Simon Tofield Simons Katze - Kätzchenchaos

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(25)
(12)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Simons Katze - Kätzchenchaos“ von Simon Tofield

KATZENBABY-ALARM! Neues von Simons Katze Simons Katze ist ein absolut hinreißender, pfiffiger und verspielter Haustiger, der eigentlich permanent und trickreich auf Futtersuche ist. Simons liebevolle Zuwendung und ungeteilte Aufmerksamkeit ist ihr sicher. Bis eines Tages ein neuer Mitbewohner auftaucht – ein flauschiges, tapsiges Katzenbaby – und für jede Menge Ablenkung sorgt. Immer und überall steht dieses putzige, kleine Katzenbündel nun mit seinen riesengroßen Augen im Weg und probiert neugierig alles aus, was Spiel und Spaß verheißt. Und das auch noch zur hellen Freude von Dosenöffner Simon. Alles muss Simons Katze jetzt gegen Besetzung und hemmungslose Verwüstung durch den kleinen Eindringling in seinem Revier verteidigen – den geliebten Sonnenplatz im Wohnzimmer, den Fressnapf, das Katzenklo … erstaunlich, was so ein Katzenbaby alles durcheinander bringen kann.

Einfach zum schmunzeln und lachen. Und es stecken so viele Wahrheiten drin :-D

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Comic

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Konkurrenz belebt das Geschäft...

    Simons Katze - Kätzchenchaos
    parden

    parden

    31. August 2013 um 01:06

    KONKURRENZ BELEBT DAS GESCHÄFT... Katzenbaby-Alarm! Simons Katze ist ein absolut hinreißender, pfiffiger und verspielter Haustiger, der eigentlich permanent und trickreich auf Futtersuche ist. Simons liebevolle Zuwendung und ungeteilte Aufmerksamkeit ist ihr sicher. Bis eines Tages ein neuer Mitbewohner auftaucht – ein flauschiges, tapsiges Katzenbaby – und für jede Menge Ablenkung sorgt. Immer und überall steht dieses putzige, kleine Katzenbündel nun mit seinen riesengroßen Augen im Weg und probiert neugierig alles aus, was Spiel und Spaß verheißt. Und das auch noch zur hellen Freude von Dosenöffner Simon. Alles muss Simons Katze jetzt gegen Besetzung und hemmungslose Verwüstung durch den kleinen Eindringling in seinem Revier verteidigen – den geliebten Sonnenplatz im Wohnzimmer, den Fressnapf, das Katzenklo … erstaunlich, was so ein Katzenbaby alles durcheinander bringen kann. Diesmal handelt es sich um ein deutlich umfangreicheres Büchlein, was eindeutig für noch mehr Spaß sorgt. Schmunzeln und Lachen garantiert, auch wenn die Zeichnungen schnell hingeworfen scheinen und manchmal vor lauter Details nicht immer auf Anhieb die Pointe preisgeben. Insgesamt wieder ein nettes schnelles Vergnügen für Zwischendurch und für Katzenfans eigentlich ein Muss... © Parden

    Mehr
  • Rezension zu "Simons Katze - Kätzchenchaos" von Simon Tofield

    Simons Katze - Kätzchenchaos
    leseratte29

    leseratte29

    10. January 2013 um 21:57

    Herrlich!!! Und wenn man Katzenbesitzer ist, lacht man glaube ich noch mehr, weil viele Comics einfach auch Realität sind :) Ich habe auch die anderen beiden Bücher und ich nehme sie zwischendurch immer wieder gerne in die Hand und blättere..... lache..... und falls ich grad nicht gut drauf bin.... danach habe ich auf jeden Fall wieder gute Laune :-))))

  • Rezension zu "Simons Katze - Kätzchenchaos" von Simon Tofield

    Simons Katze - Kätzchenchaos
    LEXI

    LEXI

    20. December 2012 um 22:41

    Das dicke Buch von Simon Tofield wartet wieder einmal mit herrlichen Karrikaturen der berühmten Katze auf und es ist ein wahrer Genuß, Seite um Seite zu blättern und schmunzelnd die Streiche der kleinen Katze zu beobachten. Viele Dinge erkenne ich sogar wieder, habe sie mit meinen beiden Fellnasen auch erleben dürfen. Bei einigen Seiten muss man schmunzeln, bei anderen nickt man bestätigend und es gibt auch Episoden in diesem Buch, vor denen man sich beinahe fürchtet ... da selber (zum Glück) noch nicht erlebt. Doch wer weiß schon, was Katzen alles einfällt, wenn ihnen langweilige ist? Zum Glück können sie nicht lesen und in Simon Tofields Buch Ratschläge zur Domestizierung ihrer Dosenöffner erfahren ... oder etwa doch?! Für Katzenfreunde ein "must have"!

    Mehr
  • Rezension zu "Simons Katze - Kätzchenchaos" von Simon Tofield

    Simons Katze - Kätzchenchaos
    PrinzessinMurks

    PrinzessinMurks

    25. May 2012 um 13:12

    Zur alteingesessenen Katze von Simon (die für mich wegen einer penetranten "the"-Einschiebung beim Lesen des Titels für immer ein Kater bleiben wird) gesellt sich ein Findel-Kätzchen. Viele der Szenen - vor allem der Eingewöhnungsphase - haben mich wieder laut auflachen lassen. Simon bringt die typischen Stolpersteine, Eifersüchteleien und Ungerechtigkeiten beim "Familienzuwachs" herrlich auf den Punkt. Der Reiz des Neuen am Kätzchen nimmt im Laufe des Buches naturgemäß ab und gegen Ende schien es mir weniger witzig zu werden. Die "Draußen"-Szenen, die im weiteren Verlauf folgen, sprechen mich dann nicht mehr so an - vermutlich, weil ich meine Katzen öfter drinnen als draußen erlebe und diese Strips weniger "So ist es!"-Momente als Fiktion für mich sind. Dennoch: das Kätzchen ist ein feiner Zuwachs im Katzenuniversum von Simon.

    Mehr
  • Rezension zu "Simons Katze - Kätzchenchaos" von Simon Tofield

    Simons Katze - Kätzchenchaos
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    28. February 2012 um 12:59

    So, hier nun der dritte Teil der Comic-Reihe von Simon Tofield. Herr Tofield ist Katzenhalter. Hugh, Maisy, Jess und Teddy bereichern und beflügeln das Leben des Autors, der irgendwann beschloss, so die ganz typischen Verhaltensweisen einer Katze, d.h. ihre Auseinandersetzung mit der näheren Umwelt, sei es Dosenöffner, Hunde, Igel, Katzen, Vögel, in einem sehr einfach gezeichneten Comic festzuhalten. Zur Freude jedes Katzenhalters und solche, die Katzenliebhaber sind. Hier fühlt man sich verstanden! Hier hat man endlich das Gefühl, nicht allein zu sein auf dieser Welt! Mit den Alltagssorgen und Problemen als frei- oder unfreiwilliger Katzenhüter. Wobei immer die Frage ist, wer hier wen hütet, wer wen erzieht und wer bei wem wohnt. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich beim Durchblättern immer wieder an einen Punkt komme, an dem ich nur noch denke: "Meine Güte, was sind wir Katzenhalter doch für armselige Menschen!" Haben wir wirklich nötig, diese Tyrannei freiwillig zu erdulden? Uns so zu erniedrigen? So freiwillig unsere Rechte abzutreten? Ja, haben wir! Ansosnten würden wir wohl kaum Katzen unser eigen nennen und stolz die Namen aufzählen und mit leuchtenden Augen von deren "Instinkten" erzählen! Instinkte! Dass ich nicht lache! Kühle Berechnung, Zynismus, Langeweile und Schadenfreude sind die motivierende Kraft! Wer es nicht glaubt, der kann es gerne nachblättern in Tofields Aufzeichnungen! Mit viel Humor gibt uns der Autor im dritten Band einen Einblick, wie es laufen kann, wenn zur Erstkatze eine kleine, natürlich arme und ausgesetzte Katze dazu kommt. Man hat ja so Mitleid und ist als Mensch so bemüht! Alles für die Katz! Auch die anfänglichen Streitigkeiten zwischen Alt und Neu, vergessen Sie es! Sollten Sie der Meinung sein, nur bei Ihnen läuft es so, lesen Sie es einfach bei Tofield, Sie werden sehen, die "fürchterlichen" Streitigkeiten laufen nach einem altbewährten Strickmuster: Anfangs lautes Geschrei, später verbündetes Vorgehen gegen den Dosenöffner! Und schon wird aus einem einfachen Leid ein doppeltes: siehe Seite, hops, es gibt keine Seitenzahlen, naja, beispielsweise: Versuchen Sie nur mal Spiegeleier mit Schinken in Ruhe zu essen im Beisein einer kleinen Welpenkatze und einer älternen, erfahrenen Jägerin! Sie verteidigen nach links den Schinken, während von rechts das Ei verschwindet, während Sie rechts versuchen vom Ei möglichst viel zu retten, verschwindet links der Schinken. Ich habe jedenfalls seitenweise Tränen gelacht, meine 6 Katzen sehr wohl in den beiden Hauptdarstellern wiedererkannt. Allerdings auch mich als blauäugige, gutgläubige und trottelige Halterin, die oft gewissen Situationen hilflos ausgeliefert ist. Ich möchte diese Comic-Reihe auch allen Leuten empfehlen, die jemals mit dem Gedanken spielten, eine Katze als Haustier zu halten. Wenn Ihnen der Humor fehlt, hier lauthals zu lachen, dann lassen Sie es besser bleiben, denn auch bei Ihnen wird es trotz "Erziehung", "Lesen von Sachbüchern" und "Internet-Ratschlägen" nicht anders laufen, den Katzen ist es nämlich egal, wie sehr Sie sich auf das Halten von Katzen vorbereiten! Viel Spass!

    Mehr
  • Rezension zu "Simons Katze - Kätzchenchaos" von Simon Tofield

    Simons Katze - Kätzchenchaos
    Blacky0612

    Blacky0612

    28. November 2011 um 20:49

    Zuwachs im Hause Simons. Wieder ein tolles Buch für Katzenliebhaber. Das Buch erinnert mich an meine eigenen Katzen, wie sie sich am Anfang verhalten haben. Die Zeichnungen sind wieder witzig gestaltet und können einem die Novemberlaune doch deutlich verbessern. Für mich immer wieder empfehlenswert!