Simone Ehrhardt Der Mörder ist manchmal der Gärtner

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Mörder ist manchmal der Gärtner“ von Simone Ehrhardt

Eine Hitzewelle liegt über Schönberg. Nach einem Ausflug in den Zoo hat Penelope eine Leiche im Auto, kurz darauf wird eine weitere alte Frau tot im Wald aufgefunden. Die Tatwaffe entdeckt man bei Penelopes Nachbarin, Frau Gerberich. Penelope ist hin- und hergerissen – traut sie ihrer Freundin die Morde zu oder nicht? Ist diese vielleicht selbst nur ein Opfer? Bald stößt sie auf weitere Personen, die alle verdächtig sind und ein Motiv haben könnten. Während Penelope und Kommissar Peter Wilson nur drei Wochen Zeit haben, um ihre Hochzeit vorzubereiten, versuchen sie, die richtige Spur zu finden. Doch der Fall ist verzwickt und höchst gefährlich.

Ein tolles Buch! Penelope Plank ermittelt wieder!

— wavedancer
wavedancer

Stöbern in Krimi & Thriller

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Vorher von vielen negativen Kritiken beeinflusst, hat mich das Buch dann doch positiv überrascht!

_hellomybook_

Die Bestimmung des Bösen

Gelungenes Thrillerdebut der Biologin Julia Corbin. Die Kommissarin Alexis Hall erlebt bei ihrem ersten Fall, den sie leitet einen Albtraum.

makama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Chaos, Hochzeit und ein Mordfall! :D

    Der Mörder ist manchmal der Gärtner
    wavedancer

    wavedancer

    11. January 2016 um 20:00

    Kurzer Inhalt: Penelope, ihre Nachbarin Frau Gerberich und dessen Freundin Frau Mußner fahren nach einem Ausflug im Zoo, nach Hause. Es ist ein heißer Tag und alle sind ziemlich erschöpft. Frau Mußner sitzt hinten, öffnet das Fenster und döst ein. Erst als Frau Gerberich sich über das offene Fenster beschwert, bemerken die Zwei vorne das etwas nicht stimmt. Frau Mußner ist tot. Wie wurde sie umgebracht, wer hat die Tat begangen und warum? Meine Meinung: Dies ist das 4. Buch aus der Reihe rund um Penelope Plank, liebevoll auch Pelo genannt. Damals hatte ich das fünfte Buch gelesen und war begeistert. Nun begann ich bei Band 1. Simone Ehrhardt hat mich auch diesmal mitgenommen in die Welt von Pelo. Mich teilhaben lassen an ihren vielen Gedanken und dem Chaos einer Hochzeit, die es vorzubereiten gilt. Zum Glück gibt es viele die ihr helfen. Alle Handlungsstränge unter einen Hut zu bringen ist nicht eben leicht, doch die Autorin hat dies erneut mit Bravour geschafft. Jedes einzelne Buch von ihr ist toll! Es ist einfach herrlich wie Penelope von Mordfall zu Mordfall schlittert und auch in Gefahr gerät. Zum Glück ist immer Peter Wilson zur Stelle, erst ihr Freund, dann Verlobter und in Band 5…na das könnt ihr euch ja denken. Die Geschichten sind heiter, klar umrissen und inhaltlich gut strukturiert. Der Schreibstil ist flüssig und man kann kaum aufhören zu lesen. Mein Fazit: Einfach fabelhaft! Absolute Leseempfehlung von Band 1 – 5!

    Mehr
  • Mit Grips und Gottes Hilfe

    Der Mörder ist manchmal der Gärtner
    eskimo81

    eskimo81

    28. January 2015 um 12:58

    Nach einem Ausflug in den Zoo hat Penelope Plan eine Leichte im Auto. Kurz darauf wird im Wald eine erschossene Frau aufgefunden. Die Waffe findet man in der Handtasche der Nachbarin, Frau Gerberich. Kann Penelope ihr noch trauen?  Viele Verdächtige, kaum Anhaltspunkte und nebst den ermüdenden Ermittlungen musste eine Hochzeit in drei Wochen organisiert werden... Dies ist bereits der vierte Fall für Penelope Plank und wenn es nach mir gehen würde, würden noch einige Folgen. Leider gibt es nur fünf...  Die Hochzeit von Penelope und Peter ist sicherlich ein Highlight dieses Buches, warten sie doch schon sooo lange darauf :-)  Die Ermittlungen sind wieder sehr detailliert, aber auch sehr verworren. Die Chance, den Täter frühzeitig zu kennen ist schlicht unmöglich.  Das Leben von Penelope, das einem schon die gesamte Zeit begleitet, ist auch in diesem Buch ein vordergründiges Thema. Die Autorin bringt es fertig, Mord und Ermittlungen und ein spannendes Singel-Leben (bald verheiratet) in Einklang zu bringen.  Fazit: Einfach ein faszinierender, guter und solider Krimi. Mit dem Glauben an Gott löst Penelope jedes noch so kleine Problem. Selber stösst sie immer wieder an ihre Grenzen, sie weiss aber, wo sie Hilfe her bekommt.  Die Penelope Plank Reihe muss man einfach lieben. Die Bücher sind ein wahrer Genuss und bereiten viele wundervolle und spannende Stunden... 

    Mehr
  • Der Mörder ist manchmal der Gärtner: Penelope Planks vierter Fall

    Der Mörder ist manchmal der Gärtner
    Manu2106

    Manu2106

    15. September 2013 um 14:17

    Penelope geniesst einen schönen Tag mit ihrer Nachbarin Frau Gerberich und deren Freundin im Zoo. Bis zur Rückfahrt, denn dann stellen sie fest das die Freundin tot im Auto liegt.... Wie kann das sein, wo sie doch im Zoo noch quick lebendig war? Und nur Penelope und Frau Gerberich mit ihr zusammen waren?  Unweit, im Wald wird eine weitere Frau tot aufgefunden. Was hatten die Frauen gemeinsam? Denn es scheint ein und der selbe Täter gewesen zu sein. Auch diese Geschichte ist wieder Spannend. Penelope ist mitten in den Hochzeitsvorbereitungen, kann es sich trotzdem nicht nehmen lassen sich auf die Suche nach dem Mörder der beiden Damen zu machen....nur muss sie aufpassen, denn sie gerät durch ihr rumschnüffeln selber auch ins Visier des Mörders.... Penelope bringt wieder einiges ans Tageslicht, so das man schwer sagen kann, wer denn nun der Mörder überhaupt ist. Die Protagonisten sind alle sehr sympathisch, vorallem Penelope, ist eine tolle Hobbyermittlerin, die gerne mal Leichen findet :) Der Schreib- und Erzählstil ist klasse, geschrieben aus Penelopes Sicht, bekommt der Leser einen sehr schönen Einblick in Penelopes Gedankengänge. Mich hat Penelopes Suche nach dem Mörder wieder sehr gut Unterhalten, es waren ein paar spannende und unterhaltsame Lesestunden.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Mörder ist manchmal der Gärtner" von Simone Ehrhardt

    Der Mörder ist manchmal der Gärtner
    Riannah

    Riannah

    27. October 2012 um 16:20

    Es ist schwülheiß in Schönberg, Penelope macht mit ihrer Nachbarin und deren Freundin einen Ausflug in den Zoo. Am Abend dieses Tages findet sie schon wieder eine Leiche - an einem ungewöhnlichen Ort, nämlich in ihrem Auto.. Und schon ist Penelope wieder mittendrin in einem spannenden Fall. Dabei hat sie zum Schnüffeln und Ermitteln so gar keine Zeit, es gibt immerhin ihre eigene Hochzeit zu organisieren. Außerdem rückt die ganze Familie an und das ist zum Teil ganz schön Nervenaufreibend. Aber natürlich lässt sie gerade dieser Fall nicht kalt und sie muss einfach die Ermittlungen aufnehmen. Manchmal gibt es Bücher, bei denen man sich beim Lesen ganz ins Buch hinein begibt - man sieht die Figuren ganz deutlich vor sich, man spürt die Hitze des Sommers und man will eigentlich gar nicht zum Ende kommen. Der Fall ist auch diesmal wieder spannend bis zum Ende, es gibt immer wieder neue Fährten und Sackgassen. Penelope muss ganz schön tief graben um den Täter zu entlarven. Besonders gut gefällt mir die Schreibweise dieses Krimis - sie ist locker und leicht, immer mit einer Prise Humor gewürzt ohne den Krimi ins lächerliche zu ziehen.

    Mehr