Simon Sebag Montefiore

(50)

Lovelybooks Bewertung

  • 152 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 25 Leser
  • 18 Rezensionen
(15)
(24)
(9)
(1)
(1)

Bekannteste Bücher

Die Romanows

Bei diesen Partnern bestellen:

Reden, die unsere Welt veränderten

Bei diesen Partnern bestellen:

Jerusalem

Bei diesen Partnern bestellen:

Stalin

Bei diesen Partnern bestellen:

Der junge Stalin

Bei diesen Partnern bestellen:

The Romanovs: 1613-1918

Bei diesen Partnern bestellen:

Jerusalem: The Biography

Bei diesen Partnern bestellen:

The Romanovs: 1613-1918

Bei diesen Partnern bestellen:

One Night in Winter

Bei diesen Partnern bestellen:

Stalin: The Court of the Red Tsar

Bei diesen Partnern bestellen:

Jeruzalem

Bei diesen Partnern bestellen:

Catherine the Great and Potemkin

Bei diesen Partnern bestellen:

Titans of History

Bei diesen Partnern bestellen:

Jerusalem

Bei diesen Partnern bestellen:

Speeches That Changed the World

Bei diesen Partnern bestellen:

101 World Heroes

Bei diesen Partnern bestellen:

Monsters

Bei diesen Partnern bestellen:

Sashenka

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gut geschrieben, umfassend, interessant mit Einschränkungen

    Die Romanows
    Esse74

    Esse74

    06. March 2017 um 10:22 Rezension zu "Die Romanows" von Simon Sebag Montefiore

    Da ich mich nun schon seit fast 25 Jahren mit den Romanows und vor allem mit der letzten Zarenfamilie befasse, musste ich dieses Buch einfach lesen. Der Autor hat sehr gut recherchiert, doch manch einen könnten die tausend Seiten schon abschrecken. E. M. Almedingen hat vor vielen Jahren auch ein ähnliches Buch verfasst, wie bei Montefiore mit Hauptaugenmerk auf die letzte Zarenfamilie um Zar Nikolaus II.. Für mich gab es leider in dem Buch nur wenig Neues, die Bilder waren alle bekannt, da hätte man auch mal solche erfassen ...

    Mehr
  • 300 Jahre Geschichte!

    Die Romanows
    Bibi1960

    Bibi1960

    01. March 2017 um 14:53 Rezension zu "Die Romanows" von Simon Sebag Montefiore

    Auf 1032 Seiten hat der Autor Simon Sebag Montefiore das Leben der Dynastie Romanow aufgearbeitet und dargestellt. In seinem Buch „Die Romanows – Glanz und Untergang der Zaren-Dynastie 1613-1918“ lässt er den Leser an Daten, Fakten, Politik, Morden, Intrigen, Liebe und Tragödien teilhaben. Dass dieses Buch nicht auf die Schnelle zu lesen ist, versteht sich fast von selbst… Simon Sebag Montefiore schreibt sehr flüssig und gut lesbar, obwohl mir persönlich die Fülle der russischen Namen öfters zu schaffen gemacht hat. Die ...

    Mehr
  • Maßlos überbewertet

    Die Romanows
    Matzbach

    Matzbach

    13. February 2017 um 17:03 Rezension zu "Die Romanows" von Simon Sebag Montefiore

    Ehrlich gesagt, kann ich die überwiegend positiven Bewertungen dieses Buches nicht teilen. Das liegt zum einen daran, dass Montefiore, wie er leider erst im Nachwort verrät, versucht hat, das Private der Romanows mit dem Politischen zu verbinden, ein Versuch, der meiner Ansicht nach nicht gelungen ist, vielleicht auch gar nicht gelingen konnte. Denn was haben die Mutmaßungen über das Sexualleben der Romanows mit dem Verlauf der Geschichte zu tun? Es werden reihenweise Fakten geliefert, die für Trivial Pursuit nützlich wären, ...

    Mehr
    • 2
  • Spannend und lebendig vermittelte Dynastiegeschichte

    Die Romanows
    HEIDIZ

    HEIDIZ

    11. January 2017 um 11:02 Rezension zu "Die Romanows" von Simon Sebag Montefiore

    Die Geschichte der Romanows von 1613 bis zum Ende des Ersten Weltkriegs hat mich während der Weihnachts- und Neujahrstage gefesselt. Ich hatte - muss ich gestehen - erst Bedenken, dass ich diese mehr als 900 Seiten durchhalte - also durchweg spannend und verständlich informativ unterhalten werde. Aber ...   .... Ich muss sagen, ich bin positiv überrascht worden. Der Autor hat es zu 100 Prozent geschafft, mich an die Handlung zu fesseln. Es sei vorweg gesagt, dass es eine blutig gewalttätige und gleichzeitig gewaltige Geschichte ...

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2014

    Lesesommer
    TinaLiest

    TinaLiest

    zu Buchtitel "Lesesommer" von LovelyBooks

    Pünktlich zum Ferienbeginn in einigen Bundesländern, haben wir uns für euch eine ganz besondere Aktion ausgedacht, die etwas Action in die faulen Sonnentage bringen soll: den LovelyBooks Lesesommer! 10 Wochen lang möchten wir mit euch unsere Sommerlektüre diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch verschiedene Aufgaben stellen, die ihr alle bis zum 14. September in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt (davon ausgeschlossen ist lediglich die 1. Aufgabe, die bis zum 31. Juli bearbeitet werden ...

    Mehr
    • 3270
  • eBook Kommentar zu Jerusalem von Simon Sebag Montefiore

    Jerusalem
    Rainer Hoffmann

    Rainer Hoffmann

    24. April 2014 um 17:42 via eBook 'Jerusalem' zu Buchtitel "Jerusalem" von Simon Sebag Montefiore

    Das Buch finde ich vom Inhalt her sehr gut. Kritikpunkte: Das E-Book läuft auf meinen Readern (Sony PRS T1 und Kobo Glo) sehr langsam. Das Öffnen eines Verweises (End-Fußnote) dauert oft länger als eine Minute. Dies ist schlicht unzumutbar. Ich vermisse Verweise auf die entsprechenden Bildern im Bildteil. Die Beschreibung der Bilder erscheint oft erst auf der folgenden Seite. Die Wortsuche ist auch sehr langsam.

  • Rezension zu "Stalin" von Simon Sebag Montefiore

    Stalin
    Bella5

    Bella5

    07. June 2012 um 12:19 Rezension zu "Stalin" von Simon Sebag Montefiore

    Diese Stalin - Biographie ist unglaublich gut geschrieben und liest sich fast wie ein Roman. Hier gibt es quasi "Geschichte zum Anfassen". Dieses Sachbuch ist auch etwas für Leute, denen solche Darstellungen sonst zu "trocken" sind.

  • Rezension zu "Stalin" von Simon Sebag Montefiore

    Stalin
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. January 2012 um 10:33 Rezension zu "Stalin" von Simon Sebag Montefiore

    Das Buch zeigt ein Monster. Es ist unglaublich, dass es solche Monster gab/gibt. Aber offenbar wollen Menschen solche Monster immer solange, bis sie sie wirklich erschaffen haben. Sie liegen überall auf der lauer und wollen von uns geweckt werden. Das ist ein wichtiger Aspekt dieses Buches über das Monster Stalin.

  • Rezension zu "Katharina die Große und Fürst Potemkin" von Simon Sebag Montefiore

    Katharina die Große und Fürst Potemkin
    MonaMayfair

    MonaMayfair

    Rezension zu "Katharina die Große und Fürst Potemkin" von Simon Sebag Montefiore

    wie ich heute [03.10.09] zu belladonna sagte, muss man irgendwann einen schlussstrich ziehen und für mich ist hier und jetzt der moment gekommen (bzw. vorhin im starbucks), dass ich mich vorerst von katharina verabschiede.. das buch und ich - wir sind nicht füreinander geschaffen.. zu sehr schmeisst der autor mit namen um sich.. zu wenig schafft er es, mich zu fesseln.. im gegenteil, ich komme nicht vorwärts und das auch nur in babyschritten.. da mich gegenüber dem verlag ein schlechtes gewissen plagt, lege ich katharina jetzt ...

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Der junge Stalin" von Simon Sebag Montefiore

    Der junge Stalin
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. August 2011 um 22:03 Rezension zu "Der junge Stalin" von Simon Sebag Montefiore

    Josef Djugashvili ist in einem schwierigen Elternhaus aufgewachsen, erlebt Armut, Unterdrückung und Alkoholisms. Er lernt das Gangsterhandwerk auf der Straße in Jugendbanden. Er wendet sich dem Marxismus zu und widmet sich voll der Revolution. Zehn Jahre lang besteht sein Leben aus Bankraub, um Geld für Lenin zu beschaffen, Flucht, verstecken, Frauen und Verbannung. Die Handlung bleibt die selbe, Namen wechseln. Für den Leser heißt es durchhalten, denn irgendwann, als das kriegsgeschüttelte Russland schwach wird, schlägt Stalin, ...

    Mehr
  • weitere