Siobhan Dowd

 4.2 Sterne bei 233 Bewertungen
Autorin von Ein reiner Schrei, Der Junge, der sich in Luft auflöste und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Siobhan Dowd

Siobhan Dowd wurde am 04.02.1960 in County Waterford in Irland geboren. In London besuchte sie eine katholische Schule und studiere in Oxford. Bekannt wurde sie als eine irisch-britische Schriftstellerin. Sie arbeitete als Redakteurin lange Zeit bei PEN International und als freischaffende Autorin. 2006 wurde ihr Debütroman »Ein reiner Schrei« veröffentlicht. Siobhan Dowd erkrankte an Brustkrebs und verstarb am 21. August 2007. Zusammen mit ihrem Mann Geoff lebte Dowd bis zu ihrem Tode in Oxford.

Alle Bücher von Siobhan Dowd

Sortieren:
Buchformat:
Siobhan DowdEin reiner Schrei
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein reiner Schrei
Ein reiner Schrei
 (57)
Erschienen am 21.09.2009
Siobhan DowdDer Junge, der sich in Luft auflöste
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Junge, der sich in Luft auflöste
Der Junge, der sich in Luft auflöste
 (53)
Erschienen am 24.08.2012
Siobhan DowdAuf der anderen Seite des Meeres
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Auf der anderen Seite des Meeres
Auf der anderen Seite des Meeres
 (40)
Erschienen am 17.01.2011
Siobhan DowdAnfang und Ende allen Kummers ist dieser Ort
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Anfang und Ende allen Kummers ist dieser Ort
Anfang und Ende allen Kummers ist dieser Ort
 (35)
Erschienen am 15.12.2011
Siobhan DowdDer Junge, der sich in Luft auflöste
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Junge, der sich in Luft auflöste
Der Junge, der sich in Luft auflöste
 (2)
Erschienen am 12.03.2009
Siobhan DowdA Monster Calls
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
A Monster Calls
A Monster Calls
 (45)
Erschienen am 05.05.2011
Siobhan DowdSolace of the Road
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Solace of the Road
Solace of the Road
 (3)
Erschienen am 05.02.2009
Siobhan DowdA Swift Pure Cry
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
A Swift Pure Cry
A Swift Pure Cry
 (1)
Erschienen am 02.03.2006

Neue Rezensionen zu Siobhan Dowd

Neu
Esperanza2s avatar

Rezension zu "A Monster Calls" von Siobhan Dowd

Amazing
Esperanza2vor einem Jahr

I loved this book so much. I read it over the weekend, I started and couldn't stop, it was so good. At first you are wondering what the story is about, there are a lot mysteries and strange things and you want to know what it's all about. So you read and you solve one riddle but then a new one comes and you are amazed. It all is very sad and beautiful at the same time and when I am old and have kids, I'll definitely read it to them.

Kommentieren0
2
Teilen
vivreavecdeslivress avatar

Rezension zu "A Monster Calls" von Siobhan Dowd

a monster calls | rezension
vivreavecdeslivresvor 2 Jahren

Ein Klassiker unter den Jugendbücher scheintt dieses Buch hier zu sein. Patrick Ness ist ein hochgelobter Autor, welcher oft für seine kreativen, emotional sehr tiefgründigen Romane gepreist wird. Mich haben einige seiner Ideen fasziniert, aber erst durch ein spannendes Gespräch hab ich zu diesem Buch gegriffen. Die Vorgeschichte dazu ist auch sehr speziell - Patrick Ness hat sich von Siobhan Dowd inspirieren lassen, welche diese Idee als solche niederschrieb, jedoch nie umsetzte, da sie davor verstarb. Patrick Ness meinte in einem Vorwort, es wäre ein fataler Fehler, ihre unverkennbare Stimme imitieren zu wollen, doch gleichzeitig wollte er die grandiose Idee nicht verfallen lassen. Also bediente er sich an ihr und erschuf dieses Werk, welches nach Erscheinen eine ganze Welle positiver Rückmeldungen auslöste.
Die Idee ist eigentlich ziemlich simpel. Wir dürfen in diesem illustrierten Roman (ein sehr schöner Aspekt, welchen ich später noch genauer besprechen werde) Conor mitverfolgen. Seine Mutter ist an Krebs erkrankt und hat die unterschiedlichsten Therapien durchgemacht, welche alle nicht angeschlagen haben. Sein Vater lebt unterdessen in Amerika ein neues Leben - neues Zuhause, neue Frau, neues Kind. Die Grossmutter verbleibt in der Nähe, ist aber laut Conor unausstehlich. Einzig mit seiner Mutter versteht er sich blendend und geniesst jede Sekunde mit ihr, innerlich weiss er nämlich, dass diese begrenzt und gezählt sind. In der Schule ist er unbeliebt und wird auch gemobbt. Im ersten Teil des Buches findet er jedoch einen neuen Freund - dieser ist ein Baum. Oder ein Monster. Genauer gesagt beides. Er erscheint ihm immer sieben Minuten nach Mitternacht (Titel der deutschen Übersetzung) und erzählt ihm dann nach und nach drei Geschichten. Alle sprechen von der Wahrheit. Es ist an Conor, die vierte Geschichte zu erzählen. Und auch diese soll nichts als die Wahrheit beinhalten. Conor muss sich sehr weit in sich zurückziehen und in seinem Innersten graben, um zu finden, was er dort versteckt hat, damit er sich öffnen kann.
Auch die Sprache ist eher einfach und nicht zu blumig. Patrick Ness scheint wirklich seinen eigenen Stil haben. Ich mag es manchmal einfacher und brauche keine komplexe, fiktive Gebilde. Einfach ist dieses Buch dennoch nicht. Es erzählt für uns Leserinnen und Leser einfühlsam und trotzdem vor allem schonungslos eine Geschichte menschlicher Abgründe. Von Träumen und Albträumen wimmelt es hier, von überwältigenden Emotionen, und da das, was man in der Hand hat, so viel ist, ist die bewusst schlicht gewählte Form des Erzählens komplettierend und wunderschön authentisch und zurückhaltend.
Jim Kay hat diese Geschichte mit stimmungsvollen, skizzierten, reduzierten und farblosen Zeichnungen vervollständigt. Sie passen in das neblige Bild, das Conor von seinem Gefühlsleben hat, zu der Unklarheit. Und doch auch bilden sie nichts als die Wahrheit in Conor ab. Ich lasse mich von simplen und ausdrucksstarken Bildern schnell begeistern. Es sind allerdings auch nicht Bilder, welche auf einen gewissen Ausschnitt reduziert sind. Sie wandern vielmehr den Seiten und Wörtern entlang und winden sich daran. Selten habe ich das Zusammenspiel von Illustration und Text in solchem vervollständigendem Einklang empfunden. 

http://wonderful-ne-books.blogspot.ch/2016/06/a-monster-calls-von-patrick-ness.html

Kommentieren0
2
Teilen
TinaLivias avatar

Rezension zu "A Monster Calls" von Siobhan Dowd

a monster calls
TinaLiviavor 2 Jahren

Inhalt

The monster has come calling for Conor, and it wants the most dangerous thing of all: It wants the truth.
Inspired by the final story of writer Siobhan Dowd and now a captivating film distributed by Focus Features, Patrick Ness's award-winning novel is a heartbreaking tale of mischief, healing, and, above all, the courage it takes to survive.

Meine Meinung


Das erste Buch des Jahres. Und ich wurde nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil. Die Geschichte ist so zuckersüss und gleichzeitig so traurig. Ich liebe es, wenn Märchen darin vorkommen, was mir bei diesem Buch beim Kauf noch gar nicht bewusst war. Sogar den Leser regen die Märchen im Buch zum Denken an und nicht nur Conor.
Charakteren gibt es nicht viele, hauptsächlich dreht es sich um einen Jungen, der Conor heisst und die Eibe (im Buch yew tree). Vor dem Monster hat Conor keine Angst, denn er kennt Schlimmeres und das ist die Wahrheit, die das Monster hören möchte. Diese Wahrheit dreht sich um Conors Mutter, die krank ist. Es wird nie erwähnt, was sie für eine Krankheit hat, man erfährt es durch den Text und irgendwann weiss man es.  Der Vater des Jungen wohnt mit einer anderen Frau in Amerika und Conor muss zu Hause immer viel selbstständig erledigen. Ab und zu kommt seine Grossmutter vorbei, die er jedoch nicht gerne hat. In der Schule wird er gehänselt von einer Jungsgruppe und mit seiner besten Freundin Lily will Conor nichts mehr zu tun haben. Das Monster ist sein Albtraum und gleichzeitig sein einziger Freund. 
Es ist eine kurze Geschichte, aber in ihr steckt so viel Trauriges, so viel Wissen. Das Buch ist fantastisch aufgebaut, man erfährt immer nur so viel, dass man weiterlesen möchte, aber die interessanten Dinge werden erst am Ende aufgelöst.
Ich bin froh, hat mein Jahr mit einem so guten Buch gestartet.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Annelchens avatar
Wanderbuch zu "Der Junge, der sich in Luft auflöste" von Siobhan Dowd

Hallo ihr Lieben,

leider habe ich dieses Buch noch nicht gelesen. Betonung steht auf "noch" ;o)

Aber es muss ja hier nicht jungfräulich im Regal stehen. Aus diesem Grund wird es nun hier zum Wanderbuch befördert. *täterätähh*
Es wäre toll, wenn ihr anschließend eine Rezension dazu schreiben würdet, weil ich neugierig bin, wie es bei anderen Lesern ankommt.

Inhalt des Buches:
Menschen lösen sich nicht einfach so in Luft auf, oder? Doch genau das scheint mit Teds Cousin passiert zu sein - Salim ist nämlich in eine Gondel des Londoner Riesenrades gestiegen und nicht wieder unten angekommen. Ist Salim in eine Zeitschleife geraten und sitzt in einem Paralleluniversum fest? (Eine von Teds acht Theorien) Oder ist er entführt worden? (Das glaubt Tante Gloria) Und ist er überhaupt noch am Leben? (Aber das sagt keiner) Diese Geschichte handelt davon, wie Teds seltsames Gehirn versucht den Fall zu lösen. Wie Ted und seine große Schwester Kat jede Spur verfolgen, um Salim zu finden. Und dabei spielen der Dodo, das Wetter, 18 Fotos von einer Wäscheleine und die erste Lüge nach 12 Jahren und 188 Tagen auch eine Rolle .... (Quelle: amazon.de)

*** Wie das Wanderbuch funktioniert ***
Wenn ihr interessiert seid, dann schreibt einfach hier in den Thread. Ich nehme euch dann in die Liste auf.
Ich schicke es an den ersten los. Jeder hat dann zwei Wochen Zeit, um es zu lesen und weiterzuschicken.
Erfragt bei eurem Nachfolger bitte die Adresse, wenn das Buch bei euch angekommen ist - das hat sich bewährt.
Schreibt hier bitte kurz eine Mitteilung in den Thread, wenn das Buch bei euch eingetroffen bzw. weitergeschickt worden ist. Und bitte, bitte behandelt es gut.
Geht es verloren, dann teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar.

PS: Wenn ihr euch andere Wanderbücher wünscht, könnt ihr das hier sagen:
http://www.lovelybooks.de/thema/Welche-Wanderb%C3%BCcher-w%C3%BCnscht-Ihr-Euch-Wunschliste-zum-Eintragen-753415628/

Annelchen verschickt am 03.02.2012 an:

01.) fabulanta (gelesen vom 07.02.2012 bis 22.02.12 )
02.) The iron butterfly (gelesen vom 28.02.12 bis )
03.) Convallaria (gelesen vom 11.03.12 bis )
04.) Bücherwurm (gelesen vom 19.04.2012 bis 07.05.2012)
05.) melanie_reichert (gelesen vom 19.05.2012 bis 28.06.2012)
06.) Cambion (gelesen vom 30.06.2012 bis 20.07.2012)
07.) Morgoth666 (gelesen)
08.) zitrosch (gelesen)
09.) Deli <<--- liest seit Ende September 2012


---> zurück zu Annelchen
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Siobhan Dowd wurde am 04. Februar 1960 in Wexford (Irland) geboren.

Community-Statistik

in 334 Bibliotheken

auf 72 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks