Simon Wood Abgezockt

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Abgezockt“ von Simon Wood

Als Josh Michaels mit seinem Auto von der Straße abgedrängt wird, hält er es zunächst für einen Unfall. Aber die Anschläge auf sein Leben gehen weiter. Offenbar versucht ein Unbekannter, ihn umzubringen. Immer soll es aussehen wie ein böser Zufall. Könnte das vielleicht an Joshs Job bei einer Versicherung liegen?

Wie ungetoastetes Weißbrot ... Vorhersehbare Handlung und auch sprachlich bestenfalls unauffällig.

— tiefenwechsel

Interessantes Thema, mir aber zu langatmig und das lesen zieht sich so hin. Kann aber auch daran liegen das es mein erster Thriller ist.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Gute Unterhaltung, rasant geschrieben und flott zu lesen. Mir persönlich irgendwie "zu glatt" und auch sehr vorhersehbar. Netter Spannungsroman für zwischendurch - als "Thriller" habe ich ihn aber nicht empfunden ;)

— BTOYA

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Weniger Rätsel, trotzdem im klassischen Dan Brown-Stil spannend.

Alienonaut

Die Attentäterin

Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum.

Odenwaldwurm

Im finsteren Eis

Fängt toll an, liest sich spannend und lässt dann leider stark nach, ohne dass der merkwürdige Verlauf überhaupt aufgelöst wird.

HarIequin

Die Kinder

Gruselig, flüssig und doch nur Gut

Bucherverrueckte

Sag kein Wort

Extrem krass und abgefahren. Stalking wie es schlimmer nicht geht. Etwas brutal und menschenunwürdig

Renken

Fiona

Eine super Polizistin mit keiner, oder zu vielen, Identitäten.

Neuneuneugierig

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Abgezockt von Simon Wood

    Abgezockt

    Olli

    14. October 2016 um 01:18 via eBook 'Abgezockt'

    Sehr spannend und sehr gut geschrieben

  • Rezension zu "Abgezockt" von Simon Wood

    Abgezockt

    Kaisu

    05. March 2011 um 20:15

    Das Spiel mit der Angst, wer kennt das nicht. Menschen nutzen das Wissen um einen aus, was man ihnen einst in dem Glauben anvertraut hat, sie mögen es stets für sich behalten. Doch dann, im Moment der absoluten Geborgenheit und der Ahnungslosigkeit, tauchen sie aus der Tiefe auf. Lassen diese Macht vor deiner Nase baumeln, wie ein süßes Stück der Versuchung. * Josh Michaels ist schon fast auf dem Nachhauseweg zu seiner Familie, als ihn plötzlich ein fremdes Auto rammt und von der Straße drängt. Völlig überrumpelt und schockiert, bekommt Josh sein Auto nicht mehr unter Kontrolle und rast in den nahegelegen Fluss. In dem Glauben, es war ein Unfall, hofft er der Drängler rufe den Notdienst an. Doch zu seinem Entsetzen muss er beobachten, wie der Fremde lediglich auf der Brücke stehend, sein abtauchendes Autowrack beobachtet und danach einfach wegfährt. Glücklicherweise bemerkt ein Bootsfahrer den Unfall und rettet ihm somit das Leben. Im Krankenhaus wird er direkt von Frau, Polizei und Presse bedrängt. Aber Josh hat nur eines Im Sinn: Wieso hat dieser Fremde sein Absaufen mit Genugtuung angeschaut? Warum will ihn jemand absichtlich umbringen? Was hat er getan, was einen Mord gerechtfertigt? Im Laufe der Zeit erinnert er sich an alte Geschäfte und Ereignisse, wo nicht alles nach Plan lief und an eine Person, der er dies damals alles anvertraut hat. Seiner Meinung nach, war doch aber alles geklärt worden, warum sollte man jetzt alte Wunden aufreißen? Als ein weiterer „Unfall“ passiert, setzt Josh Michaels alles daran den Grund zu finden. Dabei stößt er auf Fakten, mit denen er niemals gerechnet hätte. * Der Autor Simon Wood versteht es seine Leser zu verwirren. Zwar weiß man schnell was damals alles passiert ist und wer die Vertrauensperson war, jedoch ist der Unfallverursacher nicht so leicht zu identifizieren. Der eigentliche Drahtzieher bleibt lange im Verborgenen und das steigert die Spannung extrem. Das Buch bringt den Leser direkt in das Geschehen hinein. Kein langes Vorgeplänkel, wer wo wie wohnt und lebt, alles kommt mit der Zeit. Das macht das Buch sympathisch. Hält man die Handlung am Anfang noch für harmlos und charakterlos, ändert man diese Meinung, je tiefer man hineindringt. Und auch das Ende hält ein paar Überraschungen bereit. * Simon Wood setzt nicht auf die Beschreibung gräulicher Taten und Szenarien, bei ihm steht die Verstrickung untereinander an vorderster Stelle. Er ist somit flüssig und schnell zu lesen. Hier und da hätte man noch ein bisschen tiefer gehen können und somit die Gefühlslage der Charaktere ausbauen können, aber das ist Geschmackssache. Man kann „Abgezockt“ also jedem empfehlen, der mal wieder ein spannendes Buch für Zwischendurch braucht, dem es auch nicht schadet, wenn man es mal kurz beiseite legt. * 8 von 10 Punkten

    Mehr
  • Rezension zu "Abgezockt" von Simon Wood

    Abgezockt

    Carol-Grayson

    27. January 2011 um 16:49

    Als Josh Michaels mit seinem Auto von der Straße abgedrängt wird, hält er es zunächst für einen Unfall. Aber die Anschläge auf sein Leben gehen weiter. Offenbar versucht ein Unbekannter, ihn umzubringen. Immer soll es aussehen wie ein böser Zufall. Könnte das vielleicht an Joshs Job bei einer Versicherung liegen? Nicht nur ein angeblicher Autounfall, bei dem er nur knapp mit dem Leben entkommt, erschüttert Josh´s heile Familienwelt, sondern auch der Anruf einer Erpresserin. Es handelt sich um Bell, seine frühere Sekretärin, mit der ihn einmal eine heiße Affäre verband. Sie hat Freude daran, ihn weiterhin seelisch unter Druck zu setzen und läßt keine Gelegenheit aus, ihn zu quälen. Der Leser erfährt aber auch, dass Josh selbst kein Saubermann ist. Die Verfehlungen aus seiner Vergangenheit holen ihn nach und nach ein. Josh beichtet diese seinem Freund Bob, einem Versicherungsmakler, der trotz allem weiter zu ihm steht. Im Hintergrund steht der Manager einer dubiosen Gesellschaft, die Lebensversicherungen von unheilbar Kranken aufkauft. Aber was geschieht, wenn die Patienten nicht fristgerecht das Zeitliche segnen? Schließlich geht es um fette Gewinne und Dividende. Ein tödliches Monopoly um Versicherungspolicen und Menschenleben beginnt! Es stellt sich heraus, dass ein äußerst geschickter Profikiller auf Josh angesetzt wurde. Josh vermutet zunächst Bell hinter den Anschlägen. Dann verbünden sich Bell und der Killer anscheinend tatsächlich und machen ihm das Leben zur Hölle. Weitere Menschen verlieren ihr Leben. Josh und sein Freund Bob versuchen, das Netz aus Intrigen zu entwirren, die Josh immer mehr selbst als Verdächtigen dastehen lassen und seine Familie in höchste Gefahr bringen. Schließlich kommen Josh und sein Freund Bob der Wahrheit auf die Spur und es folgt ein spannender Showdown mit dem Drahtzieher. SIMON WOOD weiß seine Leser mit jeder Seite packend zu unterhalten. Er schreibt mitreißend und detailverliebt. Dieses Buch hat die Bezeichnung Thriller absolut verdient!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks