Simone Knodel Adelheid von Lare

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Adelheid von Lare“ von Simone Knodel

Ein historischer Roman über Adelheid von Lare, der Begründerin des Klosters von Walkenried.

Eine Zeitmaschine mitten ins Leben von damals. Sehr bildlich, die Geschichte hat mich gefangen. Immer wieder gerne.

— AnMich_09
AnMich_09

In diesem historischen Roman wird die Zeit um 1100 wieder lebendig.

— Girdie
Girdie

Stöbern in Historische Romane

Die Salbenmacherin und die Hure

Mord im mittelalterlichen Nürnberg - und Olivera mittendrin!

mabuerele

Möge die Stunde kommen

Wieder einmal ganz wunderbar geschrieben.

Popi

Die schöne Insel

Ein packender, kurzweiliger und sehr abenteuerlicher Roman, der noch Raum für eigene Fantasien und Schlußfolgerungen läßt

Tulpe29

Das Lied der Seherin

Hat mir leider nicht ganz so gut gefallen wie die ersten Bände. Die irischen Namen und vor allem nicht übersetzten Sätze waren zu verwirrend

hasirasi2

Zeiten des Aufbruchs

Auch für diesen Band eine Leseempfehlung aus vollem Herzen und mit Überzeugung fünf Sterne. Mehr geht ja leider nicht.

IlonGerMon

Marlenes Geheimnis

Wenn mein Geschichtsunterricht in der Schule nur halb so fesselnd gewesen wäre, dann hätte ich nicht so große Bildungslücken ...

Aischa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Erbe der Äbtissin" von Johanna Marie Jakob

    Das Erbe der Äbtissin
    Jomarie

    Jomarie

    Liebe Freunde des historischen Romans,  ich lade euch ein zu einer Leserunde, die euch ans Ende des 12. Jahrhunderts führt, auf die Spuren Kaiser Heinrich VI. Wer "Das Geheimnis der Äbtissin" gelesen hat, wird die Protagonisten wiedererkennen. Doch ist es nicht unbedingt nötig, da nach Barbarossas Tod sein Sohn Heinrich das deutsch-römische Reich regiert und damit eine völlig neue Ära beginnt. Judith und der maurische Arzt Silas fliehen vor Heinrich nach Italien, doch genau dorthin führt diesen auch sein neuester Feldzug. So lässt sich eine Begegnung kaum vermeiden...  Der Droemer Knaur Verlag stellt 10 Exemplare zur Verfügung. Bei mehr als 10 Anmeldungen werde ich dann eine Glücksfee engagieren.  Wer mitlesen möchte - ich als Autorin würde die Runde begleiten - meldet sich bitte bis Sonntag, den 05.07.2015 bei mir.  Und nun viel Glück beim Bewerben!

    Mehr
    • 210
  • Das bewegte Leben der Adelheid von Lare (Burg Lohra im Harz, um 1100)

    Adelheid von Lare
    Girdie

    Girdie

    29. May 2014 um 20:43

    „Adelheid von Lare“ von Simone Knodel ist ein historischer Roman, der das Leben der Stifterin des Klosters Walkenried im Südharz beschreibt. Auch der Untertitel verweist darauf. Die Geschichte nimmt den Leser mit in die Zeit um das Jahr 1100. Das Cover ist passend gestaltet. Zu sehen ist Adelheid mit Gebände über ihren Haaren, das sie als verheirate beziehungsweise verwitwete Frau ausweist, die solch ein Kleidungsstück damals üblicherweise über ihren Haaren zu tragen hatte. An ihrer Seite steht Diabolus, ihr Lieblingspferd, während sie in der linken Hand auf einem ausgerollten Pergament den aufgezeichneten Bauplan für das Kloster hält. Im Hintergrund versetzt steht abwartend ein Mönch vor einem bereits erstellten Mauerabschnitt. Auf der Rückseite des Buchs wirft die reitende junge Adelheid einen Blick auf Burg Lare auf der sie lebt. Diese Bilder haben mich durch die Geschichte begleitet, ebenso wie die Zeichnungen im Text, die einige Szenen gekonnt im Bild umgesetzt haben. Doch bis es zur Stiftung des Klosters kommt hat Adelheid ein bewegtes Leben hinter sich über das der Leser in diesem Roman mehr erfährt. Adelheid ist auf Burg Lare, auch Lohra genannt, in Thüringen aufgewachsen. Als 15jährige wird sie aus politischen Gründen an den wesentlich älteren Dietmar von Straußberg verheiratet, damit die Burg nach Osten, wo Dietmars Burg steht, abgesichert ist. Vergeblich versucht sie sich dagegen zu widersetzen. Schon nach wenigen Tagen der Ehe verstirbt ihr Gatte. Scheinbar hat dabei auch die etwa gleichaltrige heilkundige Magdalena, die Adelheid nach einem Überfall auf ihre Mutter als Zofe zu sich genommen hat und von der behauptet wird, sie hätte seherische Fähigkeiten, ihr Hand im Spiel. Innerhalb der nächsten zwei Jahre wird sie zur Burgherrin von Lare. Doch auf Dauer findet sie als alleinstehende Frau nicht genügend Anerkennung. Auf der Suche nach einem passenden Ehemann kommt ihr die Idee zu einer Mutprobe. Denjenigen, der sie mitsamt seinem Pferd besteht, wird sie heiraten. Und dann wird ein Verletzter zu ihr gebracht, mit herrlich blauen Augen zum Verlieben. Doch für die Mutprobe ist er zu schwach und ein schlechter Reiter ohnehin. Was soll sie nun tun? Das Buch unterteilt sich in drei Bücher, die jeweils bestimmte Lebensabschnitte von Adelheid umfassen. Im Epilog findet der Leser noch eine kurze Erklärung zu den historisch belegten Fakten. Worterklärungen sowie eine alte Karte über das Gebiet in dem der Roman spielt finden sich hilfreicher Weise im Anhang des Buchs. Die Autorin versteht es mit diesem Roman die damalige Zeit wieder lebendig werden zu lassen. Mit der Liebe zum Detail schildert sie sowohl Szenen des Burglebens als auch Scharmützel mit Waffengeklirr. Die Sprache der Dialoge ist dabei höflich wie es im Mittelalter üblich war, dabei aber dem hochdeutschen angepasst. Das Verhalten der Figuren in der Geschichte wirkt sehr natürlich und vorstellbar. Ihre Entscheidungen werden von Simone Knodel nicht nur beschrieben, sondern auch in den historischen Zusammenhang gestellt und erklärt. Die geschichtlichen Details wurden von ihr sehr gut recherchiert und dort, wo Aufzeichnung und daher Informationen fehlen mit viel Liebe und Fantasie zu einer interessanten Erzählung ausgeschmückt. Als historisch interessierten Leser konnte mich die Geschichte in seinen Bann ziehen und gerne habe ich am Leben von Adelheid teilgenommen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Das Geheimnis der Äbtissin" von Johanna Marie Jakob

    Das Geheimnis der Äbtissin
    Jomarie

    Jomarie

    Hallo liebe Historienfans, zum Welttag des Buches verlose ich meine historischen Romane: Wer sich für die Geschichte Barbarossas oder für Frauenschicksale im Mittelalter und in der Frankenzeit interessiert, sollte sich bewerben: Der Hauptpreis: EIn Bücherpaket mit drei signierten Romanen (Das Geheimnis der Äbtissin, Adelheid von Lare, Radegunde von Thüringen), alle drei von Johanna Marie Jakob Zweiter Preis: Das Geheimnis der Äbtissin  Dritter Preis: Das Geheimnis der Äbtissin Wenn ihr gewinnen wollt, schreibt mir einfach eine Mail (heikmon@web.de). Ich wünsche euch viel Glück und Spaß beim Lesen. Jomarie Jakob

    Mehr
    • 100