Insel, Meer und Liebe: Teil 2

von Sina Holm 
4,0 Sterne bei22 Bewertungen
Insel, Meer und Liebe: Teil 2
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Suskas avatar

Ach Lena, das ist noch ein weiter Weg.

Twin_Katis avatar

schöne Fortsetzung, was noch vielversprechend werden könnte...

Alle 22 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Insel, Meer und Liebe: Teil 2"

Lena Hoffman steckt in einer Krise, mal wieder. Doch dieses Mal handelt es sich um eine richtige, tatsächliche und ernst zu nehmende Krise, denn seit Wochen kriegt sie kein Wort mehr aufs Papier. Als Schriftstellerin gibt es nicht vieles, was schlimmer sein könnte. Den einzigen Ausweg, den sie sieht, ist ein radikaler Schnitt, eine Flucht. Diese Flucht treibt sie zusammen mit ihrer siebzehnjährigen Tochter Sophie auf die wunderschönen, aber entlegenen Schären vor Göteborg. Schnell zeigt sich, dass eine Flucht allein noch keine Änderung bringt. Lena muss auch ihr Verhalten ändern. Doch das ist leichter gesagt als getan. Bei Marco fällt sie sofort in alte Verhaltensmuster zurück (siehe Teil 1). Außerdem zeigt sich, dass Lena und Sophie nicht von jedem Inselbewohner mit offenen Armen empfangen werden. Sophie trauert ihrem alten Leben in Berlin hinterher, doch dann trifft sie Henrik, einen Segellehrer. Er zeigt ihr, dass das Leben auf den Inseln gar nicht so trostlos sein muss, wie sie es sich einredet. Für Lena ist der Weg schwieriger. Vor allem als Harry Kuhn auf sie zukommt: ein Filmproduzent, der an ihren Werken interessiert ist. Aber die Sache hat einen Haken... "Insel, Meer und Liebe" ist ein Serienroman. Jede Folge umfasst zwischen 50 und 80 Seiten und ist somit die ideale Lektüre für zwischendurch, für den Strand oder die Hängematte, für die Bahn oder vorm Einschlafen. Komm mit auf die schwedischen Schären und träume von Insel, Meer und Liebe!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B072V37WCT
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:63 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:18.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne15
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Nusseiss avatar
    Nusseisvor 9 Monaten
    Teil 2 in Schweden

    Weiter geht's mit Teil 2... Ich habe mich gefreut, wieder auf den Schären zu sein. Die Geschichte ist gut geschrieben und man kann sich gut vorstellen, wie der Wind einem die Haare zerzaust. Allerdings hat mich Lena im 2. Teil nur aufgeregt. Vorallem der Schluss auf der Yacht. Ich war am Ende so angewidert von ihrem verantwortungslosen Verhalten, dass ich eigentlich gar nicht mehr weiterlesen will.
    Zum Glück ist Lenas Tochter so sympatisch, dass man unbedingt wissen will wie es ihr ergehen wird.
    Ich bin gespannt, ob Lena im nächsten Teil endlich die Kurve kriegt und Vernunft annimmt. Der 1. Teil war wirklich vielversprechend.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    schafswolkes avatar
    schafswolkevor 10 Monaten
    Lena und Sophie in Schweden - Teil 2

    Lena ist auch in Schweden voller Selbstzweifel. Es kreuzen wieder einige Männer ihren Weg, aber es taucht auch eine geheimnisvolle Frau auf.

    "Insel, Meer und Liebe" ist ein Serienroman rund um die Autorin Lena Hoffmann. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Mutter und Tochter geschrieben. Es ist nicht alles rosig, gerade aus Sicht von Tochter Sophie merkt man, dass sie sich doch ein etwas anders Verhältnis wünscht.

    Ich fand Teil 2 etwas schächer, als den Vorgänger. Trotzdem bin ich gespannt, wie es Lena und Sophie noch in Schweden ergeht und hoffe auf ein paar sonnige Abschnitte.
    Irgendwie hätte ich mir mehr von Sophie gewünscht, sie geht hier ein wenig unter.
    Nicht so gut gefallen haben mir die Abschnitte rund um die Figur Malin, da weiß ich noch nicht, wie ich das einordnen soll.

    Es war wieder ein netter Ausflug nach Schweden, dem ich dieses Mal 3 Sterne gebe.

    Kommentieren0
    157
    Teilen
    Twin_Katis avatar
    Twin_Kativor einem Jahr
    Kurzmeinung: schöne Fortsetzung, was noch vielversprechend werden könnte...
    Hat mir gut gefallen, freue mich auf weitere Fortsetzungen...

    Ich kenne ja bereits Teil 1 und wollte natürlich wissen wie es mit Lena und ihrer Tochter weitergeht. Bei diesem Cover kommt auch wieder Urlaubsfeeling auf und auch die Inhaltsangabe hat mir durchaus gut gefallen.

    Was die Charaktere betrifft, Lena war mir ja schon bekannt, daher wusste ich was mich erwartet, eigentlich komm ich mit ihr ganz gut klar, obwohl sie doch sehr sprunghaft ist. Sophie ihre Tochter ist eben Teenager durch und durch, hin und wieder etwas zickig, aber trotzdem nicht unsympathisch.
    Man lernt einige neue Charaktere kennen, hierbei fand ich Lennart ganz nett, wer mich nicht so überzeugen konnte war Harry, er hat eine seltsame Art an sich.

    Die Handlungen fand ich unterhaltsam, erst war es für mich etwas gewöhnungsbedürftig das auch von anderen Charakteren die Rede war, womit ich erst nichts anfangen konnte, aber als das klar wurde, das es dabei um ihren Roman als Schriftstellerin ging, fand ich das eine gute Abwechslung. Das Ende fand ich gut gewählt, denn ich möchte schon gern wissen wie es weiter geht.

    Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, dieser war flüssig und angenehm zu lesen.

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    Y
    YH110BYvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Konnte mich leider nicht überzeugen!
    Insel, Meer und Liebe Teil 2

    Im zweiten Teil dieses Romans geht es um die Schriftstellerin Lena Hoffmann, die vor kurzem mit ihrer 17jährigen Tochter Sophie von Berlin nach Schweden gezogen ist, um ihre Schreibblockade zu bewältigen. Lenas Verhalten gegenüber Männern hat sich trotz ihres Versprechens Sophie gegenüber kein bisschen verändert, was zu großen Spannungen zwischen den beiden führt. Lena bekommt von Harry ein Angebot, einen Roman zu schreiben, der in mehreren Teilen verfilmt wird. Doch ihm schwebt etwas ganz anderes vor als das Buch, an dem sie jetzt angefangen hat zu schreiben....Ich muss leider sagen, dass der zweite Band mich überhaupt nicht überzeugen konnte. Er hat mich kein bisschen fesseln und berühren können und ich hätte ihn jederzeit zur Seite legen können. Mich hat Lenas Verhalten einfach nur genervt. Lediglich die idyllische Umgebung Schwedens, die sehr schön beschrieben ist, hat mich etwas mit dem Roman versöhnt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    K
    Kiki77vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Lena kommt wieder von ihren Vorsätzen ab. Wäre Berlin wirklich besser?
    Lena auf Abwegen

    Sina Holm hat auch im zweiten Teil von "Insel, Meer und Liebe" eine charmante Kurzgeschichte von Lena und Sophie geschrieben.

    Bei Sophie hat man das Gefühl, das sie gut in Schweden angekommen ist, obwohl sie noch immer keinen Kontakt zur Schule hat. Aber Henrik, ihr Segellehrer, scheint ihr sehr sympathisch zu sein. Dagegen findet Lena privat kaum Ruhe, sondern lässt sich wieder auf ein Abenteuer ein. Es klingt sicherlich verlockend, dass Harry ihre Bücher verfilmen will; aber nur neu geschriebene mit leichter Kost. Beruflich entsteht aus ihrer Feder ein spannender Roman, der von Malin handelt.

    Auch dieser Teil war wunderbar zu lesen, baut auf den ersten Teil total auf. Hoffentlich werden es noch ein paar schöne Stunden mit Lena und Sophie, in Schweden!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    S_Elenas avatar
    S_Elenavor einem Jahr
    Kurzmeinung: fast wie Urlaub in Schweden ...
    Neubeginn oder doch nicht?

    Lena und ihre Tochter kommen langsam an auf der schwedischen Insel, auf der Lena ein Haus gekauft hat. 
    Allerdings kommt Sophie eher an als ihre Mutter, da sie eine nette Zufallsbekanntschaft macht und dadurch zum Segeln kommt... Und aufeinmal ist die Insel und die Schweden insbesondere doch nicht mehr so doof...
    Lena verfällt am Anfang wieder in ihr altes Muster - widersteht dann aber wirklich der Versuchung und man bekommt Hoffnung, dass sie es schafft ... Bis aufeinmal der Rückschlag in Person eines schmierigen Filmproduzenten in der Tür steht ... 
    Wird Lena wirklich stark bleiben können oder aufgeben? Ich bin gespannt auf den nächsten Teil.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    X
    X-tinevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wann kommt Teil nummer 3? Es ist eine wunderschöne, spannende Geschichte
    In Schweden ist die Welt auch nicht immer rosig und problemlos

    Inhalt:
    Bei dem Teil zwei von "Insel, Meer und Liebe" sind Lena und ihre siebzehnjährigen Tochter Sophie in Schweden. Ihr Verhältnis ist teilweise sehr schwierig. Sophie musste Hals über Kopf Berlin und ihre Freunde verlassen und ihre Mutter klammert sich an ihre Tochter, um dort nicht einsam zu sein. Sophie gefällt die Insel jedoch immer besser, da sie den gutaussehenden Segellehrer Hendrick kennen lernt ...

    Die Mutter arbeitet weiter an ihrer Karriere, hat dabei verschiedene Hochs und Tiefs. In ihrer Branche wird man von Verlegern bzw. Filmproduzenten auch ausgenutzt, was sie hautnah miterlebt. Ihren Traum einer Story soll sie wieder nicht verwirklichen dürfen, da der Filmproduzent eine Lovestory plant und nicht die düstere Geschichte über Malin. Zusätzlich hat sie mit den Inselbewohnern zu kämpfen, die nicht alle glücklich über ihre Ankunft sind. Dann trifft sie noch einen unbekannten Mann ... Wie entwickelt sich das Verhältnis zu ihrer Tochter, zu dem Unbekannten, zu dem Filmproduzent ... ist die Rückkehr nach Berlin eine Option, da auch in Scheden nicht alles rosig ist ...

    Fazit:
    Ich habe den ersten Teil bisher nicht gelesen, kam aber dennoch gut in die Geschichte hinein. Ich finde den Schreibstil super und gut verständlich. Es liest sich flüssig und ist spannend, da auch die Idee rund um Malin immer wieder eine Rolle spielt. Super ausgebaut finde ich die Charaktere. Vor allem Sophie wird sehr reif, und stark dargestellt, wohingegen Lena von Zweifeln geplagt ist. Das Mutter-Tochter-Verhältnis finde ich super beschrieben. Die Inselbeschreibung rundet die tolle Geschichte mit ab und ich bin so gespannt auf den nächsten Teil, weil es wirklich super schön beschriebnen ist. Schön finde ich auch die Perspektivwechsel der Erzähler. Es ist absolut lesenswert und auch das Ende ist gut gewählt, da es Lust auf die Fortsetzung macht.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Euridikes avatar
    Euridikevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Interessanter Zweiter Teil der Fortsetzungsreihe um Lena und Sophie, die in Schweden einen Neuanfang versuchen..
    Schöner zweiter Teil von "Insel, Meer und Liebe"


    Lena Hoffman steckt in einer Krise, mal wieder. Doch dieses Mal handelt es sich um eine richtige, tatsächliche und ernst zu nehmende Krise, denn seit Wochen kriegt sie kein Wort mehr aufs Papier. 
    Deshalb versucht sie einen Neuanfang und zieht mit ihrer Teenager-Tochter Sophie auf eine Schäreninsel vor der Küste Schwedens.
    Kann sie hier ihre Schreibblockade überwinden und was werden die Beiden alles auf der Insel erleben?


    Dies ist bereits der zweite Teil der Fortsetzungsreihe um die beiden Auswanderinnen Lena und Sophie. Die Ereignisse schließen  nahtlos an den ersten Teil an. 
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr lebendig. Durch die zwei verschiedenen Erzählperspektiven erfahren wir die Ereignisse aus der Sicht von Lena, aber auch von Sophie, dieser Kontrast ist sehr interessant. Aber besonders gefällt mir der dritte Erzählstrang um Malin, der hervorragend und subtil geschrieben ist.
     Beim Lesen spürt man die besondere Atmosphäre der Insel, und man wünscht sich auch dorthin auswandern oder wenigstens Urlaub machen zu können.
     Langsam nimmt die Geschichte an Fahrt auf und wir lernen neue interessante und auch geheimnisvolle Inselbewohner kennen.
    Deshalb will ich natürlich jetzt im dritten Band erfahren, wie es weitergeht und was da noch alles auf Lena und Sophie zu kommt.

    Kommentieren0
    86
    Teilen
    blaues-herzblatts avatar
    blaues-herzblattvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Kurz und knapp Urlaubslektüre zum Mitfiebern.
    Und wie(wann) geht es weiter?

    Insel, Meer und Liebe ein Fortsetzungsroman geschrieben von Sina Holm. Die Handlung spielt sich auf einer kleinen Insel in der Nähe Göteborgs ab, der Ort an den die Schriftstellerin Lena von Berlin aus geflohen ist,  im Schlepptau ihre Tochter Sophie. Der Wunsch ist ein Neuanfang aber ist das so einfach wie geplant? 

    Ich habe den zweiten Teil dieser Serie gelesen ohne den ersten zu kennen und das hat wunderbar geklappt.                                          Mein Eindruck vom Buch ist positiv geprägt.

    Ich mochte die Perspektivwechsel der beiden Hauptpersonen, da durch diese Erzählweise die Charaktere für mich mehr an Form und Farbe dazu gewonnen haben.

    Die Idee der geheimnisvollen dritten Erzählerin Malin war ein skurriles Sahnehäubchen, das mich zu Anfang kurz verwirrt hat, wie ich zugeben muss.

    Die Landschaftseindrücke und die Sprachlichen Bilder runden dieses Buch für mich ab zu einer netten Urlaubslektüre für den vielseitigen Leser. 

     PS: gerne noch mehr davon, da die Länge für meinen Geschmack mehr einem Appetithäppchen entspricht.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    SiWels avatar
    SiWelvor einem Jahr
    Inselglück

    Endlich erfahren wir mehr über die Autorin Lena, die ihr neues Glück sowie ihr verlorenes Wohlbefinden auf einer kleinen Insel in Schweden wiederfinden möchte.

    Leider muß sie sich aber eingestehen, das es auch hier nicht so einfach ist. Die Inselbewohner betrachten sie neugierig, aber auch mit Mistrauen und Abstand. Mit ihrer Tochter Sophie kämpft sie immer noch ihr Mutter / Kind Verhältnis und sie trauern beide ihrem Leben in Berlin hinterher. Bei Sophie wird es etwas besser als sie den Segelschullehrer Hendrik kennenlernt. So nach und nach fängt bei Lena an sich die Schreibblockade zu lösen.Dabei lernt man die neue Buchprotagonistin Malin kennen, die Lena damit ins Leben gerufen hat. Das ist allerdings eine eher düstere Geschichte. In der Kneipe lernt Lena abends einen Verleger kennen, der ihre neuen Romane verfilmen willl - allerdings nicht den mit der Geschichte von Malin.Er hat da ganz andere Vorstellungen im Kopf..Dadurch kommt Lena wieder an den Punkt sich zu fragen ob die Entscheidung auf die kleine Insel zu ziehen für sie wriklich das Beste war.

    Der Schreibstil ist hier ebenfalls wieder leicht zu lesen und die Geschichte interessant geschrieben.Endlich gibt es mal ein paar schöne Landschaftsbeschreibungen, so kann man sich das Abtauchen auf der Insel so richtig vorstellen.

    Das schwierige Mutter / Tochter Verhältnis kennen wohl viele aus eigener Erfahrung. Ich finde schön das man da hier nach wie vor dran teilhaben kann.

    Gut gefällt mir auch, das man den Aufbau des neuen Romans über Malin mitgeteilt bekommt und so eigentlich zwei Romane lesen kann:-).

    Kommentieren0
    41
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    SinaHolms avatar
    Lena Hoffman steckt in einer Krise, mal wieder. Doch dieses Mal handelt es sich um eine richtige, tatsächliche und ernst zu nehmende Krise, denn seit Wochen kriegt sie kein Wort mehr aufs Papier. Als Schriftstellerin gibt es nicht vieles, was schlimmer sein könnte. 

    Den einzigen Ausweg, den sie sieht, ist ein radikaler Schnitt, eine Flucht. 

    Diese Flucht treibt sie zusammen mit ihrer siebzehnjährigen Tochter Sophie auf die wunderschönen, aber entlegenen Schären vor Göteborg. Schnell zeigt sich, dass eine Flucht allein noch keine Änderung bringt. Lena muss auch ihr Verhalten ändern. Doch das ist leichter gesagt als getan. Bei Marco fällt sie sofort in alte Verhaltensmuster zurück (siehe Teil 1). 
    Außerdem zeigt sich, dass Lena und Sophie nicht von jedem Inselbewohner mit offenen Armen empfangen werden. 

    Sophie trauert ihrem alten Leben in Berlin hinterher, doch dann trifft sie Henrik, einen Segellehrer. Er zeigt ihr, dass das Leben auf den Inseln gar nicht so trostlos sein muss, wie sie es sich einredet. Für Lena ist der Weg schwieriger. Vor allem als Harry Kuhn auf sie zukommt: ein Filmproduzent, der an ihren Werken interessiert ist. Aber die Sache hat einen Haken...

    "Insel, Meer und Liebe" ist ein Serienroman. Jede Folge umfasst zwischen 50 und 80 Seiten und ist somit die ideale Lektüre für zwischendurch, für den Strand oder die Hängematte, für die Bahn oder vorm Einschlafen. 

    Komm mit auf die schwedischen Schären und träume von Insel, Meer und Liebe!

    Wichtiger Hinweis! Du willst an der Leserunde teilnehmen, hast den ersten Teil aber noch nicht gelesen? Dann kannst du ihn entweder noch rasch kaufen oder mir eine Nachricht zukommen lassen, damit ich ihn dir schicken kann.
    Slaterins avatar
    Letzter Beitrag von  Slaterinvor einem Jahr
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks