After Work

von Simona Ahrnstedt 
3,8 Sterne bei178 Bewertungen
After Work
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (117):
LittleMrsDis avatar

Schöne Geschichte für zwischen durch.

Kritisch (15):
Yazocans avatar

zu lang gezogen, wurde schnell langeweilig

Alle 178 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "After Work"

Als Lexia Vikander erfährt, dass ihre Stockholmer Marketingagentur von einem großen Konzern aufgekauft wurde, gibt es für sie nur eine Lösung: Alkohol. Und zwar viel davon. In einer Bar lernt sie den aufregenden Adam Nylund kennen, der ihr nicht nur einen Drink nach dem nächsten spendiert, sondern ihr am Ende des Abends auch noch den heißesten Kuss gibt, den sie je zuvor bekommen hat. Lexia schwebt auf Wolke 7 - bis sie am nächsten Morgen zur Arbeit kommt und herausfindet, wer ihr neuer Chef ist ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736305595
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:450 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:29.03.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 12.04.2018 bei Audible Studios erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne42
  • 4 Sterne75
  • 3 Sterne46
  • 2 Sterne13
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    axreaders avatar
    axreadervor 12 Tagen
    After Work

    Mir hat das Buch sehr gefallen. Zu Beginn fand ich es teils sehr in die Länge gezogen, aber nach und nach hat mich das Buch echt mitgenommen. Auch die Thematik hat mich sehr zum Nachdenken gebracht. Die Protagonistin und die Werte und Moralvorstellungen, die sie vertreten hat, geben dem Leser sehr viel zum Nachdenken mit.


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Kathleen1987s avatar
    Kathleen1987vor 21 Tagen
    Kurzmeinung: An einem Tag verschlungen...eines der besten Bücher dieses Jahr bisher
    Unglaublich tolle Geschichte mit großen Gefühlen!

    Zum Inhalt:

    Stell dir vor, du triffst einen Mann in einer Bar. Einen richtig heißen Mann. Und du erzählst ihm alles, was momentan im Büro schief läuft und wie frustriert du bist. Ihr küsst euch und du gehst völlig betrunken nach Hause. Nächsten morgen verschläfst du und gehst völlig verknittert ins Büro und dann steht der neue Chef vor dir: Der heiße Mann aus der Bar.

    Meine Meinung:

    Leute, schaut euch doch bitte mal dieses wunderschöne Cover an! Verträumter und hinreißender gehts doch kaum! Diese Farben und die Stadt im Hintergrund, da würde doch jede Frau grade gern sitzen. Da hat Simona Ahrnstedt wirklich was ganz unglaublich Hübsches gezaubert.

    Die Hauptprotagonisten Lexia und Adam sind beide für sich wunderbar. Lexia ist vom Verhalten und vom Typ her ein kleiner Schussel oder Tollpatsch. Dennoch ist sie absolut liebenswert und trägt ihr Herz auf der Zunge. Lügen und Intrigen gibt es bei ihr nicht. Ihr Leben gefällt ihr so, wie es grade läuft. Sie hat einen netten Job in einer Werbeagentur und auch wenn das nicht ihr Traumjob ist, gibt sie sich zufrieden mit dem, was sie hat. Tja und dann kommt der Abend in der Bar und Adam tritt in ihr Leben.

    Adam, der sonst so straighte Geschäftsmann, der jedoch von Anfang an auch hin und weg von Lexia ist. Natürlich würde er das nie zugeben. Er hatte eine schlimme Kindheit, trotzdem ist er dankbar für alles, was er sich hart erarbeitet hat. Und dann ist da diese kleine Werbeagentur, die er neu aufbauen soll. Das Ganze nervt ihn von Anfang an. Doch dann trifft er beim Morgenmeeting auf die Frau, die ihm am Abend zuvor den Kopf verdreht hat....

    Mehr werde ich euch von der Geschichte natürlich nicht verraten. Nur eins sei gesagt: Es knistert ununterbrochen zwischen den beiden!

    Und auch die Story hinter der Geschichte ist einfach super! Denn Lexia ist kein Topmodel. Sie wiegt keine 50 kg und trägt nicht Kleidergröße XS. Sie hat Kurven und ja, auch sie leidet unter ihrem Gewicht. Das lässt sich durch äußere Einflüsse ja auch nicht mehr vermeiden. Aber dann kommt da Adam, der super hübsche heiße Kerl und er steht unglaublich doll auf sie. 

    Die Geschichte zeigt einfach, dass auch Frauen mit ein paar Kilo mehr auf den Rippen voller Selbstwertgefühl durchs Leben laufen sollen und auch ihnen sind die Traummänner gegönnt!

    Mein Fazit:

    Simona Ahrnstedt hat es geschafft, mich diesen "Wälzer" an einem Tag verschlingen zu lassen. Ich habe gelacht, geweint und war rundum glücklich. Das ist mal wieder ein Buch gewesen, dass ich außerhalb meiner großen Liebe zu den Krimis/Thrillern verschlungen habe und Leute, ich kanns jedem ans Herz legen, der an die Liebe glaubt oder einfach mal ein gutes Buch lesen will :)

    Auch hier gibts ganz klar 5 von 5 Sternen!

    Kommentieren0
    93
    Teilen
    j125s avatar
    j125vor einem Monat
    Sie kann es besser


    Inhalt:
    Lexias Leben könnte entspannter sein. Als kurvige Frau wird sie von der Gesellschaft im Allgemeinen und ihrer Mutter im Besonderen ständig kritisiert und minderwertig behandelt. Außerdem muss sie als Quereinsteigerin in der Werbebranche ständig um ihren Job fürchten. Und dann erlebt sie den wohl schlimmsten Abend ihres Lebens. Sie betrinkt sich in einer Bar und schüttet einem Fremden ihr Herz aus. Doch der Fremde ist bald gar nicht mehr so fremd, denn es ist ihr neuer Chef, dessen erste Amtshandlung darin besteht, unqualifiziertes Personal zu entlassen…

    Meine Meinung:
    Die ersten Liebesromane von Simona Ahrnstedt konnten mich vollkommen überzeugen, weshalb ich natürlich gespannt auf ihr neuestes Werk in diesem Genre war. Die Bewertungen sind überwiegend verhalten, aber die Leseprobe gefiel mir und ich finde das Thema Bodypositivity sehr wichtig.

    Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Es beginnt mit Lexia und Adam, ihrem neuen Chef, in der Bar. Sie ist sehr betrunken und hat keine Ahnung, mit wem sie überhaupt spricht. Man erfährt bereits da einiges über Lexia und mit welchen Vorurteilen und Anfeindungen sie als kurvige Frau zu kämpfen hat. Dieses Thema zieht sich durch das ganze Buch und ich finde es wichtig darüber zu sprechen und zu schreiben. Nicht jeder, der nicht in Größe 36 passt, muss ungesund leben und nicht jeder, der in eine 36 passt lebt automatisch gesund. Schade finde ich nur, dass der Verlag nicht mitgezogen und das Cover an den Inhalt des Buches angepasst hat. Dort wird beschrieben, dass mehr als 90% der Models in der Werbung schlanke, hellhäutige junge Frauen sind, oder etwas ältere, sportliche und hellhäutige Männer. Dazu kommen Kernfamilien (Vater, Mutter, Kind(er)) (vgl. ca. S. 187). Warum also zeigt man auf dem Cover nicht eine kurvige Frau, so wie Lexia eine ist?

    Die Denkansätze und Botschaften, die durch das Buch vermittelt werden sollen, haben mir grundsätzlich gut gefallen. Allerdings passiert das vor allem durch ätzende Nebencharaktere, die so ziemlich jedem gängigen Klischee entsprechen. Da ist zum Beispiel der steinreiche Unternehmer, der kein Problem darin sieht Bürokräfte „meine Kleine“ zu nennen und Frauen an den Hintern zu grapschen, aber selbstverständlich nur den schlanken. Oder die Mit 60erin, die zum fünften Mal verheiratet ist (jedes Mal mit einem reicheren Mann), kaum isst und viel Sport macht, nur aus dem verzweifelten Wunsch heraus endlich dazuzugehören. Wie gesagt, dass was dadurch vermittelt werden soll finde ich wichtig, aber vielleicht hätte man einen weniger anstrengenden Weg finden können, um dies zu tun.

    Hinzu kommt, dass sich die Handlung manchmal etwas zieht. Das liegt unter anderem daran, dass zwischen Lexia und Adam wenig passiert, obwohl in ihnen eine Menge passiert. Sie schmachten sich an, fühlen sich zueinander hingezogen, die sexuelle Spannung ist spürbar. Aber es passiert nichts. Dann passiert doch was und beide beschließen das die Arbeit wichtiger ist und es geht von vorn los. Bis die beiden sich wirklich näherkommen, sodass die Annäherung auch eine Entwicklung darstellt, vergeht leider viel Zeit. Dennoch habe ich die Geschichte zwischen ihnen gern gelesen und deshalb fällt mir eine Bewertung schwer. After Work kommt sicher nicht an die erste Trilogie der Autorin ran, aber ich hatte nie das Bedürfnis das Buch abzubrechen oder es schlechter als mittelmäßig zu bewerten.

    Fazit:
    Die Charaktere, vor allem die weniger wichtigen, sind allesamt schrecklich nervig und der Inbegriff eines Klischees. Durch sie sollen Botschaften vermittelt werden, die man vielleicht auch anders hätte transportieren können. Die Beziehung zwischen Lexia und Adam entwickelt sich manchmal zu langsam, sodass die Geschichte ein wenig langatmig wirkt. Insgesamt ein gutes Buch, mit wichtiger Botschaft, aber die Autorin kann es viel besser.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Elizabeth_Blackbirds avatar
    Elizabeth_Blackbirdvor 2 Monaten
    Toller Liebesroman mit super Message!

    Der Roman After Work hat mir alles in allem sehr gut gefallen. Die Protagonistin hat ein wirklich mikriges Selbstwertgefühl, was einen zwischenzeitig schon etwas genervt hat. Jedoch macht genau dieser Konflikt das Buch auch so spannend. Die Message die die Autorin damit rüber bringen will ist absolut super: Liebe deinen Körper! Aber auch strebe nicht dem Model-Idealbild hinterher... das finde ich persönlich sehr gut.


    An einigen Stellen war mit das Buch etwas zu langatmig. Gerade die Beziehung mit Adam hat sich etwas in die Länge gezogen.

    Trotzdem hat mir das Buch super gefallen! Dafür gibt es 4 Sterne! Absolut empfehlenswert.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    J
    Judiwurmvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne, leidenschaftliche Geschichte. Stellenweise etwas langatmig und dauerhaft gesellschaftskritisch
    Gelungene Liebesgeschichte mit vielen Nebengeschichten

    Lexia verliebt sich in ihren Chef und er sich in sie. Das kann und darf natürlich nicht vorkommen. Trotz der Versuche, sich voneinander fern zu halten, ziehen die beiden sich magisch an. Ich finde die Thematik „Anti-Body-Shaming“ grundsätzlich gelungen. Lexia wird als Frau mitten im Leben beschrieben, die nun mal ein paar kg mehr auf den Rippen hat. Das habe ich noch nicht oft gelesen. Jedoch verfällt die Erzählung immer und immer wieder in Gesellschaftskritik, was zeitweise sehr langatmig wurde. Letztendlich aber eine sehr gelungene Geschichte, von der ich mich nur schwer losreißen konnte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    sabrinchens avatar
    sabrinchenvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Es ist humorvoll, romantisch mit dem schwedischen Lebensgefühl, ich hatte mit After Work eine gute Zeit.
    Es ist humorvoll, romantisch mit dem schwedischen Lebensgefühl

    After Work ist im LYX Verlag erschienen und das Cover wirkt träumerisch und ist sehr ansprechend.

    Die Liebesromane von Simona Ahrnstedt heben sich mit dem schwedischen Lebensgefühl und der Aussage von deutschen oder amerikanischen Geschichten ab.

    Zwar wird mit der Handlung einer Liebesbeziehung im Büro nicht das Rad neu erfunden aber es unterscheidet sich im frischen lebendigen Erzählstil.
    Es ist humorvoll, romantisch und verständlich geschrieben.

    Es wird aus wechselnder Sicht der Hauptproganisten Lexia und Adam erzählt das macht das Miterleben zu einem Lesevergnügen.
    Lexia kommt sehr kompetent und taff rüber
    ist dabei weiblich, sexy und sehr symphatisch.
    Mit Adam selbst musste ich erst warmwerden.
    Seine Aktionen und Reaktionen blieben mir ein bisschen im Hals stecken.
    Das hat sich im Verlauf der Geschichte aber dann gegeben und ich konnte ihn dann mögen.
    Auch die Nebencharaktere sind gut gelungen und glaubwürdig.

    Ich hatte mit After Work eine gute Zeit und fand es lesenswert.
    Ich werde auch immer wieder zu den Geschichten von Simona Ahrnstedt greifen.
    Daher vergebe ich 4 starke Sterne.


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    mone1337s avatar
    mone1337vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Erfrischend und leicht zu lesen
    Liebe mit Hindernissen

    Eine auf die heutige Zeit bezogene Liebesgeschichte, die all die "neumodischen" Probleme auffasst und trotzdem zum happy end führt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Asyalis avatar
    Asyalivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne Liebesgeschichte, prickelnd erotisch mit einer nicht allzu perfekt Proportionierten Hauptfigur. Leicht und flüssig zu lesen!
    Heiße Liebe im kalten Norden

    Was passiert wenn man einmal den Frust des Büros einem fremden in der Bar erzählt. Man trifft in genau dort morgens wieder und nennt in Boss. 

    Sie ist nicht ganz perfekt gebaut, was sie auch nie war und musste das schon früh hören und fühlen. Heute als Erwachsene wirkt sie Selbstbewusst aber die Komplexe von damals sitzen tief. Jetzt ist ihr Job im Gefahr und sie hat unwissentlich ihm all ihr leid geklagt in einer Bar. Und er ist selbst auch nicht ohne was Komplexe angeht aber etwas zieht ihn immer wieder zu ihr, was fatal ist muss er sie doch Feuern.

    Sehr schön geschriebene Geschichte, mit prickelnder Erotik zwischen durch und der Lösung alter Probleme. Ich habe es gern gelesen und sie war mal anders als die Romane der Sparte. Gerne mehr von der Autorin.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Catherine Oertels avatar
    Catherine Oertelvor 2 Monaten
    wundervolles Buch

    So mag ich es, ein Buch das es versteht mich von der ersten Seite an zu fesseln und bis zum letzten Satz nicht mehr loslässt. Das Buch ist ausgelesen aber es lässt mich nicht los. Bücher wie „After Work“ sollte es öfter und mehr geben. Das berühmte Kopfkino kam sofort in Gang, zudem ist es witzig, spritzig und amüsant. Es brachte mich das ein und andere Mal zum Lachen. Es machte Spaß es zu lesen und es hätte von mir aus gern noch einmal 500 Seiten haben können, denn einmal in die Geschichte eingetaucht konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
    Der Schreibstil, der skandinavischen Autorin Simona Ahrnstedt, ist flüssig, leicht und wunderbar bildlich, die Seiten flogen beim Lesen einfach so dahin. Die Kapitel, abwechselnd aus Lexias und Adams Sicht erzählt, hielten die Geschichte spannend und lebendig. Die Protagonisten sind mir sympathisch. Vor allem Lexia mag ich auf Anhieb.
    Lexia ist nicht die wunderschöne, schlanke, elfenhafte Erscheinung die einem Modemagazin entsprungen zu sein scheint, nein… sie ist eine reale Frau aus Fleisch und Blut, wie wir sie überall in unseren Leben treffen könnten. Sie ist von Modelmaßen weit entfernt, nicht perfekt und auch in ihrem Leben läuft nicht alles nach Plan, weil das im wahren Leben eben nun mal nicht so ist und gerade deshalb kann man sich als Leser so gut mit ihr identifizieren. Sie ist wie wir. Sie tappt in Fettnäpfchen, sie fällt hin, beißt die Zähne zusammen und steht wieder auf. Mit ihren kleinen Fettpölsterchen und Rundungen, muss sie sich in der genormten Werbebranche wo alles mehr Schein als Sein ist, Tag für Tag aufs Neue den Anfeindungen ihrer Kollegen aussetzen. Und sie beweist, dass man auch ohne Modelmaße seinen Weg gehen kann. Das Erfolg nicht von der Figur abhängig ist und Letzt endlich nur die Leistung zählt.

    Auch wenn bei Adam und Lexia nicht gleich alles rund läuft, so erwartet den Leser eine schöne Liebesgeschichte inclusive Happy End. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich werde definitiv nach weiteren Titeln der Autorin Ausschau halten.

    Fazit: Ein wundervolles Buch, das ich euch wärmstens ans Herz legen möchte. Tiefgründig, emotional, witzig und humorvoll – die perfekte Sommerlektüre. Natürlich auch für alle anderen Jahreszeiten zu empfehlen. 

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Lisss avatar
    Lissvor 3 Monaten
    Gut, aber..

    Die Kurzbeschreibung des Buches hört sich ein bisschen nach dem Beginn von Greys Anatomie an. Obwohl ich die Serie nie wirklich geguckt habe, fand ich diesen Start in ein Buch klasse und mein Interesse war geweckt. Es ging auch direkt los mit dem Treffen. Dabei war es toll, dass man die unterschiedlichen Perspektiven der beiden Protagonisten im Wechsel mit erleben durfte.

    Allerdings war der Rausch dann aber auch schnell wieder vorbei. Der Schreibstil erinnerte mich an Chick-Lit Romane und die kann ich leider gar nicht leiden. Obwohl es grade schlimmer klingt als es eigentlich war, hab ich natürlich weiter gelesen. Es fiel aber auf, dass ungefähr die Hälfte des Buches auf Arbeit stattfindet. Und zwar nicht hinsichtlich der zwischenmenschlichen Beziehungen auf Arbeit, sondern richtig Arbeit. Aufträge werden ausführlich beschrieben. Man guckt Lexia Vikander im Prinzip beim gesamten Leben zu und das vor allem bei der Arbeit. Ich hatte das Gefühl, dass ich selber arbeite. Ich kann die Kampagne um die es ging immer noch genau beschreiben. Das hatte mir leider ein wenig die Lust am Lesen genommen.

    Ansonsten geht es wirklich sehr mühselig voran. Es braucht furchtbar lange bis die beiden sich annähern. Aber man erlebt, dass da ein großes Knistern zwischen den beiden ist, dass die Spannung erheblich anhebt. Und das geht so lange weiter, bis man das Buch in die Ecke schmeißen will, weil die zwei sich endlich küssen und Sex haben sollen und man es nicht mehr aushält, wie sie sich umgarnen. Als es dann endlich soweit ist, kommen die nächsten Komplikationen. Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass ich von Problem zu Problem stolpere und das war irgendwie anstrengend.

    Wenn ich jetzt, ca 2 Monate nach dem Lesen, nochmal drüber nachdenke, ist mir aber ziemlich viel vom Buch hängen geblieben und im Großen und Ganzen hat es schon Spaß gemacht die beiden zu begleiten. Aber ich denke, wenn das buch um ca 150 Seiten kürzer gewesen wäre, hätte es ihm auch keinen Abriss getan.

    Fazit

    After Work ist ein Buch, was sehr zäh verläuft und ziemlich lange braucht, bis es endlich mal zur Sache geht. Allerdings ist es deswegen auch irgendwie so einprägsam, wobei man jetzt entscheiden muss, ob das gut oder schlecht ist. Auf jeden Fall stören die vielen arbeitstechnischen Aspekte, die hätten kürzer beschrieben werden können. 3/5 Punkte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    diewortklauberins avatar

    Tritt ein in die exklusive LYX LOUNGE!

    Wir freuen uns gar sehr, dass wir nach der großartigen Geburtstagsparty mit LYX euch nun eine weitere exklusive Aktion für alle Fans großer Gefühle präsentieren dürfen:
    Kommt mit in die  LYX LOUNGE und entdeckt das großartige Programm von LYX auf eine ganz besondere Art und Weise! 

    Mehr zum Buch
    Als Lexia Vikander erfährt, dass ihre Stockholmer Marketingagentur von einem großen Konzern aufgekauft wurde, gibt es für sie nur eine Lösung: Alkohol. Und zwar viel davon. In einer Bar lernt sie den aufregenden Adam Nylund kennen, der ihr nicht nur einen Drink nach dem nächsten spendiert, sondern ihr am Ende des Abends auch noch den heißesten Kuss gibt, den sie je zuvor bekommen hat. Lexia schwebt auf Wolke 7 - bis sie am nächsten Morgen zur Arbeit kommt und herausfindet, wer ihr neuer Chef ist ...

    >> Neugierig geworden? Hier geht's zur Leseprobe!

    Mehr zur Autorin
    Die schwedische Autorin Simona Ahrnstedt wird gerne als schwedische Jane Austen bezeichnet. Sie ist die bekannteste schwedische Liebesroman-Autorin. Die studierte Psychologin widmet sich seit 2007 voll und ganz dem Schreiben. Mit "Ein ungezähmtes Mädchen" erscheint ihr Debütroman 2012 auch in deutscher Sprache. Ahrnstedt wohnt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in der Nähe von Stockholm.

    Gemeinsam mit  LYX verlosen wir 25 Exemplare von  "After Work" von  Simona Ahrnstedt

    Bewerbt euch einfach über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:

    Was ist dein Tipp für den perfekten Start in einen neuen Job?


    Aufgepasst! Mit eurer Bewerbung sichert ihr euch eine Praline für eure Pralinenschachtel in der LYX LOUNGE! 

    Alle weiteren Informationen zur LYX LOUNGE findet ihr hier. 

    Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen
    Zur Buchverlosung

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    M
    miss_charlooottevor 3 Monaten
    schön
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks