Simone Elkeles Nur ein kleiner Sommerflirt

(449)

Lovelybooks Bewertung

  • 374 Bibliotheken
  • 27 Follower
  • 5 Leser
  • 63 Rezensionen
(200)
(160)
(65)
(22)
(2)

Inhaltsangabe zu „Nur ein kleiner Sommerflirt“ von Simone Elkeles

Ein Mädchen, zwei Jungs und drei heiße Sommer - Die neue Trilogie von 'Du oder das ganze Leben'-Autorin Simone Elkeles

Es ist so was von unfair! Amy kann nicht fassen, dass sie die Sommerferien mit ihrem biologischen Erzeuger am anderen Ende der Welt verbringen soll, um eine Großmutter kennenzulernen, von der sie noch nie was gehört hat. Dazu eine nervige Cousine und Schafe rund ums Haus. Was Amy aber wirklich zur Weißglut treibt, ist dieser Avi: Wie kann ein Junge so dermaßen unverschämt sein – und dabei so sexy!

Super Buch für einen Sommertag! Es lässt sich flüssig lesen und für alle Liebhaber der Jugendromane ein MUSS! Schmunzeln inklusive :D

— Lalla2103

Ganz süße Geschichte für Zwischendurch, die gut unterhält, von der man aber nichts weltbewegendes erwarten sollte.

— AnnaKatharinaKathi

Super Buch! Angenehmer Schreibstil mit einer authentischen Hauptfigur!

— lilakate

Trotz kleiner Schwächen ein nettes Buch für leichte Stunden vor ernstem Hintergrund

— Das_Leseleben

Humorvoll und ein wahres Meisterwerk, dass ich mindestens schon 3 Mal gelesen hab!

— lucylle

Eine nette Geschichte, die sich an einem Tag lesen ließ. Manche Situationen und Aussagen fand ich etwas zu klischeehaft.

— Liviiosa

Nach der Reihe Du oder das ganze Leben habe ich sehr viel gehalten von dieser Reihe aber die ist eher enttäuschend.

— buchmieze0

In vier Stunden durch gelesen

— anna1911

Schön zu lesendes Buch für zwischendurch mit dem typischen Simone Elkeles Charme - absolut empfehlenswert!

— Jefky1

Auch die zweite Reihe von Simone Elkeles ist wie erwartet megaklasse :)

— carrie-

Stöbern in Jugendbücher

Was von mir bleibt

Sehr viele Emotionen....

Bjjordison

Der Pfad - Die Geschichte einer Flucht in die Freiheit

Die Hintergründe bleiben eher aus. Dafür richtet sich alles auf die zwei Jungen Rolf und Manuel.

Kerstin_KeJasBlog

Was uns ganz macht

Tolle Botschaft, aber ich hatte meine Schwierigkeiten mit Morgan sie war teilweise ziemlich unfair.

Kumosbuchwolke

Wolkenschloss

Mal was anderes ...

Fantasybook

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Leider hatte das Buch für mich einige Schwachstellen und die Umsetzung der tollen Grundidee war mir persönlich viel zu langatmig.

saras_bookwonderland

Im leuchtenden Sturm

Die erste Hälfte zog sich sehr ...

Griinsekatze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich würde es immer wieder nochmal lesen *-*

    Nur ein kleiner Sommerflirt

    Lalla2103

    21. November 2017 um 13:10

    "Nur ein kleiner Sommerflirt" ist eine super Strandlektüre und vermittelt direkte Sommerlaune. Zum Inhalt: Amy muss den Sommer mit ihrem Erzeuger (wie sie ihn nennt) bei seinem Teil der Familie in Israel verbringen, womit sie natürlich so gar nicht einverstanden ist. Dort bringt sie sich so manches mal in pikäre Situationen. Auch wenn ich mich so manches mal nicht mit Amy identifizieren konnte und mich gefragt habe warum sie das macht, kann man ihr es im Endeffekt nicht übel nehmen und sieht mit einem Schmunzeln drüber hinweg. Alles in allem hat mir dieses Buch sehr gut gefallen! Ich würde es immer wieder lesen und kann es für alle die eine Sommerlektüre suchen, in der es fast ausschließlich um die Lovestory geht, nur empfehlen!

    Mehr
  • Nur ein kleiner Sommerflirt

    Nur ein kleiner Sommerflirt

    AnnaKatharinaKathi

    08. August 2017 um 16:38

    "Nur ein kleiner Sommerflirt" ist eines der Bücher auf meiner Sommerleseliste für dieses Jahr und dieses Buch schreit einfach richtig "Sommer!".Ich habe mit der Geschichte im Zug nach Düsseldorf angefangen, als wir dort einen Samstag verbracht haben, weil die Fahrt knapp zwei Stunden gedauert hat. Ich bin auch schnell durch die erste Hälfte durchgekommen, da der Schreibstil sehr flüssig ist und ich wirklich sehr schnell durch die Geschichte hindurch fliegen konnte. Auf der Rückfahrt habe ich dann noch mal knapp ein Viertel gelesen und somit fehlten mir dann nur noch knapp 50 Seiten, die ich dann am nächsten Tag ausgelesen habe.Was mich sofort angefixt hat an dieser Geschichte, ist das Setting: Ich war noch nie in Israel, weder in Büchern noch im echten Leben, habe aber schon wahnsinnig viel tolles über das Land und die wunderschöne Landschaft gehört. Daher war ich schon einmal sehr neugierig, obwohl ich auch ein wenig skeptisch war, weil die Protagonistin mit ihren sechzehn Jahren doch noch sehr jung ist und Charaktere in diesem Alter sind für mich oft eher anstrengend. So war es leider auch bei Amy, die wirklich sehr verwöhnt und zickig ist. Auch wenn sie das ein oder andere Problem mit sich selber hat, wie es in diesem Alter nun einmal oft der Fall ist, war sie für mich relativ anstrengend. Klar, die Geschichte lebt davon, dass sie irgendwo gezwungen wird, mit ihrem biologischen Vater den Sommer in Israel auf einer Farm zu verbringen, bei einem Teil ihrer Familie, von dem sie nicht mal wusste, dass es ihn gibt. Aber sie fand einfach alles schrecklich, ob nun das Land, die Kultur oder ihre neue Familie und für mich kam es auch so rüber, als hätte sie sich nicht mal Mühe geben wollen, sich mit dem ganzen anzufreunden.Trotzdem kam es dann irgendwann zu einem Wendepunkt in der Geschichte und ich fand die Entwicklung, die Amy von da an mitgemacht hat, einfach wunderbar. Ihr wurden wortwörtlich die Augen geöffnet, für ein fremdes Land und eine fremde Kultur und auch einen fremden Glauben. Sie lernte einen neuen Teil von sich selbst kennen und lernte diesen am Ende auch anzunehmen und als Teil ihrer selbst zu sehen."Meine Vergangenheit mag voller Schatten und dunkler, unscharfer Flecken sein, doch meine Zukunft liegt auf einmal klar und deutlich vor mir, dank dieser schrecklichen, wunderbaren, schockierenden Reise in ein Land, das so anders ist als ich und doch ein Teil von mir."Ich muss sagen, dass ich mir von dem Buch noch ein klein wenig mehr Tiefe gewünscht hätte. Klar, die Charaktere waren alle sehr jung und Amy ab und zu wirklich anstrengend, aber irgendwie haben sich alle zusammen gerauft und am Ende sogar Freundschaft geschlossen, aber man merkte dem Buch schon an, dass es eher für Jüngere geschrieben wurde. Die Message hinter der Geschichte war zwar da und sie war für mich auch wirklich schön, aber sie kam sehr leicht daher und man hatte beim lesen nicht das Gefühl, dass die Geschichte wirklich etwas in einem ausgelöst hätte.Trotzdem ein wirklich gelungenes Buch, dass einen mitnimmt in ein fremdes Land, dass so ganz anders ist und einem trotzdem, oder gerade deswegen, die Auge öffnet, für alles, was abseits unserer Komfortzone liegt.Alles in allem kann ich das Buch jedem ans Herz legen, der gerne leicht unterhalten werden möchte, vor allem in den warmen Monaten und der eine kleine Weisheit in der Geschichte sucht, ohne zu erwarten, dass das Buch unser aller Leben verändern wird. Ich bin wirklich gespannt auf die Folgebände und kann auf jeden Fall sagen, dass dieses nicht das letzte Buch von Simone Elkeles sein wird, dass ich gelesen habe.

    Mehr
  • Ein sommerliches Buch vor ernstem Hintergrund

    Nur ein kleiner Sommerflirt

    Das_Leseleben

    19. May 2017 um 11:39

    ‚Nur ein kleiner Sommerflirt‘ las ich parallel zu einer Leserunde. Ich brauche einfach eine locker-leichte Lektüre, die mich gut unterhält, aber nicht zu anspruchsvoll ist. Da der Jugendroman in Israel spielt und ich einige positive Meinungen vernommen hatte, beschloss ich mir das Buch als Ebook von der Onleihe auszuleihen. Als Taschenbuch hat das Buch 288 Seiten und ist bereits im April 2013 bei cbt erschienen.   Inhalt:Amy ist 16 und lebt in einer amerikanischen Großstadt und nun soll sie mit ihren kaum anwesenden Vater Ron den Sommer in Israel verbringen. Dort soll sie dann auch die kranke Großmutter kennen lernen und einen Sommer mit nervigen Verwandten und sehr vielen Schafen verbringen. Das sind wirklich schreckliche Aussichten, zumindest solange bis sie Avi begegnet. Der sie immer wieder zu Weißglut treibt und dabei so sexy aussieht.   Meine Meinung:‚Nur ein kleiner Sommerflirt‘ macht im ersten Moment einen recht oberflächlichen Eindruck. Amy wirkt im ersten Moment etwas nervig, mit ihren ständigen in Gedanken dämliche Kommentare abgeben oder auch bescheuerte Spitznamen geben, wirkt sie doch stellenweise etwas einfältig. Aber schnell wird dem Leser klar das es Amy´s Unsicherheit ist, die da aus ihr spricht. Sie soll den Sommer in einem Land verbringen, dessen politische Lage sehr unsicher ist, mit Menschen die sie kaum bis gar nicht kennt und einer Sprache derer sie nicht mächtig ist. Ich konnte mir beim Lesen sehr gut vorstellen, das dies auch leicht überfordernd ist. Zumal zu Beginn des Buches erfährt der Leser kaum Hintergründe. Das Buch spielt nicht wie ich es erst angenommen habe in einer größeren Stadt Israels, sondern in der ländlichen Umgebung der Golanhöhen, einem heute noch stark umkämpften Gebiet, das heute auch noch immer hinderlich ist für erfolgreiche Friedensverhandlungen. Hätte man dies unserer Protagonisten gleich zu Beginn ihres Sommers in Israel erklärt, so hätte sie sich an so mancher Stelle gewiss anders Verhalten und das ganze Buch hätte von Anfang an vielmehr Tiefe bekommen.‚Nur ein kleiner Sommerflirt‘ ist nach dem Lesen für mich ein sehr trauriger Titel. Simone Elkeles schafft es sehr gut rüber zu bringen, was junge Menschen in Israel bewegt. Dies ist der verpflichtende Eintritt in die israelische Armee und den damit verbundenen Überlegungen zu Kampf und Tod und den damit verbunden Wunsch nach Freiheit, das eigene Leben so gestalten wollen wie man möchte.Ich persönlich finde es doch immer wieder interessant zu lesen was geschieht, wenn sich so verschiedene Kulturen gegenüber stehen. Dieser Roman lebt von seinem Kulturschock.Mit ihrem leichten und humorvollen Schreibstil, ist Simone Elkeles ein schöner Sommerroman mit doch ernstem Hintergrund gelungen. Auch Band 2 und 3 werde ich diesen Sommer auch noch lesen.Mehr Infos: http://das-leseleben.webnode.com/news/nur-ein-kleiner-sommerflirt-von-simone-elkeles/

    Mehr
  • Nur ein kleiner Sommerflirt

    Nur ein kleiner Sommerflirt

    buchmieze0

    23. November 2016 um 14:56


  • Ein kleiner Sommerflirt ganz nach meinem Geschmack!

    Nur ein kleiner Sommerflirt

    NinaBookLove

    09. November 2016 um 17:29

    Vor anderthalb Wochen habe ich „Nur ein kleiner Sommerflirt“ von Simone Elkeles angefangen und direkt durchgelesen. Es geht um Amy. Ein Mädchen von fast siebzehn Jahren, die bei ihrer Mutter lebt und sich schon auf das Sommercamp freut. Als dann ihr biologischer Vater dazwischenfunkt und sie nach Israel schleppt findet sich ihre Laune schlagartig am Boden wieder. Das kann doch alles nicht wahr sein! In den letzten Jahren ist sie ihrem Erzeuger immer weitestgehend aus dem Weg gegangen und kann es nun einfach nicht fassen, dass er auf einmal will, dass sie die zweite Hälfte ihrer Familie kennenlernt... von der sie nicht einmal etwas wusste! Der Flug und die Ankunft sind schrecklich und nach allem, was Amy über Israel gehört hat, befürchtet sie die ganze Zeit einen Bombenanschlag. Ihr Sommer kann doch gar nicht mehr schlimmer werden, oder? Als sie dann endlich ankommen, irgendwo im Nirgendwo und ihr fremde Jungendliche mit seltsamen Namen begegnen, ahnt sie schon, dass diese drei Monate die Hölle werden. Wie sich herausstellt liegt Amy da nicht so ganz falsch. Eine nervige und zickige Cousine, mit der sie sich ein Zimmer teilen muss, Schlangengedärme und Schafe um das Haus, kleine aufgeregte Köter und ein zur Weißglut-treibender Avi machen ihr das Leben schwer. Avi ist unverschämt, stur und behandelt Amy wie Dreck - ihrer Auffassung nach. Doch dabei wirkt er so unheimlich sexy. Doch... was verbirgt er und - vor allem - was spielt sich zwischen ihm und Snotty ab? Ein Sommer voller Fragen, auf die Antworten gefunden werden müssen. Ein Sommer voller Erlebnisse, in denen Amy lernen muss über sich hinaus zu wachsen und ihre Klappe zu halten... Dieses Buch steckt voller Ironie und Sarkasmus. Mit einem wahnsinnigen Sinn für Humor, der uns alle immer wieder zum Lachen bringt, schildert Amy ihre grauenvollen (?) Erlebnisse. Aber nicht nur Humor spielt hier eine Rolle, denn dieses Buch ist keinesfalls Klamauk. So dürft ihr nicht denken. Der Humor ist einfach ein wichtiger und sehr schöner Aspekt dieses Buchs. Doch auch Liebe kommt drin vor; einmal die Liebe zu einem Leben, das Amy vorher völlig verborgen geblieben ist, die Liebe zu ihrer Familie... ihrer Mutter oder ihrem Erzeuger, das müsst ihr nun selbst herausfinden, und die Liebe zu dem Jungen, der sie aufregt und Dinge tun lässt, von denen sie selbst nicht einmal zu träumen gewagt hätte. Nicht wirklich zumindest. ;) Natürlich bahnt sich über das ganze Buch hinweg ein gewisser Spannungsbogen, in dem man sich fragt, was denn nun als nächstes passieren wird und in welches Fettnäpfchen sie als nächstes tritt. Und es ist, meiner Meinung nach, auch klar, dass etwas zwischen Avi und Amy und etwas zwischen Amy und ihrer Cousine passieren muss... doch Was, das bleibt lange unklar… Aber es gibt ziemlich weit gegen Ende noch eine ganz andere Spannung, die unerwartet in die Höhe schießt, die man gegen Anfang ausgelacht und dann vergessen hatte. Und auf einmal ist es bitterer Ernst! Das Buch dreht sich auch um Freundschaft und eben Familie. Darum, angenommen zu werden oder nicht und darum, wohin man denn nun eigentlich gehört. Vielleicht merkt ihr schon, dass ich dieses Buch wirklich klasse finde, viel drinsteckt und mich wirklich begeistert hat. Ich habe morgens angefangen und hatte es am Nachmittag durch - leider. Aber glücklicherweise gibt es ja auch noch ein zweites und ein drittes. Die beide zum Glück schon rausgekommen sind. Das Einzige, was mich zeitweise ein wenig irritiert hat, waren die kleinen Zeitsprünge, die innerhalb der drei Monate immer wieder auftauchen. Ich finde es toll, wenn eine Geschichte anfängt und durchgehend weitererzählt wird und mir ist auch klar, dass Simone Elkeles kein Buch über drei Monate schreiben kann. Es ist ein wirklich tolles Buch, das will ich damit überhaupt nicht bestreiten, aber ich hätte eben gern auch die paar Wochen durchgehend mit Amy erlebt, die die Autorin übersprungen hat. Das ist aber auch mein einziger kleiner, winziger, Kritikpunkt, denn das Buch hat mir wirklich gut gefallen - ich gebe 5 Sterne - und kann es euch nur weiterempfehlen. Lest es! Mehr kann ich nicht tun, aber dieses Buch ist eine wunderbare Lektüre zum Zwischendurch, das einen gerade jetzt in den Wintermonaten mit ein paar heißen, israelischen Sonnenstrahlen wärmt!

    Mehr
  • Sommerlektüre für zwischendurch

    Nur ein kleiner Sommerflirt

    Jefky1

    23. September 2016 um 17:34

    Worum es geht: Amy könnte man auf den ersten Blick als typische, verwöhnte amerikanische Teenagerin bezeichnen. Genau deshalb ist es für sie der Horror, als ihr „Biologischer Erzeuger“ ihr eröffnet, dass sie ihre Großmutter in Israel kennen lernen soll, von der sie bisher noch nie zuvor gehört hat. Eindeutig nicht gerade dass, was sie sich für ihre Sommerferien vorgestellt hat und schon gar nicht zusammen mit ihrem Vater, der sich nur einmal im Jahr zu ihrem Geburtstag meldet. Doch egal was sie möchte, sie muss mit! Kaum angekommen geht für sie der Horror weiter: Sie soll sich mit ihrer Cousine ein Zimmer teilen und als noch Schlangen im Vorgarten entdeckt wäre sie am liebsten wieder abgereist… Wer sie aber letztendlich zur Weißglut bringt, ist dieser verdammt gut aussehende Typ, der sich allerdings wie das letzte Arschloch verhält…   Meine Meinung: Da ich ein großer Fan von Simone Elkeles Schreibstil bin, stand für mich schnell fest, dass ich auch dieses Buch lesen musste. Und ich wurde nicht enttäuscht! Das Buch ist nur aus Amys Sicht geschrieben und damit anders als bei ihren anderen Büchern, wo man meist aus der Sicht beider Protagonisten im Wechsel liest. Durch Amys Vorurteilen Israels gegenüber, entstehen immer wieder peinlichen Situationen, bei denen man einfach häufig laut auflachen muss. Zudem erfährt man einiges über Israel, was ich persönlich sehr interessant fand. Dies ist zwar keine sehr tiefgehende Geschichte, ich finde sie aber trotzdem für zwischendurch sehr schön zu lesen. Von daher kann ich das Buch an alle weiterempfehlen, die gerne mal eine schöne Liebesgeschichte oder allgemein die Bücher von Simone Elkeles lesen.  

    Mehr
  • Nur ein kleiner Sommerflirt - Simone Elkeles

    Nur ein kleiner Sommerflirt

    BetweenTheWords

    21. March 2016 um 16:47

    Klappentext: Es ist so was von unfair! Amy kann nicht fassen, dass sie die Sommerferien mit ihrem biologischen Erzeuger am anderen Ende der Welt verbringen soll, um eine Großmutter kennenzulernen, von der sie noch nie was gehört hat. Dazu eine nervige Cousine und Schafe rund ums Haus. Was Amy aber wirklich zur Weißglut treibt, ist dieser Avi: Wie kann ein Junge so dermaßen unverschämt sein – und dabei so sexy! Meine Meinung: Ich habe schon mehrere Bücher von Simone Elkes gelesen und fast alle konnten mich flashen, dieses gehört leider zu denen, denn es nicht ganz gelungen ist. Trotzdem hat es mir einige lustige Lesestunden gebracht.In die Geschichte kam ich von Anfang an super rein, nur mit Amy hatte ich echt meine Probleme. Sie hat so viele Charakterzüge die ich überhaupt nicht ausstehen kann. Zum Ende hin kam ich dann etwas besser mit ihr klar, aber immer noch nicht so gut. Trotzdem war ihr Humor lustig und ich musste über den ein oder anderen Kommentar schmunzeln.Durch den lockeren Schreibstil von Simone Elkeles lies sich das Buch sehr schnell lesen und die kurzen Kapitel haben zusätzich dafür gesorgt, dass ich mich nur schweren Herzens von der Geschichte losreißen konnte. Allerdings hat mich es manchmal gestört das die Gespräche nicht so tiefgründig wurden und manchmal sehr abgehackt wirkten. Das fand ich sehr schade, da die Geschichte vom Grundgedanken sehr tiefgründig hätte werden können. Das Ganze spielt nämlich in Israel wo Krieg herrscht und da hätte ich mir manchmal einfach mehr Emotionen und Gefühle gewünscht. Cover: An sich finde ich das Cover schön und es spricht mich auch sehr an. Mit diesem Schwarz und zwei Menschen die sich küssen, weiß man nicht so richtig wo die Reise hingeht und da wurde ich gleich neugierig. Doch nachdem ich jetzt das Buch gelesen habe, finde ich das man es ein bisschen passender zur Geschichte hätte gestalten können. Lieblings Charakter: Ron! Amy's Vater. Ich fand ihn von Anfang an total sympathisch und mich hat Amy's Abneigung gegen ihn wirklich geärgert. Fazit: Ein schönes und lustiges Buch für zwischendurch, man sollte allerdings nicht zu viel Tiefgründigkeit erwarten.

    Mehr
  • Urlaubsfeeling garantiert!

    Nur ein kleiner Sommerflirt

    zeilensehnsucht

    10. March 2016 um 16:23

    Titel: Nur ein kleiner SommerflirtOriginaltitel: How to Ruin a Summer VacationReihe: Sommerflirt Trilogie #1Autor: Simone ElkelesVerlag: cbtGenre: LiebeSeitenanzahl: 288Erscheinungsdatum: April 2013Preis: 8,99€ [Broschiert] Meine Erwartungen:Mir hat „Du oder das ganze Leben“ schon ganz gut gefallen, jedoch gab es an der Stelle eindeutig noch Luft nach oben. Deswegen habe ich, in einer plötzlichen Eingebung hierzu gegriffen. Ich hatte so viel Lust darauf diese leichte Liebesgeschichte zu lesen, sodass ich es geschafft habe sie innerhalb eines Abends zu lesen!Das Cover:Das Cover ähnelt denen der anderen Reihen von Simone Elkeles. Darauf ist ein Paar abgebildet um das es in dem Buch letztendlich dann auch gehen soll. Der Hintergrund ist vollkommen schwarz gehalten, mit rot und weißer Aufschrift.Die Charaktere:Amy ist eine typisch verwöhnte „Ami-Zicke“. Sie ist verwöhnt, gewisse Standarte gewöhnt und kann leicht aus einer Mücke einen Elefanten machen. Genauer gesagt ist es sogar so, dass das ihre Lieblingsbeschäftigung zu sein scheint denn sie ist unglaublich stur und zickig. Trotz ihrer Verbissenheit ist sie jedoch offen für Veränderungen und kann sehr herzlich sein. Ihr Humor ist einmalig und ich habe sie sehr lieb gewonnen.Avi ist zu Beginn unnahbar. Er ist der geheimnisvolle Typ von nebenan (Zumindest für die Sommerferien) und verschlossen. Mit der Zeit erfährt der Leser jedoch was es damit auf sich hat und lernt ihn immer besser kennen und beginnt ihn wirklich zu mögen. Meine Meinung:Wo soll ich da bloß beginnen?Zuerst einmal muss ich Simone Elkeles Schreibstil loben! Sie beherrscht den jugendlichen Stil und spiegelt diesen perfekt in „Nur ein kleiner Sommerflirt“ wieder.Nichts davon wirkt gestellt oder so als wäre krampfhaft versucht worden zu klingen wie ein sechzehn jähriger Teenie. In diesem Roman ist mir außerdem aufgefallen, dass die Geschichte einzig aus Amys Sicht beschrieben wurde. Schön ist es in der Hinsicht, dass man somit auch nicht wusste was in Avi vorgeht. Andererseits ist es jedoch auch schade, da mir das in Simone Elkeles „Du oder das ganze Leben“ besonders gut gefallen hatte. Amy ist zu Beginn der Geschichte doch recht oberflächlich und schafft es durch ihr Verhalten nicht nur ihre Mitmenschen halb in den Wahnsinn zu treiben, sondern auch mich als Leserin.Doch all das legt sich sobald Amy in Israel Fuß fasst. Sie lernt sich selbst kennen, und das begleitet durch eine Reise durch Israel. Simone Elkeles versteht sich darin dieses Land bildlich so gut zu beschreiben, dass es sich für mich angefühlt hat als wäre ich vor Ort. Israel ist ein doch eher ausgefallenes Setting und ich war selbst überrascht darüber wie wenig ich doch über dieses Land wusste und weiß. Auch ich habe es beinahe Ausnahmslos mit einem Kriegsgebiet verbunden und habe auch Amys Bedenken darüber gut nachvollziehen können… Und doch hat man am Ende des Buches, wenn man wieder aufzutauchen hat aus dieser wunderbaren Geschichte, das Gefühl Israel und ihren Menschen nahe gekommen zu sein. Um jedoch auf Amy zurückzukommen. Ich habe ihren Humor geliebt. All ihre Kommentare und sarkastischen Bemerkungen haben mich schmunzeln oder auflachen lassen und es hat immer gewirkt als spräche sie mit mir (Hunde die falsch bellen!). Die Beziehung von Amy und Avi hat langsam begonnen und hat sich dann urplötzlich zu einer Liebesbeziehung entwickelt wie sie im Buche steht (Das war keine Anspielung :D).Leider ist das meines Erachtens nach dann doch etwas zu schnell vorangeschritten und die große Jugendliebe die hier so wunderbar beschrieben wird, hätte ruhig noch ein paar Seiten mehr im Mittelteil erhalten können. Und doch „endet“ sie auf eine so wunderbare Art und Weise das ich mich Hals über Kopf in die beiden als Paar verliebt habe! Mich hat dieser Roman direkt in ein Urlaubsfeeling versetzt und ich habe mir nichts mehr gewünscht als auf der Stelle meine Sachen zu packen und einfach loszufahren! „Nur ein kleiner Sommerflirt“ hat mich mitgerissen und ich fürchte mich beinahe auf den zweiten Teil nachdem ich die Inhaltsangabe gelesen habe :( . Ich wünsche den beiden trotz ihrer schweren Situation einfach eine andauernde Liebe und möchte zum Schluss bemerken das die gesamte Geschichte auf mich authentisch und glaubwürdig gewirkt hat. Dieser leidenschaftlich, gefühlvolle und dramatische Liebesroman beschreibt die Reise zur Selbstfindung von einem Mädchen zu einer jungen Frau. Amy hat zu sich selbst gefunden, sich sogar etwas neu definieren können.Für diesen tollen Auftakt vergebe ich 4,5/5 Sterne! Reihen-Überblick:1. Nur ein kleiner Sommerflirt2. Zwischen uns die halbe Welt3. Kann das auch für immer sein?

    Mehr
  • Nur ein kleiner Sommerflirt

    Nur ein kleiner Sommerflirt

    resa82

    11. November 2015 um 21:06

    Kurzbeschreibung: Es ist so was von unfair! Amy kann nicht fassen, dass sie die Sommerferien mit ihrem biologischen Erzeuger am anderen Ende der Welt verbringen soll, um eine Großmutter kennenzulernen, von der sie noch nie was gehört hat. Dazu eine nervige Cousine und Schafe rund ums Haus. Was Amy aber wirklich zur Weißglut treibt, ist dieser Avi: Wie kann ein Junge so dermaßen unverschämt sein – und dabei so sexy!  Über die Autorin: Simone Elkeles wuchs in der Gegend von Chicago auf, hat dort Psychologie studiert und lebt dort auch heute mit ihrer Familie und ihren zwei Hunden. Ihre "Du oder das ganze Leben"-Trilogie, für die sie zum "Illinois Author of the Year" gewählt wurde, wurde zum weltweiten Bestseller.   Erster Satz: Wie kann es sein, dass ein relativ intelligentes sechzehnjähriges Mädchen in eine beschießen Situation gerät, aus der es nicht mehr herauskommt? Meine Meinung :  Ein Mädchen, zwei Jungs und drei heiße Sommer - Die neue Trilogie von 'Du oder das ganze Leben'-Autorin Simone Elkeles Die Geschichte wird aus der Sicht von Amy erzählt, was mir richtig gut gefallen hat. Amy ist eine tolle und so lustige Protagonistin, ich hatte unglaublich viel spaß mit ihr. Sie ist laut, ehrlich und steht zur ihrer Meinung, ab und zu war sie etwas zickig, wo ich dacht "oh muss das jetzt sein", aber gehört einfach zu ihr und zu allen 16 Jährigen Mädchen. Avi hat einen Schicksalsschlag erlitten und ist daher eher der verschlossenere Typ. Neben Amy und Avi hat Simone Elkeles noch viel tolle andere Charaktere erschaffen, die alle so viel Persönlichkeit haben, dass man denkt, man würde jeden Einzelnen  persönlich kenne. Auch die für mich fremde Landschaft von Israel hat sie mir nähergebracht und ich konnte mir alles bildlich vorstellen. Der Schreibstil ist wie bei allen Simon Elkeles Büchern, sehr angenehm, leicht zu lesen und mit ganz viel Humor. Ich werde die Reihe, auf jeden fall weiter verfolgen.  Fazit: Eine klare Leseempfehlung !! Einfach perfekt! Humorvoll, Zuckersüß, romantisch und emotional.  Die "Sommerflirt"-Trilogie: 1. Nur ein kleiner Sommerflirt       2. Zwischen uns die halbe Welt     3. Kann das auch für immer sein? 5 von 5 Sterne

    Mehr
  • Ein tolles Buch mit viel Liebe ud Gefühl :)

    Nur ein kleiner Sommerflirt

    Mausimau

    13. October 2015 um 10:32

    Inhalt: Es ist so was von unfair! Amy kann nicht fassen, dass sie die Sommerferien mit ihrem biologischen Erzeuger am anderen Ende der Welt verbringen soll, um eine Großmutter kennenzulernen, von der sie noch nie was gehört hat. Dazu eine nervige Cousine und Schafe rund ums Haus. Was Amy aber wirklich zur Weißglut treibt, ist dieser Avi: Wie kann ein Junge so dermaßen unverschämt sein – und dabei so sexy! Meine Meinung: Amy soll mit Ihrem Vater, mit dem sie kaum was zu tun hat, ausgerechnet nach Israel. In ein Kriegsgebiet! Und dafür muss sie auch noch ihr geliebtes Tenniscamp sausen lassen. Doch kaum dort, begegnet ihr Avi. Avi ist heiß, unverschämt und voller Geheimnisse und außerdem immer dann zur Stelle, wenn Amy Hilfe benötigt. Für mich war diese Reihe wirklich toll auch wenn der Abschluss nicht ganz meins war. Im ersten Band wird man mit vielen Vorurteilen gegenüber Israel und auch den Juden konfrontiert. Doch desto weiter das Buch fortschreitet, desto mehr wird unsere Protagonistin eines besseren belehrt. Für mich war diese Entwicklung wirklich toll mit anzusehen und der Leser selbst konnte diese ebenfalls vor nehmen. Denn sind wir mal ehrlich, wer hat nicht auch Hemmungen in ein Land zu reisen, in welchem Krieg ist? Auch die Liebe zwischen Avi und Amy ist wirklich greifbar und man fiebert mit den Charakteren richtig mit. Ich konnte mit den Büchern erst aufhören, als ich sie alle gelesen hatte. Auch Amys Oma war ein toller Charakter. Ihre Tipps sind wirklich genial, und die Bindung welche sie schnell zu Amy aufbaut ist wirklich rührend. Fazit: Eine tolle Jugendbuch-Trilogie mit einer tollen Romanze in der sich die Protagonisten wirklich toll weiter entwickeln und man alles nachvollziehen kann. Für mich war das ein tolles Leseerlebnis mit auch wirklich lehrreichen Handlungen und ein tolles Abenteuer. Von mir gibt es für diesen Band 5 von 5 Sterne, für die ganze Reihe 4,5 Sterne und eine klare Leseempfehlung! :)  

    Mehr
  • toller Einstieg! :)

    Nur ein kleiner Sommerflirt

    Jaani

    04. September 2015 um 09:13

    ERSTER TEIL DER NEUEN SOMMERFLIRT REIHE. Inhalt Amy muss ihre Sommerferien wegen ihrem Vater  in Israel verbringen, worauf sie so gar keine Lust hat. Anstatt im tollen Sommerurlaub sitzt Amy in Isreal fest, ohne Internet und irgendwelche Aktionsmöglichkeiten, denn die Leute hier schären aus Spaß Schafe, wer macht sowas?? Zu allem Übel trifft sie dort auch noch auf Avi, der nicht heißer, aber auch nicht unverschämter sein könnte... Natürlich knister es nach einiger Zeit zwischen den Beiden und sie kommen sich näher. Aber wie soll ihre Liebe eine Zukunft haben, wenn Amy doch bald wieder zurückmuss?? Fazit Ein super super tolles Buch, an einigen Stellen hab ich mich gar nicht mehr eingekriegt vor Lachen. Es ist einfach so witzig! Ich kann es nur empfehlen, es ist ein tolles Buch für den Sommer mit viel Liebe und Spaß! Sollte man gelesen haben :)

    Mehr
  • Ein Sommer, der alles verändern kann...

    Nur ein kleiner Sommerflirt

    LiilasBuecherwelt

    26. August 2015 um 20:13

    Inhalt: Es ist so was von unfair! Amy kann nicht fassen, dass sie die Sommerferien mit ihrem biologischen Erzeuger am anderen Ende der Welt verbringen soll, um eine Großmutter kennenzulernen, von der sie noch nie was gehört hat. Dazu eine nervige Cousine und Schafe rund ums Haus. Was Amy aber wirklich zur Weißglut treibt, ist dieser Avi: Wie kann ein Junge so dermaßen unverschämt sein – und dabei so sexy! (Quelle: www.randomhouse.de)   Meine Meinung: Ich habe schon ein paar Bücher von Simone Elkeles gelesen und bin ein grosser Fan der ,,Du oder das ganze Leben"-Reihe. Für mich war es also eine tolle Überraschung, als ich dieser Reihe hier fand. Eingestellt habe ich mich auf eine Liebesgeschichte à la Bad Boy verliebt sich in gutes Mädchen aus reichem Hause. Was ich aber bekommen habe, war so viel mehr und mit überraschendem Tiefgang und aktuellen Themen angereichert, so dass ich das Buch einfach gern haben muss! Die Hauptprotagonistin ist Amy. Sie ist 16 Jahre alt und ein ganz normaler Teenager. Wenn man mal davon absieht, dass sie bei einem One Night Stand entstanden ist und sie an dieser Tatsache schon recht zu beissen hat. Ihr Vater ist in ihrem Leben nicht sehr präsent und so kommt der Urlaub in Israel definitiv auch völlig überraschend. Selbstverständlich findet sie alles doof und man kann ihr nachfühlen. Im Laufe des Buches gewöhnt sie sich immer besser an die Situation und schliesst mit ihrem Vater Frieden. Was ich so besonders an Amy gemocht habe, war ihre ironische Art, mit allem fertig zu werden. Das sorgte für viele Lacher und einfach nur beste Unterhaltung, weil man sich mit ihr identifizieren konnte (okay gut, ich war noch nie in der Lage, dass ich ein Schaf schären sollte ;) ).  Auf der anderen Seite haben wir Avi und bei ihm wurde nicht mit den Klischees gespart. Er sieht aus wie ein Adonis, ist teilweise wirklich gemein zu Amy, ein Frauenheld. Er verliebt sich natürlich in Amy und die beiden kommen sich schnell näher, aber das zieht die Geschichte nicht runter, weil man von Anfang an diese Wendung vorhergesehen hatte. Was aber echt lustig war, waren die Unterhaltungen der Beiden, weil sie sich gegenseitig ständig aufgezogen haben und Amy so ziemlich in jedes Fettnäpfchen tritt. Die Nebenfiguren waren mir ebenfalls sympathisch und sehr interessant. Hauptsächlich spielt die Geschichte ja in Israel und man erfährt sehr vieles über das Leben dort. Simone Elkeles bringt mit Israel, dem Leben dort und der Religion so viel aktuelle Themen in die Geschichte, dass es weit mehr als nur um eine Liebesgeschichte geht. Amy findet einen Teil von sich und ich finde es von der Autorin Klasse gemacht, dass sie aufzeigt was mit Vorurteilen alles vernichtet werden kann. Genau dieser Part macht aus dem Buch etwas besonderes. Vor allem die Entscheidung von Amy habe ich sehr bewundert, da sie mit vollem Herzen dabei ist. Der Schreibstil war flüssig und man hat das Buch so dermassen schnell durchgelesen. Kein wunder, schliesslich ist es ein Elkeles Buch und die kann man einfach nicht mittendrin aus der Hand legen.  Die Geschichte ist aus Amys Sicht in der Ich-Erzählform geschrieben und lässt den Leser so noch mehr an den Emotionen teilhaben. Das Cover finde ich nicht so speziell aber zur Geschichte passts. Fazit: Eine zuckersüsse Liebesgeschichte, die durch aktuelle Themen viel mehr in die Tiefe geht als man es erwartet. Eine neue Richtung die mich voll überzeugt hat und Lust auf mehr macht :)

    Mehr
  • Etwas nervig

    Nur ein kleiner Sommerflirt

    Karina1994

    11. June 2015 um 20:57

    Diese Buchreihe ist nicht mein Geschmack, man kann sie lesen aber es ist nicht so wie bei der    du oder das ganze leben Reihe     die man innerhalb weniger Tage verschlingt. Ich finde das Amy für ihre 16 Jahre noch ziemlich kindisch ist.

  • [Rezension] "Nur ein kleiner Sommerflirt" von Simone Elkeles

    Nur ein kleiner Sommerflirt

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. January 2015 um 10:42

    Inhalt:Es ist so was von unfair! Amy kann nicht fassen, dass sie die Sommerferien mit ihrem biologischen Erzeuger am anderen Ende der Welt verbringen soll, um eine Großmutter kennenzulernen, von der sie noch nie was gehört hat. Dazu eine nervige Cousine und Schafe rund ums Haus. Was Amy aber wirklich zur Weißglut treibt, ist dieser Avi: Wie kann ein Junge so dermaßen unverschämt sein – und dabei so sexy! Meine Meinung:Simone Elkeles zähle ich zu meinen Lieblingsautoren, bis jetzt habe ich alle bereits erschienenen Bücher von ihr gelesen und geliebt. Die einzige Reihe, die mir noch fehlte, war die Sommerflirt-Trilogie und das musste ich natürlich schnellstens ändern. Doch schon auf den ersten Seiten fragte ich mich, wo denn der unglaublich tolle und liebevolle Schreibstil der Autorin geblieben ist. Bei diesem Punkt weiß ich jedoch nicht, ob es vielleicht nur an der Übersetzung liegt (alle anders Bücher wurden von Katrin Weingran übersetzt). Trotzdem kann ich dies nicht aus der Wertung herausnehmen, weil es meinen Lesefluss und auch meine Leselust enorm gestört hat. Für mich war es schwierig, mich in die Story hineinzuversetzen, da für mich zu wenige Emotionen rüberkamen. Auch mit den Charakteren konnte ich mich leider nicht so wirklich anfreunden. Amy fand ich von Anfang an unsympathisch und das hat sich in den folgenden 280 Seiten nur minimal verbessert. Ich konnte mich nicht in sie hineinversetzen und ihre Handlungen und Reaktionen zum größten Teil auch nicht nachvollziehen. Wie sie mit ihrer Familie umging fand ich auch ein bisschen zu viel. Die ständigen Spitznamen, die sie ihnen verpasste, wirkten für mich zu gewollt und mit der Zeit wurde es doch sehr nervig. Zu dem männlichen Protagonisten Avi kann ich nicht sehr viel sagen, da er über das ganze Buch sehr blass geblieben ist. Die Beziehung zwischen den Beiden ist für mich ein weiterer Minus-Punkt. Wann genau sich Amy und Avi ineinander verliebt haben weiß ich nicht, diesen Punkt habe ich wohl irgendwo verpasst. Erst können sie sich nicht ausstehen und auf einmal sind sie wahnsinnig von dem jeweils anderen begeistert. Das einzige was mich an dem Buch begeistern konnte, war die Tatsache, dass es in Israel spielt. Ein doch etwas ungewöhnlicher Handlungsort für Jugendbücher, aber etwas, das durchaus funktionieren könnte. Fazit: Der Handlungsort Israel und ein paar wenige gute Szenen konnten zum Glück noch ein bisschen was retten. Ansonsten fand ich die Geschichte und Charaktere zu schwach. Eckdaten:Autor: Simone ElkelesTitel: Nur ein kleiner SommerflirtOriginaltitel: How to Ruin a Summer VacationSeitenzahl: 288Preis: 8,99€Verlag: cbt 2/5 Sternen

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480

    mieken

    01. January 2015 um 21:10
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks