Sina Beerwald

 4,3 Sterne bei 616 Bewertungen
Autorin von Hypnose, Mordsmöwen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sina Beerwald (©Michael Magulski)

Lebenslauf

Insel-Inspiration: Sina Beerwald, 1977 in Stuttgart geboren, ist eine deutsche Schriftstellerin. Sie studierte Wissenschaftliches Bibliothekswesen. Bekannt ist sie für ihre erfolgreichen historischen Romane, Krimis und Erlebnisführer. Für ihre herausragenden Werke wurde sie bereits mit dem NordMordAward und dem Samiel Award ausgezeichnet. Beerwald lebt heute zusammen mit ihrer Familie auf der Insel Sylt und arbeitete als freie Autorin.

Neue Bücher

Cover des Buches 22 Touren auf Föhr, die man gemacht haben muss (ISBN: 9783740820824)

22 Touren auf Föhr, die man gemacht haben muss

Neu erschienen am 24.04.2024 als Taschenbuch bei Emons Verlag.
Cover des Buches Pfotenglück – Dackel Max auf Spurensuche (ISBN: 9783492319522)

Pfotenglück – Dackel Max auf Spurensuche

 (6)
Neu erschienen am 28.03.2024 als Taschenbuch bei Piper. Es ist der 1. Band der Reihe "Dackel Max auf Sylt".

Alle Bücher von Sina Beerwald

Cover des Buches Hypnose (ISBN: 9783453436367)

Hypnose

 (158)
Erschienen am 13.08.2012
Cover des Buches Mordsmöwen (ISBN: 9783954511358)

Mordsmöwen

 (72)
Erschienen am 25.06.2013
Cover des Buches Die Strandvilla (ISBN: 9783426524121)

Die Strandvilla

 (60)
Erschienen am 02.03.2020
Cover des Buches Die Goldschmiedin (ISBN: 9783426217306)

Die Goldschmiedin

 (43)
Erschienen am 01.01.2021
Cover des Buches Das Dünencafe (ISBN: 9783426526101)

Das Dünencafe

 (34)
Erschienen am 01.03.2021
Cover des Buches Das Inselmädchen (ISBN: 9783426527856)

Das Inselmädchen

 (25)
Erschienen am 01.04.2022
Cover des Buches Hauptsache, der Baum brennt (ISBN: 9783426523179)

Hauptsache, der Baum brennt

 (26)
Erschienen am 01.10.2018

Interview mit Sina Beerwald

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Sofern man das, was man in der Pubertät macht, als ernsthaft bezeichnen kann, war das mit vierzehn Jahren der Fall. Dreißig Seiten, mit Bleistift in ein Schulheft geschrieben, angeregt durch Michael Endes Unendliche Geschichte. Aber bereits im Alter von zehn Jahren habe ich mich vor meinen Vater gestellt und ihm - beeindruckt von Astrid Lindgren - erklärt, ich wolle später Schriftstellerin werden. Wäre mir klar gewesen, dass Verlage mit Manuskripten überhäuft werden und es nur ein erschreckend geringer Bruchteil dieser Menge bis zur Veröffentlichung schafft – ich hätte mir eine andere Beschäftigung gesucht. Ahnungslos machte ich mich auf einen anstrengenden und steinigen Weg. Es ist nicht nur schwer, einen Verlag zu finden, auch die Literaturagenturen sind mittlerweile überlaufen. Trotzdem nahm mich ein Agent unter seine Fittiche und am Ende ging plötzlich alles ganz schnell. Der Heyne-Verlag griff 2007 zu, als ich die Hälfte meines Manuskripts geschrieben hatte. Ein unglaublich schönes Gefühl. Seither sind vier historische Romane entstanden.

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Mit Herrn Goethe hätte ich gerne einmal persönlich gesprochen. Erstens, weil er eine sehr interessante Persönlichkeit ist, aber ich hätte auch gerne gewusst, warum er mich mit Faust II so quälen musste.

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Manchmal genügt eine Fußnote in einem Buch, eine Nebenbemerkung, und schon ist der Funke entzündet. Ein kleiner, versteckter Satz in einem dicken Katalogband über Augsburger Goldschmiedekunst war es, der mich nicht mehr losließ, bis ich das Buch „Die Goldschmiedin“ geschrieben hatte: „Ferner fiel dem überragenden Goldschmied Philipp Jakob VI. Drentwett die Aufgabe zu, zur Krönung Kaiser Karls VII. 1742 innerhalb kürzester Frist eine interpretierende Krone der ottonischen Reichskrone anzufertigen.“ Nicht nur das Goldschmiedehandwerk faszinierte mich, zudem kristallisierten sich bei meinen Recherchen zahlreiche Ungereimtheiten und historisch ungeklärte Fragen heraus. Diese Lücken sind es, die geradezu danach schreien, mit Phantasie und Leben gefüllt zu werden. Meinem Faible für eine Handwerkskunst im 18. Jahrhundert bin ich treu geblieben, so auch bei meinem vierten Roman: „Das Mädchen und der Leibarzt.“ Schließlich konnte man die Medizin im 18. Jahrhundert getrost noch zu den Handwerksberufen zählen.

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Ich mache sehr gerne Lesungen, über meine Homepage erreichen mich viele Leserbriefe, die ich auch gerne beantworte und ich bin nun auch bei Facebook vertreten und verknote mich in der Netzwerk-Welt

Wann und was liest Du selbst?

Da ich bis spät in die Nacht arbeite, gehe ich meist recht müde ins Bett. Wenn es dann noch ein Buch schafft, mich zu fesseln, bin ich glücklich. Tagsüber besteht meine Lektüre aus Sachbüchern für die Recherche. Trockene Kost, aber hochspannend, wenn ich plötzlich DEN gesuchten Satz entdecke.

Videos

Neue Rezensionen zu Sina Beerwald

Cover des Buches Pfotenglück – Dackel Max auf Spurensuche (ISBN: 9783492319522)
Katis-Buecherwelts avatar

Rezension zu "Pfotenglück – Dackel Max auf Spurensuche" von Sina Beerwald

Ein pures Lesevergnügen mit Sylter-Inselflair
Katis-Buecherweltvor 12 Tagen

Zum Cover:

In das Cover habe ich mich unendlich verliebt. Es zeigt Rauhhaardackel Max und seine Golden Retriever Freundin Goldi und im Hintergrund die Insel Sylt mit Reetdachhaus und eine Dünenlandschaft. Im Inneren gibt es kleine Hundepfotenabdrücke an den Kapiteleinteilungen.

Meine Meinung:

Mit "Pfotenglück - Dackel Max auf Spurensuche" schreibt Sina Beerwald den zweiten Band der "Dackel Max auf Sylt"- Reihe und war für mich das erste Buch aus dieser Reihe. Obwohl ich den ersten Band nicht kenne hatte ich nicht das Gefühl, dass mir Details fehlen, aber große Lust bekommen, noch viel mehr über Max und sein Rudel zu lesen.

Der nächste Urlaub auf Sylt steht an und Dackel Max samt Frauchen Ronja, ihrem neuen Freund Christian, mit seinen Kindern Lisa und Klein-Lasse und Goldie, die Golden Retriever Freundin von Max, begeben sich wieder auf den vertrauten Campingplatz, wo schon das Sylter-Urlaubsrudel auf ihren neuen Rudelführer Max warten. Doch schon auf dem Weg dorthin gibt es ordentlich Krach zwischen den beiden Halbgeschwistern. Endlich angekommen freut sich Max auf einen erholsamen Urlaub, doch schon bald verschwindet plötzlich Tochter Lisa und das Urlaubsrudel hat eine neue Spurensuche vor sich, die allerhand Katastrophen mit sich bringen.

Bereits mit dem Einstieg in das Buch, mit der Vorstellungsrunde des Rudels, habe ich so einige Male schmunzeln müssen und war begeistert von der Schreibweise, die aus Sicht des Dackels Max geschrieben wurde. Jeder Hundebesitzer und besonders Dackelbesitzer, wie ich selbst, werden hier ihren Hund in Max wiedererkennen.

Diese Geschichte sollte man auf keinen Fall ernst nehmen, denn so passieren hier einige sehr turbulente Dinge, die im normalen Leben so zwar passieren können, aber dennoch extrem aufeinanderprallen - und trotzdem hat es hier einfach total gepasst. Ich habe oftmals Tränen gelacht und sogar Bauchmuskelkater davongetragen.

Dackel Max ist einfach nur zum verlieben, wie auch alle anderen Hunde des Rudels. Bobbie, der Bobtail, hat mich teilweise in richtige Lachanfälle versetzt. Durch seine fellbedeckten Augen sieht er sehr schlecht und gerät oftmals in brenzliche Situationen, die einfach nur köstlich waren. Zudem die Sprichwörterverdrehungen oder falsch gesprochenen Begriffe haben es in sich. Herrchen Christian ist ein richtiger Tollpatsch und auch Ronja glänzt durch eine kleine Pechsträhne. Klein-Lasse ist ein richtiger Wirbelwind mit frechen Flausen im Kopf und seine niedliche Kindersprache machte ihn einfach nur knuffig. Lotti, die Dackeldame hat mich ganz besonders an meine Dackeline Lotte erinnert, denn sie könnte ihre Zwillingsschwester sein.

Von Beginn an bis zum Ende des Buches bleibt es durchweg spannend und vor allem sehr humorvoll. Die Spurensuche des Urlaubsrudels waren ereignisvoll und voller kleiner Pannen und Unfälle durchzogen. Der Schluss lässt auf ein Wiedersehen hoffen und ich freue mich schon sehr auf eine Fortsetzung der Reihe. Bis dahin werde ich mich auf den ersten Band der Reihe stürzen.

Fazit:

Mit "Pfotenglück - Dackel Max auf Spurensuche" von Sina Beerwald hatte ich ein pures Lesevergnügen mit Sylter-Inselflair. Selten habe ich so viele Tränen gelacht, wie in diesem Buch. Eine absolute Leseempfehlung mit Lachmuskelkater garantiert!

~ idyllisches Inselflair ~ Dackelliebe ~ humorvoll bis zur letzten Seite ~ aus den Augen eines Dackels geschrieben ~ chaotisch & turbulente Story! ~ 

Cover des Buches Pfotenglück – Dackel Max auf Spurensuche (ISBN: 9783492319522)
UteChristines avatar

Rezension zu "Pfotenglück – Dackel Max auf Spurensuche" von Sina Beerwald

Max zurück auf Sylt
UteChristinevor 20 Tagen

Das Cover passt prima. Dackel Max ist zurück auf Sylt und erzählt uns aus seiner Sicht wieder das Abenteuer Urlaub. Dieses Mal reist er nicht nur mit seinem Frauchen sondern auch einem Herrchen, 2 Kindern und seiner Angebeteten, einer Golden Retriever Dame. 

 Sie machen sich mit den  anderen Hunden auf die Suche nach dem verschwundenen Klein-Lasse und ich hatte das Gefühl hautnah dabei zu sein. Einige Szenen waren wieder zum Schmunzeln, vor allem wenn Dackel Max erzählt und es witzige Beschreibungen gibt. 

Dies ist schon Band 2 mit Dackel Max von Sina Beerwald und hat mir noch einen Tick besser gefallen. Ich freue mich auf weitere abenteuerliche witzige Geschichten. Ganz verdiente 5 *****

Cover des Buches Pfotenglück – Dackel Max auf Spurensuche (ISBN: 9783492319522)
M

Rezension zu "Pfotenglück – Dackel Max auf Spurensuche" von Sina Beerwald

Max unser kleiner Chef
MK262vor einem Monat

Was für ein tolles Buch ich bin gleich wieder voller Freude mit Max und "Seiner Familie" unterwegs gewesen. Weil sind wir mal ehrlich die Tiere sind doch die wahren Chefs in den Familien, wir sind geduldetes Personal. Finde es echt tolle die Geschichte aus den Augen von Max lesen zu dürfen, das macht es immer zu einem ganz besonderen Lesevergnügen. War selber noch nie auf Sylt aber durch die tolle Schreibweise und die tollen Beschreibungen bin ich mir vorgekommen als wäre ich selber mit dabei und könne den Sand unter meinem Füßen und zwischen den Zehen spüren. Wir sind ja selber mit unserem Pickup und Wohnkabine in unseren Urlauben unterwegs da würde mich Sylt schon auch mal interessieren. Habe mich mit der ganzen Hundebande und ihren verschieden Charakteren wieder total Wohlgefühl und war mit großer Spannung mit Ihnen auf Ermittlung. Das es gut ausgehen muss ich doch vollkommen logisch und finde ich auch sehr geht. Ein toller Roman mit viel Herz, Spannung und das Ganze in einer Mega Lage. Spitze! Liebe Sina ich freue mich schon auf das nächste Lesevergnügen mit Max und seinen Lieben, sind mir total ans Herz gewachsen. Danke!

Gespräche aus der Community

Steht euch der Sinn nach einem lustigen, romantischen und spannenden Urlaub mit Dackel Max auf Sylt? Dann macht mit bei der Leserunde! 

Wo Dackel Max ist, ist das Chaos nicht weit, denn der Abstand zwischen zwei Katastrophen beträgt eine Dackellänge - seine Dackellänge. Doch zum Glück lernt er auf dem Campingplatz einige Hunde-Kumpels kennen, die ihm helfen wollen. Nun ja, der Wille zählt :-)


387 BeiträgeVerlosung beendet
BeaSurbecks avatar
Letzter Beitrag von  BeaSurbeckvor 10 Monaten

Sorry,

ich habe die Rezi total verpeilt.

Inzwischen aber nachgeholt und bei Amazon,Thalia und in der Lesejury geteilt.

Danke das ich bei der Leserunde dabei sein durfte.

Habt ihr es schon entdeckt? Es geht weiter mit der Strandvilla! Band 2 der Sylt-Saga "Das Dünencafé erscheint im Frühjahr 2021. 

Wer möchte wieder in der Strandvilla einziehen? Buchungen werden ab sofort von jedem Buchhändler entgegengenommen :-)

Zum Thema
1 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

Das Buch ist bereits auf meiner Wunschliste.

Hallo Sina Beerwald- Fans,

heute ist auf meinem Blog eine Verlosung zu den Mordsmöwen gestartet.
Es gibt ein signiertes Buch, ein Autogramm und ein Lesezeichen zu gewinnen.

Bist du neugierig geworden? Dann gucke doch mal hier:

http://irveliest.wordpress.com/2013/12/05/irve-verlost-mordsmowen-von-sina-beerwald/

Alles Liebe,
Irve

 

2 BeiträgeVerlosung beendet
Irves avatar
Letzter Beitrag von  Irvevor 10 Jahren
Achtung an alle, die auf den Gewinner warten...die Laufzeit verlängert sich um eine Woche auf den 7. Januar 2014, am Folgetag wird ausgelost :-)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks