Simon Wiesenthal Denn sie wussten, was sie tun

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Denn sie wussten, was sie tun“ von Simon Wiesenthal

Als Häftling im Konzentrationslager Mauthausen arbeitete Simon Wiesenthal auf dem Todesblock - unbemerkt von den Nazi-Schergen - an Skizzen und Zeichnungen, die einem Ziel dienen sollten: die Weltöffentlichkeit nach dem Ende der Naziherrschaft und der Befreiung der Konzentrationslager darüber zu informieren, was sich hinter deren Mauern und dem Stacheldraht zugetragen hat. Wiesenthal brauchte für seine Arbeiten nicht viel mehr als einen Bleistiftstummel und etwas Papier. Bildfragmente aus Nazi-Magazinen, wie sie in Papierkörben zu finden waren, baute er nach dem Krieg als optische Zitate in seine Collagen ein, und auch die Texte zu den Bildern entstanden erst im Zuge der Vorbereitungen zur Veröffentlichung seines Buches "Mauthausen", das 1946 im Ibis-Verlag in Linz erschienen ist. "Mauthausen" war durch die geringeAuflage schnell vergriffen und geriet bald in Vergessenheit, außerdem waren in der Zeit des beginnenden Kalten Krieges aufrüttelnde Bücher über Nazi-Greuel nicht weiter gefragt. Wiesenthals Zeichnungen und Montagen zeigen auf einigen Blättern Einflüsse von George Grosz, andere nehmen in ihrer Form die Plakatkunst des Klaus Staeck vorweg, seine Collagen sind in ihrer Modernität der Zeit ihres Entstehens weit voraus. Wiesenthals Bilder sind nicht nur beachtliche Kunstwerke, sie sind heute auch Instrumente einer politischen Auseinandersetzung mit dem Neonazismus. Seine Bildersprache vermag in unserer Zeit ebenso eindringlich und wirksam wie vor 50 Jahren die - vor allem optisch ansprechbare - junge Generation durch diesen "Bericht aus dem Inferno" zu bewegen und sie zu warnen.

Stöbern in Sachbuch

Unterwegs in Nordkorea

Es ist ein Reiseführer, das muss einem klar sein.

LillySj

„Die RAF hat euch lieb“

Spannend und sehr unterhaltsam...

Vielhaber_Juergen

Fire and Fury: Inside the Trump White House

Ich hätte mir leider etwas mehr erwartet.

reisendebuecher

Meinungsfreiheit!

Sollte an allen Schulen gelesen werden! Trotz Kürze sehr interessant!

Raven

Die Zukunft der Rebellion

Ein langatmiger Essay, der meine Fragen nicht beantwortet hat und sich alles andere als leicht durchdringen lässt.

seschat

Generation Kohl

eine kurze Beschreibung was in den 80er und 90er Jahren unter "Kohl" so passiert ist und wie der Autor es im Rückblick empfunden hat.

Sigrid1

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks