Simon Tofield Simons Katze

(206)

Lovelybooks Bewertung

  • 119 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 2 Leser
  • 31 Rezensionen
(138)
(44)
(22)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Simons Katze“ von Simon Tofield

Diese Katze ist Kult! Frech, faul, verfressen ... Eigentlich wollte Simon Tofield nur ein neues Zeichenprogramm testen. Er zeichnete einen Kurzfilm und stellte ihn für ein paar Freunde ins Netz. Dann brach der Server fast zusammen. Inzwischen sind es mehr als 30 Millionen Klicks auf YouTube: Simons Katze ist ein sagenhafter Mund-zu-Mund-Propaganda Erfolg aus England. Begeisterte Fans aus der ganzen Welt haben sich schon in dieses anarchische, anbetungswürdige Tier verliebt. Warum? - Jeder kennt eine Katze wie diese! Von phänomenaler Fresslust besessen schnurrt Simons Katze erfindungsreich durch den Tag. Nahezu rund um die Uhr versucht sie, mit subtilen Manövern und dreisten Kapriolen die Aufmerksamkeit ihres Besitzers zu wecken, damit dieser sie füttert. Wer Katzen kennt, wird diese lieben.

Die Perfekte Katzennachahmung

— Rubinherz
Rubinherz

Super süß und da ich selber Katzen habe, habe ich mich öffter sehr gut in Smons lage versetzten können. :9

— Catniss
Catniss

Klasse!

— LEXI
LEXI

Ich freu mich schon auf den zweiten Teil, er soll im Oktober erscheinen.

— Anit
Anit

Ich fand das Buch wirklich sehr gelungen!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

http://www.youtube.com/user/simonscat

— noname_6032
noname_6032

Ich bin auch super begeistert. Hab es auch zu Weihnachten verschenkt, sogar an jemanden der Simon heißt...

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ich habe auch begeistert im Buchladen in diesem Buch geblättert und mußte mich beherrschen, nicht laut loszulachen. Und dann habe ich direkt 2 Exemplare eingepackt, die ich zu Weihnachten an andere Katzenbesitzer verschenke.

— anushka
anushka

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Rezension zu "Simons Katze" von Simon Tofield

    Simons Katze
    Katis-Buecherwelt

    Katis-Buecherwelt

    28. May 2012 um 10:27

    Meine Meinung: Ein sehr unterhaltsames Buch mit tollen Illustrationen über Simons Katze. Fast jeder kennt Simons Katze durch Youtube, wie auch ich, bin ich darüber aufmerksam geworden. Es gibt eine Menge Szenen, wo ich meine Katze wiedergefunden habe, besonders die Bilder mit der Blume, wo SImon diese in die Vase steckt und die Katze daran herumknabbert und dann erbricht. Das war auch mal ein Buch für meinen Verlobten, er hat sich auch sehr amüsiert. Auch die tollen Illustrationen, wo die Katze sich immer versucht hat als Vogelhaus oder als Vogel zu tarnen, das war wirklich lustig.

    Mehr
  • Rezension zu "Simons Katze" von Simon Tofield

    Simons Katze
    franzi303

    franzi303

    26. February 2012 um 20:59

    Simons Katze ... eine kleine, süße, verfressene, dusselige Katze, die die witzigsten, unmöglichsten und kuriosesten Situationen durchlebt. Und natürlich kommt der Hunger nicht zu kurz. Tolle kleine Comic-Kurzgeschichten zum kichern, schmunzeln und lachen.

  • Rezension zu "Simons Katze" von Simon Tofield

    Simons Katze
    anja_bauer

    anja_bauer

    01. November 2011 um 14:31

    Wer die Videos von Simon's Cat liebt, wird dieses Buch auch lieben. Frische lustige Bilder, über die man herzlichst lachen kann.

  • Rezension zu "Simons Katze" von Simon Tofield

    Simons Katze
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. October 2011 um 10:20

    Simon Tofield ist mehrfach preisgekrönter Illustrator, Trickfilmzeichner und Regisseur, und lebt mit seinen drei Katzen Hugh, Maisie und Jess in Bedfordshire. Hugh inspiriert ihn wohl am Meisten zu seinen Geschichten über "Simon's Cat". "Simon's Cat" ist vielen ein Begriff. Ist die süße Cartoon-/Comickatze von Simon Tofield doch mittlerweile zum Youtube-Star avanciert. Und ich glaube, dass kein Katzenbesitzer oder -liebhaber an diesen süßen Cartoons vorbei kommt. Und so schlug ich natürlich zu, als ich das Buch in der Bücherei sah. Die Zeichnungen sind mit viel Liebe gestaltet und in den Geschichten findet man die typischen, absolut liebenswerten Katzenmacken wieder, die einen laut schallend auflachen lassen. Im Buch gibt es jedoch nur Zeichnungen, keinerlei Text. Und den Titel von "Simon's Cat" in "Simons Katze" zu übersetzen, fand ich doch reichlich albern. Aber am Besten sind sowieso die Videos. Wer sie (noch) nicht kennt: Unbedingt auf Youtube ansehen und Tränen lachen =) !!

    Mehr
  • Rezension zu "Simons Katze" von Simon Tofield

    Simons Katze
    LEXI

    LEXI

    02. July 2011 um 15:00

    Ich mag Simons Cat, ich liebe die Cartoons und die bewegten Bilder bei Youtube finde ich großartig. So gesehen ist es unmöglich, dieses Buch nicht zu lieben ... nicht nur für Katzenfreunde ein amüsantes Leseerlebnis ;-)

  • Rezension zu "Simons Katze" von Simon Tofield

    Simons Katze
    Silbertraum

    Silbertraum

    08. June 2011 um 20:18

    lustig und süß

  • Rezension zu "Simons Katze" von Simon Tofield

    Simons Katze
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    19. May 2011 um 21:57

    "Simons Katze" von dem Engländer Simon Tofield wurde durch you tube weltweit berühmt. Über 35 Millionen Fans sehen sich regelmässig die Darstellung der Katze von Simon und ihren Abenteuer auf you tube an. Dabei wäre es irreführend zu glauben, dass so viel Unsinn aus dem Kopf einer einzigen Katze stammen kann. Simon Tofield besitzt immerhin 3 dieser poussierlichen Tiere, die ihn inspirierten, deren Abenteuer und offensichtlichen Gedankengänge bildlich festzuhalten. Dabei verwendet der Autor weder spezielle Zeichentechniken, noch Farbe. Mit einfachen, recht plumpen Darstellungen versteht der Leser, respektive Betrachter aber in der Regel sofort,was in diesen Katzenköpfen an Logik und Grübeleien vor sich geht. Inzwischen haben ja Gottlob auch Wissenschaftler begriffen, dass in einer normalen Hauskatze mehr steckt als reiner Instinkt! Mit ausgeklügeltten Raffinessen wickelt die Katze ihren Halter (= Dosenöffner) und auch noch so schlaue Hunde mit links um die Daumenkralle, nur bei den armen Opfer, sei es Fisch, Vogel, Igel oder Wurm, zieht sie oft den Kürzeren! Herzlich gelacht habe ich bei den Darstellungen des "die Katze in den Katzenkorb zwingen", man kann schmerzhaft nachempfinden, was Mr. Tofield zu erleiden hat und wünscht ausreichend Pflaster. Zu solchen Momenten haben es die hundehalter doch wesentlich einfacher! Aber auch die Mentalität, wenns ums Fressen geht, die Herabwürdigung des Halters zum Bediensteten, sind humorvoll dargestellt. Ich habe mich köstlich amüsiert, auch wenn das Buch mal eben in wenigen Minuten durchgeblättert ist, jeder Katzenhalter wird seine Katze und sich selbst wiedererkennen. Mich hat es doch wieder zum Nachdenken gebracht: Vielleicht sollte ich doch aufs einsame Land ziehen, damit auch meine Katzen solche abenteuerlichen Erlebnisse haben können!?!

    Mehr
  • Rezension zu "Simons Katze" von Simon Tofield

    Simons Katze
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. April 2011 um 18:22

    Ein Comic der anderen Art. Völlig schnörkelos, aber mit viel Witz zeigt uns Simon Tofield den Alltag mit einer Katze. Ich habe mich beim Durchblättern köstlich amüsiert. Ich selbst bin keine Katzenbesitzerin, konnte aber diese Hausfreunde bei Freunden und Bekannten beobachten und entdeckte mehr als nur ein paar Parallelen. Vielen Dank für diese Zeichnungen, an trüben Tagen muntern sie mich immer wieder auf. In diesem Sinne: "Hunde haben Herrchen, Katzen haben Diener."

    Mehr
  • Rezension zu "Simons Katze" von Simon Tofield

    Simons Katze
    ShayaMcKenna

    ShayaMcKenna

    22. February 2011 um 21:27

    Einfach nur zum Lachen und meiner Meinung nach nicht nur für Katzen freunde. Hier kommt jeder auf seine Kosten der gerne "Bildergeschichten" mag und ein bisschen Fantasie hat.

  • Rezension zu "Simons Katze" von Simon Tofield

    Simons Katze
    Munro

    Munro

    06. January 2011 um 17:07

    Super als Geschenk..aber natürlich nur an Katzenfans;)
    Es macht einen einfach ein wenig glücklicher ..

  • Rezension zu "Simons Katze" von Simon Tofield

    Simons Katze
    Lolachen18

    Lolachen18

    05. January 2011 um 14:09

    Inhalt/Meinung Simon Tofield hat in diesem Band Zeichnungen von einer Katze gemalt und zeigt damit, wie intelligent und vor allem wie verfressen Katzen sind. Inspiriet wurde er von seinen eigenen drei Katzen Hugh, Maisy und Jess. Die Katze ist frech und einfach nur zum Totlachen. "Wer Katzen kennt, wird diese lieben". Doch auch Leute, die Katzen nicht besonders gut kennen, werden bei diesen Zeichnungen einfach immer wieder ins Schmunzeln kommen.Mir hat der Teil mit dem Gartenzwerg und die Zeichnungen, wo sich die Katze als Vogelhaus ausgibt besonders gefallen. Es ist ein superguter Band über Katzenzeichnungen udn ich kann es nur jedem, der einfach ein wenig lachen will, empfehlen. Vier Sterne für diese tollen und genialen Zeichnungen. Auch wenn Simon Tofield nicht immer bei sienen Zeichungen ins Detail geht, sind sie dennoch perfekt.

    Mehr
  • Rezension zu "Simons Katze" von Simon Tofield

    Simons Katze
    Buecherdiebin

    Buecherdiebin

    25. December 2010 um 20:01

    Das erste Buch über die immer hungirige Katze und ihren glücklosen Besitzer Simon. Wer Katzen kennt und liebt, der wird in diesem Comicbuch viele mehr oder weniger liebenswerte Charaktereigenschaften der Stubentiger wiederentdecken. Zum Schreien komisch!

  • Rezension zu "Simons Katze" von Simon Tofield

    Simons Katze
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    27. November 2010 um 20:23

    Dies ist der erste Teil von Simons Katze. Für alle die die Zeichnungen von Simon Tofield nicht kennen, sie sind einfach fantastisch. In diesem ersten Band geht es um das alltägliche Leben von Simons Katze mit allen Gefahren, Schwierigkeiten und den positiven Seiten des Katzenlebens. Für diese Katze gibt es nur eins. Futter!!! Also zählt auch nur wie sie leicht an Futter kommt. Sei es ein leckerer Vogel oder ein Fisch aus dem Gartenteisch. Dieser schmeckt besonders gut beim Candlelightdinner mit dem Gartenzwerg. Dann gibt es ja auch noch den störrischen Igel, den Simons Katze gar nicht leiden kann. Sie versucht ständig das Tier zu ärgern mit allem was geht. Simon muss viel aushalten. Ständig zertsört sein Haustier irgendwas oder weckt ihn brutal(mit Baseballschläger) um Futter zu bekommen. Die Zeichnungen sind so super toll und Simon Tofield schaft es mit wenig Emotionen und Katzenmomente rüberzubringen. Es lohnt sich für Katzenfans wirklich das Buch zu lesen. Und ich emphele auch die Youtubevideos anzuschauen und natürlich das andere Buch zu kaufen. Viel Spaß^^

    Mehr
  • Rezension zu "Simons Katze" von Simon Tofield

    Simons Katze
    Satariel

    Satariel

    23. September 2010 um 21:46

    Wer selbst eine pder mehrere Katzen sein eigen nennt, wird dieses Buch lieben! So unglaublich viele Situationen, die einem bekannt vorkommen und einfach wahnsinnig witzig vom Zeichner in Szene gesetzt werden! Und auch Nicht-Katzenbesitzer, werden bestimmt mehr als nur einmal schmunzeln.

  • weitere