Simon Toyne Purgatorium

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(3)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Purgatorium“ von Simon Toyne

ENDLICH AUCH AUF DEUTSCH: DAS FURIOSE FINALE DER SANCTUS-TRILOGIE Ein Virus legt das Hubble Teleskop genau in dem Moment lahm, als es tiefer in den Weltraum blickt als je zuvor, und hinterlässt die Botschaft "Die Menschheit darf nicht weitersuchen". Ist dies eine Drohung? Oder eine Warnung? Zeitgleich wütet in der verbotenen Festung von Trahpah eine tödliche Seuche, die bald auch die Stadt erreicht. Von alldem weiß Liv Adamsen nichts. Sie spürt jedoch, dass etwas heraufzieht. Etwas, das sich nicht aufhalten lässt und alles verändern wird. Aber was bedeutet das für die Menschheit: Neuanfang oder das Ende der Zeit?

Ohne Vorgänger gelesen zu haben, fast unverständlich. Unlogisch an vielen Stellen, wenig spannend. Plot mäßig.

— juergenalbers

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Ein gelungener Auftakt zu einer spannenden Trilogie.

twentytwo

Die Attentäterin

Geht einem unter die Haut. Erschreckend realistisch. Die erste Hälfte ist aber schleppend.

jackiherzi

Sie zu strafen und zu richten

Spannender Thriller mit interessantem Plot und überraschendem Ende. Leider jedoch mit ein paar zwischenzeitlichen Längen...

mareike91

Origin

Primitiv. Protas agieren wie unbedarfte Teenager, konstruierte, unglaubwürdige Handlung, dürftige Sprache. Paar gute Ideen, aber insg flach.

Wedma

Die 13. Schuld

Nanu - so kenne ich Patterson gar nicht! Der flapsige Sprachstil hat die Spannung etwas abgeflacht.

Mrs_Nanny_Ogg

Unter Fremden

Eine spanedne Geschichte, die mitreißt und zum nachdenken anregt

Diana182

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • das Ende vom Anfang

    Purgatorium

    cvcoconut

    27. August 2016 um 09:11

    Der dritte Teil der Saga läutet das große Finale ein und wirft nochmal Fragen zu dem mysteriösen Mönchskloster, sowie auch immer zu der Menschheit auf. Eine gefährliche Seuche ist ausgebrochen und ein Gegenmittel scheint nicht auffindbar zu sein. Man  kommt in die Geschichte gut rein, auch wenn die anderen beiden Bücher schon eine Weile her sind. Es springt wieder zwischen den Schauplätzen und den Hauptprotagonisten, so dass man überall immer dabei ist. Erzählt wird in der Gegenwart und in der Vergangenheit, was sich zeitmäßig zum Ende hin angleicht. Das erhöht die Spannung und man will immer weiter lesen. Ein sehr gelungener letzter Teil der Reihe, bei dem es an nichts fehlt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks