Sina Müller Josh & Emma - Portrait einer Liebe

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 19 Rezensionen
(23)
(8)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Josh & Emma - Portrait einer Liebe“ von Sina Müller

Die Zeit heilt selbst die tiefsten Wunden. Aber ein Jahr ist nicht genug ... Als Josh und Emma erneut aufeinander treffen, merken sie, dass das Herzklopfen noch immer da ist. Der Start ins neue Leben scheint perfekt, doch dann holt ein Fehltritt aus der Vergangenheit die beiden ein und Emmas Leben steht wieder einmal Kopf. Ihr neuer Job sorgt für Ablenkung, bringt aber auch jede Menge Wirbel mit sich. Wohin wird Emmas Weg sie führen?

Stöbern in Jugendbücher

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Wow! Der dritte Teil ist eine geballte Ladung an Emotionen und lässt mich aufgewühlt zurück. Ich kann den letzten Teil kaum erwarten!

Schokoladenteddy

Illuminae

Einfach Fantastisch!

MyEleDay

Nur noch ein einziges Mal

Anders als erwartet und doch so viel tiefer und wichtige und besser und das obwohl ich sowieso schon ein absoluter CoHo Fan bin

JeannasBuechertraum

Wolkenschloss

Schöner Jugendroman, der hält was das schöne Cover verspricht

harakiri

Der Pfad - Die Geschichte einer Flucht in die Freiheit

wundervoll spannend , humorvoll aber auch ein wenig traurig, ein toller Bericht über die Flucht in die Freiheit

knusperfuchs

This Love has no End

Dieses Buch hat mir gezeigt, was im Leben wirklich wichtig ist.

JulaF

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderbare Fortsetzung

    Josh & Emma -  Portrait einer Liebe

    Buchbahnhof

    07. May 2016 um 20:05

    Band 2 geht genauso spannend weiter, wie Band 1 endet. Emma ist, auch ein Jahr nach der Trennung von Josh, noch völlig am Boden zerstört. Nur sehr schwer findet sie ins Leben zurück. Diese Entwicklung fand ich, so abhängig, wie Emma von Josh war, absolut authentisch. In Band 2 fängt Emma endlich an, sich zu wenigstens ein bisschen entwickeln. Obwohl sie auch bei ihrer nächsten Beziehung dieselben Tendenzen an den Tag legt, wie sie es bei Josh getan hat. Allein zu sein fällt ihr unheimlich schwer. Sie benötigt extrem die Bestätigung durch andere, um mit sich selbst klar kommen zu können.Wer sich in diesem Band unheimlich entwickelt ist Tom. Ich war total begeistert. Der oberflächliche, sehr abweisende junge Mann aus Band 1 hat tatsächlich ein Herz und er ist weitaus intelligenter und reifer, als ich bislang vermutet habe.Tom ist es, der versucht, Emma klar zu machen, dass sie lernen muss, auch mit sich selbst glücklich zu sein und sich eben nicht von den Männern abhängig zu machen. Ganz dringt er nicht zu ihr durch, aber Tom hat wirklich einige sehr schöne, stimmige Sätze gesagt. Ich war sehr verwundert.Dann lernt sie Leon kennen und findet mit und durch ihn nach und nach ins Leben zurück. Auch diese Entwicklung fand ich schlüssig, da sie extrem langsam voran schreitet. Ich konnte Emmas Gefühle und Verhalten in diesem Band sehr viel besser nachvollziehen. Vielleicht auch, weil ich es selbst erlebt habe, dass ein Mensch, den man liebt, plötzlich aus dem Leben verschwindet. Man kann die Gefühle einfach nicht abstellen und jedes mal, wenn man wieder von ihm hört oder auf ihn trifft, dann reißt die Wunde wieder auf. Leon und Emma haben gemeinsam eine schwierige, aber trotzdem sehr schöne Geschichte. Die beiden versuchen, sich gegenseitig Halt zu geben und die gebrochenen Herzen zu heilen. Das das nicht immer so einfach ist, wie man sich vielleicht wünscht, liegt in der Natur der Sache. Gerade die Szenen zwischen Leon und Emma haben mir sehr gut gefallen. In ihrem gemeinsamen Leben liegt eine Leichtigkeit, die es zwischen Josh und Emma nie geben wird.Ein neuer Charakter ist Becks. Die quirlige junge Frau habe ich gleich ins Herz geschlossen. Kein Wunder, dass Nik sich in sie verliebt. Ich muss allerdings gestehen, dass ich Schwierigkeiten habe, mir die beiden miteinander vorzustellen. In meiner Vorstellung von Nik passt so ein Paradiesvogel gar nicht so recht zu ihm. Nichts desto trotz wirken die beiden einfach wunderbar zusammen und Becks bringt sehr viel frischen Wind in die Geschichte (ich sag nur Wodka). Über ein eigenes Buch über diese beiden würde ich mich, glaube ich, auch freuen. Andererseits würde das ja auch heißen, dass man das Glück der beiden zerstören müsste, denn ein Buch in dem von Anfang bis Ende Friede, Freude, Eierkuchen herrscht will ja auch niemand lesen. Also, lieber doch keine Geschichte von Nik und Becks.Was mir nicht gefallen hat war das Ende der Geschichte. So viel Tränen, Leid, Herzschmerz und so viele Ängste und verletzte Gefühle und dann löst sich alles innerhalb von wenigen Stunden in Wohlgefallen auf. Das ging mir viel zu schnell und meiner Ansicht nach ist die nächste Verletzung, die nächste Trennung vorprogrammiert. Ich bin mit sehr gemischten Gefühlen aus dieser Geschichte hinaus gegangen und dafür ziehe ich auch eine Feder ab.Insgesamt bekommt aber auch Band 2 von mir wieder sehr gute 4 Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung für die Dilogie.

    Mehr
  • Die Melancholie begleitet auch diesen zweiten Teil

    Josh & Emma -  Portrait einer Liebe

    Fabella

    11. January 2016 um 10:29

    Inhalt: Das Leben geht weiter. Muss. Irgendwie. Emma hat das Gefühl, dass in ihr nur noch Leere ist. Das einzige Gefühl, das sie kennt ist Schmerz. Doch nach einem Jahr ist sie Meister des Verdrängens geworden. Seit sie Josh verlassen hat. Und dann steht sie ihm wieder gegenüber und es ist, als hätte es das letzte Jahr nicht gegeben. Noch einmal hat sie nicht die Kraft, ihn wegzuschicken. Wagt noch einmal den Schritt diese unendliche Liebe zuzulassen. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit den Beiden und es geschieht etwas unvorhergesehenes. Und wieder muss sie Abschied von Josh nehmen. Um nicht noch einmal in dieses dunkle Loch zu fallen, versucht sie alles, um abzuschließen. Und findet halt in Leon, ihren kratzbürstigen Vorgesetzten, der es mit seiner Übellaunigkeit tatsächlich schafft, ihr Leben erträglicher zu gestalten. Der in ihr den richtigen Ton trifft ... manchmal. Doch all ihre Bemühungen sind nur zum Teil erfolgreich, denn Joshs Erinnerungen verfolgen sie auf Schritt und Tritt ... Meine Meinung: Viel zu lang ist es her, seit ich Teil 1 geschlossen habe. Und so brauchte ich einen Moment, bis mir wieder einfiel, wie Teil 1 endete. Und mit der Erkenntnis kam es auch wieder. Dieses melancholische Gefühl, das mich schon beim ersten Teil die ganze Zeit begleitete. Und auch hier kam es und blieb es und ist jetzt, nach dem Ende des zweiten Teils immer noch da. Dieses Gefühl, wenn irgendwas das Herz umklammert. Wenn man verdrängt, was einen bedrückt und das einen doch immer im Hintergrund erinnert, da ist etwas. Ja auch der zweite Teil war bittersüß und nicht selten hatte ich Tränen in den Augen. Ja, es mag bestimmt teilweise kitschig sein, aber es ist dieser Kitsch, der einen einfängt und aufseufzen lässt - zumindest, wenn man so etwas mag. Wer es nicht mag, dem würde ich eher abraten. Mich aber hüllt es ein und lässt das Buch zu einem Pageturner werden. Auch wenn ich zugebe, dass ich hier und da an eine andere Geschichte erinnert wurde ... und ich nicht weiß, ob ich es mag, diese Parallelen zu sehen. Aber während es mich einerseits stört, berührt das Buch dadurch auch eine Seite in mir, die fest reserviert ist für diese andere Geschichte, meine Lieblingsgeschichte. Welche - nein, sag ich nicht, aber ich bin sicher, wer beide Bücher kennt, wird es erahnen :) Am Anfang des Buches war ich irritiert. Dass Josh und Emma so schnell doch wieder zusammen finden. Auch wenn es schön war, fühlte es sich nicht richtig an. Viel besser war es dann, als die Wendung eintrat. So sollte es sein - aber nein, nun störte mich auch das. Ich litt unendlich mit Emma, verfluchte Josh, mochte Leon und bedauerte Tom. Denn alle spielen eine wichtige Rolle in diesem Buch und meine Sympathien schwankten hin und her zwischen "das geht so nicht" und "genau so sollte es sein". Wenn ich mich beim Lesen schon so fühle, wie fühlte sich dann Emma selbst? Ganz besonders ins Herz geschlossen habe ich in diesem Buch auch Becks, ein durchgeknalltes Mädel, das nach und nach immer wichtiger für Emma wurde ... ihr wäre ich wohl auch gern mal begegnet, es klang einfach nur herzerfrischend und sie war es auch, die dem Buch immer wieder etwas Freude, etwas Leichtigkeit gab. Dass man nicht das Gefühl hatte, im Traurigen zu versinken. Ein sehr schöner Ausgleich! Fazit: Eine wundervolle Fortsetzung mit vielen unerwarteten Wendungen. Doch wie schon in Teil 1 ist auch hier die Melancholie ständiger Begleiter und verlässt einen auch nach dem Beenden des Buches nicht. Aber es ist ein bittersüßes Gefühl, das so genau richtig scheint!

    Mehr
  • Liebe

    Josh & Emma -  Portrait einer Liebe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. November 2015 um 06:58

    Teil 2.teil der Serie und nicht weniger mitreisend wie Teil 1, ich war schnell wieder im Geschehen und im Buch und war zeitweise richtig geknickt, was für eine Welt sich zwischen Emma und Josh aufgetan hat und jeder hat seine Fehler gemacht, aber die Geschichte sagte auch das man niemals aus der ersten lernen muss und kann. Es gab neue Charaktere die das Buch weiterhin spannend hielten, es gab immer aufs und als. Emma tat mir zeitweise auch echt leid, aber sie hat das gut gemeistert und es hat Spaß gemacht auch im Teil 2 so dabei sein zu dürfen. Deshalb auch hier 5 von 5 Sternen, weil es das Buch und die Autorin verdient haben.

    Mehr
  • 4,5 Sterne für diese Fortsetzung

    Josh & Emma -  Portrait einer Liebe

    mj303

    04. September 2015 um 12:24

    Ohne den absolut fantastischen Band 1 und dem Vergleich zu diesem, wäre dies hier wohl ein 5 Sterne Buch für mich geworden. Während Band 1 der Geschichte um den Rockstar Josh und Emma, das Mädchen von nebenan mich aber SO fesselte, dass ich es in einem Rutsch durchlesen musste, sah es hier etwas anders aus. Ich hatte die ein oder andere Schwäche Phase und war nicht mehr ganz so geflasht wie noch bei Band 1. Dennoch ist Sina Müller eine gelungene Fortsetzung dieser grandiosen und hochemotionalen Liebesgeschichte gelungen die ich sehr gerne gelesen habe.

    Mehr
  • Leserunde zu "Josh & Emma: Portrait einer Liebe" von Sina Müller

    Josh & Emma -  Portrait einer Liebe

    Amrun_Verlag

    Hallo, liebe lovelybooks-LeserInnen, herzlich Willkommen zur zweiten „Josh & Emma“-Leserunde. Endlich ist es soweit, denn der langersehnte zweite Teil von „Josh & Emma“ ist erschienen und Ihr könnt zu denen gehören, die „Josh & Emma – Portrait einer Liebe“ lesen dürfen! Zum Inhalt: Die Zeit heilt selbst die tiefsten Wunden. Aber ein Jahr ist nicht genug ... Als Josh und Emma erneut aufeinander treffen, merken sie, dass das Herzklopfen noch immer da ist. Der Start ins neue Leben scheint perfekt, doch dann holt ein Fehltritt aus der Vergangenheit die beiden ein und Emmas Leben steht wieder einmal Kopf. Ihr neuer Job sorgt für Ablenkung, bringt aber auch jede Menge Wirbel mit sich. Wohin wird Emmas Weg sie führen? Bitte beachtet: „Josh & Emma – Portrait einer Liebe“ ist der zweite Band der Dilogie über die Liebe zwischen Josh & Emma. Interessiert?  Der Amrûn Verlag stellt für die Leserunde zwölf E-Books sowie drei Taschenbücher zur Verfügung. Bewerben könnt Ihr Euch bis zum 28. April 2015. Bitte nehmt nur an der Leserunde teil, wenn Ihr euch aktiv daran beteiligen wollt und im Anschluss eine Rezension verfasst. Beantwortet dazu bitte folgende Frage: Was erwartest Du von „Josh & Emma – Portrait einer Liebe“? Bitte gebt in Eurer Bewerbung auch an, welches E-Book-Format Ihr benötigt (epub oder mobi). Bewerben sich mehr als fünfzehn TeilnehmerInnen um die zur Verfügung gestellten Exemplare, entscheiden wir aus den eingegangenen Bewerbungen. Gewinnspiel Wer sich aktiv an der Leserunde beteiligt und seine Rezension zeitnah veröffentlicht, hat die Chance auf eine von mir signierte Taschenbuchausgabe! Ich wünsche Euch viel Erfolg bei der Auslosung und freue mich auf eine schöne Leserunde mit Euch! Liebe Grüße Eure Sina

    Mehr
    • 273
  • Emma zwischen den Männern Josh, Tom und Leon

    Josh & Emma -  Portrait einer Liebe

    Rheinmaingirl

    19. July 2015 um 21:21

    Mir hat der Roman „Josh & Emma: Portrait einer Liebe“ von Sina Müller gut gefallen. Das Cover finde ich nicht schlecht, aber besser hätte mir hier noch eine Zeichnung des CD-Covers gefallen. Ein Jahr reicht nicht aus um alle Wunden zu heilen undso geht es nicht nur Emma. Josh und Emma treffen erneut aufeinander und die Gefühle sind noch immer vorhanden. Der Neuanfang könnte klappen, doch aufgrund eines Ereignisses in der Vergangenheit macht Josh Schluss mit Emma. Für Emma ist das nicht einfach, aber Tom und später auch Leon im Job sowie ihre neue Freundin Becks helfen Emma aus dem Loch heraus. Liv ist ja leider nicht in der Nähe um Ihr viel zu helfen. Wird es für Emma gut ausgehen? Hierbei handelt es sich um den zweiten Band und auch ohne Vorkenntnisse ist dieser lesbar, aber besser natürlich schon mit diesen. Die Autorin schreibt flüssig mit viel Gefühl und ist ihr wieder perfekt gelungen mich zu fesseln. Die Charaktere haben viele Eigenschaften und man kann sich diese wirklich gut vorstellen und merkt auch die Veränderungen im Verhalten, so dass diese nicht nur auf einem Stand bleiben. Die Autorin schreibt bis fast zum Ende aus der Sicht von Emma und man leidet richtig mit Emma, aber ist auch wieder glücklich, wenn es ihr gut geht. Die Handlung wird durch die vermittelten Emotionen sehr lebendig. Das letzte Kapitel schreibt die Autorin aus der Sicht von Josh und vermittelt nun perfekt auch noch Joshs Gedanken. Insgesamt sehr gefühlvoll, fesselnd und der Herzschmerz kommt definitiv nicht zu kurz, und kann ich daher allen Lesern empfehlen, die diese Art von Büchern ebenfalls sehr gerne mögen, so wie ich.

    Mehr
  • Dreieinhalb von fünf Sternen!

    Josh & Emma -  Portrait einer Liebe

    Leseeule96

    19. June 2015 um 00:36

    Vielen Dank an die Autorin Sina Müller und den Amrun-Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares. Ein Jahr ist vergangen, seitdem sich Josh und Emma zuletzt getroffen haben. Seit Emma sich von ihm getrennt hat. Noch immer ist Emma nicht über den Verlust hinweg, auch wenn sie ihn sich selbst zugefügt hat. Doch dies hat sie nicht ohne Grund getan. Als sie nun seit so langer Zeit wieder auf Josh trifft, kommen alle Gefühle wieder hoch. Josh geht es nicht anders. Noch immer haben die Beiden Gefühle füreinander. Als sie es endlich schaffen, wieder zusammen zu finden, kommen erneut einige Probleme auf, die alles ändern. Wird es ein Happy End für Josh und Emma geben? Emma lebt mittlerweile in München, wo sie etwas im Bereich Grafikdesign studiert. Als Josh mit seiner Band in der Stadt ist, ruft er sie an und bittet sie um ein Treffen. Er möchte gerne, dass sie das Cover für das neue Album der Band gestaltet. Die Beiden finden wieder zueinander. Die ersten 100 Seiten des Buches haben mir also wieder wirklich gut gefallen, genauso wie der erste Teil. Aber dann, kam eine Wandlung, mit der ich einfach total unzufrieden war und irgendwie hat mir das das ganze Buch kaputt gemacht. Ich war so enttäuscht, dass ich das Buch erst mal zur Seite legen musste und zwischendurch ein anderes gelesen habe. Auch Emma als Protagonistin hat mir nicht mehr so gut gefallen, wie im ersten Buch. Sie erschien mir damals so reif und klug und ich habe sie wirklich bewundert, für ihre Entscheidungen und ihre Art, wo sie doch grade mal so alt ist wie ich es zum Zeitpunkt war, als ich das Buch gelesen habe. Diesmal hat sie mich leider ein bisschen genervt und war mir zu hin und her gerissen. Natürlich gab es am Ende ein Happy End, wo ich wirklich froh drüber bin. Aber durch die Dinge, die in der Mitte des Buches passiert sind, muss ich bei der Bewertung leider etwas abziehen. Nichtsdestotrotz: Sina Müller hat einen wirklich wunderbaren Schreibstil, der flüssig und leicht zu lesen ist. Ich mag ihre Art, wie sie schreibt wirklich sehr und werde auch zukünftig ihre Bücher verschlingen!

    Mehr
  • Portrait einer ganz besonderen Liebe

    Josh & Emma -  Portrait einer Liebe

    Buecherwurm22

    14. June 2015 um 13:37

    Zum Inhalt: Die Zeit heilt selbst die tiefsten Wunden. Aber ein Jahr ist nicht genug ... Als Josh und Emma erneut aufeinander treffen, merken sie, dass das Herzklopfen noch immer da ist. Der Start ins neue Leben scheint perfekt, doch dann holt ein Fehltritt aus der Vergangenheit die beiden ein und Emmas Leben steht wieder einmal Kopf. Ihr neuer Job sorgt für Ablenkung, bringt aber auch jede Menge Wirbel mit sich. Wohin wird Emmas Weg sie führen? Meine Meinung: "Josh und Emma - Soundtrack einer Liebe" ist der 1. Teil und war für mich das erste Buch, was ich in diesem Jahr gelesen habe. Der 1. Teil hat mir ganz gut gefallen, ABER der 2. Teil ist besser! Mir hat Emma diesmal besser gefallen. Sie ist erwachsener und reifer geworden und hat endlich ihr Leben so einiger Maßen im Griff, obwohl sie hier und da Starthilfe braucht. Ich habe sehr mit ihr mitgelitten und das eine oder andere Tränchen ist geflossen. Und ich habe etwas getan, was ich erst einmal gemacht habe, nämlich auf die letzte Seite geschielt. Denn zwischendurch kommt es zu einigen Irrungen, dass ich unbedingt wissen musste, wie es endet. Danke Sina Müller für diese Lesevergnügen!

    Mehr
  • Super Fortsetzung

    Josh & Emma -  Portrait einer Liebe

    danzlmoidl

    02. June 2015 um 13:08

    Inhalt: Die Zeit heilt selbst die tiefsten Wunden. Aber ein Jahr ist nicht genug ... Als Josh und Emma erneut aufeinander treffen, merken sie, dass das Herzklopfen noch immer da ist. Der Start ins neue Leben scheint perfekt, doch dann holt ein Fehltritt aus der Vergangenheit die beiden ein und Emmas Leben steht wieder einmal Kopf. Ihr neuer Job sorgt für Ablenkung, bringt aber auch jede Menge Wirbel mit sich. Wohin wird Emmas Weg sie führen? Meine Meinung: Wie lange habe ich auf diese Fortsetzung hingefiebert. Und nun ist sie endlich da. Tja... Sie übertrifft alles muss ich sagen. Das Gefühlschaos aller Protagonisten überträgt sich auf die Leser. Man fiebert mit allen mit und will eigentlich gar nicht mit dem Lesen aufhören. Ich hatte eine kurze Pause beim Lesen, doch die Szenen sind mir so gut in Erinnerung geblieben, dass es kein Problem war, wieder mittendrin einzusteigen. Das finde ich bei einem Buch wahnsinnig wichtig. Klar will ich für den Moment gut unterhalten werden, doch will ich natürlich auch etwas weg nehmen und nicht vergessen, sobald die Buchdeckel fallen. Die Fortsetzung ist sehr gut gelungen. Ich kann mir vorstellen, dass man das Buch auch ohne Probleme lesen kann, wenn einem der erste Teil nicht bekannt ist. So wird am Anfang ein kleiner Rundumriss gemacht, der die Vorkommnisse gut zusammen fasst. Mehr braucht man eigentlich nicht wissen. Ich finde es immer schwierig Bücher ausführlich zu kommentieren, wenn sie mir gefallen. Es ist immer leicht, negative Sachen zu schreiben, bei positiven tut man sich schwer. Ihr seht, ich habe nicht viel geschrieben, somit gibt es von mir eine klare Leseempfehlung! Fazit: Unbedingt lesen!

    Mehr
  • Eine gefühlvolle, ebenso romantische wie mitreißende Geschichten mit Herzschmerz

    Josh & Emma -  Portrait einer Liebe

    silvandy

    30. May 2015 um 20:40

    Inhalt: Die Zeit heilt selbst die tiefsten Wunden. Aber ein Jahr ist nicht genug ... Als Josh und Emma erneut aufeinander treffen, merken sie, dass das Herzklopfen noch immer da ist. Der Start ins neue Leben scheint perfekt, doch dann holt ein Fehltritt aus der Vergangenheit die beiden ein und Emmas Leben steht wieder einmal Kopf. Ihr neuer Job sorgt für Ablenkung, bringt aber auch jede Menge Wirbel mit sich. Wohin wird Emmas Weg sie führen? Meine Meinung: Josh & Emma – Portrait einer Liebe“ von Sina Müller ist der zweite Band einer Reihe. Ich muss dazusagen, dass ich den ersten Band nicht kannte, mir aber wenigstens die Inhaltsangabe des ersten Bandes durchgelesen habe. Mit dem wenigen Vorwissen war dieses Buch aber trotzdem wunderbar zu lesen. Sina Müller hat einen tollen Schreibstil, der flüssig, gefühlvoll und fesselnd ist. Die Geschichte habe ich daher ziemlich schnell durchgelesen, da ich bereits ab der ersten Seite direkt in die mitreißende Geschichte eingetaucht bin. Es war undenkbar, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Sina Müller hat facettenreiche, lebendige und sympathische Charaktere geschaffen, die ich als Leser direkt ins Herz geschlossen habe. Neben Josh, Emma, Tom und Becks muss unbedingt Leon erwähnt werden, der mich absolut überzeugt hat. Anfangs stand ich ihm noch etwas skeptisch gegenüber, aber je mehr ich über ihn erfahren habe, desto mehr war ich von ihm angetan. Diese Geschichte ist bis auf das letzte Kapitel aus Sicht von Emma geschrieben, so dass der Leser hautnah ihre Gefühlswelt miterleben darf. Und das verspricht eine heftige Achterbahnfahrt der Gefühlswelt. Eine Liebesgeschichte mit vielen Tiefen, aber auch Höhen. Aufgrund des gefühlvollen Schreibstils und der detaillierten Beschreibung ist man als Leser stets mittendrin: man leidet mit Emma, man hofft mit ihr, man freut sich mit ihr, man bangt mit ihr und man liebt mit ihr. Das Buch lebt von den Emotionen und diese nehmen den Leser völlig gefangen. Einige Situationen sind ein wenig vorhersehbar, aber dann gibt es wieder Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Das letzte Kapitel ist aus Joshs Sicht geschrieben, was das Buch wunderbar abrundet, da man auch ein bisschen Einblick in Joshs Gedanken erhält. Fazit: Wer gefühlvolle, ebenso romantische wie mitreißende Geschichten mit Herzschmerz mag, der sollte dieses Buch unbedingt lesen.

    Mehr
  • mitreißende und berührende Fortsetzung

    Josh & Emma -  Portrait einer Liebe

    Donauland

    28. May 2015 um 16:14

    Sina Müller hat mich mit ihrem Debütroman „Josh & Emma – Soundtrack einer Liebe“ bereits begeistert, ich wartete sehnsüchtig auf den Folgeroman „Josh & Emma – Portrait einer Liebe“. Dieser Band reißt einem einfach mit und lässt einem erst wieder los, wenn die letzte Seite gelesen ist. Der Epilog rundet die Geschichte wunderbar ab. Seit einem Jahr ist Emma von Josh getrennt, noch immer ist sie über ihre erste Liebe nicht hinweg, sie ist in ein tiefes Loch gefallen und hat ihre Fröhlichkeit verloren. Damals flüchtet Emma nach München geflüchtet, um nicht an Josh erinnert zu werden. Als Josh und Emma sich wieder treffen, ist das Knistern zwischen den beiden wieder zu spüren. Doch ihr gemeinsamer Start ins Leben dauert nur kurz, denn die Vergangenheit holt sie ein und ihrer Wege trennen sich erneut. Sorgt ihr neuer Job für Ablenkung? Emmas Gefühlswelt spielt verrückt und auf einmal ist Leon hier. Die Autorin schreibt wieder eine mitreißende leidenschaftliche Geschichte, die mich berührte aber auch begeisterte. Ihr gefühlsvoller und erfrischender Schreibstil nimmt einen gefangen und fesselt einen an das Buch. Auch dieser Teil wird aus der Sicht von Emma erzählt, so begleitete ich Emma. Ich litt mit ihr, freute mich über ihr Wiedersehen und spürte das Kribbeln. Ich tauchte richtig in ihre Gefühlswelt ein. Die Protagonisten sind authentisch, lebendig und sympathisch beschrieben, sie sind mir richtig ans Herz gewachsen. Emma leidet unter der Trennung von Josh leidet, sie hat sich total zurückgezogen, ist einsam und verzweifelt, richtig traurig. Doch auch Josh scheint die Trennung nicht auf die leichte Schulter genommen zu haben, sie haben die ganze Tour abgebrochen und arbeiteten am neuen Album in München. Er kann Emma einfach nicht vergessen, ich finde ihn immer noch so charmant, liebenswert und er ist sich seiner Verantwortung bewusst. Doch gleich bei ihrem Wiedersehen kribbelt es wieder zwischen den beiden, doch ihr Glück ist nicht von Dauer, denn Josh holt die Vergangenheit ein. Zum Glück gibt es ihre neue Freundin Beck, die gute Laune versprüht und einem zum Lächeln bringt. Aber auch ihr neuer Chef Leon, mit dem sie gemeinsam an dem Cover arbeitet, lenkt sie ab und scheint mehr mit ihr gemeinsam zu haben, als man auf den ersten Blick meint. Mir gefiel diese Wendung, denn Leon mochte ich auch sehr, denn ihm gelang es auf wunderbare Weise Emma wieder aus ihrer Trauer, ihrer Einsamkeit zurück ins Leben zu bringen. In diesem Band durchlebte ich mit Emma eine komplette Achterbahnfahrt ihrer Gefühle, hat die Liebe zwischen Josh und Emma überhaupt noch eine Chance? Können sie alle Hindernisse überwinden bzw. finden sie nochmals zueinander? Wer eine mitreißende und gefühlsvolle Liebesgeschichte mit einem Gefühlschaos lesen mag, dem empfehle ich die beiden Romane über Josh & Emma weiter!

    Mehr
  • Wirklich gut!

    Josh & Emma -  Portrait einer Liebe

    Suselpi

    23. May 2015 um 12:07

    Emma – einst der scheinbar glücklichste Mensch der Welt hat es verlernt zu lächeln.   Nachdem Emma sich von Josh getrennt hat, fällt sie in ein tiefes Loch. Ihre Eltern versuchen sie mit Gewalt aus diesem Loch zu ziehen, indem sie sie nach München schicken. Dort nimmt sie an einem Zeichenkurs teil, um ihre Mappe für die Bewerbung an der Fachhochschule fertig zu stellen. Doch mehr als graue Steine wollen ihr einfach nicht gelingen.   Obwohl beide noch recht jung sind, haben Liv und Lukas beschlossen zu heiraten. Emma hat die Ehre, neben Tom, den Part der Trauzeugin zu übernehmen. Der ach so arrogante Tom merkt, dass es Emma nicht gut geht und versucht sie aufzumuntern. Doch dieser Versuch soll nicht von Erfolg gekrönt sein. Emma nimmt sich zusammen und zieht die gesamte Trauung durch, doch kurz danach verlässt sie ihre Kraft und sie muss sich zurückziehen. Als Tom ihr anbietet sie mit nach München zu nehmen, nimmt sie nach einiger Bedenkzeit an.   Welche Motive bewegen Tom dazu plötzlich so nett zu Emma zu sein?   Vom ersten Teil war ich sehr begeistert, auch wenn das Ende mich traurig gestimmt hat, daher habe ich mich in diesem Teil auf eine erfolgreiche Widervereinigung gehofft. Doch zu früh gefreut …  .   Emma hat sich in diesem Jahr nicht wirklich verändert, aber innerhalb dieses Buches durchläuft sie eine Veränderung, die ich an ihr wirklich gut finde. Leider lässt das am Ende wieder etwas nach, aber man kann ja nicht alles haben. ;) Sowohl sie auch als Josh zeigen, dass sie noch etwas naiv und unreif sind. Beide hören nicht auf gute Ratschläge und wirken regelrecht beratungsresistent. Das soll natürlich nicht bedeuten, dass ich die beiden nicht mag. An manchen Stellen habe ich das Buch gehasst. Und das einfach nur, weil ich die beiden so mag und ich mit ihnen mitgelitten habe.   In diesem Teil ist die Autorin etwas offener mit bestimmten Themen umgegangen, was ich sehr erfrischend fand, da es dadurch etwas authentischer wirkte. Die Geschichte hat einige Wendungen genommen, mit denen ich mich lange Zeit nicht anfreunden konnte, aber kaum hat man sich damit abgefunden, kommt die nächste Wendung. Es ist ein chaotisches Hin und Her, und es hat mich jedes Mal wieder mitgerissen! Dieser Teil ist nicht so harmonisch wie der Erste, wodurch er für mich noch etwas mehr Würze hatte.   Ich kann euch dieses Buch und auch seinen Vorgänger nur ans Herz legen! Für mich hat dieses Buch eindeutig 5 Sterne verdient und dass auch nur, weil die Autorin es geschafft hat, dass ich manchmal hier saß und mir dachte „NEIN! Das will ich so nicht. Ich les nicht mehr weiter.“. Sie hat mich so für ihre Protagonisten eingenommen, dass ich vermutlich mehr gelitten habe, als sie selbst. Aber lest einfach selbst rein und sagt mir dann, ob es euch genauso ging wie mir.

    Mehr
  • Es geht weiter mit Josh und Emma

    Josh & Emma -  Portrait einer Liebe

    eclipse888

    20. May 2015 um 17:53

    *ACHTUNG, Teil zwei einer Dilogie, deshalb enthält die Rezension Spoiler für den ersten Teil!!* *4,5 Sterne* Die Zeit heilt selbst die tiefsten Wunden. Aber ein Jahr ist nicht genug ... Als Josh und Emma erneut aufeinander treffen, merken sie, dass das Herzklopfen noch immer da ist. Der Start ins neue Leben scheint perfekt, doch dann holt ein Fehltritt aus der Vergangenheit die beiden ein und Emmas Leben steht wieder einmal Kopf. Ihr neuer Job sorgt für Ablenkung, bringt aber auch jede Menge Wirbel mit sich. Wohin wird Emmas Weg sie führen? Portrait einer Liebe ist genauso gelungen wie schon Soundtrack einer Liebe, ich fand das Buch sogar noch einen Tick besser als den Vorgänger. Anders als Teil eins, ist die Stimmung in dem Buch gedrückter, trauriger – was ja auch Sinn macht. Ich weiß nicht, wieso, aber damit konnte ich mehr anfangen als mit dem wackeligen Glück, das ich vom Vorgänger noch in Erinnerung habe. Es erschien mir... ich weiß auch nicht. Authentischer? Noch emotionaler? Ich finde es wirklich schwer zu beschreiben. Auf jeden Fall mochte ich es so lieber. Auf viele Charaktere, die ich schon im ersten Teil mochte, bin ich hier nun wieder gestoßen. Zum Beispiel war es wirklich schön, dass Liv, Emmas beste Freundin und meine Lieblingsfigur bisher, wieder vorkam, wenn auch nur kurz. Aber es kamen auch jede Menge tolle neue Personen dazu. Im Ernst, während ich das Buch gelesen habe, hat mein Lieblingscharakter drei Mal gewechselt. Und das lag nicht daran, weil ich den Charakter plötzlich doof fand, sondern daran, dass die Autorin immer wieder einen neuen in die Geschichte eingeführt hat, der ihn von seinem Podest verdrängt hat. Am Ende steht übrigens Leon ganz oben, der Boss und ein guter Freund von Emma, der ihr hilft und sie aus dem Loch, das ihr Leben nun mal ist, rausholt. (Zum Beispiel durch das Schauen von BIENE MAJA-Filmen. =D) Sina hat so eine Art, zu schreiben, dass sie den Leser völlig mitnimmt. Emma ging es öfter mal mies und das hat mich dann auch jedes Mal ein wenig runter gezogen und darauf hoffen lassen, dass sie den Schmerz bald überwindet. Andersrum war es aber auch für mich eine Erleichterung, Emma glücklich zu erleben. Ich habe richtig mitgefiebert! Und diese emotionale Bindung machte es einem wirklich schwer, das Buch zur Seite zu legen. Ein wenig schade fand ich lediglich, dass Josh so kurz kommt. Klar, natürlich macht es Sinn, dass Josh und Emma keinen Kontakt mehr haben und ich hätte es wahrscheinlich viel unpassender gefunden, wenn er ständig um Emma herum gekreist wäre, aber schade ist es trotzdem. Josh und Emma, das titelgebende Paar, das hier kaum zum Tragen kommt. Aber trotzdem passt es zu der Geschichte. Deshalb finde ich es schon in Ordnung. Über die Autorin: Sina Müller wurde Mitte 1977 in Freiburg geboren und ist bis heute der Toskana Deutschlands treu geblieben. Die Leidenschaft zum Schreiben entdeckte sie während ihrer Arbeit im Marketing. Doch das Texten von Broschüren und Pressemitteilungen bietet nur wenig Raum für all die Geschichten, die darauf warten, erzählt zu werden. Neben der Familie, dem Arbeiten und dem Leben als Autorin, verschlingt sie Bücher, tanzt leidenschaftlich gerne auf Konzerten, klettert und genießt das Leben in vollen Zügen. Fazit Wer Josh und Emma noch nicht kennt, der hat echt was verpasst. Sie packen einen und nehmen einen mit in ihre Welt und durch all ihre Hochs und Tiefs, der zweite Teil sogar noch mehr als der erste. Ich kann diese Reihe wirklich nur weiterempfehlen. =)

    Mehr
  • Eine gelungene Fortsetzung, die mich auf jeden Fall überzeugt hat

    Josh & Emma -  Portrait einer Liebe

    Dini98

    18. May 2015 um 22:12

    Inhalt: Ein Jahr ist seit Josh und Emmas Trennung vergangen, doch Emma ist noch immer nicht über ihre erste große Liebe hinweg. Als sie von Josh persönlich den Auftrag bekommt, das Cover von Amblish neuem Album zu gestalten, spielen ihre Gefühle erneut verrückt. Leon, ihr neuer Chef, ist mit seiner schonungslosen Ehrlichkeit zunächst keine große Hilfe, aber schon bald kommen sich die beiden näher und merken, dass sie mehr gemeinsam haben als es auf den ersten Blick scheint. Figuren: In diesem Band sind zwei neue Charaktere dazugekommen, die ich mit der Zeit wirklich liebgewonnen habe: Die etwas schräge Becks und Leon. Die beiden sind definitiv gelungene Figuren, die nicht nur Emma geholfen, sondern auch für ein bisschen frischen Wind gesorgt haben. In Emma konnte ich mich wieder sehr gut hineinversetzen. Für sie war es ein einziges Auf und Ab der Gefühle, aber was auch immer passierte, ich habe mit ihr gefühlt, getrauert, gelacht, mich verliebt. Apropos Liebe: Josh ist in diesem Teil überraschend wenig aufgetaucht, was ich aber ehrlich gesagt ganz gut fand. Wären die zwei so intensiv zusammengewesen wie im ersten Band, wäre die Fortsetzung vermutlich ein wenig langweilig und lange nicht so überzeugend gewesen. Stil und Sprache: Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Das Buch liest sich schön flüssig und ich konnte mir das Geschehen immer super vorstellen. Handlung/Idee: Ich muss sagen, dass ich immer wieder überrascht über die plötzlichen Wendungen war. Es gab häufiger Situationen, mit denen ich überhaupt nicht gerechnet hatte. Ich hätte auch nie gedacht, dass sich meine Meinung über einige Figuren so schnell ändern würde. Aber das Buch war alles andere als vorhersehbar, was mir sehr gut gefallen hat. Fazit: Eine gelungene Fortsetzung, die mich mitgerissen und begeistert hat und die ich Fans des ersten Bandes nur empfehlen kann. Mehr Rezis gibt's hier: http://nadinemoench.com

    Mehr
  • Wunderschöne Geschichte für alle , die nah am Wasser gebaut sind

    Josh & Emma -  Portrait einer Liebe

    NinaGrey

    12. May 2015 um 23:39

    Die Geschichte von Josh & Emma ist so unfassbar Gefühlvoll mit allem was für mich zu einer Liebesgeschichte dazugehört. Drama - Humor - unfassbare Liebe, die man nicht in Worte fassen kann und eine große Trauigkeit  , wo automatisch die Tränen laufen . Ebenso fehlt da keineswegs die Spannung Ich habe die ganze Geschichte über mitgefiebert und mich immer wieder gefragt ob die beiden noch eine Chance haben . Tausend Gedanken und Fragen gehen einem durch den Kopf  und man wartet gespannt auf ein Happyend. Ich hätte ab und zu gerne ein Kapitel aus Josh´s Sicht gelesen um zu sehen , wie er damit klar kommt , ohne Emma ... Alles in allem Empfehle ich die Bücher Josh & Emma - Soundtrack einer Liebe ( Teil 1 )  und Josh & Emma - Portrait einer Liebe ( Teil 2) in jedem Falle weiter . Wer auf solchen Liebeskram steht , der hat hier genau richtig gegriffen . Vielen vielen Dank Liebe Sina für die tolle Geschichte & dafür , das ich mitlesen durfte :)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks