Simone Falk Ich ruf dich an!

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(4)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ich ruf dich an!“ von Simone Falk

Endlich: Die nackte Wahrheit über die Liebe! Bissig und schonungslos offenbart das Schwarzbuch der Liebe die Schattenseiten der Zweisamkeit: Es zeigt die groben Mißgriffe bei Anmache und Balz, Routinepatzer im Beziehungsalltag und die Fallhöhe ungeschickter Seitenspringer. Mit Ironie und Know-how werden alle Tretminen lokalisiert, die zwischen dem ersten Kuß und dem finalen Tritt lauern. P.S.: Falls Sie glauben, dieses Buch nicht zu brauchen – träumen Sie schön weiter!

Stöbern in Sachbuch

Meine besten Rezepte für Slow Cooker und Schongarer

Für mich eine Überraschung: so abwechslungsreich und praktisch

fantafee

Mut ist ... Kaffeetrinken mit der Angst

Wieder so ein wunderbares Buch von Susanne - besonders die letzten Kapitel haben es mir angetan. Ein Buch zum Immer-wieder-lesen!

goldenefliege

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Einfach zu lesen, tolle Zitate, aber dennoch zu einfach und nichts besonderes.

Claudran

Herr Bien und seine Feinde

Informativ, der Autor hat ein enormes Wissen über Bienen und deren Gefährdung.

Sikal

Fuck Beauty!

ein recht interessantes Buch über die Schönheit von uns Frauen...zum Nachdenken und zum Schmunzeln

aga2010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ich ruf dich an!" von Simone Falk

    Ich ruf dich an!

    gurke

    14. September 2011 um 21:54

    Wer kennt sie nicht, die Große Sehnsucht nach Liebe und zärtlicher Zweisamkeit. Wie viele von uns haben Träume von der großen Liebe un der perfekten Beziehung in der all unsere Ideale erfüllt werden. Wollen wir nicht alle den berühmten exakt passenden Deckel zum richtigen Topf finden? Doch wie oft wurden wir schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt? Die beiden Autorinnen Simone Falk und Karin Pittermann haben hier alles zum Thema Liebe und Beziehung beleuchtet. Aber nicht von der positiven. Nein, es wird gnadenlos alles schlecht gemacht. Von der ersten Sehnsucht, bis zum ersten Date und schließlich bis hin zur Trennung oder sogar Scheidung. Es wird kein Klischee ausgelassen. Wir halten hier zwar ein Sachbuch in den Händen, allerdings werden alle Szenarien und Eventualitäten so herzallerliebst beschrieben, dass man immer wieder schmunzeln muss. Wer ehrlich zu sich selbst ist, findet sich mit Sicherheit des Öfteren wieder. Leider sind die Kapitel teilweise auch sehr trocken beschrieben. Da merkt der Leser schnell wieder, dass "Das Schwarzbuch der Liebe" ein Sachbuch darstellen soll. Meiner Meinung nach ist dieses Buch aber nicht als Ratgeber geeignet. Eher ein netter Schmöker für zwischendurch, über den man auch mal grinsen kann. Das Buch selbst ist zwar sehr dünn, aber nicht in einem Rutsch durchzulesen. Man hat hier mehr Spaß beim lesen, wenn man immer mal ein Kapitel zwischendurch liest. Alles in allem ist "Das Schwarzbuch der Liebe" ein nettes Buch. Es ist mit viel Ironie und Witz gespickt. Allerdings muss ich im Nachhinein sagen, dass es kein Musthave im Buchregal ist. Wer allerdings mal die Liebe von der anderen Seite beleichtet haben möchte, der ist hier bestens bedient.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks