Simone Elkeles Rules of Attraction

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(29)
(8)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rules of Attraction“ von Simone Elkeles

Sequel to Perfect Chemistry with new characters to fall in love with but the same hot romance.

Stöbern in Liebesromane

Sternenmeer

Emotional und mitreißend. Toll!

saras_bookwonderland

Die Rückkehr der Wale

"Künstlerischer" Umgang mit Sprache! Wunderschön!

topper2015

Und dann kam Mr. Willow

Sehr unterhaltsam....

Bjjordison

Der letzte erste Kuss

Man muss sich einfach in dieses Buch verlieben! Ein wunderschöner New Adult Roman.

Rebecca1493

True North - Schon immer nur wir

so emotional und toll geschrieben

bienesbuecher

Zwei fast perfekte Schwestern

Kurzweiliges Lesevergnügen um zwei sehr unterschiedliche Schwestern!

vronika22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Toller Nachfolger von "Perfect Chemistry"

    Rules of Attraction

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. January 2014 um 11:54

    Cover: Ich finde das Cover nicht wirklich ansprechend, aber es passt zu den anderen Covern, die Simone Elkeles‘ Bücher zieren. Meinung: Der zweite Teil der „Perfect Chemistry“ Reihe. Selber Plot, andere Figuren, andere Probleme. Und dennoch konnte auch dieses Buch mich wieder in den Bann ziehen. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal Kiara und Carlos, Alex‘ Bruder. Carlos, der viel ruppiger und verschlossener ist, als Alex es jemals war, da die Erlebnisse, die Alex in der Latino Gang gemacht hat, tief in ihm eingegraben sind. Auf keinen Fall möchte er sich verletzlich machen und schirmt sich deswegen gegen seine Umwelt ab, um niemanden zu gefährden. Kiara, ein typischer Teenager, hat ganz andere Probleme: sie stottert, sobald sie nervös wird und merkt, dass sie sich nach und nach in Carlos verliebt, obwohl das die größte Dummheit ist, die sie in ihrem bisherigen Leben getan hat… Ich fand es toll, dass die Protagonistin nicht wie in vielen anderen Jugendbüchern, aus dem Ei gepellt waren, sondern Probleme, Wunden und Schwierigkeiten haben. Das ist mir schon in einer anderen Reihe der Autorin aufgefallen und auch schon im ersten Teil dieser, das finde ich sehr angenehm. Zwar gerät, was ich sehr schade finde, Kiaras Stottern gerade am Ende komplett in Vergessenheit, aber am Anfang spielt es noch eine sehr große Rolle. Das hätte ich mir auch fürs Ende gewünscht, aber dennoch fand ich die Idee gut. Carlos ist ein größerer Macho als Alex, jedoch finde ich ihn dabei so raffiniert, gerade wenn Kiara und er ihre Neckereien betreiben, dass ich ihn trotz allem ins Herz schließen musste. Er hat aufgrund seiner Vergangenheit ein großes Paket auf seinen Schultern zu tragen und das kommt, gerade in konfliktgeladenen Situationen, sehr gut zum Ausdruck. Das zeigt auch, dass die Entwicklungen von Teil eins wichtig waren und nicht einfach abgehakt wurden, was für die Geschichten als Reihe spricht. Natürlich verlieben sich beide ineinander und hier fand ich es toll, dass Alex und Brittany eine große Rolle gespielt haben und nicht hinter die Bühne geschickt wurden, weil ihre Szenen vorbei waren. Kiara und Brittany unterhalten sich sehr oft über das Verhalten der beiden Latinos und das hat mir gut gefallen. Carlos soll als Maßnahme bei Kiara einziehen, da ihr Vater Teenager mit Problemen betreut. Das turbulente Familienleben, das vor allem durch Kiaras kleinem Bruder aufgepeppt wird, wurde sehr angenehm und liebevoll beschrieben. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und habe mich gern in dem Haus aufgehalten. Kiaras Eltern scheinen anfangs genauso spießig zu sein wie Brittanys, aber sie zeigen dann doch viel mehr Herz und Verständnis, als ich es jemals erwartet hätte.  Am Ende häufen sich die Konflikte, Carlos steht zwischen den Stühlen und muss sich entscheiden. Den Showdown fand ich ein bisschen zu übertrieben und er glich mir zu sehr dem, der schon im ersten Teil vorhanden war. Dennoch passte er sehr gut zur Geschichte und lässt keine Fragen offen. Fazit: Eine tolle Fortsetzung, die mit genauso viel Romantik, Spannung und Konflikten aufwarten kann wie schon der erste Teil. Nach wie vor finde ich es toll, dass die Protagonisten Probleme haben und nicht perfekt sind. Und wieder einmal konnte Simone Elkeles mich mit diesem einfachen Plot komplett einfangen und träumen lassen. Ich freu mich schon richtig auf den dritten Teil!

    Mehr
  • Rezension zu "Rules of Attraction" von Simone Elkeles

    Rules of Attraction

    MyThousandBooks

    05. February 2013 um 23:07

    Carlos Fuentes, der mittlere Fuentes-Bruder, wird von seiner Mutter in die Obhut seines älteren Bruders Alex gegeben (bekannt aus Perfect Chemistry), weg aus Mexiko und seinem schlechten Umgang, seinen Gang-Kollegen. Dass Carlos darüber nicht gerade begeistert ist lässt er alle um ihn herum auch spüren, allen voran Alex, der bald überfordert ist, weil er gerade selbst versucht, sein Leben endlich auf die Reihe zu bekommen. Schließlich schickt Alex seinen rebellierenden Bruder in die Bilderbuch-Familie seines Professors, die schon mehrmals schwierige Teenager auf den richtigen Weg gebracht hat. Die Tochter Kiara ist in Carlos Alter und hilft ihm, sich in der neuen Schule zurechtzufinden, wovon Carlos nicht unbedingt begeistert ist, schließlich entspricht Kiara nicht wirklich seinem Beuteschema. Ihr kleiner Bruder schließt Carlos auch sofort ins Herz und zwingt ihn oft, mit ihm zu spielen - auch nicht unbedingt Carlos Lieblingsbeschäftigung... Carlos im Gegensatz zu seinem Bruder Alex fand ich zuerst nicht so sympathisch. Er wirkt nach außen hin sehr viel härter und tougher und zeigt am Anfang kaum Gefühle, wobei er im Inneren schon sehr viel mehr darüber nachdenkt, was ihm in den Fängen der Gang alles passieren könnte. Der Spruch "harte Schale, weicher Kern" scheint mir in Carlos Fall sehr gut zu passen. Durch die Hilfe von Alex und seiner 'Gastfamilie' schafft auch er es letztendlich auf den richtigen Weg und seine Gefühle (für Kiara:D) finden schließlich Ausdruck. Deshalb ein gelungener zweiter Teil in der Geschichte um Alex, Carlos und Luís Fuentes. Sehr zu empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Rules of Attraction" von Simone Elkeles

    Rules of Attraction

    Fuchur

    03. July 2012 um 20:39

    Rules of Attraction der Nachfolger von Perfect Chemistry kann sich wirklich sehen lassen. Das Lesen ist das gleiche Vergnügen wie beim ersten Teil nur, dass es nun um die nächste Generation der schwierigem Kids geht. 'Toll ist neben der nicht so typischen Liebesgeschichte vor allem (wie auch im Buch zuvor) der spanische Hauch und natürlich auch die Moral der ganzen Geschichte, die einem verdeutlicht, dass inneren Werte meist anziehender sind als das was man auf den ersten Blick sieht. Sehr spannend und auch mitreisend sympathisch.

    Mehr
  • Rezension zu "Rules of Attraction" von Simone Elkeles

    Rules of Attraction

    Keeweekat

    21. April 2012 um 22:07

    *"Are we about to get in trouble?"* Als Carlos Fuentes (17 Jahre, Latino, Draufgänger mit Gang-Vergangenheit) nach Colorado zu seinem Bruder Alex zieht, ist er fest entschlossen, sein eigenes Ding durchzuziehen. Sein Leben ändert sich allerdings schlagartig, als er an seiner neuen Schule auf Kiara trifft. Kiara ist alles andere als das, was Carlos als "sexy" bezeichnen würde. Sie trägt weite Schlabbershirts und Wanderschuhe, hat die Haare immer in einem praktischen Pferdeschwanz zusammengebunden und kümmert sich nicht die Bohne darum, was Jungs von ihr denken. Kein Wunder also, das Carlos' heißer Südländer-Charme ohne Wirkung an ihr abprallt. Augenscheinlich, jedenfalls. Als die Polizei bei einer Kontrolle Drogen in Carlos' Spint findet, steht er kurz davor, in den Jugendknast zu wandern - wer glaubt schon einem von oben bis unten mit Bandenparolen tätowierten Latino, der seine Unschuld beteuert? In letzter Sekunde ergibt sich jedoch ein rettender Ausweg für ihn - er darf weiterhin die Schule besuchen, wenn er an einem Aufbauprogramm für gefährdete Jugendliche teilnimmt - und wenn er unter das Dach von Professor Westford zieht, der vorübergehend zu seinem Vormund erklärt wird und zu allem Überfluss auch noch Kiaras Vater ist. Carlos bleibt nichts anderes übrig, als in das Haus der weißen Spießerfamilie zu ziehen - und findet bald heraus, dass in der toughen Kiara einiges mehr steckt, als er zuerst vermutet hat. *Meine Meinung:* Sie hat es schon wieder getan! Simone Elkeles schafft es wie keine andere, die Schmetterlinge Amok laufen zu lassen. Bei "Rules of Attraction" sprühen die Funken, es knistert, es wird richtig heiß - und das alles ist dabei so gut geschrieben, dass man durch die Geschichte rast und viel zu Schnell am Ende angelangt ist. Wie schon in "Perfect Chemistry" sind es die Hauptpersonen - hier Carlos und Kiara - die derart starke Stimmen entwickeln und einen in ihrer Komplexität so intensiv in das Geschehen ziehen, dass das Lesen einem Rausch gleichkommt. Elkeles kennt ihre Protagonisten so gut, dass man sie genau vor sich sehen kann, dass man in ihren Kopf sehen zu können glaubt. Genau diese überzeugende Darstellung ist es, die die Anziehung zwischen den beiden so spürbar macht. Es gibt nicht viele Bücher, in denen Liebesgeschichten derart überzeugend und originell geschrieben sind. Elkeles schreibt solche Bücher. Bücher, in denen man sich fallen lassen und gleichzeitig mit den Protagonisten verlieben kann. *Fazit*: "Rules of Attraction" steht "Perfect Chemistry", dem wunderbaren ersten Band der Fuentes-Trilogie, in nichts nach. Wer sich mal wieder so richtig in einem Buch verlieben - und dabei einen mitreißende und hervorragend geschriebenen Jugendroman lesen - will, sollte zu diesem Buch (und den anderen von Simone Elkeles) greifen. Ich empfehle ausdrücktlich die Originalfassung, die meiner Meinung nach auch hervorragend mit gutem Schul-Englisch gelesen werden kann. Come, fall in love! :)

    Mehr
  • Rezension zu "Rules of Attraction" von Simone Elkeles

    Rules of Attraction

    Sanny-Bunny

    17. October 2011 um 14:59

    Inhalt Carlos Fuentes muss sein altes Leben hinter sich lassen und wird von seiner Mutter aus Mexiko zurück zu seinem älteren Bruder Alex geschickt, welcher zusammen mit Brittany an ein College in Colorado geht. Es geht dem Jungen gegen den Strich, dass ihm vorgeschrieben wird, was er zu tun hat und so wird er schon bald festgenommen und Carlos droht ein Rauswurf von der Schule – und somit auch seine letzte Chance etwas aus sich zu machen. Professor Westford kann jedoch mit dem Richter verhandeln und so nimmt er Carlos bei sich und seiner Familie auf, um stets ein Auge auf den rebellischen Teenager zu haben. Was dem jungen Mexikaner jedoch alles andere als passt ist, dass er nun unter einem Dach mit der unattraktiven Kiara wohnt, dem Mädchen, welches jede Herausforderung annimmt und Carlos den letzten Nerv raubt. Kritik Es gibt Momente in denen ich sehr dankbar dafür bin seit klein auf Englisch sprechen zu können. Dieses Buch ist einer davon, denn so musste ich nicht eine halbe Ewigkeit auf die deutsche Übersetzung dieses einmaligen Romans warten. „Du oder das ganze Leben“ hat mir schon den Atem geraubt und auch „Rules of Attraction“ hat es geschafft mehr Emotionen in mir hervorzurufen, als ich je in mir vermutet hätte. Natürlich kommt es nicht an Band 1 ran, doch die Geschichte um Carlos und Kiara ist ebenso romantisch und herzzerreißend wie die um Alex und Brittany. Positiv ist, dass wir noch mehr über die Beziehung des älteren Fuentes-Bruders und seine „Miss Perfecta“ lernen und so fiel es leicht in die Geschichte einzufinden. Carlos erinnert zunehmend an seinen älteren Bruder Alex. Er ist ebenso rebellisch und möchte das tun, was er möchte. Er trinkt, er raucht, er nimmt Drogen und zwar all das ohne auch nur einen Gedanken an die möglichen Konsequenzen zu verlieren. In Mexiko ist er einer Gang beigetreten, da Carlos dies als eine Art „Familientradition“ sieht. Doch dass die Gefahr sogar in Colorado lauert, damit hätte selbst er nicht gerechnet. Kiara ist ein intelligentes, junges Mädchen aus einer reichen Familie. Ihr Vater ist Professor an ihrer Schule und ihre Mutter besitzt einen kleinen, doch erfolgreichen Teeladen, indem Kiara manchmal aushilft. Sie legt viel Wert auf die inneren Werte eines Menschen und somit stylt sie sich auch nicht gerne auf. Sie möchte so genommen werden, wie sie ist und sich nicht für andere verstellen. Das hat zur Folge, dass sie nur einen wirklichen Freund hat – den homosexuellen Tuck, der für sie „Tuck’s Rules of Attraction“ aufstellt, um Kiara immer wieder in Gedanken zu rufen, was für eine Art Jungen sie für sich sucht. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als geliebt und respektiert zu werden. Und genau in diesem Punkt sind sie und Carlos sich so ähnlich. Auch wenn er es niemals zugeben würde, auch er wünscht sich Nähe und Zuneigung. Doch sobald ein Mädchen Interesse an ihm zeigt, blockt er völlig ab, da er Angst davor hat erneut verletzt zu werden, denn seine Langzeitfreundin Destiny hat ihn verlassen, als Carlos zurück nach Mexiko gegangen ist. „Rules of Attraction“ hat mich oft zum Weinen gebracht, nicht weil es so traurig war, sondern weil mich die Liebesgeschichte zwischen Kiara und Carlos so sehr berührt hat. Die beiden passen perfekt zusammen, was sie eigentlich schon von Anfang an spüren. Unauffällig suchen sie die Nähe des jeweils anderen, was natürlich schon bald dazu führt, dass sich eine Liebesbeziehung zwischen ihnen anbahnt. Sehr süß finde ich Kiaras Reaktion, wenn sie in Carlos‘ Nähe ist. Sie verhaspelt sich in ihren Worten und beginnt zu stottern, da er sie wirklich sehr nervös macht. Zunächst weiß sie auch nicht, was mit ihr los ist und warum sie gerade in Carlos‘ Gegenwart beginnt über ihre eigenen Worte zu stolpern, doch ihr bester Freund Tuck hat ein Gespür dafür, wenn Kiara langsam aber sicher dabei ist sich in jemanden zu verlieben. Ihre Unsicherheit führt dazu, dass sie zunächst versucht Carlos auf Abstand zu bringen, was ihn wiederum dazu führt zu denken, dass Kiara sich für etwas Besseres hält. Das ganze hin und her der beiden lässt ihre Geschichte sehr authentisch wirken, denn das echte Leben ist in der Hinsicht auch nicht viel anders. Auch im zweiten Teil der „Perfect Chemistry“-Triologie hat Simone Elkeles es geschafft den Leser schnell in ihren Bann zu ziehen. Da wieder die Kapitel abwechselnd aus Carlos‘ und Kiaras Sicht geschrieben ist, passt sich der Schreibstil den jeweiligen Gedanken der Charaktere an. Man kann sich, wie auch schon in Band 1, sehr gut in die beiden hineinversetzen und man fühlt sich als Teil des Geschehens. Und was lernen wir in diesem Roman? Gegensätze ziehen sich in der Tat an und es sind die inneren Werte, die zählen! Außerdem sollte man sich an gewisse Regeln halten, wenn man wirklich etwas im Leben erreichen möchte. Man sollte sich nicht absolut allem widersetzen, was einem gesagt wird, nur weil man es als Kritik sieht oder negativ auffasst, denn eigentlich möchte die Autoritätsperson einem nur einen Schubs in die richtige Richtung geben mit diesen Anweisungen. Wenn man das erst mal verstanden hat, dann kann einen nichts mehr aufhalten und man ist auf jeden Fall auf dem richtigen Weg das Richtige zu tun und etwas aus sich zu machen! Fazit Auch der zweite Teil dieser neuen Triologie von Simone Elkeles fasziniert den Leser mit einer absolut romantischen Liebesgeschichte. Die Charaktere wachsen einem schnell ans Herz und am liebsten möchte man, dass dieses Buch niemals endet. Doch ich bin gespannt, ob „Chain Reaction“ – die Geschichte um Luis Fuentes – mit den ersten beiden Teilen mithalten kann!

    Mehr
  • Rezension zu "Rules of Attraction" von Simone Elkeles

    Rules of Attraction

    nataly

    31. August 2011 um 21:18

    Carlos kehrt in die USA zurück, denn in Mexico wurde er Gangmitglied, und so muss er nun bei seinem Bruder Alex einziehen, der studiert und sein Leben im Griff hat. Auf das letzte Schuljahr hat er keinen Bock, genauso wenig wie auf Schlabberpulli-Kiara, die ihn in der ersten Woche durch den Schulalltag begleiten muss. Miss Pferdeschwanz geht ihm tierisch auf die Nerven!!! Da er wiederholt Mist baut beschließt sein Bruder, dass Carlos in einer Familie untergebracht wird, die schon mehrmals schwierige Jugendliche aufgenommen hat, denn dort soll er in einen normalen friedlichen Alltag finden. Carlos Begeisterung hält sich schwer in Grenzen, doch als er ankommt kann er es nicht fassen: Er wird bei Kiara einziehen! Und Kiaras Familie ist der Hammer: Der Vater ist Professor, immer ruhig, gelassen und pädagogisch korrekt, die Mutter kocht Tofu und vergisst gern mal das Würzen, Kiara ist ein braves liebes Töchterchen und der kleine Bruder ein Quälgeist. Alle haben sich ganz doll lieb, Carlos ist dem Verzweifeln nahe.... Erst bleibt Carlos abweisend und unfreundlich, doch nach und nach wächst ihm diese Familie ans Herz, die ihn trotz seiner Fehler immer mit Respekt und Freundlichkeit behandelt. Wieso fiel ihm nur am Anfang nicht auf, dass hinter Schlabberpulli und Pferdeschwanz von Kiara ein bezauberndes und hübsches Mädchen steckt? Doch gerade als Carlos und Kiara sich näher kommen und alles einen guten Lauf nimmt, holt ihn seine Vergagenheit ein....

    Mehr
  • Rezension zu "Rules of Attraction" von Simone Elkeles

    Rules of Attraction

    Liri

    26. July 2011 um 12:23

    Rules of Attraction is very similar to the first book; a dangerous boy and a good girl trying to deny and hide their feelings for eachother. That act won't work forever. Carlos is like the old Alex; Involved in gangs, surrounded by bad kids, and consumed by the "Hot Girl" and drugs. Kiara on the other hand is a good girl, focusing on school, working on her car, making her parents happy, controling her stuttering problem and making a list of Rules of Attractions with her gay best friend. Carlos and Kiara completely opposite, yet completely perfect for eachother. Again, as compared to Perfect Chemistry, there is a lot of undeniable and irrestistable love. Which of course will involove a ton of danger.

    Mehr
  • Leserunde zu "Du oder das ganze Leben" von Simone Elkeles

    Du oder das ganze Leben

    Daniliesing

    Hallo, weil ich zum Wichteln das wunderbare Buch "Du oder das ganze Leben" von der lieben Cambion bekommen habe und wir beide es gern gemeinsam lesen würden, wollte ich fragen, ob nicht noch jemand Lust hätte, sich an einer Leserunde zu beteiligen? Vielleicht hat ja schon jemand das Buch da oder wollte es sowieso unbedingt kaufen oder wird jetzt neugierig? Es soll ganz toll sein :-) Darum geht's: Jeden anderen hätte Brittany Ellis, wohlbehütete Beauty Queen und unangefochtene Nr. 1 an der Schule, lieber als Chemiepartner gehabt als Alex Fuentes, den zugegebenermaßen attraktiven Leader einer Gang. Und auch Alex weiß: eine explosivere Mischung als ihn und die reiche »Miss Perfecta« kann es kaum geben. Dennoch wettet er mit seinen Freunden: Binnen 14 Tagen wird es ihm gelingen, die schöne Brittany zu verführen. Womit keiner gerechnet hat: Dass aus dem gefährlichen Spiel alsbald gefährlicher Ernst wird, denn Brittany und Alex verlieben sich mit Haut und Haaren ineinander. Das aber kann die Gang, der Alex angehört, nicht zulassen … Und falls es uns gefällt - wovon ich bei mir schon mal schwer ausgehe - können wir im November ja mit "Du oder der Rest der Welt", dem nächsten Buch von Simone Elkeles, weitermachen. Ist jemand dabei? ich würde mich freuen! (Weitere Unterthemen usw. lege ich dann noch nachträglich an.)

    Mehr
    • 59
  • Rezension zu "Rules of Attraction" von Simone Elkeles

    Rules of Attraction

    Danny

    14. May 2011 um 13:46

    " I wasn´t kiddin`when I said the girl turned my life upside down. What kind of girl wears baggy shirts every day, has a gay best friend, stutters when she´s nervous, tape shower schedules on the bathroom mirror, makes stupid cookie magnets just to piss me off, works on cars like a guy, and gets excited about the challenge of puttin´ on a condom? The girl is fuckin´ nuts. "I´m in deep shit, Alex, ´cause I think I´d like nothin´ better than to wake up with her every mornin´ ." *** Carlos Fuentes wird kurzerhand von seiner Mutter zu seinem Bruder nach Colorado geschickt. Meciko und seine Familie zu verlassen und dafür in eine fremde Stadt zu ziehen, begeistern Carlos demnach nicht wirklich. Doch da seine Mutter fürchtet, er können den falschen Weg einschlagen, wobei er mit seinerm Beitritt zu einer Gang ja bereits auf dem besten Wege dazu ist, lässt keinen anderen Ausweg zu. Da Alex, der selbst ein Gangmitglied war und es geschafft hat bei den Latino Bloods auszusteigen, hoffen alle, dass er einen guten Einfluss auf seinen jüngeren Bruder hat. Doch anfangs lehnt Carlos alles ab und gibt sich unnahbar. Alex setzt Kiara Westford auf seinen Bruder an, die ihm als peer guide an die Seite gestellt wird - Kiara, die kein großes Aufheben um ihr Aussehen macht und in ihrer Freizeit lieber an ihrem Auto bastelt, Wandern und Klettern geht und deren bester Freund Tuck schwul ist, sieht Carlos als Herausforderung an und lässt sich weder von seinen Sprüchen irritieren, noch so leicht abschrecken. Nachdem bei Carlos Drogen gefunden worden, von denen er behauptet das sie ihm nicht gehören, muss er bei den Westfords einziehen. Er lernt diese etwas verschrobene , aber sejr liebenswerte Familie kennen. Und auch Kiara und er kommen sich näher. Doch Carlos ist in das Visier eines Drogenhändlers gelangt, der ihn nicht lebens davonkommen lassen wird, wenn Carlos nicht zustimmt, für ihn zu arbeiten... *** Ich hatte befürchtet, "Rules of Attracton" könnte sich zu einer Kopie von "Perfect Chemistry" entwickeln. Doch diese Gefahr besteht nicht. "Rules of Attraction" ist ein wunderbar spannender und romantischer Roman, den ich kaum aus der Hand legen konnte und den ich sogar noch mitreißender als "Perfect Chemistry" fand. Am anfang fand ich Carlos etwas anstrengend mit seiner Contra-Haltung und seiner großen Klappe, aber schon bald konnte man als Leser eine Seite an ihm erkennen, die ihn sofort sehr sympathisch gemacht hat. Seine Liebe zu seiner Familie, seine Loyalität und seine Ehrlichkeit machen ihn zu einerm schönen Charakter. Kiara war für mich das absolute Highlight - sie ist eine sehr starke Figur, die mit ihrem Stottern aber sehr liebenswert erscheint. Sie bildet für Carlos eine gute Herausforderung und es war sehr unterhaltsam ihren Auseinandersetzungen zu folgen. Auch die Westford an sich, eine etwas verschrobene aber sher liebenswerte Familie, waren für mich tolle Charaktere. Zudem fand ich es schön auch weiterhin Alex´und Brittany´s Geschichte verfolgen zu können. Einzig und allein die spanischen Wörter und Redewendungen empfand ich vor allem als dann störend, wenn sie ohne Erklärung einfach in den Raum geworfen werden. Ich freue mich schon sehr auf den dritten Band um die Fuentes-Brüder, der (leider erst) im August erscheinen soll und dann von Luis, dem jüngsten der Brüder, handelt.

    Mehr
  • Frage zu "Du oder das ganze Leben" von Simone Elkeles

    Du oder das ganze Leben

    PeachesGardon

    Hallo! Kennt jemand vielleicht Bücher die "Perfect Chemistry" bzw. "Du oder das ganze Leben" ähnlich sind? Habe das Buch gerade gelesen und bin echt begeistert...

    • 4
  • Rezension zu "Rules of Attraction" von Simone Elkeles

    Rules of Attraction

    Ayanea

    10. April 2011 um 17:25

    What happens when I break one of your fuckin`rules? Rules of Attraction ist das die Fortsetzung von "Du oder das ganze Leben/Perfect Chemistry". Wobei man nicht wirklich von einer Fortsetzung reden kann, da diesmal andere Personen im Mittelpunkt der Geschichte stehen. So ging es im ersten Teil um ALex und Brittaney, geht es in diesem um Alex jüngeren Bruder Carlos. Dieser soll zu seinem Bruder nach Colerado ziehen, um sich an ihm ein Beispiel zu nehmen und zu einem besseren Menschen werden, der mit Bandenkriegen und Drogen nichts zu tun haben soll. Doch Carlos hat natürlich andere Pläne. Alex bittet schließlich Kiara ein Auge auf seinen Bruder zu haben und ihm das Einleben in der Highschool zu erleichtern. Wer Perfect Chemistry gelesen hat, der hat relativ hohe Erwartungen an dieses Buch und ich hatte zunächst Angst nur einen Abklatsch von eben jenem Buch zu lesen. Aber alle Sorgen sind völlig unbegründet. Ich mochte die beiden Hauptprotagonisten und der Verlauf ihrer Romanze war nicht wirklich mit der aus dem ersten Band zu vergleichen. Die Nebencharaktere, wie der schwule beste Freund von Kiara und der Rest ihrer Familie sind sehr warm und liebevoll gezeichnet. Sicherlich trieft auch dieses Buch nur so vor Klischees, aber ich denke das weiß man schon aus dem ersten Buch. Es stört auch nicht. Ich weiß nicht wie Frau Elkeles es schafft, den Leser zu begeistern, obwohl man stets weiß was als nächstes passiert, aber sie hält den Leser jederzeit in ihrem Bann. Es ist ein Buch was man nur so verschlingt und einen mit einem guten Gefühl zurück lässt. Wirklich schön fand ich auch, das die Szene die auf dem Buchcover abgebildet ist, auch wirklich so im Buch vorkommt (wann hat man das schon mal?). Auch für die vielen Brittaney und Alex Fans ist wieder etwas dabei, so tauchen sie immer wieder auf und bereichern die Geschichte. Da das Buch noch nicht in Deutschland erschienen ist, habe ich es in englisch gelesen. Es ist wirklich sehr einfach zu verstehen, ich habe nur einmal das Wörterbuch verwendet. Also wer sich im englisch lesen üben will, könnte durchaus bei diesem Buch anfangen. 5 Sterne für diesen gute Laune Roman. Ich bin auf den dritten Teil "Chain reaction" gespannt!

    Mehr
  • Frage zu "Du oder das ganze Leben" von Simone Elkeles

    Du oder das ganze Leben

    DCLady

    Hallo Bücherfreunde,
    vor einiger Zeit habe ich Du oder das ganze Leben gelesen und war sehr begeistert von dem Buch. Weis jemand schon, wann der zweite Band der Reihe in Deutsch erscheint?
    Ich kann es kaum abwarten.
    Schönes Wochenende DCLady

    • 3
  • Rezension zu "Rules of Attraction" von Simone Elkeles

    Rules of Attraction

    Buchtastisch

    19. January 2011 um 11:45

    Ein Buch voller Emotionen Wer "Du oder das ganze Leben" / "Perfect Chemistry" gelesen hat und nur annähernd so begeistert davon ist wie ich, wird um dieses Buch wohl kaum drum rum kommen. Carlos ist der mittlere der Fuentes-Brüder, der gerade seinen Job in einer Zuckerfabrik verloren hat und Teil einer mexikanischen Gang ist. Und er ist alles andere als gut drauf. Denn seine Mama hat ihn in ein Flugzeug gesteckt, das ihn zu Alex (sein großer Bruder, bekannt aus "Perfect Chemistry") bringt wo er sein letztes Highschool-Jahr verbringen soll, weil sie in Mexiko Angst um ihn hat. Alle hoffen, daß Alex, der es selbst geschafft sein Leben umzukrempeln, guten Einfluß auf Carlos hat und diesen aus seinem bisherigen Leben heraushelfen kann. Alex wiederum setzt Kiara, die auch gerade ihr letztes Jahr an der Highschool begonnen hat, auf Carlos an, damit diese ein Auge auf ihn hat. Sie sieht es als Herausforderung an - und sie liebt Herausforderungen. Aber Carlos ist alles andere als begeistert, daß dieses unattraktive Mädchen nun ständig um ihn rum ist. Ich muß sagen, daß ich mit Carlos erst mal absolut nicht warm wurde. Während der "Bad Boy" Alex in "Perfect Chemistry" mein Herz im Sturm erobert hatte, war ich in diesem Band ziemlich genervt von Carlos (zumindest am Anfang...). Seine Rebellion, sein Verhalten, ich wurde einfach nicht mit ihm und der Story warm. Schließlich kam Kiara ins Spiel. Und Kiara ist eine vorbildliche Schülerin, die nicht gerade viel Wert auf ihres Äußeres legt und auch ansonsten eher mädchenuntypisch ist, da sie z.B. gerne an ihrem alten Auto rumschraubt. Und Carlos und Kiara zusammen. Sie mögen sich anfangs nicht wirklich. Und ich mochte sie auch nicht so recht. Aber dann ... dann ist irgendwann der Funke übergesprungen - sowohl bei den beiden als auch bei mir ;) Simone Elkeles hat es irgendwie geschafft, daß ich plötzlich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte und daß ich mit Carlos und Kiara mitgefiebert habe! Ich bin immer noch ganz fasziniert, daß ich dieses Buch am Ende doch so sehr geliebt habe. Dieses Mal habe ich das Buch auf englisch gelesen (den Vorgängerband um Carlos Bruder Alex habe ich ja auf deutsch gelesen). Es war absolut gut verständlich und angenehm zu lesen! Simone Elkeles hat einen wirklich tollen Schreibstil. Und auch dieses Mal ist Buch wieder abwechselnd aus zwei Sichtweisen - nämlich Carlos und Kiara - geschrieben. Ich liebe es <3 Absolut erwähenswert finde ich auch das schöne Cover. Wie sich die beiden im Regen aus den Autos lehnend küssen schaut einfach total genial aus - und die entsprechende Stelle im Buch sorgt auch für Gänsehaut pur! Sehr schön fand ich es wieder ein bißchen was von Alex und Brittany zu lesen - und zu sehen, daß sie nicht ganz von der Bildfläche verschwunden sind. Ich bin absolut zwiegespalten was die Sternevergabe betrifft. Anfangs fand ich das Buch nett. Aber es hat mich nicht begeisert. Am Ende war ich hin und weg. Und ich bin begeistert! Ich kann es kaum erwarten bis es im Mai endlich mit dem kleinen Bruder Luis weitergeht. Hier die Reihenfolge der Bücher: 1.) "Perfect Chemistry" - deutscher Titel "Du oder das ganze Leben" ... handelt von Alex Fuentes 2.) "Rules Of Attraction" ... handelt von Carlos Fuentes 3.) "Chain Reaction" (erscheint am 24.05.2011) ... handelt von Luis Fuentes Letzten Endes kann ich nur jedem, der "Perfect Chemistry" / "Du oder das ganze Leben" liebt, empfehlen dieses Buch zu lesen! Es ist einfach auch wieder etwas besonderes und wunderschön! 4,5 von 5 Sternen gibt's von mir - da es keine halben Sterne geben kann, vergebe ich vier überragende Sterne mit einer absoluten Tendenz nach oben! FAZIT: Lest dieses schöne Buch!

    Mehr
  • Rezension zu "Rules of Attraction" von Simone Elkeles

    Rules of Attraction

    Ireadbooks

    24. August 2010 um 23:28

    Eines Der schönsten Bücher die ich in letzter Zeit gelesen habe. Simone Elkeles weiss wie man ein Romantisches dennoch nicht kitschiges Buch schreibt. Dazu kommt noch eine gute Menge Spannung und fertig ist die perfekte Liebesgeschichte. Leider kennen viel zu wenige diese tollen Bücher. Ich empfehle sie jeder Frau, Ihr werdet dieses Buch lieben genauso wie seinen vorgänger Perfect Chemistry. Obwohl ich Rules of Attraction diesem noch ein bisschen mehr vorziehe. Trotzdem zwei brilliante Bücher die jeder in seinem Regal stehen haben sollte!! LESEN!!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks