Simon R. Green Höllenärger

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Höllenärger“ von Simon R. Green

Mein Name ist John Taylor. Ich bin Privatdetektiv, aber eigentlich finde ich Dinge. Ich arbeite in der Nightside, der Stadt innerhalb Londons, wo nie die Sonne aufgeht und wo Menschen und Nichtmenschen gleichermaßen Spaß haben können, vorausgesetzt, sie sind bereit, den Preis in der vom Anbieter geforderten Währung zu zahlen. Nach dem Krieg, der die Nightside beinahe ausgelöscht hätte, wartet ein Machtvakuum darauf, gefüllt zu werden und manche finden, ich sollte die Sache in die Hand nehmen. Ich sehe das anders. Genau wie der Unsterbliche, den man den Greifen nennt. Er ist unermeßlich reich und hat eigene Vorstellungen davon, wer das Sagen haben sollte. Doch als seine Enkelin und designierte Erbin entführt wird, beauftragt er mich, sie zu finden. Aber jemand oder etwas blockiert meine spezielle Gabe. Diesmal werde ich also auf die harte Tour vorgehen müssen und zwar schnell, sonst muß sich der Greif eine neue Erbin suchen

John Taylor soll die Erbin eines unermesslich reichen Unsterblichen finden. Und die Gabe ist blockiert.

— Elenas-ZeilenZauber

Stöbern in Fantasy

Rosen & Knochen

Düstere Story, aber unheimlich gefühlvoll und spannend. Eine schöne Mischung :)

HelenaRebecca

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Schon wieder ein spannendes und tolles Buch zuende. Wie die Zeit beim lesen doch verinnt. Das Buch war toll. Ich freue mich auf einen 3.Band

cecilyherondale9

Das Lied der Krähen

Das Buch hat mich fertig gemacht! Aber auf angenehme Art und Weise. Für mich war es ein absolutes Highlight!

Endora1981

Die Blutkönigin

Spannender Auftakt einer Trilogie mit gigantischer Spannung, die teilweise brutal und sehr blutig beschrieben wird.

LilithSnow

In Between. Die Legende der Krähen (Band 2)

Eine tolle Geschichte - spannend, abenteuerlich und mit einem Hauch Liebe

Meine_Magische_Buchwelt

Die Hexe von Maine

Leider kein Krimi mit fantastischen Elementen, sondern sehr oberflächliche Urban Fantasy, die mich leider nicht abholen konnte...

tinstamp

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Höllenärger

    Höllenärger

    Elenas-ZeilenZauber

    15. October 2017 um 19:28

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘Nachdem im letzten Band um die Nightside der Krieg tobte und ich einfach nur von dem Gemetzel genervt war, war ich umso gespannter, wie es weitergeht.Es wird nur selten Bezug auf den Krieg genommen und die überlebenden Figuren, die an Taylors Seite gekämpft haben, findet man in diesem Band nicht wieder. Dafür ist das Leben für Taylor etwas schwieriger geworden, denn seine Gabe wird blockiert und er kann damit einige Tricks nicht durchführen. Doch sein Ruf eilt ihm voraus und es wird, nervigerweise zum wiederholten Male, darauf hingewiesen, dass es nicht klar ist, was Taylor alles kann. Er blufft gut, was ihn meistens das tun lässt, was er will und in einigen Momenten muss er wirklich beweisen, dass sein Ruf berechtigt ist. Dies bot ganz amüsante Momente.Die Spannung wird nach und nach aufgebaut und Green platzierte auch Twists und Überraschungen, die der Spannung zuträglich waren und die Handlung vorantrieben.Das ganze in dem gewohnt lockeren Schreibstil des Autors und schon gibt es kurzweilige Unterhaltung.Irgendwie hatte ich mit mehr Nachwirkungen des brutalen Krieges gerechnet. Ich vergebe 4 Höllenärger-Sterne und werde wohl mal eine Pause von John Taylor einlegen.‘*‘ Klappentext ‘*‘Mein Name ist John Taylor. Ich bin Privatdetektiv, aber eigentlich finde ich Dinge. Ich arbeite in der Nightside, der Stadt innerhalb Londons, wo nie die Sonne aufgeht und wo Menschen und Nichtmenschen gleichermaßen Spaß haben können, vorausgesetzt, sie sind bereit, den Preis in der vom Anbieter geforderten Währung zu zahlen. Nach dem Krieg, der die Nightside beinahe ausgelöscht hätte, wartet ein Machtvakuum darauf, gefüllt zu werden und manche finden, ich sollte die Sache in die Hand nehmen. Ich sehe das anders. Genau wie der Unsterbliche, den man den Greifen nennt. Er ist unermeßlich reich und hat eigene Vorstellungen davon, wer das Sagen haben sollte. Doch als seine Enkelin und designierte Erbin entführt wird, beauftragt er mich, sie zu finden. Aber jemand oder etwas blockiert meine spezielle Gabe. Diesmal werde ich also auf die harte Tour vorgehen müssen und zwar schnell, sonst muß sich der Greif eine neue Erbin suchen ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks