Simone Jöst

 4.5 Sterne bei 34 Bewertungen

Alle Bücher von Simone Jöst

Sortieren:
Buchformat:
Simone JöstDie Oma und der Punk
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Oma und der Punk
Die Oma und der Punk
 (11)
Erschienen am 29.11.2016
Simone JöstDie Oma und der Punk auf heißer Spur
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Oma und der Punk auf heißer Spur
Die Oma und der Punk auf heißer Spur
 (11)
Erschienen am 28.03.2017
Simone JöstDie Oma und der Punk - Gestorben wird später
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Oma und der Punk - Gestorben wird später
Simone JöstWie werde ich Witwe?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie werde ich Witwe?
Wie werde ich Witwe?
 (2)
Erschienen am 10.12.2009
Simone JöstDie Oma und der Punk
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Oma und der Punk
Die Oma und der Punk
 (2)
Erschienen am 01.07.2017
Simone Jöst"... und ruhig fließt der Main"
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
"... und ruhig fließt der Main"
"... und ruhig fließt der Main"
 (1)
Erschienen am 02.12.2008
Simone JöstDie Oma und der tote Kavalier
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Oma und der tote Kavalier
Die Oma und der tote Kavalier
 (0)
Erschienen am 01.05.2018
Simone JöstGrüne Soße mit Schuss
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Grüne Soße mit Schuss
Grüne Soße mit Schuss
 (0)
Erschienen am 30.09.2015

Neue Rezensionen zu Simone Jöst

Neu
MissSophis avatar

Rezension zu "Die Oma und der Punk - Gestorben wird später" von Simone Jöst

Gelungenes Finale um ein liebgewordenes Trio
MissSophivor einem Jahr

Auch dieser Folgeband besticht wieder durch liebevolle Charaktere und eine außergewöhnliche Story.
Simone Jöst ist es gelungen, uns durch verschiedenste Geschichten zu führen und uns das Trio um Emma, Jule und Sandro ans Herz wachsen zu lassen. Dieses Buch hat alles, was mein Leserherz begehrt: eine, in sich schlüssige Handlung und Entwicklung der Charaktere durch alle "Die Oma und er Punk" Bücher hindurch, eine ausgeklügelte Krimialgeschichte, mit allen Drehungen und Wendungen und Protagonisten, die einem mit jedem neuen Band mehr ans Herz wachsen.
"Gestorben wird später" kann unabhängig von den Vorgängern gelesen werden, aber man nimmt sich ganz viel Lesevergnügen, weil mal die Entwicklung der Charaktere versäumt.
Ich habe alle Bände mit Begeisterung gelesen und muss sagen, dass nun der Abschlußband besonders gelungen ist - mit einem lachenden und einem weinenden Auge heißt es nun Abschied nehmen. Die Reihe hat mir vergnügte Lesestunden beschert und ich bin froh, dass ich die drei kennenlernen durfte und viele andere, die im Laufe der Serie in Erscheinung traten. Menschen, wie Du und ich - oder doch nicht? 

Kommentieren0
2
Teilen
M

Rezension zu "Die Oma und der Punk - Gestorben wird später" von Simone Jöst

Eine Oma gibt nicht auf
maria61vor einem Jahr


Die Oma und Jule haben schon einiges miteinander erlebt, doch Emmas neue Mission gilt Jule selbst. Ihre junge Familie soll sich den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen. Nur widerwillig stimmt Jule der Reise in ihre Heimatstadt zu - und die erste Katastrophe lässt nicht lange auf sich warten.


Die Autorin, Simone Jöst, hat einen interessanten, angenehmen und spannenden Schreibstil wo auch der Humor nicht fehlt.
Die Protagonisten sind gut und bildhaft recherchiert, auch die Umgebung ist so beschrieben das man sich in den Räumlichkeiten gut zurechtfindet. Also steht man mittendrin und kann mit den Protagonisten mitleiden oder sich freuen, als währ man mit ihnen befreundet.
Diese rasante und schwungvolle Geschichte ist der dritte und letzte Teil einer Trilogie, diese man aber alle unabhängig voneinander lesen kann. Aber es lohnt sich  auch die Vorgängerbände zu lesen.
Simone Jöst hat eine nette Gabe die Geschichten lebhaft werden zu lassen, es stecken so viele Überraschungen darin, so das man immer weiterliest und die Zeit zur Nebensache wird.
Ich hoffe auch, wenn diese Büche Reihe zu ende ist, das wir wieder von Simone Jöst hören werden. Vielleicht mit einer neuen Idee.
Ich hatte viel Spaß dieses Buch zu lesen und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
L

Rezension zu "Die Oma und der Punk - Gestorben wird später" von Simone Jöst

Gelungener Abschluss der Reihe um Emma, Jule und Sandro!
leseratte_lovelybooksvor einem Jahr

In Teil drei der Reihe um Seniorin Emma, Punk Jule und ihren italienischen Freund Sandro geht es gewohnt turbulent weiter. Die eigentlich geplante Familienzusammenführung von Jule in deren Heimatdorf gerät mit mehreren Leichen und seltsamen Vorgängen fast in den Hintergrund! Dazu ein kauziger Anhalter, ein seltsamer Mönch und allerlei Geheimniskrämerei in Jules kleinen Heimatdörfchen. Simone Jöst spinnt souverän alle Handlungsfäden und zaubert einige Überraschungen aus dem Hut, so dass sich am Schluss für alle Protagonisten der Kreis wunderbar schließt. Ein würdiges Finale der kleinen Reihe!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Simone_Joests avatar

Leichen im Keller geben keine Ruhe …

Das große Finale der Trilogie DIE OMA UND DER PUNK – Gestorben wird später.

Die Oma und der Punk haben schon viel miteinander erlebt, doch Emmas neue Mission gilt Jule selbst. Ihre junge Freundin soll sich endlich ihrer Vergangenheit stellen. Nur widerwillig stimmt diese der Reise in ihren Heimatort zu – und die erste Katastrophe lässt auch nicht lange auf sich warten, denn Jule besteht darauf, einen Tramper mitzunehmen, dessen Einstellung zu Körperhygiene ganz und gar nicht mit Emmas Vorstellungen übereinstimmt. Und doch hat der Fremde etwas an sich, das Emma nicht loslässt. Während sie versucht, hinter sein Geheimnis zu kommen, läuft Jule vor dem Treffen mit ihren Eltern davon – und stolpert dabei über einen kauzigen Mönch, einen brutalen Leichenbestatter und gut gehütete Geheimnisse, die sie alle in tödliche Gefahr bringen. 

Auch im letzten Teil der Trilogie DIE OMA UND DER PUNK geht es wieder turbulent zur Sache. Nicht nur für Jule wird das geplante Treffen mit ihren Eltern eine emotionale Herausforderung. Emma und Sandro haben mit ihr und einigen geheimnisvollen Dorfbewohnern alle Hände voll zu tun. Wer neugierig auf die Abenteuer von Emma und ihren Freunden geworden ist, den lade ich herzlich zu einer neuen Leserunde ein. Beantwortet einfach bis zum 4. September 2017 folgende Frage und schon seid ihr im Lostopf:

Sollte man seine „Leichen“ im Keller ruhen lassen oder sie ans Tageslicht bringen?

Unter allen Teilnehmern verlost der dotbooks Verlag 10 eBooks von „Die Oma und der Punk – Gestorben wird später“.

Ich freue mich auf eine unterhaltsame Leserunde mit euch und drücke auch dieses Mal wieder fest die Daumen. Wir sehen uns …

Eure Simone ;-)

 

Zur Leserunde
Simone_Joests avatar

Schlimmer als die Mafia können nur nervige Verehrer sein …

DIE OMA UND DER PUNK AUF HEISSER SPUR – es geht weiter mit den Abenteuern von Emma, Jule und Sandro. Wenn ihr erfahren wollt, mit welchen Katastrophen und eigenartigen Zeitgenossen sich die drei Freunde dieses Mal herumschlagen müssen, dann lade ich euch herzlich zu einer neuen Leserunde ein.

 Im zweiten Band gründet Oma Emma gemeinsam mit der jungen, quirligen Jule und ihrem Freund Sandro in ihrer Villa eine ungewöhnliche WG. Doch kaum haben sich die drei eingerichtet, steht ein zwielichtiger Besucher aus der Vergangenheit auf der Matte. Die Lage wird brenzlig – und ausgerechnet jetzt sorgt ein hartnäckiger Verehrer von Oma Emma für weiteren Ärger und der neugierige, militante Nachbar verbessert die Lage auch nicht gerade … Wieder müssen die Oma und der Punk zu spektakulären Mitteln greifen, um ihren Widersachern das Handwerk zu legen!

 Der dotbooks Verlag verlost 10 eBooks von „Die Oma und der Punk auf heißer Spur“ unter allen Bewerbern, die bis zum 1. Mai folgende Frage beantworten:

Wie, glaubt ihr, hält sich Emma nervige Verehrer vom Hals?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und drücke natürlich die Daumen für die Verlosung!

Eure Simone ;-)

Zur Leserunde
Simone_Joests avatar

Für manche Abenteuer ist man nie zu alt! Wenn du wissen möchtest, für welche, und du Lust auf eine etwas andere Kriminalgeschichte hast, dann lade ich dich mit dieser Leserunde in die turbulente Welt von Emma und Jule ein. Die beiden Frauen sind unterschiedlich wie Tag und Nacht und finden trotzdem – oder gerade deswegen – auf eine ganz besondere Art zueinander. 

Oma Emma hat die Nase voll! Erst vertreibt ihre geldgeile Familie sie aus ihrer Villa und nun soll sie in dieser "Seniorenresidenz" versauern. Kurz entschlossen haut sie ab – und trifft Jule, eine … nun ja, extrovertierte junge Frau mit bunten Rastalocken und schweren Stiefeln. Mangels Alternativen folgt Emma ihr in deren WG. Schlimmer kann das alles ohnehin nicht mehr werden, glaubt sie. Falsch gedacht! Denn Jule nimmt es mit Recht und Ordnung nicht immer ganz genau und so schlittern die beiden von einem Abenteuer ins nächste.

In „Die Oma und der Punk“ verspricht jeder Tag eine neue Katastrophe – Oma Emma wird plötzlich mit Mord und Erpressung konfrontiert … und einem sexy Italiener!

Der dotbooks-Verlag verlost 10 eBooks von „Die Oma und der Punk“ unter allen Bewerbern, die bis zum 5. Februar folgende Frage beantworten:

Würdest du einer alten Dame zur Flucht verhelfen, wenn sie sich an einem Bettlaken über das Balkongeländer eines Altenheims abseilt?

Ich drücke dir die Daumen, dass du unter den Gewinnern bist, und freue mich, wenn ich dich in meiner Leserrunde begrüßen darf.


Deine Simone

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Simone Jöst im Netz:

Community-Statistik

in 31 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks