Sir Arthur Conan Doyle Vier neue Fälle für Sherlock Holmes (Abbey Grange, Der zweite Fleck, Wisteria Lodge, Der Teufelsfuß)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vier neue Fälle für Sherlock Holmes (Abbey Grange, Der zweite Fleck, Wisteria Lodge, Der Teufelsfuß)“ von Sir Arthur Conan Doyle

Wieder ermittelt Englands berühmtester Detektiv in vier kniffligen Fällen. Walter Renneisen in der Rolle des Titelhelden und Peter Fitz als treuer Begleiter und Chronist garantieren dabei beste Krimi-Unterhaltung. Die Koproduktionen von SWR, MDR und RBB überzeugen mit erstklassigen Sprechern und hervorragender Qualität!

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Tolles, spannendes Buch Der Hauptcharakter steht vor unmöglichen Aufgaben und die Zeit läuft gegen ihn. Tolles Ende

Martin_Becker

Dominotod

Spannender schwedischer Krimi

buchernarr

Sturm

Echter Thrill. Eine grausame Naturgewalt stürzt auf ein Fußballstadion. Wär hätte gedacht,das sich ein Fußballspiel zur Nebensache wird.

Jacob

Hangman - Das Spiel des Mörders

Der 2. Teil der Reihe konnte mich leider fesseln

lenisvea

In eisiger Nacht

Eine spannende Geschichte, wie es im Moment nur so im Tv läuft

Missi1984

Aisha

wow super spannend

Schlafmurmel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sherlock & Watson mal vier

    Vier neue Fälle für Sherlock Holmes (Abbey Grange, Der zweite Fleck, Wisteria Lodge, Der Teufelsfuß)

    ChrischiD

    25. October 2015 um 21:17

    Bereits im Frühjahr 2015 legte der Audiobuch-Verlag eine erste Sammlung mit vier Sherlock Holmes-Hörspielen vor, die hohen Anklang fand. Nun folgt eine weitere Sammlung, die folgende Fälle umfasst: „Abbey Grange“, „Der zweite Fleck“, „Wisteria Lodge“ und „Der Teufelsfuß“. In alter Manier ist es natürlich Holmes' treuer Begleiter Doktor Watson, der von den Vorkommnissen berichtet, und den Hörer schnell in seinen Bann zieht. Egal zu welcher Zeit und egal wo sich die Geschehnisse abspielen, es ist als wäre man selbst vor Ort und würde Holmes' Arbeit aus der Nähe erleben. Auch diese zweite Box zeigt klar und eindeutig die Wandelbarkeit des eigenwilligen Detektivs. Die unterschiedlichen Fälle und somit ihre unterschiedlichen Protagonisten erfordern eine individuelle Herangehensweise. Sherlock Holmes lässt sich schnell auf die gebotenen Gegebenheiten ein, um jeder Situation und jeder Person die Behandlung zukommen zu lassen, die er in diesem Fall für notwendig hält. Er scheint häufig genau zu wissen wann er einem Opfer und wann einem Täter gegenüber steht. Doch fehlen ihm zu Beginn natürlich noch die Beweise, so dass sein Verhalten nicht unbedingt Aufschluss darüber gibt und man als Hörer genau aufpassen muss, damit man den Wendepunkt nicht verpasst. Erstaunlich ist nach wie vor die Bandbreite der vorliegenden Fälle. Egal ob es um Familienkonflikte oder ungeklärte Todesfälle geht, Holmes schafft es, Licht ins Dunkel zu bringen und dem Hörer aufzuzeigen, dass manches Mal viel mehr hinter einer eigentlich eindeutigen Situation stecken kann als man glaubt. Andererseits kann es aber auch sein, dass sich der Sachverhalt um einiges unspektakulärer als zunächst erwartet, darstellt, manche Gedankengänge also viel zu ausschweifend und somit unnötig gewesen wären. Jeder Fall hat seinen eigenen Reiz, vor allem aber jenen, bereits vor Sherlock Holmes zu einem Ergebnis zu kommen, das der Wahrheit nahe kommt. Häufig muss man zwar einsehen, dass man nicht jegliches Detail bedacht hat, doch den ein oder anderen Hinweis kann man mit ein bisschen Übung durchaus richtiggehend deuten.

    Mehr
  • Spannung ohne Splatter

    Vier neue Fälle für Sherlock Holmes (Abbey Grange, Der zweite Fleck, Wisteria Lodge, Der Teufelsfuß)

    Jetztkochtsie

    16. August 2015 um 09:47

    Bereits der erste Teil der Hörbücher um Sherlock Holmes hatte mir sehr gut gefallen. Klick hier geht’s zur Rezension. Nun durfte ich mir auch den zweiten Teil anhören und der steht dem ersten Teil in nichts nach. Wieder hat man mit Peter Fitz und Walter Renneisen zwei Sprecher ausgewählt, die wirklich gut zu den Texten passen und den Figuren ein eigenes Leben einhauchen. Außerdem wird durch Geräusche und Musik ein Hörspielcharakter erzeugt und die richtige Stimmung vermittelt. Dies alles ist wirklich gelungen. Häufig stört mich bei solchen Produktionen, dass die Geräusche oder Musik zu laut sind im Vergleich zu den Stimmen. Dies war hier jedoch nicht der Fall, alles schön stimmig und angenehm zu lauschen. Die vier Geschichten sind alle knapp eine Stunde lang und man wird auf übliche Art gut unterhalten. Sherlock Holmes und sein Doktor Watson ermitteln sich durch die englische Oberschicht, bilden Theorien heraus, führen den Hörer vom Dunkel ins Licht. Dabei ist jede Geschichte auf ihre Art spannend und stimmungsvoll. Ohne großes Blutvergießen, viel Dramatik und Brutalität wird hier auf intelligente Art unterhalten und Spannung erzeugt. Sei es ein verschwundenes wichtiges Dokument, sei es der mysteriöse Tod einer Frau und der Wahnsinn ihrer Brüder, für alles findet Sherlock Holmes eine Erklärung und den Täter und manchmal wirft er seine moralischen Überlegungen in den Raum und verhilft der Geschichte so zu einem guten Ende, was ja nicht immer bedeuten muß, dass man den Übeltäter auch aufs Bitterste bestraft. Ich wurde etwa 4 Stunden lang sehr gut unterhalten und hoffe auf weitere Fortsetzungen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks