Siri Goldberg Farnblütenträume

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(4)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Farnblütenträume“ von Siri Goldberg

Heute soll es passieren! Paula hat alles minutiös geplant: die Fahrt mit Alex auf die luxuriöse Hütte ihres Vaters, das Mittsommerfest und selbst das Wetter zeigt sich gnädig. Doch dann fehlt die Sahne für die Erdbeeren und damit nimmt der Tag einen höchst turbulenten Verlauf. Denn der Almbursche Chris, der eigentlich Musiker ist, hat weitaus mehr zu bieten als das bisschen Schlagsahne. Ungewollt bringt er Paulas ausgeklügelten Lebensplan beträchtlich ins Wanken ...

Stöbern in Jugendbücher

Glücksspuren im Sand

2,5 Sterne

bookloverin29

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

[4/5] Finale mit Paukenschlag, Verlusten und Überraschungen. Lediglich zur Herzogin vom See bleiben mir ein paar Fragen...

Marysol14

Romina. Tochter der Liebe

Leicht gestrickte Liebesgeschichte, nett zu lesen.

passionelibro

Goldener Käfig

Spannend und absolut lesenswert. Ich bin schon gespannt, wie der Finalband enden wird ...

MartinaSuhr

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Interessant, wie unterschiedlich die Meinungen sein können. :-) Ich fand es toll

Janinezachariae

Lizzy Carbon und die Wunder der Liebe

Eine richtig tolle Geschichte, und ein wunderschön Gestaltetes Buch.

lottehofbauer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzweiliger Jugendroman, der uns nach Tirol entführt...

    Farnblütenträume
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    28. May 2013 um 19:29

    Die Geschichte... Paula Koslowski hat ihr Abitur bestanden und feiert dieses Ereignis bzw. das Mittsommerfest mit ihrem Freund Leo, ihrer besten Freundin Zoe und deren Freund Jasper weit weg von München - in der Tiroler Luxus-Berghütte von Paulas Vater, einem erfolgreichen Architekten. Außerdem plant Paula, ihren Freund bei romantischer Atmosphäre zu verführen, doch dann bemerkt sie, dass die Schlagsahne für die Erdbeeren fehlt und begegnet kurz darauf einem gutaussehenden Senner. Chris, der eigentlich Musiker ist, seiner Oma auf der Alm hilft und der Münchnerin Schlagsahne verkauft, fasziniert Paula so sehr, dass er ihr nicht mehr aus dem Kopf geht. Und auch Chris ist von Paula angetan, die so gar nicht dem Klischee der hochnäsigen Architektentochter entspricht... Meine kurze Meinung: Reihe: Nein, ein Einzelbuch Handlungsschauplatz: Flötz - ein malerisches Dorf im österreichischen Bundesland Tirol, schöne Schauplatzbeschreibungen Handlungsdauer: beginnt im Sommer, die Handlungsdauer umfasst ein paar Tage Hauptpersonen: Paula Koslowski, 19, wohnt in München und soll nach dem Abi auf Wunsch ihres reichen Vaters Jura studieren, obwohl sie lieber mehr aus ihrem Zeichentalent machen würde. Chris(tian) Markl ist Anfang 20 und lebt bei seiner Oma auf einer Flötzer Alm und hilft ihr bei der Arbeit. Der begabte Musiker hält nichts von den Bauplänen, mit denen Paulas Vater die Tiroler Idylle zerstören wird. Paula und Chris sind sympathische Protagonisten, die sich auf Anhieb anziehend finden, auch wenn sie Welten trennen. Nebenfiguren: Reizvolle Nebencharaktere, die sich gut in die Handlung einfügen. Romanidee: Die Themen "Liebe auf den ersten Blick" & "Gegensätze ziehen sich an" wurden in einen Jugendroman verpackt. Erzählperspektiven: Abwechselnd schildern Ich-Erzähler Paula & Chris die turbulenten Geschehnisse aus ihrem jeweiligen Blickwinkel und gewährten dabei einen tiefen Einblick in ihre Gedanken & Gefühle. Handlung: Nette Liebesgeschichte, die mir allerdings ein wenig zu (melo-)dramatisch, vorhersehbar und etwas klischeehaft ist. Außerdem konnte ich mich nicht immer in die Hauptpersonen einfühlen bzw. nicht alle ihrer Handlungen nachvollziehen. Schreibstil & Co: leichte Schreibweise, sehr emotionsgeladen, jugendliche Sprache FAZIT: "Farnblütenträume" ist ein kurzweiliger Liebesroman, der sich dank der 192 Seiten schnell lesen lässt und jugendliche Leserinnen sicherlich gut unterhalten wird. Ich konnte mich leider nicht immer in Paula einfühlen und fand die Story stellenweise übertrieben. Dieser kurzweilige Roman, der die sommerliche Atmosphäre gut einfängt, bekommt von mir 3 STERNE.

    Mehr
  • Rezension zu "Farnblütenträume" von Siri Goldberg

    Farnblütenträume
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. July 2012 um 12:08

    Kurzbeschreibung: Heute soll es passieren! Paula hat alles minutiös geplant: die Fahrt mit Leo auf die Luxushütte ihres Vaters, das Mittsommerfest und selbst das Wetter zeigt sich gnädig. Doch dann fehlt die Sahne für die Erdbeeren und damit nimmt der Tag einen höchst turbulenten Verlauf. Denn der Almbursche Chris, der eigentlich Musiker ist, hat weitaus mehr zu bieten als das bisschen Schlagsahne. Ungewollt bringt er Paulas ausgeklügelten Lebensplan beträchtlich ins Wanken... Zur Autorin: Siri Goldberg, geboren 1964, lebt als Klavierlehrerin und Autorin in Innsbruck. Sie liebt die Berge, Bücher und die Beach Boys. Rezension: Paula Koslowski, Mädchen aus reichem Haus, feiert in der Mittsommernacht mit ihren Freunden das bestandene Abitur im feudalen neuen Ferienhaus ihres Vaters auf dem Land. Für diesen Abend hat sie alles genau geplant: Sie möchte endlich mit ihrem Freund Leo schlafen. Doch dann macht Chris, der attraktive einheimische Senner, ihr einen Strich durch die Rechnung. Als sie ihn zufällig nackt beim Baden beobachtet, bekommt sie ihn nicht mehr aus ihrem Kopf. Doch Chris reagiert allergisch auf den Namen Koslowski, denn Paulas Vater hat vor, im Ort einen feudalen Wellnesstempel zu bauen, für den die Natur und auch die Alm von Chris' Großmutter weichen soll. Aber auch Chris ist von Paula fasziniert und diese stellt sich, als sie von den Plänen ihres Vaters erfährt, auf seine Seite. Doch was sagt Leo dazu? Mit "Farnblütenträume" legt die Autorin Siri Goldberg einen fluffig-leichten und unterhaltsamen Mädchenroman vor, der sich wunderbar für einen sonnigen Nachmittag eignet. Paula wirkt durch ihre Clique und Herkunft zwar anfangs etwas verwöhnt und arrogant, doch nach und nach wird sie dem Leser, der sie immer besser kennenlernt, sympathisch. Sie hat genaue Pläne für ihre Zukunft, die aus Studium, Heirat, Kinderkriegen und Berufswiedereinstieg besteht und als Ehemann hat sie sich Leo auserkoren. Dieser und auch Paulas Freunde Zoe und Jasper kommen recht oberflächlich daher, was sich erst zum Ende hin bessert. Chris, der einheimische Senner, war mein Lieblingscharakter. Ein kerniger Typ wie aus dem Bilderbuch, wie man sich einen Burschen vom Land vorstellt, mit rauher Schale und weichem Kern! Mit ihm und Paula prallen anfangs verschiedene Welten aufeinander, doch entdecken sie immer mehr Gemeinsamkeiten, was die Autorin dank ihrer Perspektivwechsel (die Geschichte wird abwechselnd aus Paulas und Chris' Sicht erzählt) sehr gut einfängt. Das Ende ist zwar vorhersehbar, doch für diesen Roman auch absolut passend. Denn mit seinen kurzen 192 Seiten ist "Farnblütenträume" eine unterhaltsame, kurzweilige Geschichte, die junge Mädchenherzen mit Sicherheit höher schlagen lässt und zeigt, dass sich Gegensätze nun mal anziehen. Fazit: "Farnblütenträume" ist ein kurzweiliger und unterhaltsamer Liebesroman, der bestens für einen Sommernachmittag geeignet ist und junge Mädchenherzen sicherlich höher schlagen lässt.

    Mehr