sei nur lächerliche Ziege

marie-marien

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Super, spannend und unterhaltsam. Freu mich auf den nächsten Teil

Binchen80

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Wow! Ein wahnsinnig grandioser Auftakt! Sollte man unbedingt lesen.

Haliax

Götterblut

Ein toll geschriebenes Buch, welches über die ganzen 480 Seiten die Spannung hält.

Morgenstern

Lord of Shadows

Wieder ein super Buch, auch wenn es sich ein wenig in die länge zog. Hoffe das war der große Aufbau für ein fulminanten dritte Teil :-)

Theresa-H-C

Rosen & Knochen

Gut, dennoch zu unausgearbeitet.

Kaetzin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die dunkle Seite der Nacht" von Simon R Green

    Die dunkle Seite der Nacht

    Revontulet

    17. February 2013 um 14:31

    Ein Privatdetektiv, der den Auftrag bekommt, eine vermisste Tochter aufzuspüren, muss sich dazu in die Nightside begeben. Die Nightside ist mitten in London, aber doch nicht so leicht zu finden. Es handelt sich dabei um eine Art Parllelstadt, in der es immer Nacht ist und finstere Geschöpfe auf Menschen treffen, die nach Vergnügungen suchen, die in London nicht zu kriegen sind. Eine Reise durch eine bizarre Welt beginnt und begleitet wird der Detektiv von der Mutter des verschollenen Mädchens.

    Mehr
  • Rezension zu "Die dunkle Seite der Nacht" von Simon R Green

    Die dunkle Seite der Nacht

    BeateT

    12. December 2012 um 10:10

    Privatdetektiv John Taylor nun hat sich einst vorgenommen, nie wieder die Nightside zu betreten. Doch als die reiche und schöne Karrierefrau Joanna Barrett in das Leben des Ermittlers mit dem weißen Trenchcoat tritt, gerät sein Vorsatz gehörig ins Wanken. Und als Joanna ihn dann auch noch unter der Verlockung üppiger Bezahlung bittet, sie mit in die Nightside zu nehmen, um gemeinsam mit Taylor nach ihrer fortgelaufenen Tochter zu suchen, tut dieser das Unwahrscheinliche, aber letztlich eben auch Unvermeidliche, wenn man ein gefallener Kämpe aus der Nightside ist: Er kehrt in die Nightside zurück ... John Taylor aber lebt sein Leben im normalen London und erfüllt, begonnen mit seinem alten Trenchcoat alle Clischees eines leicht heruntergekommenen Detektivs. Und natürlich ist sein Konto auch immer aufs schärfste strapaziert. Und da kommt ihm eine reiche Blondine namens Joanna gerade recht, die von seinen Fähigkeiten gehört hat und in ihm auch die letzte Chance sieht, ihre ausgebüchste Tochter wiederzufinden. Und was zuerst wie ein normaler Krimi anfängt, beginnt sich ganz langsam und vorsichtig zu einen Dark-Fantasy-Thriller zu entwickeln. Mit seiner speziellen Gabe Verlorenes zu finden folgen sie der Tochter in die Nightside und die zickige Mutter wird ihm vertrauter, je weiter sie vordringen. Joanna selbst bleibt während des ganzen Buches recht blass und konturlos und doch konnte ich mich in ihren Reaktionen auf die Wunder der Nightside wieder erkennen und gemeinsam mit ihr darüber staunen, was mitten in London vor den Augen der ganzen Stadt verborgen liegt. Fazit: Mir hätte die Geschichte mit Hintergrundmusik besser gefallen. John Taylors Ermittlung und vor allem seine Rückkehr in die Nightside lesen sich durchwegs spannend. Simon R. Green hat auf dem Weg zum Höhepunkt fraglos genug Glitzersteine liegen lassen, um den Weg in die Nightside wieder zu finden ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die dunkle Seite der Nacht" von Simon R Green

    Die dunkle Seite der Nacht

    I_love_books

    08. August 2011 um 16:24

    Komm mit auf die dunkle Seite der Nacht... Simon R. Green's "Geschichten aus der Nightside: Die dunkle Seite der Nacht" beginnt wie die meisten Detektivgeschichten und beschreibt als aller erstes die Lebensumstände des Protagonisten John Taylor, selbst ernannter "Privatdetektiv". John ist weder äußerst gut aussehend noch zahlungsfähig. Seine Detektei liegt in einer Gegend Londons, die nicht unbedingt lukrative Kundschaft an Land zieht - und zu allem Übel ist es schon so weit gekommen, dass er in seinem winzigen Büro haust und er im Grunde jedem Geld schuldet. Bis dahin, ja genau bis dahin unterscheidet sich dieses Hörbuch nicht unbedingt von anderen einschlägigen Detektivromanen. Und doch wird alles urplötzlich total anders, als man es sich vorgestellt hat… Als erstes sollte der Zuhörer folgendes über John Taylor wissen: Im Grunde genommen ist er kein wirklicher Detektiv, "er findet nur Dinge und würde kein Indiz erkennen, wenn es ihm freundlich auf die Schulter tippt". Er hat eine besondere Gabe mit der er Dinge aufspüren kann - was das genau bedeutet, erfährt man allerdings erst später. Die Handlung wird schlagartig hoch spannend, als die äußerst liquide Klientin Joanna Barrett die Detektei von John Taylor betritt, welche auf der Suche nach ihrer verschwundenen Tochter ist. Von nun an beginnt eine Reise in die abgrundtiefste, düsterste Ecke Londons: Die Nightside John ist sichtlich davon abgeneigt, sich wieder zurück in die Nightside zu begeben, aus welcher er vor Jahren geflohen ist. Er weiß nicht was ihn dort wirklich erwartet... Es kann sein, dass ein toter Mann ist, sobald er die Nightside wieder betritt. Aber das Geld lockt, und das Mädchen könnte durchaus in großer Gefahr sein. Wider Willens nimmt er seine Klientin mit hinüber auf die dunkle Seite der Stadt und macht sich auf die Suche. Die Nightside ist ein surrealer Ort - die Stadt in der Stadt - welches sich immer mehr ausdehnt und doch im Verborgenen bleibt. In der Nightside gibt es nichts, was es nicht gibt. Dort ist es immer zu 3:00 Uhr nachts. Monster und Dämonen, Prediger und Huren, sprechende Pferde sowie alle erdenklichen Kuriositäten sind in der Nightside zu Haus. Selbst John Taylor ist ein Teil davon, ja sogar ein Mythos der Nightside. Als er dort wieder ankommt, fühlt sich alles an wie immer und doch ist irgendwie alles anders. Jedoch hat sich nichts an seinem Ruf geändert: Die Bewohner der Nightside weichen seinen Blicken aus und sobald er seine Gabe gebraucht, taucht der eine oder andere urplötzlich auf, um ihn zu töten. John kämpft um sein Leben und um das von seiner Klientin und ihrer Tochter. Neben all den fantasievollen, durchaus aber nicht unblutigen Kulissen, ist es vor allem aber die lockere und trockene Art der Dialoge, welche dieses "Abenteuer" in der Nightside sehr hörenswert machen. Fazit: Die Geschichten aus der Nightside ist ein Kampf zwischen Gut und Böse, welche den Hörer bei jeder Szene regelrecht mitfiebern lässt und ihn immer weiter in die Erzählung und das darin verborgene Dunkle hinein zieht. Absolut spannender Hörgenuss! Schade, dass die Hörbuchreihe nicht mehr fortgesetzt wird... Geschichten aus der Nightside: Die dunkle Seite der Nacht Von Simon R. Green, gelesen von Martin Umbach - erschienen im Kuebler Hoerbuchverlag - 6 CD's mit 404 Minuten Spielzeit ISBN 978-3-942270-23-6 Sonderpreis EUR 9,95 Danksagung: Ich möchte mich ganz herzlich beim Kuebler Hoerbuchverlag bedanken, welcher mir freundlicher Weise das Hörbuch "Geschichten aus der Nightside: Die dunkle Seite der Nacht" als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks