Simone Hausladen

 4,2 Sterne bei 72 Bewertungen
Autorin von Backe, backe Ehemann, Zwischenspiel Shanghai und weiteren Büchern.
Autorenbild von Simone Hausladen (©Privat)

Lebenslauf von Simone Hausladen

In die Romane von Simone Hausladen fließen Erfahrungen aus Ihrer Arbeit als Therapeutin sowie Erlebnisse von Begegnungen mit Menschen aus allen Teilen der Welt. Sie schreibt Geschichten, in denen sich jede Frau - und manchmal auch jeder Mann - ein wenig selbst wiederfindet. Meistens handeln sie von Liebe, Hoffnungen oder Ängsten. Und es geht um Träume, die die Kraft und das Potenzial haben ein ganzes Leben zu verändern. 1977 in Deutschland geboren, lebt die Autorin nach einem sechsjährigen Aufenthalt in Asien heute in der Schweiz. Sie ist Mutter von drei Kindern (1 Sohn und Zwillinge), die ihren Alltag bestimmen.

Alle Bücher von Simone Hausladen

Cover des Buches Backe, backe Ehemann (ISBN: 9783944264400)

Backe, backe Ehemann

 (46)
Erschienen am 16.05.2014
Cover des Buches Zwischenspiel Shanghai (ISBN: 9781077260429)

Zwischenspiel Shanghai

 (17)
Erschienen am 16.07.2019
Cover des Buches Ausgerechnet heute (ISBN: 9783946686248)

Ausgerechnet heute

 (9)
Erschienen am 05.05.2017

Neue Rezensionen zu Simone Hausladen

Cover des Buches Zwischenspiel Shanghai (ISBN: 9781077260429)Anni84s avatar

Rezension zu "Zwischenspiel Shanghai" von Simone Hausladen

Zwischenspiel Shanghai
Anni84vor 5 Monaten

Geschafft. Etwas später als geplant. 

Das Buch ist leicht und locker geschrieben. Man hat ihr Nelly, Renate, Judy, Tanja und Martha 5 Frauen in der gleichen Großstadt mit Unterschiedlichen Jobs und problemen die sich nicht kennen. 

Nelly ist gerade neu nach Shanghai gezogen.

Renate ist schon seit 20 Jahren dort und Hausfrau.

Judy ist eine gebürtige Chinesin die sich einen westlichen Namen zu gelegt hat und als Umzugsassistentin arbeitet.

Tanja ist eigentlich eine erfolgreiche Geschäftsfrau die versucht Job und Kinder unter einen Hut zu bringen. 

Martha ist hochschwanger und wartet auf ihr erstes Kind. 

So das war mal ein kurzer Einblick. Mehr wird nicht verraten. Also liest am besten selbst.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Zwischenspiel Shanghai (ISBN: 9781077260429)D

Rezension zu "Zwischenspiel Shanghai" von Simone Hausladen

Habe ich was verpasst?
Dauerleserinvor einem Jahr

Inhalt (übernommen vom Buchrücken): "Nelly zieht gerade von München nach Shanghai, Martha und Tanja gehen dort durch eine Lebenskrise und Renate und Judy wollen nur noch weg: Das Leben in einer Metropole mit 25 Millionen Einwohnern ist nicht gerade leicht. Vor allem nicht, wenn sich die Gepflogenheiten fremder Kulturen mit persönlichen Problemen vermengen.
 Nach der Auswanderung kämpft Nelly an der Seite ihres Mannes um ihre Identität. Die frischgebackene Mutter Martha hat Startschwierigkeiten den stressigen Alltag in Shanghai mit einem Baby zu meistern, Tanja ringt um ihre Karriere und Renate irgendwie sogar um ihr Leben. Und die junge Chinesin Judy sucht das, was letztendlich alle suchen: Liebe. - Auch wenn jede der fünf Frauen vielleicht erst den falschen Weg einschlägt, findet schließlich alles wie selbstverständlich in ein Gleichgewicht. Yin und Yang. Chinesische Gesetzlichkeit."

Schreibstil: Der Schreibstil ist sehr flüssig, so dass sich das Buch gut an einem Tag „weglesen“ lässt. Gut gefallen hat mir die Emotionalität, die überall im Buch durchblitzt. Auch wenn das leider in die falsche Richtung geht.

Fazit und (keine!) Leseempfehlung: Nur sehr selten sehe ich mich gezwungen, eine wirklich kritische Buchrezension abzugeben, denn eigentlich habe ich ein gutes Händchen bei der Auswahl meiner Lektüre und rezensiere dann auch meistens sehr wohlwollend. Aber: dieses Buch hat mich wirklich geflashed. Fassungslos und wütend schreibe ich nun diese Rezension.

Ich bin eine Vielleserin und habe zudem fünf Jahre in China gelebt, davon zwei Jahre in Shanghai. Ich habe mehrere Meter Bücher, die sich mit China und dem Leben dort beschäftigen., habe also einen guten Vergleich!

Für jemanden für mich, die selbst als Expat-Frau in China gelebt hat, ist dieses Buch einfach nur ein Armutszeugnis. Hier werden Expat-Frauen im Ergebnis als eine nur zu bemitleidende Gruppe dargestellt, deren einziges Lebensziel Essen gehen und „Pfötchen machen“ ist, und ich frage mich, warum? Musste die Autorin mit dem Buch etwas verarbeiten? Hat sie zu wenig Schnäppchen auf dem Perlenmarkt gemacht?

Keiner wird doch gezwungen, ins Ausland zu gehen. Und wenn man sich für diesen Schritt entscheidet, dann ist es doch auf der einen Seite ein Riesen-Abenteuer, auf der anderen Seite aber auch ein enormer Luxus. Hier in Deutschland habe ich weder Putzfrau noch Chauffeur, und meine Kinder besuchen eine normale Schule und keine Deutsche Auslandsschule. Und mein Leben hier ist bei weitem nicht so spannend wie mein Leben als Taitai.

Als Expatriate ist man Gast in einem Land und sollte entsprechend höflich und achtsam mit der dortigen Kultur umgehen. In diesem Buch aber wird ein geradezu abartiges Frauenbild vermittelt. Ich habe zwei Jahre in Shanghai gelebt und war oft genug „Am Bund“. Chinesische Frauen, die nur auf westliche Männer aus sind, sind mir nicht aufgefallen. Sicher wird es diese Frauen geben, aber sie prägen nicht die chinesische Gesellschaft. Mein Bild ist ganz anders: es sind fleißige, wirklich starke Frauen, oft unterbezahlt und unterschätzt.

Und: Mein Mann hatte in Shanghai einen schweren Sportunfall (Achillessehnenriss). Die Frage, wer für die Kosten aufkommt, wurde im Krankenhaus erst nach einer gründlichen Untersuchung, einem Röntgenbild und einer Erstversorgung bzw. Ruhigstellung gestellt. Jeder im Krankenhaus wollte nur helfen, und es wurde sogar ein Spezialist aus Hongkong für die OP eingeflogen.

Chinesen werden in diesem Buch auf geldgeil (erst Kreditkarte, dann Medikament!), ungepflegt (Fingernägel des Fahrers) und primitiv (die Essszene mit der Sahne!) reduziert. Das ist einfach nur frech, und ich hoffe, dass niemals nie ein Chinese dieses Buch in die Hände bekommt. 

Abgesehen davon, dass das Buch für mich geradezu sexistisch und frauenfeindlich und ausländerfeindlich/ rassistisch rüberkommt, lässt es auch letztendlich aber auch an den westlichen Männern kein gutes Haar. Es mag solche Männer wie im Buch beschrieben geben, aber die deutschen Männer, die ich kenne, die in China arbeiten oder gearbeitet haben, entsprechen diesem Bild in keiner Weise. Sie sind ständig gezwungen, einen Spagat zwischen der westlichen und der chinesischen Kultur zu machen. Haben Sprachschwierigkeiten, müssen wirklich grauenvolles Kantinenessen ertragen und stehen 4 Stunden am Tag im Stau. Und sie müssen es allen recht machen, sind überarbeitet und übernächtigt. 

Aufgrund der oben angeführten Punkte hinterlässt das Buch bei mir einen üblen, schalen Nachgeschmack. Ich fremdschäme mich wirklich!

Ich vergebe ich drei Sterne, diese aber allein wegen der sprachlichen Leistung, weil sich das Buch – abgesehen vom Inhalt – wirklich flüssig lesen lässt und Nichtwissende bestimmt gut unterhalten wird. Alle, die Ahnung von China haben: Hände weg von diesem Buch, wenn ihr euch nicht aufregen wollt. Dieses Buch ist meiner Meinung nach nicht mal komisch sondern einfach nur peinlich. 

Die Dauerleserin

 

Kommentare: 2
3
Teilen
Cover des Buches Zwischenspiel Shanghai (ISBN: 9781077260429)Blintschiks avatar

Rezension zu "Zwischenspiel Shanghai" von Simone Hausladen

Das Leben in China
Blintschikvor einem Jahr

In dem Buch wird von fünf Frauen erzählt, die alle ganz unterschiedlich sind und im Alltag mit ganz unterschiedlichen Problemen zu kämpfen haben. Was sie verbindet ist, dass sie alle in Shanghai leben. So erfährt man von dem Leben einer jungen Chinesin, einer Frau, die gerade auswandert, einer anderen, die schon länger dort wohnt und vieles mehr.


Abwechselnd wechseln die Kapitel zwischen den unterschiedlichen Frauen. Dabei ist es wohl etwas Geschmackssache, aber ich fand es etwas schwierig zwischen fünf verschiedenen Protagonisten zu wechseln, da man sich immer wieder neu in andere Situtionen reindenkn muss. Dennoch sind alle Geschichte total interessant. Die Personen werden gut beschrieben und man kann mit jeden einzelnen mitfühlen. Und auch wenn meistens nur der Alltag der Frauen beschrieben wird, so wollte ich immer wissem wie es weitergeht und was ihnen als nächstes passiert. Langweilig wird es da nicht. Das Beste ist aber wohl der Einblick in die chinesische Kultur. Ich fand es unglaublich spannend wie anders diese Kultur zu der Deutschen ist und zu welchen Problemen es durch die Unterschiede kommt. Seltsam fand ich es nur etwas, da es hier etwas klingt als ob die chinesische Kultur ziemlich schlecht wäre und es aus deutscher Sicht kaum Gutes gibt. China schneidet in diesem Buch sehr schlecht ab und ich kann mir nicht vorstellen, dass das Land nicht auch gute Seiten hat. Die kommen hier leider kaum vor. 

Trotzdem hatte ich sehr viel Spaß beim Lesen und Kennenlernen der Kultur. Durch die verschiedenen Protagonisten lernt man das Land aus verschiedenen Sichten kennen. Aber auch an sich sind die Geschichten spannend zu lesen. 

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Zur 2. Auflage von "Zwischenspiel Shanghai" möchte ich gerne eine Buchverlosung veranstalten. China stand in den letzten Monaten häufig im Fokus der Weltpresse. Die Bilder in den Medien zeigen kurze Ausschnitte aus dem Land der Mitte, aber wie ticken die Chinesen wirklich? Wer wissen möchte, wie es ist in dem Land zu leben und zudem Lust auf einen unterhaltsamen Roman hat, sollte mitmachen!

Ihr Lieben, mein Roman ist ein wenig in Vergessenheit geraten und ich möchte ihn wieder etwas in den Fokus stellen. Die Themen, die ich darin behandle - fremde Kulturen, Leben im Ausland, Globalisierung, Zusammenwachsen - sind aktueller denn je, finde ich. Es passieren so viele schlimme Dinge in der Welt. Ich denke, wenn wir alle mehr über andere Menschen wissen würde, könnten wir sie auch besser verstehen. Man kann so viel von anderen lernen!

Bitte unterstützt mein Buch durch Euer Interesse! 

Eure Simone

47 BeiträgeVerlosung beendet

Wer träumt nicht ab und an von fremden Ländern oder aufregenden Städten? Wer wollte nicht schon mal auswandern, völlig neu anfangen oder sich einer lebensverändernden Aufgabe stellen? Die fünf Frauen in dem Roman "Zwischenspiel Shanghai" erleben genau das! (Taschenbuch oder E-Book erhältlich.)


Ihr Lieben,

mein nächster Roman ist fertig und im Handel! Ich brenne darauf Eure Meinung zu "Zwischenspiel Shanghai" zu erfahren. Es ist bisher mein persönlichster Roman, weil ich selbst sechs Jahre lang in China gelebt habe. Ich habe in dieser Zeit so viel gelernt, dass ich gerne etwas davon mitteilen wollte und habe lange nach einem spannenden Weg gesucht dies zu tun. Um die Vielschichtigkeit des Lebens in einer Metropole wie Shanghai besser greifbar machen zu können, entwickelte ich die Idee mit meinen fünf Protagonistinnen. - Das kam leider bei keinem Verlag gut an und alle, mit denen ich gesprochen habe, wollten mir vier meiner Ladies aus dem Manuskript streichen! Deshalb habe ich entschlossen diesesmal alles selbst in die Hand zu nehmen und den Roman unabhängig zu veröffentlichen. Ich hoffe, es hat sich gelohnt und das Buch findet Anklang! 

Liebe Grüße,

Simone

159 BeiträgeVerlosung beendet
LiberteToujourss avatar
Letzter Beitrag von  LiberteToujoursvor 2 Jahren

https://www.lovelybooks.de/autor/Simone-Hausladen/Zwischenspiel-Shanghai-2150812034-w/rezension/2325025035/


Meine Rezension ist auch fertig - vielen Dank, dass ich mitlesen durfte :)

Noch vor den kalten Wintertagen den Beziehungsstatus ändern? - Der Roman "Backe, backe Ehemann" hilft gerne bei der "Versunsingelung" der Leser. Wer möchte die Protagonistin Nicki Neumann auf der Suche nach Mr. Right begleiten?

Ihr Lieben,

zum Beginn der kalten Tage verlose ich fünf Exemplare meines Debütromans aus 2014. Es ist zwar schon ein Weilchen her, dass Nicki Neumann sich aufgemacht hat ihren Traummann zu finden, aber das Thema ist immer aktuell, oder? 

Ich bin so glücklich über die vielen Rückmeldungen zu meinem neuen - schon dem dritten - Roman, dass ich gerne wieder an "Backe, backe Ehemann" erinnern möchte.

Über Teilnahme an der Verlosung freue ich mich!

Euere Simone

77 BeiträgeVerlosung beendet
Lese_gernes avatar
Letzter Beitrag von  Lese_gernevor 2 Jahren

Naja, sehr schade. Den Gewinnern viel Spaß mit dem Buch.

Zusätzliche Informationen

Simone Hausladen wurde am 26. Juli 2019 in Roding (Deutschland) geboren.

Simone Hausladen im Netz:

Community-Statistik

in 108 Bibliotheken

von 33 Lesern aktuell gelesen

von 15 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks