Simone Dalbert

 4 Sterne bei 28 Bewertungen
Autorenbild von Simone Dalbert (© Privat)

Lebenslauf von Simone Dalbert

Simone Dalbert, geboren 1977, wuchs im Saarland auf und studierte dort Biologie. Inzwischen lebt sie in Würzburg, wo sie eine Ausbildung zur Buchhändlerin absolvierte und noch immer in diesem Beruf arbeitet. Auf www.papiergefluester.com schreibt sie zudem privat über und rund um Bücher. Anfang 2013 erschien ihre Kurzgeschichtensammlung "Papiergeflüster - Aus dem Leben einer Buchhändlerin".

Alle Bücher von Simone Dalbert

Cover des Buches Papiergeflüster (ISBN: B00B73CBDS)

Papiergeflüster

 (4)
Erschienen am 24.01.2013

Neue Rezensionen zu Simone Dalbert

Neu
Cover des Buches Papiergeflüster. Aus dem Leben einer Buchhändlerin (ISBN: 9783862822355)ClaudiaNeudoerfers avatar

Rezension zu "Papiergeflüster. Aus dem Leben einer Buchhändlerin" von Simone Dalbert

Der Alltag einer Buchhändlerin, aber es fehlt etwas
ClaudiaNeudoerfervor 5 Monaten

Da ich selbst Buchhändlerin bin, hat mich dieses Buch brennend interessiert. Die Buchhändlerin erzählt von falschen ISBN Nummern und vergesslichen Kunden. Das ist amüsant aber meiner Meinung nach, gibt es da viel interessantere Geschichten, die für den Leser unterhaltender sind. 

Der Schreibstil gefällt mir gut, aber es fehlt einfach das Besondere an diesem Buch.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Papiergeflüster. Aus dem Leben einer Buchhändlerin (ISBN: 9783862822355)anja_bauers avatar

Rezension zu "Papiergeflüster. Aus dem Leben einer Buchhändlerin" von Simone Dalbert

lustig, witzig, was Bücher so alles flüstern
anja_bauervor 5 Jahren

Buchhändlerin Sabine Dalbert erlebt so einiges in ihrem Job. Da kommt schon mal ein Kunde vorbei und will ein grünes Buch kaufen, der Titel ist unbekannt, aber es war grün. Oder vorbestellte Titel werden bekanntlich nach Namen einsortiert und manch ein Kunde hat sich darüber auch schon fürchterlich aufgeregt. Aber es kann auch schon mal vorkommen, das man als Buchhändlerin eine Schlafkrankheit verkaufen muss.
Dies und viele andere Erlebnisse hat nun Simone Dalbert in einen Buch veröffentlicht. Mit viel Humor erzählt sie hier von persönlichen Erlebnissen, Plüschbakterien und auch Schaufenster Yoga fehlt hier nicht.

Ich arbeite ja selber im Einzelhandel und kann oft ein Lied davon singen. Nun wollte ich doch mal lesen, mit was für Erlebnissen eine Buchhändlerin konfrontiert wird. Das Buch aus dem Leben einer Buchhändlerin ist sehr lustig geschrieben und auch plastisch kommt es gut rüber. Man hat das Gefühl ein kleines Mäuschen zu sein und die Situationen selber miterleben zu können. Die einzelnen Kapitel sind . kurz und knackig, Ein paar Mal musste ich sogar herzlichst lachen. Am Ende eines jeden Kapitels gibt es zusätzlich noch ein Bonbon in Form eines kleines "Twitter" anhanges. Witzig, lustig , mach Lust auf mehr!
Leider ist das Buch sehr dünn und man hat es somit sehr schnell durchgelesen und die Frage bleibt zurück "wars das?" Gerne würde man mehr solche lustigen Anekdoten von der Buchhändlerin lesen.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Papiergeflüster. Aus dem Leben einer Buchhändlerin (ISBN: 9783862822355)EvyHearts avatar

Rezension zu "Papiergeflüster. Aus dem Leben einer Buchhändlerin" von Simone Dalbert

Wäre es doch nur im Blog geblieben... :-(
EvyHeartvor 5 Jahren

Cover und Gestaltung



Die Printausgabe ist weiß und wird von einem Bücherstapel geziert, der "ausläuft". Oben liest man in Schreibschrift den Titel, dazwschen Autorin und Untertitel in Druckbuchstaben. Ich finde das Motiv schön, aber die Schrift ist ein zu starker Kontrast zu den strengen Linien der Bücher. Außerdem ist sie ziemlich schmal, was in Kombination mit den Büchern bewirkt, dass das Cover in die Länge gezogen scheint. Für mich optisch nicht stimmig.

Die Gestaltung im Inneren gefällt mir besser: Die Kapiteltitel sind groß und kursiv, der Tweet hebt sich mit einem Symbol ab.

Leider fehlt ein Inhaltsverzeichnis. Bei sovielen Geschichten ist das problematisch, aber eine Orientierung im Buch finde ich wichtig. 

Meine Meinung


Das Werk enthält ca. 44 kurze Anektdoten, die zwischen einer halben und vier Seiten lang sind. Am Ende befindet sich ein Tweet, der manchmal etwas mit dem Text zu tun hat.

Die Geschichten sind manchmal niedlich ("Das blaue Buch"), informativ ("ISBN"), beschreiben den Alltag einer Buchhändlerin ("Bastelstunde") oder beschäftigen sich mit nervigen Kunden ("Zeit ist relativ"). Ich finde die Auswahl gut und auch die Abfolge passt.

Aber ich habe mich nicht reingefunden. Über vieles kann ich als Nicht-Buchhändlerin nicht lachen. Außerdem hätte ich gerne mehr Infos gelesen, die ich als Buchkäufer nicht habe - z.B. über die Tatsache, dass Reclam nicht alle Werke hat, die in der Schule gelesen werden. Mir fehlte die Tiefe. Und ich kann schwer über die Fehler anderer Leute lachen. Besonders, wenn es um Banales geht. Meistens berührt mich das wenig oder ich finde es nur bedauerlich. Aber ich kann darüber nicht lachen. Deswegen konnte ich über vieles schmunzeln und fand es interessant, aber es hat mich nicht getroffen.

Ein weiterer Grund ist die Kürze. Während Kolumnen in den Printmedien manchmal in der Selbstverzückung des Autors untergehen, erlebte ich hier das Gegenteil - die Storys waren so kurz, dass ich mich nicht fallen lassen konnte und mir eine Bezugsperson, die Erzählerin, fehlte.

Ich glaube, im Internet funktionieren diese Texte gut - man lernt den Autor durch den Blog kennen, bekommt (un)regelmäßig eine Dosis Witz und der Alltag wird erheitert. In Buchform klappt das nicht, weil man das Buch schnell lesen kann, durch den Inhalt rauscht und kaum Halt findet.

Fazit

 


Wer über die skurilen Dinge des Alltags lachen kann und eine im wahrsten Sinne des Wortes leichte Lektüre für Bus und Bahn sucht, wird in diesem Buch fündig. Menschen, die sich tiefer mit dem Leben einer Buchhändlerin beschäftigen wollen, werden auf dem Markt andere Werke finden :-)

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Als Vielleser und Bücherwurm besucht man meist auch gerne Buchhandlungen. Habt ihr Lust, mal einen Blick hinter den Vorhang zu werfen? In "Papiergeflüster - Aus dem Leben einer Buchhändlerin" erzähle ich aus dem Alltag im Buchhandel. In kurzen Anekdoten berichte ich von den Erlebnissen mit zum Teil ganz besonderen Kunden, ganz neuen Yoga-Figuren, die nur Schaufenster-Dekorateure kennen, dem Spaß, den man mit Plüsch-Mikroben haben kann und noch vielem mehr.

Die Leserunde beginnt am 14. Juni 2013.

Bewerbt euch bis zum 27. Mai 2013 mit einem Kommentar um eines der 10 kostenlosen Rezensionsexemplare!

Ich freue mich auf die Leserunde mit euch :)
209 BeiträgeVerlosung beendet

Ich wär auch gern dabei, nachdme ich jetzt sogar ein Kollege aus dem Kreis der Schriftsteller bin....

 

Liebe Grüße

0 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

auf 9 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Simone Dalbert?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks