Simon Tofield Simons Katze für jeden Tag - 2013

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Simons Katze für jeden Tag - 2013“ von Simon Tofield

Simons Katze sorgt das ganze Jahr für gute Laune

Mau lecky lecky krach radau heh pen klirr mauouu hunger simons cat desaster angerichtet hunger mau

— sissy_noll
sissy_noll

Stöbern in Comic

Horimiya 01

So ein toller Manga*-*

JennysGedanken

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Simons Katze für jeden Tag - 2013" von Simon Tofield

    Simons Katze für jeden Tag - 2013
    LEXI

    LEXI

    25. December 2012 um 16:41

    Als Fan von Simon Tofields Katze wurde ich bereits zweimal mit einem Bildband über die wohl berühmteste Katze außer Garfield im Bereich des Comic beschenkt. Diesmal handelt es sich um einen Tageskalender mit Abreißbildern, die allesamt lustige, ironische, haarsträubende Geschichten über "simons cat" erzählen. Simon hat Nachwuchs bekommen und seine Katze ist nun nicht mehr der alleinige Herrscher, muss sich an den kleinen Eindringling und Störenfried gewöhnen bzw. behaupten. Was ihm - natürlich - nicht gelingt. Herrliche Bilder erzählen die kleinen Episoden aus dem Leben von Simons Cat und vermitteln Emotionen, die einem Katzenliebhaber wohl nicht fremd sind. Diesen Kalender zu betrachten ist ein wahrer Genuss und ich freue mich bereits darauf, täglich eine Seite blättern zu dürfen. Die abgerissenen Seiten werde ich jedoch keinesfalls entsorgen - das bringe ich einfach nicht übers Herz. Vielleicht sammle und laminiere sie und habe somit Lesezeichen für 365 Bücher aus meinem RUB?!

    Mehr
  • Rezension zu "Simons Katze für jeden Tag - 2013" von Simon Tofield

    Simons Katze für jeden Tag - 2013
    HeikeG

    HeikeG

    14. June 2012 um 15:34

    Hunde haben Herrchen, Katzen haben Diener . "Simons Katze" des im britischen Bedfordshire lebenden Simon Tofield wurde durch YouTube weltweit berühmt. Über 150 Millionen Fans schauen sich regelmäßig die witzigen Animationsfilme des gewieften "Kätzchens" und seines "Dosenöffners" an. Dabei verwendet der Autor weder spezielle Zeichentechniken, noch Farbe. Eine einfache, schnörkellose Strichführung und wenige Gesten des Katers mit den großen Augen genügen, um Gedankengänge und Logik des kleinen "Monsters" zu durchschauen. Mit ausgeklügelter Raffinesse wickelt sie ihren Halter und sogar Hunde mit links um die Daumenkralle. Nur bei ihren eigentlichen Opfern, sei es Fisch, Vogel, Igel oder Wurm, zieht sie meist den Kürzeren. . Am 1. Januar sieht zunächst noch alles ganz harmlos aus. Miez schläft im wahrsten Sinne des Wortes ihren Kater aus. Aber schon am nächsten Tag lauert die Gefahr in Form einer Kiste. Aus dieser entspringt neuer Nachwuchs oder besser Zulauf. Strapazierte bislang nur ein Wollknäuel die Nerven des armen Simon, treiben ihn jetzt zwei Tiere mit ihren Spielchen an den Rand des Wahnsinns. An 365 Tagen geistern sie meist gemeinsam über die Seiten des Abreißkalenders. Dabei steht der kleine Filou dem großen in punkto Schabernack um nichts nach und zeigt seinem großen Vorbild schon mal wo der Haken hängt. Da hilft es dem namenlosen "Stammesältesten" manchmal nur noch, sich an den Teich zu setzen und mit seinem Freund, dem Gartenzwerg, zu angeln. Oder zu ganz rabiaten Mitteln zu greifen und dem soeben blitzeblank gebürsteten neuen Bewohner einfach den Mülleimer überzustülpen. Für die innere Zufriedenheit muss zuweilen auch ein Gartenfrosch herhalten. Der wird mittels einer Fliege geködert, die man zuvor natürlich an einen Faden angebunden hat, der wiederum an einem mit Helium gefüllten Ballon befestigt ist. Wer allerdings für das Desaster am 8. August zuständig ist, lässt sich nicht nachvollziehen. Gerade am Weltkatzentag liegt Simons Katze, dekoriert mit Kerzen auf dem Kopf, beschmiert und bekleckert mitten in der Torte und schaut deppert in die Welt. Wahrscheinlich ist Miez bei ihrer Jagd nach Fliegen oder Vöglein selbst hineingesprungen. Der 22. Dezember wiederum, der mit einem unbeschriebenen, leeren, weißen Blatt aufwartet, scheint gleichfalls nur die Ruhe vor dem großen Sturm zu sein. Denn schon am Heiligabend wird von den beiden Charmebolzen der liebevoll geschmückte Weihnachtsbaum genussvoll zerpflückt. . Auch wenn sich einige Grundideen wiederholen, ist es doch faszinierend zu sehen, wie vielfältig die Geschichten sind, die in Bildern erzählt werden. Simon Tofield hat damit bewiesen, dass seine gezeichnete Katze nicht nur bei YouTube und in bewegten Bildern für jede Menge Spaß sorgen kann, sondern selbst als "Stillleben"… und das Tag für Tag aufs Neue.

    Mehr