Sira Rabe Dienerin zweier Herren

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dienerin zweier Herren“ von Sira Rabe

Eine Menage à trois der ganz besonderen Art. Juliane und die Zwillingsbrüder Antonio und Domenico verbindet die Leidenschaft. Was zunächst wie die ideale Lebens- und Liebesgemeinschaft klingt, führt jedoch bald zu Schwierigkeiten, denn Juliane versinkt in einem Strudel der Leidenschaft, der immer bizarrere Formen annimmt. Es entspinnt sich ein Netz aus Lust und Gier, das schon bald die Grenze zur Gewalt überschreitet. Die Katastrophe scheint unausweichlich … Sira Rabe schildert eine unkonventionelle Liebesgeschichte, die die Gratwanderung zwischen tabulosem Sex und romantischem Abenteuer mühelos meistert, ohne in das Klischee auf der einen oder den Kitsch auf der anderen Seite abzugleiten.

Stöbern in Erotische Literatur

Try - versuch es

2 oder 2,5 Punkte. Aber wohl eher zwei, weil Handlung und Charakterentwicklung fast vollständige gefehlt haben, es gab nur Sex, Sex, Sex. Se

MartinaBookaholic

Paper Palace

Ich liebe diese Reihe einfach abgöttisch!

Michi_93

Paper Prince

Eine wunderschöne Anknüpfung an den ersten Teil - die Spannung lässt auch nicht nach, ganz im Gegenteil. Liebe <3

Michi_93

Paper Princess

Die Paperreihe, ist eine mit der wunderschönsten Buch-Reihen, die ich bis jetzt gelesen habe !

Michi_93

Hardpressed - verloren

Sehr gute Fortsetztung des ersten Teils!

buecher_liebe

Hardwired - verführt

Super Anfang der Reihe! Totales Suchtprotenzial <3

buecher_liebe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöne Story

    Dienerin zweier Herren
    Metaxaspirit

    Metaxaspirit

    17. September 2013 um 15:28

    Die Geschichte ist ganz gut ausgedacht, bzw. umgesetzt worden und die erotischen Scenen kommen gewiss nicht zu kurz. Das Buch an sich ließ sich vom Schreibstil her ebenfalls sehr gut lesen, wobei mir persönlich zu viele Wiederholungen vorkamen. Das empfand ich leider etwas ermüdend, ich hätte mir hier und da etwas mehr Abwechslung gewünscht.