Simone Walleck Schicksalsgöttin: Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand! Entscheidungsroman

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(2)
(7)
(4)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Schicksalsgöttin: Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand! Entscheidungsroman“ von Simone Walleck

Drei Frauen - Drei Schicksale - Du hast die Wahl! Sei Schicksalsgöttin im interaktiven Entscheidungsroman von Simone Walleck! Hast Du Dich schon einmal gefragt, warum es Frauen gibt, die ihrem Glück einfach keine Chance geben? Oder jemandem hinterher trauern, der nicht der Richtige für sie ist? In dem neuen Roman von Simone Walleck liegt es an Dir, das Leben dreier Frauen maßgeblich zu beeinflussen! Ob Barbara am Ende noch mit ihrem Mann zusammen ist, Mira sich mit Mr. Charmant trifft, oder Emma ihren Freund heiratet, liegt an Dir. Dieser Roman überlässt Dir die Entscheidung. Egal, mit welcher der drei Frauen Du Deine Lesereise beginnst: gehe den Weg, der Dich interessiert und erlebe die verschiedenen Facetten unterschiedlicher Leben. Familie, Liebe, Leidenschaft, Sex, Freundschaft, Abenteuer … »Schicksalsgöttin« ist ein eBook von feelings*emotional eBooks. Mehr von uns ausgewählte romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks findest Du auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.de/feelings.ebooks. Genieße jede Woche eine neue Liebesgeschichte - wir freuen uns auf Dich!

sehr interessant, daß es diese Variante nun endlich für uns Erwachsene gibt

— zitroenchen76

Abgebrochen, die Story konnte mich leider überhaupt nicht packen! Schade, die Idee war gut!

— Lovely_Lila

Gute Idee, zu schwach umgesetzt.

— tiggger

Interaktiver Entscheidungsroman

— Schnuck59

Eine gute Idee mit dem Selbstentscheiden, leider nicht packend

— Klene123

Der Leser entscheidet die Zukunft der drei Protagonistinnen....

— kassandra1010

"Schicksalsgöttin" die Geschichten von drei Frauen = drei Schicksale, großen Gefühlen, Leidenschaft und dem Wahnsinn des Lebens.

— RubyKairo

Endlich kann der Leser einmal die Richtung angeben! :)

— Schneeapfel91

Mal was anderes, ich kann Schicksal sein und bestimmen wie es kommt!

— oztrail

Tolle Idee gut umgesetzt, hier bestimmt der Leser (oder eher die Leserin) mit!

— RebekkaT

Stöbern in Liebesromane

Verliebt bis über alle Sterne

Mein erstes Buch der Autorin und ich bin begeistert. Ich werde definitv noch mehr von ihr lesen. Die Charaktere sind herrlich gut!

buecherwurmsophia

Das Glück an Regentagen

Gute idee leider nicht so überzeugend rüber gebracht.

lenicool11

Unsere Tage am Ende des Sees

Großes Thema realitätsnah beschrieben

Langeweile

Ivy und Abe

Sehr schön, lässt mich jetzt noch grübeln.

Vb00ks

Und jetzt lass uns tanzen

Mir ist das Herz aufgegangen. Einfach goldige Geschichte.

Vb00ks

Weihnachtsküsse in White Cliff Bay

Romantisch, kitschig, weihnächtlich - 4 Sterne :-)

peedee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schicksalsgöttin

    Schicksalsgöttin: Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand! Entscheidungsroman

    zitroenchen76

    02. April 2016 um 08:30

    In diesem Roman dürfen wir selber entscheiden, wie die Geschichte weiter- bzw. ausgeht. Ich kenne dies aus früheren Jugendbüchern und fand es schon immer toll, Schicksal zu spielen. Also nun als Erwachsene das Thema Liebe und Leben. Die Geschichte handelt von Barbara, verheiratet, zwei Kinder und mittlerweile nicht mehr glücklich in ihrer Ehe. Sie erhält eine Email von ihrer großen Liebe Curt - soll sie Curt folgen oder bei ihrem Mann Michael bleiben?? Mira, taffe Immobilienmaklerin, frisch geschieden von Maik, hat sie einen One-Night-Stand mit Mr. Charmant. Soll sie ihn wieder treffen? Emma, kurz vor der Hochzeit mit Alexander sieht sie wie er eine andere küsst. Heiratet sie trotzdem? Die Geschichte der Freundinnen untereinander ist der rote Faden der Geschichte. Am Anfang kann man einen Test machen, mit welcher der drei Frauen, man sich am ehesten identifizieren kann (GENIAL!) Bei mir Barbara (und der Test stimmt wirklich). Also habe ich mit Barbara angefangen. Die Sprache des Buches ist locker uns salopp, aber absolut passend. Das Ende mit Barbara und ihrem Mann finde ich extrem makaber und nicht schön! Das Buch als Ebook zu lesen ist etwas schwer, ein klassisches Taschenbuch fände ich schöner. Weiter zu Abschnitt 25, wäre schön, wenn wenigstens die Seitenzahl dabei stehen würde. Ich habe dann mit der Suchfunktion gearbeitet, das ging recht gut. Außerdem als Tipp, die Geschichte einmal komplett durchlesen, ich habe mich für Variante A entschieden, gelesen und wollte danach sofort Variante B lesen - das wird dann ganz schön verwirrend. FAZIT: Eine super gute Idee, der Test absolut stimmig. Die Damen sympathisch. Der Schreibstil ok. Dieses Buch hätte ich lieber als durchgehende Geschichte gelesen. In Zukunft gerne solche Bücher, aber nicht als Ebook.

    Mehr
  • Leichte Lektüre

    Schicksalsgöttin: Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand! Entscheidungsroman

    Jazebel

    06. February 2016 um 16:45

    Emma, Barbara und Mira sind recht verschieden. Doch sie sind miteinander bekannt und leben alle im fiktiven Bad Lipplich. Barbara ist zweifache Mutter, in ihrer Ehe mit Michael kriselt es, sie leben nebeneinander her. Da meldet sich Curt, mit dem sie in jüngeren Jahren eine stürmische und Wilde Zeit verbracht hat. Emma ist Studentin, arbeitet nebenher, und schwebt im 7. Himmel als ihr Freund ihr einen Heiratsantrag macht. Doch dann steht auf einmal eine Frau vor ihrer Tür, mit der sich ihr Verlobter streitet. Mira ist selbstständige Immobilienmaklerin und frisch geschieden. Ihr Ex führt sich unmöglich auf, doch ein charmanter Herr rettet sie aus der Situation in der Bar. Dies sind die Ausgangssituationen in Simone Wallecks Entscheidungsroman. Man darf selbst entscheiden und verschiedene Wege ausprobieren. Soll Barbara ihren Internetflirt mit Curt vertiefen oder lieber mehr Energie in die Rettung ihrer Ehe stecken? Soll Emma ihren Freund und die Fremde belauschen oder sich nichts dabei denken? Soll Mira ihren Ex Maik vor seinen Freunden maßregeln oder lieber ihrem Retter danken? Je nach Entscheidung nehmen die Geschichten völlig verschiedene Verläufe. Denn wer kennt das nicht, das eine Romanfigur eine Entscheidung trifft, die man völlig unsinnig findet? Hier passiert das nicht. Der Schreibstil ist locker und leicht, es ist perfekte Lektüre für zwischendurch. Der Spannungsbogen verläuft je nach Entscheidung unterschiedlich gut, langweilig ist es jedoch nie. Eine gute Sommerlektüre für alle Fans von Liebesromanen.

    Mehr
  • Entscheide selbst.

    Schicksalsgöttin: Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand! Entscheidungsroman

    tiggger

    10. August 2015 um 14:18

    Bei diesem Roman kannst du selbst entscheiden, welche Richtung die Geschichte der drei Protagonistinnen einschlagen soll. Grundidee: super! Umsetzung leider nicht ganz so gut gelungen. Ich habe mich nur mit den ersten zwei Protagonistinnen auseinander gesetzt. Und festgestellt, ich mag die Entscheidung nicht selbst treffen. Wenn ich ein Buch lese, will ich mit fiebern, je nachdem, wie sich die Person selbst entscheidet und verhält, und nicht den Weg selbst bestimmen. Du willst immer wissen, was wäre passiert, wenn ich mich anders entschieden hätte. Und zack, liest du diese Version auch. Und das war mir dann zu viel. Unabhängig davon, dass ich das für mich fest gestellt habe: Drei verschiedene Protagonistinnen war mir einfach zu viel. Ein Handlungsstrang mit Entscheidungen hätte mir völlig gereicht - dafür aber mehr ausgeschmückt. Es war für mich wie drei Kurzgeschichten in einem Roman zusammen gepackt, da die erste Geschichte wirklich schnell vorbei war. Ich wollte doch aber einen Roman lesen und keine Kurzgeschichte. Mir war es zu wenig pro Handlungsstrang. Der Schreibstil an sich war ok. Der Inhalt nichts Neues.

    Mehr
  • Geschichte mit unterschiedlichen Weggabelungen

    Schicksalsgöttin: Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand! Entscheidungsroman

    Schnuck59

    09. August 2015 um 10:49

    Die Idee zu dem interaktiven Entscheidungsroman „Schicksalsgöttin“ von Simone Walleck fand ich erst einmal interessant und war neugierig auf den Schreibstil. Ich könnte die verschiedenen Facetten unterschiedlicher Leben bezogen auf Familie, Liebe, Leidenschaft, Sex, Freundschaft und Abenteuer lesen und mitgestalten. Als Leserin habe die Geschichte der drei Frauen in der Hand und kann an mehreren Wegpunkten deren weiteren Wege bestimmen. Nach einer kurzen Einleitung gab es einen Psychotest, bei dem ich herausfinden sollte, mit wem ich die Geschichte beginne. Danach konnte ich dann die beiden anderen Lebenswege beeinflussen. Da wäre die bodenständige Barbara, 45, die sich zwischen ihrem Ehemann und einer früherer Liebe entscheiden kann. Mira, 35, ist frisch geschieden, erfolgreiche Immobilienmaklerin und liebt nun ihre Freiheit. Emma, 25, ist wie eine Prinzessin, sehnt sich nach Familienleben und erhält einen Heiratsantrag von ihrem Freund Alexander. Ich habe nach dem Test mit der Geschichte von Barbara begonnen. In deren Geschichte gab es 3 Weggabelungen mit jeweils 2 Alternativen. Insgesamt kommt das Ebook so auf 400 Seiten, die in 41 Abschnitte eingeteilt sind. Das Cover ist ansprechend gestaltet. Die Farbgestaltung ist nach meinem Geschmack. Der Schreibstil ist insgesamt locker und flüssig. Mir persönlich hat im Nachhinein die Form als Entscheidungsroman nicht gefallen. Ich wollte auch wissen, wie es anders weitergegangen wäre, hatte aber ja schon einen Weg gelesen und wollte nicht von vorn beginnen um dann andere Wege festzulegen. Der gelesene Teil war auch eher kurz und gäbe es vielleicht nach anderen Entscheidungen noch eine Überraschung? Für mich wurde es dadurch keine runde Sache und wirkte eher unruhig und unübersichtlich. Ich vergebe 3 Sterne. Ich hatte mich in meinen Erwartungen geirrt und weiß nun, dass interaktive Entscheidungsromane nicht meins sind. Das hat aber keinen Bezug zur Arbeit der Autorin.

    Mehr
  • Schicksalsgöttin

    Schicksalsgöttin: Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand! Entscheidungsroman

    Solengelen

    29. July 2015 um 16:17

    Ein interessantes Cover, ein Titel der neugierig macht, so hat das Buch meine Neugierde geweckt. Und dann darf ich auch noch mitmachen, da musste ich einfach mehr erfahren. Drei Frauen, drei unterschiedliche Leben, oder nicht? Die drei Frauen, das sind Barbara, die E-Mails einer vergangenen Liebe erhält, Mia, endlich geschieden und Emma, die einen Antrag erhält. Eigentlich sind es vier maßgeblich beteiligte, der vierte Hauptakteur, und irgendwie der wichtigste, bin ich, die Schicksalsgöttin spielen darf. Durch den leichten, direkten Schreibstil bin ich sofort in die Geschichte eingetaucht. Und da bin ich, die Schicksalsgöttin. Ich habe entschieden, wie es mit den Geschichten weiterging, ich war "gefordert". Da wird das Buch zu einem "Mitmachbuch". Solche Bücher habe ich schon als Kind geliebt. Bisher kannte ich es allerdings nicht als Roman, aber es war eine interessante Erfahrung. Die Autorin Simone Walleck ist mit ihrem Roman und dem "Erzählstil" einen mir in diesem Genre neuen Weg gegangen. Hier wird mir nicht alles mundgerecht vor die Nase gesetzt, sondern ich hatte, jedenfalls im kleinen Rahmen, die Möglichkeit den Ausgang der Geschichten zu verändern. Aber ich hatte auch durch erneutes Lesen die Möglichkeit die Alternative zu erfahren. Am Ende ergibt sich so oder so ein großes Ganzes. Irgendwie fügt sich alles. Den Test zu Beginn habe ich nicht gemacht. Ich wollte einfach "unentschieden" in die Geschichte gehen. Mit "Schicksalsgöttin" ist Simone Walleck ein Roman der etwas anderen Art gelungen, ein Roman, der durch erneutes Lesen, mit einer anderen Entscheidung eigentlich nicht nur ein Roman ist, sehr interessant. Am Ende gibt der Leser den Köpfen auf dem Cover das fehlende Gesicht.

    Mehr
  • Schicksalsgöttin

    Schicksalsgöttin: Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand! Entscheidungsroman

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. July 2015 um 11:45

    Wer das Ende eines Buches selbst bestimmen möchte, sollte dieses Buch lesen. So dachte ich zumindest, als ich dieses Buch entdeckt habe. Ich habe es voller Vorfreude heruntergeladen und direkt den Test zu Beginn gemacht. Denn anfangs konnte ich mich nicht entscheiden, welcher Figur ich folgen möchte. Heraus kam die toughe Immobilienmaklerin Mira. Der Einstieg war gut, auch wenn ich den Schreibstil von Anfang an etwas sehr salopp fand. Allerdings wurde es nicht besser.. Der Schreibstil gefiel mir absolut nicht, was bis zu einem gewissen Grad ok gewesen wäre, hätte die Geschichte mich dafür gepackt. Aber auch hier wurde ich total enttäuscht. Die Idee generell finde ich immer noch gut. Leider ist es an der Umsetzung meiner Meinung nach gescheitert.

    Mehr
  • Ein Hauch von Erotik, Spannung und Abenteuer!

    Schicksalsgöttin: Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand! Entscheidungsroman

    kassandra1010

    25. July 2015 um 09:07

    Seien Sie der Hauptprotagonist in diesem Spiel, entscheiden Sie, wie es für die drei sehr unterschiedlichen Frauen in deren Leben weiter geht. Bleibt alles so, wie es ist oder ändert sich alles? Eine witzige Idee, die ich bisher nur aus Kinderbüchern kannte.   Dennoch hat mir die Story nicht wirklich gefallen, ich hatte eher den Eindruck das für jede Frau das bisherige Leben derart langweilig und fad war, dass jetzt genau das Gegenteil herrschen muss.   Wer allerdings auf kurze und erotische Storys steht, wird hier sicher einen der drei Entscheidungen treffen und die Story für sich entscheiden lassen.

    Mehr
  • Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand!

    Schicksalsgöttin: Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand! Entscheidungsroman

    RubyKairo

    19. July 2015 um 20:42

    Die Autorin hat in "Schicksalsgöttin" die Geschichten von drei Frauen = drei Schicksale, großen Gefühlen, Leidenschaft und dem Wahnsinn des Lebens sowie ihre Phantasien in einen wundervollen Roman verwandelt. Romantische, erotische, prickelnde, und herzbeglückende Liebesgeschichten mit allen Facetten erzählt in einem interressanten Format des Buches das mich überzeugt hat. In dem neuen Roman von Simone Walleck liegt es am Leser oder der Leserin selbst, das Leben dreier Frauen maßgeblich zu beeinflussen! Das Buch besticht durch die vielen Handlungstränge, überraschenden Wendungen, den unterschiedlichen Zeiten in denen die Geschichte spielt und der Kunst am Ende alle Elemente der Handlung zusammenzuführen. Frauenromane sind eigentlich nicht wirklich mein Lieblingsgenre, aber ich musste mich gerne vom Gegenteil überzeugen lassen. Wir erleben das Leben von drei Frauen, die alle vor wichtigen Entscheidungen enstehen. Wir erleben ihre Freundschaft zueinander und wie sie mit diesen Entscheidungen umgehen. Untertitelt ist der Roman ja auch mit den Worten "Entscheidungsroman", was es wirklich ziemlich gut trifft. Am Ende eines jeden Abschnittes kann man selbst die Schicksalsgöttin spielen, der Handlung eine neue Richtung geben und entscheiden, ob es ein Happy End geben soll oder nicht. So lernt man die drei Verehrer kennen, zwischen denen sich die Protagonisten Barbara, Mira und Emma einfach nicht entscheiden können. Dafür kann der Leser-die Leserin entscheiden, wie die Geschichte weitergeht und wer die Auserwählten werden. Da die Leseprobe etwas kurz war, war ich gespannt wie der Roman weitergeht und wurde nicht enttäüscht, auf ungefähr 400 Seiten ein sehr lesenswertes Buch der besonderen Art! Einfach Klasse. Mit viel Humor, Ehrlichkeit, Schlagfertigkeit und Herz. Drei Frauen - Drei Leben: Der Leser-die Leserin hat es in der Hand! Ein wirklicher Entscheidungsroman mit Geschichten von großen Gefühlen, Leidenschaft und dem Wahnsinn des Lebens, sowie die Phantasie der Autorin diese in einen wundervollen Romane zu verwandeln und andere daran teilhaben zu lassen. Super Idee!!. Auch das Format des Buches hat mich vollends überzeugt. Genau passend für den E-Reader. Alles in allem ein Frauenroman für den gehobenen Geschmack, sehr lesenswert und nicht nur für Frauen. Man(n) wird sich hier auch finden, von mir deshalb Bestnote.

    Mehr
  • Ein ganz besonderer Roman, bei dem der Leser alle Stricke in der Hand hat

    Schicksalsgöttin: Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand! Entscheidungsroman

    Schneeapfel91

    14. July 2015 um 17:21

    Die Story: Der Roman gibt Einblick in das Liebesleben von drei Frauen – Barbara, Emma, Mira. Jede von ihnen wird durch ein anderes Schicksal geprägt. Es geht um maßgebliche Dinge wie Familie, Liebe Sex, Freundschaft, aber auch spannende Abenteuer und Seitensprünge.   Meine Meinung: Das Gute und Besondere an diesem Werk ist, dass der Leser selbst bestimmen kann, wie die Geschichte weitergeht. Ich persönlich finde das gut, da ich gerne die Richtung angebe. Ebenfalls positiv ist die Flexibilität anzumerken. Ich will damit sagen, dass man bei der erneuten Lektüre einen ganz anderen Weg einschlagen kann. So bleibt die Neugier erhalten, da man eine ganz andere Handlung erlebt. Der Schreibstil ist leicht verständlich und der Text ist flüssig zu lesen. Man kann als Leser sehr gut den Handlungen folgen.   FAZIT: Ein erfrischender Roman, der sich einfach von seinen „Artgenossen“ abhebt. Ein Muss für jeden Leser, der gerne die Richtung angeben möchte!

    Mehr
  • Schicksalsgöttin

    Schicksalsgöttin: Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand! Entscheidungsroman

    oztrail

    12. July 2015 um 19:21

    Mein Fazit: Mal was ganz anderes. Den Test zu Beginn habe ich weggelassen, da ich sowieso alles Geschichte lesen wollte. Ich habe den Test dann zum Schluss gemacht und ich hätte mit Emma angefangen. Gott sei Dank, habe ich mit Barbara begonnen. Das war für den Anfang unterhaltender. Ich kann bestimmen wie die Geschichten der drei Frauen weitergehen welches Ende eine jede Geschichte nimmt. Interaktives Buchlesen, ist am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig, da man aus dem Leserhythmus kommt. Der Leser ist ja ein Gewohnheitstier, daher funktioniert es nicht gleich von Anfang an. Nach einer gewissen Eingewöhnungsphase ist es ganz witzig, eine andere Richtung der Geschichten einzuschlagen. Ich konnte bestimmen, welches Ende ich für jede der drei Mädels haben wollte. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Frech aber nicht ordinär, owohl an manchen Stellen vielleicht doch, aber das liegt im Auge des Lesers. Witzig und auch charmant. Wie schon gesagt, mal was ganz anderes. Zum Inhalt reicht die Inhaltsangabe, es sollte jeder selber lesen und sich eine Meinung bilden. Kann das interaktive E-Book empfehlen. Inhaltsangabe: Drei Frauen - Drei Schicksale - Du hast die Wahl! Sei Schicksalsgöttin im interaktiven Entscheidungsroman von Simone Walleck! Hast Du Dich schon einmal gefragt, warum es Frauen gibt, die ihrem Glück einfach keine Chance geben? Oder jemandem hinterher trauern, der nicht der Richtige für sie ist? In dem neuen Roman von Simone Walleck liegt es an Dir, das Leben dreier Frauen maßgeblich zu beeinflussen! Ob Barbara am Ende noch mit ihrem Mann zusammen ist, Mira sich mit Mr. Charmant trifft, oder Emma ihren Freund heiratet, liegt an Dir. Dieser Roman überlässt Dir die Entscheidung. Egal, mit welcher der drei Frauen Du Deine Lesereise beginnst: gehe den Weg, der Dich interessiert und erlebe die verschiedenen Facetten unterschiedlicher Leben. Familie, Liebe, Leidenschaft, Sex, Freundschaft, Abenteuer

    Mehr
  • Einmal Schicksal spielen

    Schicksalsgöttin: Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand! Entscheidungsroman

    RebekkaT

    12. July 2015 um 15:33

    Kennst Du das auch - Bücher, die Dich ärgern? Wo Du Dir eine andere Handlung wünschst? Dann beginnt jetzt eine neue Zeitrechnung, denn ich hoffe, dass es von diesen Büchern nun noch viel mehr geben wird! Barbara, Mira und Emma sind die Hauptdarsteller in dem E-Book. Jede mit ihrer eigenen Geschichte, von gelangweilter Ehefrau über Studentin im 7. Himmel bis hin zu frisch geschiedener, erfolgreicher Frau. Es beginnt mit einem Test für den Leser, anhand dessen dieser mit den Hauptdarstellern "verglichen" wird und vorgeschlagen wird, mit welcher der drei man am besten starten sollte. Nachdem nun die Geschichte beginnt, kann der Leser irgendwann mitentscheiden, wie die Geschichte ausgeht - es sind also eigentlich ganze sechs Geschichten! Die zu treffenden Entscheidungen sind halt typisch Frau, und egal, für welchen Weg sich der Leser entscheidet, real haben wir das entweder am eigenen Leib erfahren oder mindestens bei einer Freundin, daher ist das gesamte E-Book realistisch und lebensnah - manchmal traurig, aber eben auch sehr gut nachzuvollziehen. Cover: Ich finde es wenig ansprechend, aber es ist ja auch ein E-Book-Cover... Es sagt so nicht wirklich aus, um was es geht. Schreibstil: Locker und flott, an manchen Stellen zu kurz, da hätte ich gerne noch weiter "gesponnen" und fantasiert. Bitte mehr von dieser Art, auf jedenfall lesenswert!

    Mehr
  • Das Springen von Abschnitt zu Abschnitt erinnert mich an meine früheren Mitmachbücher. Witzige Idee!

    Schicksalsgöttin: Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand! Entscheidungsroman

    sabrinchen

    10. July 2015 um 18:07

    Dieses Buch hat mich gut unterhalten. Ich fühlte mich in meine Kindheitversetzt da gab es dieses Konzept für Spionagegeschichten und andere Richtungen. Hier sind es Liebesgeschichten. Das hat mich neugierig gemacht wie das ausgeht. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und einfach zu verstehen. Man fängt an zu lesen und und dann bekommt man Alternativen zum Wählen und liest dann diese Abschnitte weiter. Bei mir haben alle drei Protagonistinnen ihr Schicksal bekommen :D. Das gab tolle Geschichten und Abschnitte zu wählen. Manchmal mit erotischen ,witzigen oder einfach nur romantischen Ausgang. Leider blieben mir die Mädels fremd und ich konnte keine gute Beziehung aufbauen. Am sympathischsten war mir Emma mit ihrem Schokoladen und ihr Faible für Süsses. Es ist jedenfalls mal ein anderes Buch, wo man vor allem länger was von hat und immer neuen Konstellationen die man selbst bestimmt. Für diese Idee, das Konzept und die Umsetzung gibt es 4 Sterne von mir.

    Mehr
  • Simone Walleck – Schicksalsgöttin

    Schicksalsgöttin: Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand! Entscheidungsroman

    DianaE

    10. July 2015 um 10:52

    Simone Walleck – Schicksalsgöttin Barbara hat Schwierigkeiten in ihrer Ehe mit Michael. Sie ist einfach nicht mehr glücklich. Eines Nachts bekommt sie eine Email von ihren Ex-Freund Curt, der sie an die glücklichen Zeiten erinnert, und die alten Gefühle wallen wieder auf. Dann sieht sie durch Zufall, dass Michael von seiner Arbeitskollegin geküsst wird. Barbara entscheidet sich, sich mit Curt zu treffen, dort kommt es zu einem Kuss. Doch wird Barbara versuchen ihre Ehe zu retten oder wird sie mit Curt zusammen kommen? Mira hat sich von ihrem Mann Maik scheiden lassen, nachdem er sie geschlagen hat. Dies will sie mit ihren Freundinnen feiern, doch als Maik auch in der Skybar auftaucht, kommt ihr ein charmanter Mann zur Hilfe. Mira weiß eines sofort, mit ihm möchte sie die Nacht verbringen. Nach einer erotischen Nacht muss sie sich entscheiden, will sie Marco nochmal wieder sehen oder hält sie an ihren Prinzipien fest und erstickt die Sache sofort im Keim? Emma bekommt im Vergnügungspark einen Heiratsantrag von ihrem langjährigen Freund Alexander. Sie ist überglücklich, bis am nächsten Tag eine unbekannte Frau an ihrer Haustür auftaucht und Alex anschreit. Es stellt sich heraus, dass er eine Affäre mit ihr hatte, und das Geld von dem Verlobungsring von ihr stammt. Um Abstand zu bekommen, geht sie mit ihrer Freundin Melanie in die Skybar. Dort lernt sie Jack kennen, der sie sofort aufheitert. Doch verzeiht sie Alexander und gibt ihm eine weitere letzte Chance oder verabredet sie sich mit Jack, der sie auch noch am nächsten Tag umwirbt? ABER: Das sind meine Geschichten. Denn hier haben wir einen interaktiven Roman, wo man selbst entscheiden kann, welchen Weg die Charaktere nehmen können. Der Roman ist flüssig, komplex, bedrückend, locker, humorvoll, spannend, düster, temporeich, erotisch und fesselnd geschrieben, je nachdem welche Geschichte man gerade liest und welche Wendungen diese nimmt. Ich konnte mich gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen. Dieses Buch hat mich in die komplette Palette der Emotionen entführt. Der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht erhalten. Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt der Hauptpersonen rein versetzen, die mir sofort sympathisch und gut ausgearbeitet, manchmal aber auch ein bisschen oberflächlich erschienen. Man verspürt eine gewisse Nähe ihnen. Auch die weiteren Charaktere waren mir sympathisch, gut ausgearbeitet und haben die Geschichte gut abgerundet. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. Ein interaktiver Roman, der die Langeweile vertreibt und ein paar schöne Lesestunden garantiert, zumal das Buch immer wieder gelesen werden kann, mit anderen Handlungssträngen und Ausgängen. Mich hat das Buch auf jeden Fall fasziniert. Der Roman ist in der Perspektive von Emma, Mira und Barbara geschrieben. Das Cover ist ansprechend und aufwendig gestaltet. Die Farben geben dem Cover einen besonderen Charme. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch. Eine Kleinigkeit habe ich zu bemängeln: Die Geschichten in sich sind mir etwas zu kurz, vielleicht einen kleinen Tacken zu oberflächlich. Aber trotzdem war es für mich ein Genuss dieses Buch zu lesen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

    Mehr
  • Entscheidungsroman - na ja!

    Schicksalsgöttin: Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand! Entscheidungsroman

    mysticcat

    07. July 2015 um 21:17

    Das Buch „Schicksalsgöttin, Drei Frauen – Drei Leben – Du hast es in der Hand.“ von Simone Walleck ist im Juni 2015 im feelings Verlag als E-Book erschienen. Bei diesem interaktiven Entscheidungsroman kann die Leserin selbst bei drei  verschiedenen Frauen im Laufe der Handlung Entscheidungen treffen und damit den Fortgang der Geschichte beeinflussen. Ein Einstiegstest hilft dabei, die richtige Frau zuerst zu begleiten, und außerdem, die Anfangskapitel zu finden. Meine Meinung zum Download: Der Downloadlink, den ich in Auftrag von Vorablesen mit diesem Buch gekommen habe, war irreführend. In der Mail stand, dass man eine bestimmte Software installieren müsse, die allerdings nicht auf mein Androidsystem geladen werden konnte. Beim „Blindversuch“, nach eineinhalb Stunden erfolgloser Installationsversuche, einfach durch Klicken auf den Aktivierungslink auf das Buch zuzugreifen, hat mein Reader das Buch sofort erkannt und in das Bücherregal gestellt. So einfach wäre es gewesen, wäre ein Zusatz in der Mail gestanden, dass nur zum Lesen am PC diese Software benötigt wird, denn es klang so, als könnte das Buch AUSSCHLIESSLICH mit dem angeführten Reader gelesen werden.   Meine Meinung zur Handlung: Die drei Frauen sind sehr unterschiedlich, den Einstiegstest fand ich ganz witzig, leider funktionierte die Onlinetestseite mit meinem Tablet nicht, daher wieder zurück zur Auswertung im Buch. Mir wurde empfohlen, mit Barbara zu beginnen, was für mich auch sicher der passende Charakter war. Barbaras Geschichte hat mir gut gefallen, allerdings fand ich „mein“ Ende sehr abrupt (ACHTUNG! SPOILER! Ich habe das Ende gewählt, wo sie mit ihrem Ehemann zusammenbleibt SPOILER ENDE). Die anderen beiden Geschichten konnten mich nicht so richtig begeistern, eine Geschichte war mir, in diesem Setting, zu pornographisch. Ich lese gerne Erotikbücher, aber dann muss ich damit rechnen. Bei einem Entscheidungsroman, wo der Entscheidungsspaß im Vordergrund steht, hat mir so viel so detailreicher Sex nicht gefallen. Gut fand ich die Idee, dass sich die drei in dem Buch vorkommenden Frauen miteinander treffen und sich so die Handlungsstränge verknüpfen. Das hat sicher Herausforderungen an die Autorin gestellt, damit nicht so stark gespoilert wird, was in der Handlung noch kommt. Außerdem kann die Leserin ja mit jedem beliebigen Charakter die Lesereise beginnen. Sehr gefallen hat mir auch die Buchidee des Entscheidungsromans, den ich noch aus meiner Kindheit und aus Rollenspielabenteuern (die mit den Würfeln) aus meiner Jugendzeit kenne und gerne gespielt habe. Für meinen Geschmack waren zu wenige Entscheidungsmöglichkeiten. Mir hätte es besser gefallen, öfter entscheiden zu dürfen (mittendrin in der Handlung wurden oft schwierige Entscheidungen von der Protagonistin getroffen, das fand ich schade). Dazu hätte es mir besser gefallen, nur die Geschichte einer Frau mitzuerleben, dafür aber mit mehr parallelen Handlungssträngen und die anderen beiden Frauen in Folgebänden zu lesen. Fazit: Tolles Buchkonzept, die Umsetzung hat mich nicht von den Socken gehaut.

    Mehr
  • Dreimal Schicksal spielen...

    Schicksalsgöttin: Drei Frauen - Drei Leben: Du hast es in der Hand! Entscheidungsroman

    Danni89

    03. July 2015 um 08:32

    Hast Du Dich schon einmal gefragt, warum es Frauen gibt, die ihrem Glück einfach keine Chance geben? Oder jemandem hinterher trauern, der nicht der Richtige für sie ist? In dem neuen Roman von Simone Walleck liegt es an Dir, das Leben dreier Frauen maßgeblich zu beeinflussen! Ob Barbara am Ende noch mit ihrem Mann zusammen ist, Mira sich mit Mr. Charmant trifft, oder Emma ihren Freund heiratet, liegt an Dir. Dieser Roman überlässt Dir die Entscheidung. Egal, mit welcher der drei Frauen Du Deine Lesereise beginnst: gehe den Weg, der Dich interessiert und erlebe die verschiedenen Facetten unterschiedlicher Leben. Familie, Liebe, Leidenschaft, Sex, Freundschaft, Abenteuer … Zunächst möchte ich einmal festhalten, dass ich die Idee, einen interaktiven Roman zu schreiben, bei dem der Leser quasi Schicksal spielen kann, total klasse finde. Aus diesem Grund erhält „Schicksalsgöttin“ von Simone Walleck auch einen Stern mehr, als ich aufgrund des Inhalts eigentlich vergeben hätte, denn irgendwie hatte ich hier den Eindruck, dass die Autorin ein wenig zu viel wollte. Aber erstmal zum Anfang: das Ebook startet mit einem Psychotest, anhand dessen der Leser (bzw. wohl eher die Leserin) herausfinden soll, welcher der drei Protagonistinnen Barbara, Mira und Emma sie am ähnlichsten ist und mit welchem Leseabschnitt man dann am besten beginnen sollte. Hat man diese erste Hürde genommen, folgt also sogleich das erste Kapitel der gewählten Hauptfigur, wobei die zwei jeweils anderen auch durchaus mal in Erscheinung treten. Man kommt gut in die Geschichte rein und den Schreibstil kann ich auch nur als ordentlich und solide bezeichnen. Am Ende eines jeden Leseabschnitts hat der Leser sodann eine wichtige Entscheidung für die jeweilige Protagonistin zu treffen und wird dann abhängig von selbiger Entscheidung zu einem bestimmten Leseabschnitt verwiesen, bei dem die Geschichte dann der Wahl des Lesers entsprechend weitergeht – an sich ein wirklich schönes Konzept. Dadurch dass das gesamte Ebook etwa 400 Seiten stark ist und dabei drei Geschichten in verschiedenen Varianten erzählen kann, fällt zwangsläufig sowohl die Anzahl der einzelnen Entscheidungen pro Handlungsstrang als auch die dann gewählte Geschichte selbst für meinen Geschmack ziemlich kurz aus. Natürlich bietet das Buch so viele Möglichkeiten, aber mir persönlich hätte es einfach besser gefallen, wenn vielleicht nur zwei statt drei Protagonistinnen zur Auswahl stünden und deren Geschichten dafür etwas länger ausgefallen wären. Aufgrund dieser Kürze hatte ich nämlich zum Beispiel auch leichte Probleme, mit den Charakteren wirklich warm zu werden, so dass mir am Ende noch fast egal war, wie die jeweilige Geschichte dann tatsächlich ausgeht. Fazit: solide Umsetzung eines interaktiven Romans – allerdings noch mit deutlich Luft nach oben!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks