Simona Pindeus

 4.7 Sterne bei 24 Bewertungen
Autorenbild von Simona Pindeus (©Privat)

Lebenslauf von Simona Pindeus

Simona Pindeus, geboren 1978, schreibt romantische Komödien und unterhaltsame Liebesromane. Außerdem arbeitet sie als ORF-Fernsehredakteurin und selbstständige Moderatorin. 

Neben ihrer Leidenschaft Bücher zu lesen hat sie schon in ihrer Jugend die Liebe zum Verfassen von Manuskripten entdeckt. Durch den Berufsalltag verdrängt, hat sie das Schreiben nach der Geburt ihres zweiten Kindes wie von selbst wiedergefunden.

Die Autorin lebt mit ihrer Familie und Hündin Lilli an einem beschaulichen Plätzchen in Oberösterreich , dort entsteht auch ihr nächster Roman.

Sie fiebert mit ihren Figuren, lacht und ärgert sich mit ihnen. Und sie freut sich über Besuche von Leserinnen und Lesern auf Instagram sowie auf Facebook (Simona Pindeus – Moderatorin/Autorin/Redakteurin) und natürlich über Rezensionen ;-).

Vor allem wünscht sie eines: eine unterhaltsame Kopfreise mit ihrem Roman „Schokolade aufs Brot“...

Botschaft an meine Leser

Liebe Leserin (und Leser, wer weiß? 😅), wie schön, dass wir hier zusammentreffen! Ich habe noch jemanden mitgebracht: meinen Roman "Schokolade aufs Brot". Ein Buch, das sich gut in die kleine Lücke zwischen Liebesroman und romantischer Komödie zwängen kann... Wobei ganz so schlank ist es freilich nicht, als Paperback kommt es schon auf seine 340 Seiten. Was sich dort abspielt, steht im Groben im Klappentext. Hier möchte stattdessen noch erzählen, wie schön es war daran zu schreiben. Es war für mich wie lesen! Ich wünsche euch, dass ihr genauso mitlachen und mitfühlen könnt! Von Herzen, Simona

Alle Bücher von Simona Pindeus

Cover des Buches Schokolade aufs Brot (ISBN:9783746057408)

Schokolade aufs Brot

 (24)
Erschienen am 17.07.2019

Neue Rezensionen zu Simona Pindeus

Neu

Rezension zu "Schokolade aufs Brot" von Simona Pindeus

Schokolade aufs Brot
Lovinbooks4evervor 2 Tagen

Ab und an muss es einfach was mit Humor sein. Ich finde ja, dass so witzige Frauenromane gut für zwischendurch sind und ich lasse mich dann auch schon mal gerne bespaßen. Genau das habe ich auch von “Schokolade aufs Brot” erwartet und ich muss sagen, dass mich die Autorin nicht enttäuscht hat. 

Flora ist Kinderärztin. Wie ihr Vater. Er ist eine Koryphäe auf dem Gebiet. Doch sie will nicht in seinem Schatten stehen. Genau deswegen arbeitet sie auch in einem Krankenhaus und nicht in seiner Praxis. Praktisch ist es da natürlich, dass sie mit den Kindern bei ihren Eltern lebt. Denn nach der Trennung von ihrem Mann, brauchte sie erstmal ihre Familie um sich. Und klar, mit Eltern im Haus ist es natürlich einfacher alles zu managen. Man schiebt die Kinder quasi Oma in die Arme und das bekommt Flora von ihrer Mutter auch oft genug zu hören. Zu recht, wie ich fand. Sie hat es sich stellenweise schon ganz schön leicht gemacht. Doch zum Glück bekommt sie da noch die Kurve.

Der Kollege von Flora, Julian Klee, scheint auf den ersten Blick ziemlich versnobt zu sein. Doch je mehr sie ihn kennenlernt, desto mehr schaut sie hinter seine Fassade und was sie da sieht, gefällt ihr doch sehr. Doch Flora verheimlicht ihre Familiensituation und auch Julian hat ein großes Geheimnis. Das es da auf Dauer zu Missverständnissen kommt ist ja wohl klar. 

Ich habe den Schreibstil von Simona Pindeus mehr als genossen. Sie schreibt witzig und unterhaltsam. Die Dinge entwickeln sich nicht so langsam und nicht zu rasant. Ich habe oftmals schmunzeln oder gar auflachen müssen, denn Flora ist schon eine Marke für sich. Absolut sympathisch und auf keinen Fall fehlerfrei. Das mochte ich so sehr. Ich mochte auch, dass beide Kinderärzte waren und man so auch ein kleinen Einblick in diesen Alltag bekommen hat. Doch manche Situationen sind mir da als Mama schon recht nahe gegangen. 

Für mich ein Buch, das mich sehr überrascht hat. Von der ersten bis zur letzten Seite habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt und ich habe jede einzelne Seite verschlungen. Ich werde auf jeden Fall mehr von der Autorin lesen!

5 von 5 Punkten

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Schokolade aufs Brot : Roman" von Simona Pindeus

Kluge Liebesgeschichte mit Humor
Fotomomofthreevor 6 Tagen

Getrennt vom Ehemann, mit den beiden Kindern wieder eingezogen bei den Eltern und der Alltag in einer Klinik - Flora hat es nicht leicht. Dann ist da auch noch der unnahbare Julian, der ihr schroff begegnet.

Die perfekte Grundlage für einen heiteren Liebesroman.
Ich wurde nicht enttäuscht.

Flora und auch die anderen Charaktere waren mir sofort sympathisch und der lockere humorvolle Schreibstil haben dazu beigetragen, dass ich schnell voran kam mit viel Freude beim Lesen und einigen Schmunzlern.

Klar ist die Geschichte keine riesige Neuerung oder etwas noch nie dagewesenes, aber das stört nicht. Es gibt keine unnötigen Längen, die Szenen sind wohl dosiert beschrieben, so dass ein schönes Kopfkino entsteht.

Die Entwicklung von Flora ist schön zu beobachten, wie sie nach der Trennung reift und auch zu sich zurück findet, ihren Weg findet und dann mit dem großen Glück belohnt wird.
Das Happy End rundet natürlich alles perfekt ab.

Fazit: Für entspannte, amüsante Lesestunden perfekt geeignet.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Schokolade aufs Brot" von Simona Pindeus

Richtig klasse
Bjjordisonvor 7 Tagen

“Schokolade aufs Brot” ist meine erste Geschichte der Autorin und da ich diese so richtig amüsant fand, wird es auch definitiv nicht meine letzte sein.

Hauptprotagonistin Flora hat sich von ihrem Mann getrennt und ist mit ihren Kindern zurück zu ihren Eltern gezogen. Zusätzlich hat sie in einem Krankenhaus angefangen zu arbeiten und dann tauch auch noch Julian auf. Dieser ist Oberarzt und die beiden kannten sich noch nicht. Flora hat aber aktuell schon genug zu tun, dennoch knistert es aber zwischen den beiden.

Das Buch fand ich toll, denn es war eine sehr schöne Liebesgeschichte, die toll unterhält und absolut wunderbar ist. Die Autorin hat einen richtig tollen Humor, welche an den richtigen Momenten zum Einsatz kommt. Gerade in Kombination mit ihren Eltern oder auch bei diversen Szenen zwischen ihr und Julian tritt dieser in den Vordergrund. Die Geschichte zeigt aber auch, wie eine alleinerziehende Frau das optimale für sich und ihre Familie schaffen muss, denn sonst leidet etwas, egal ob jetzt die Arbeit oder die Familie. Dieser Aspekt wirkte durchaus realistisch und könnte aus dem Leben gegriffen sein. Interessant fand ich zudem, wie Flora versucht ihrem Vater zu folgen, denn dieser war auch Arzt, aber es stellenweise sehr schwierig ist, dies optimal zu machen.

Die Protagonisten waren toll beschrieben. Gerade Flora hat mir so richtig gefallen, denn diese fand ich von Beginn an sympathisch und nett. Je weiter ich dann in der Handlung war, desto mehr merkte ich, dass sie eine richtig starke Person ist. Sie versucht alles zu meistern und sie schafft es auch, ohne sich unterkriegen zu lassen.

Die Nebencharaktere waren ebenso überzeugend und haben mir gut gefallen.

Das Setting in dem Krankenhaus war ein schöner Pluspunkt und war interessant. Ich liebe ja Arztserien sehr und fand es so mal richtig klasse, dass eine Geschichte in einem Krankenhaus spielt.

Das Cover ist niedlich und macht mir Lust auf Schokolade.

 

Fazit:

Überzeugende, humorvolle Liebesgeschichte, die mich begeistert hat. Kann ich absolut weiterempfehlen.

5 von 5 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
S

„Das Meer macht durch seine Wellen Spaß. Dort, wo das Wasser steht, sind bloß Stechmücken.“

Herzlich willkommen zur Leserunde »Schokolade aufs Brot«. Ihr habt Lust auf eine romantische Komödie mit Zimtzahnpasta, schielenden Cockerspaniels, einem Oldtimer namens Hermann sowie verhängnisvollen Buschbohnen?
Na, dann seid ihr hier genau richtig und ich freue mich auf eure Bewerbungen!

Autoren oder Titel-Cover „Das Meer macht durch seine Wellen Spaß. Dort, wo das Wasser steht, sind bloß Stechmücken.“
Eines kann die unkonventionelle Kinderärztin Flora Sandig bei ihrem Neuanfang gar nicht brauchen: diesen irritierenden Kollegen. Sie hat schon genug Bälle zu jonglieren, seit sie mit ihren Kindern wieder bei den Eltern eingezogen ist.
Das Zusammenleben in der Drei-Generationen-WG bietet ausreichend Zündstoff, doch bald fliegen auch knisternde Funken zwischen ihr und dem gebügelten Julian Klee.
Eine Dienstreise nach Glücksburg an die Ostsee bringt keine Abkühlung, sondern heizt die Stimmung weiter auf. Doch nicht nur Flora verschweigt einiges, auch ihr Kollege hat Geheimnisse …

Leseprobe via Amazon (Blick ins Buch)

Ich suche insgesamt 15 Leser, die Lust haben, meinen neuen Roman »Schokolade aufs Brot« gemeinsam in der Leserunde zu lesen. Ich vergebe dafür 15 Rezensionsexemplare wahlweise in Print* oder eBook ( Format bei der Bewerbung angeben, mobi oder epub).

Bewerbungsfrage: Was erwartest du von meinem Roman und wie ist dein Eindruck zur Leseprobe?

* Versand nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz
364 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Simona Pindeus im Netz:

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks