Siri Pettersen

 4,3 Sterne bei 494 Bewertungen
Autorenbild von Siri Pettersen (©Lars Myhren Holand)

Lebenslauf

Beeindruckende Phantasie: Die norwegische Autorin wurde geboren 1971 in Finnsnes und konnte sich bis heute den Einflüssen der Realität entziehen und ihre Imagination vor dem Verfall bewahren. Als gelernte Designerin, schöpft sie ihr Talent in vielen künstlerischen Bereichen aus. Sie gewann 2002 für ihr "Anticlimax"- Comic nicht nur einen nationalen Comic-Contest, sondern auch ihre Rabenringe- Trilogie eroberte die Bestsellerlisten und wurde mit renommierten Preisen ausgezeichnet. Siri Pettersen lebt aktuell in Oslo.

Neue Bücher

Cover des Buches Vardari - Silberkehle (Bd. 2) (ISBN: 9783038800507)

Vardari - Silberkehle (Bd. 2)

 (4)
Neu erschienen am 13.03.2024 als Gebundenes Buch bei Arctis ein Imprint der Atrium Verlag AG. Es ist der 2. Band der Reihe "Vardari".

Alle Bücher von Siri Pettersen

Cover des Buches Die Rabenringe - Odinskind (Bd. 1) (ISBN: 9783038802129)

Die Rabenringe - Odinskind (Bd. 1)

 (194)
Erschienen am 15.06.2022
Cover des Buches Die Rabenringe - Fäulnis (2) (ISBN: 9783038800804)

Die Rabenringe - Fäulnis (2)

 (114)
Erschienen am 12.01.2022
Cover des Buches Die Rabenringe - Gabe (3) (ISBN: 9783038800811)

Die Rabenringe - Gabe (3)

 (69)
Erschienen am 20.04.2023
Cover des Buches Eisenwolf (ISBN: 9783038800422)

Eisenwolf

 (55)
Erschienen am 18.03.2021
Cover des Buches Bubble. Die magische Kugel (ISBN: 9783961770700)

Bubble. Die magische Kugel

 (10)
Erschienen am 18.09.2020
Cover des Buches Vardari - Silberkehle (Bd. 2) (ISBN: 9783038800507)

Vardari - Silberkehle (Bd. 2)

 (4)
Erschienen am 13.03.2024
Cover des Buches Die Rabenringe - Odinskind (ISBN: 9783965000056)

Die Rabenringe - Odinskind

 (21)
Erschienen am 15.04.2019

Neue Rezensionen zu Siri Pettersen

Cover des Buches Vardari - Silberkehle (Bd. 2) (ISBN: 9783038800507)
faanies avatar

Rezension zu "Vardari - Silberkehle (Bd. 2)" von Siri Pettersen

Nach einem etwas zähen Start, konnte mich die Story doch noch packen. 3,5 *
faanievor 20 Tagen

Der zweite Teil der Vardari-Reihe, ‚Silberkehle‘ von Siri Pettersen, übersetzt von Dagmar Lendt und Dagmar Mißfeldt, konnte mich insgesamt leider nicht so begeistern wie der Reihenauftakt. Das mag daran gelegen haben, dass Band 1 schon vor drei Jahren erschienen ist und ich ihn damals sofort bei Erscheinen gelesen habe. Ich hatte zwar eine Zusammenfassung vorliegen, aber die Handlung war mir trotzdem sehr fremd. Außerdem habe ich ein bisschen dieses nordisch-raue Feeling vermisst, das mich in Pettersens Büchern sonst ungemein gefesselt hat.

So fiel mir der Einstieg ins Buch recht schwer, da Juvas Welt und die Begrifflichkeiten doch ziemlich einzigartig sind. Obendrein empfand ich den Beginn des Mittelbands als recht zäh. Ich konnte mich nicht wirklich auf die Geschichte konzentrieren und meine Gedanken sind oft abgeschweift. Das Zusammenspiel dieser Gegebenheiten hat mich sogar kurz überlegen lassen, Band 1 doch nochmal zu lesen. Und just kam ein Wendepunkt in der Story. Den kann ich zwar nicht benennen, aber auf einmal konnte ich mich mehr auf die Geschichte einlassen. Die Handlung schritt voran, das Tempo zog an. Vielleicht hatte ich auch endlich wieder den Überblick über alles gewonnen. Egal woran es lag, ich konnte nun wieder ein bisschen die Begeisterung in mir aufblitzen sehen, die ich für Teil 1 empfunden habe.

Juva hingegen gefiel mir als Protagonistin von Beginn an ziemlich gut. Sie bemerkt, dass ihr Plan, alle Vardari sterben zu sehen und die Wolfkrankheit auszurotten, nicht aufgegangen ist. Und dass sie handeln muss. Herausfinden muss, warum der Plan gescheitert ist. Leider ist der Stadtrat keine Hilfe und legt ihr eher noch Steine in den Weg. So muss sie selbst Verbündete suchen, muss abwägen, wem sie vertrauen kann und wem nicht. Juva ist viel erwachsener als in Teil 1, das kommt wohl automatisch, wenn man so viel Verantwortung aufgebürdet bekommt. Zusätzlich wird sie mit einigen Veränderungen konfrontiert, die ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen werden. Und dann sind da noch ihre Gefühle für Gríf, der sie anscheinend nur benutzt hat, um aus ihrer Welt zu fliehen..

Auch wenn ich ein paar Anfangsschwierigkeiten mit ‚Silberkehle‘ hatte, konnte mich die Geschichte mit der Zeit doch fesseln. Es war wieder gewohnt düster, auch wenn das nordisch-raue Setting dieses Mal nicht so ausgeprägt rüberkam. Leider gibt es einen gemeinen Cliffhanger, der mich einfach nur hoffen lässt, dass Band 3 nicht ganz so lang auf sich warten lässt wie dieser zweite Band. 3,5 Sterne.

Cover des Buches Die Rabenringe - Gabe (3) (ISBN: 9783038800811)
LesendeNikkis avatar

Rezension zu "Die Rabenringe - Gabe (3)" von Siri Pettersen

3. Teil der Trilogie: Ich konnte es nicht aus der Hand legen
LesendeNikkivor einem Monat

Hirka landet in der Welt der Blinden, oder wie sie sich nennen Umpiri. Sie hat es nicht leicht sich durchzuschlagen zwischen ihren starken, langlebigen Verwandten. Viele sind skeptisch, ob ein so schwaches Halbblut ihnen wirklich die Gabe und die Herrschaft über Ymsland bringen kann. Auf Hirkas Schultern liegt nun die Last einen Krieg zu verhindern. Sie lernt viele neue Charaktere kennen, welche die ihr wohlgesonnen sind und welche die sie lieber unter Erde sehen wollen. In der Zwischenzeit versucht Rime Ymsland vor dem Zusammenbruch zu retten, denn seine Abwesenheit hat dem Land nicht gut getan.

Ich liebe dieses Buch. Und genau wie beim zweiten kann ich nicht erklären wieso. Die Charakterentwicklung ist super und Hirka macht ihren Weg auf ihre Art und Weise. Das ist beeindruckend. Am besten gefiel mir das Ende, denn es ist kein "sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende", sondern es ist ein neuer Anfang.

Die Ganze Buchreihe war spannend. Jedes Buch gefiel mir gut und es hat auch einen trockenen Humor, der zwischendurch auftaucht. Ich werde "Vardari" wohl auch bald lesen.

Cover des Buches Die Rabenringe - Fäulnis (2) (ISBN: 9783038800804)
LesendeNikkis avatar

Rezension zu "Die Rabenringe - Fäulnis (2)" von Siri Pettersen

2. Teil der Trilogie: War nicht mein Liebling der Reihe
LesendeNikkivor einem Monat

Nachdem Hirka und ihr Rabe Kuro am Ende des 1. Buches durch die Rabenringe in ihre (vermeidliche) Welt zurückkehrt, landet sie bei uns. Zu beginn des Buches lebt sie nun seit knapp einem halben Jahr in unserer Welt und versucht Ymsland, ihre Freunde und Rime zu vergessen, um hier zurecht zu kommen. Doch es gibt jemanden der sie auch hier verfolgt, der Verbindungen zu Ymsland hat und sie versteht nicht warum sie so wichtig für diese Person ist. Auf ihrer Flucht lernt sie Stefan kennen, der sie begleitet bzw. durch ganz Europa fährt. Und leider müssen sie auch mit dem Blinden Naiell zurecht kommen. Zusammen finden sie heraus, wer sie verfolgt und was seine Motive sind.

Auch dieses Buch lässt sich gut lesen. Und die Beweggründe der Charaktere sind klarer als im ersten Buch (finde ich). Hirka ist ein perfekter Hauptcharakter und sie inspiriert die Menschen um sie herum. Es ist lustig, wenn Stefan ihr Sachen, die für uns normal sind erklären muss und die Plot Twist halten die Geschichte am leben. Eigentlich passiert die ganze Zeit was: Hirka findet ihre Wurzeln und erfährt von ihrem Erbe wofür sie in ihre "wahre" Heimat zurückkehren muss. 

Wieso es nicht mein Lieblingsbuch aus der Reihe ist verstehe ich nicht. Es liegt wohl daran, was Rime für Entscheidungen in Ymsland trifft und an Stefan. Er ist zu weinerlich, obwohl er ein Jäger sein soll und kann sich nicht durchsetzen z.B. sagt er in einem Kapitel: "Da können wir nicht zurück dort werden wir gesucht." nächstes Kapitel: Sie sind genau dahin unterwegs. 

Dieser Teil ist wichtig um weitere zusammenhänge zu verstehen und das Ende ist gut, denn dann geht es in die nächste Welt.

(PS: Zu diesem Zeitpunkt habe ich auch schon den dritten Teil gelesen - LEST IHN!)

Gespräche aus der Community

Wir möchten gemeinsam das Finale der Odinskind-Reihe von Siri Pettersen lesen. Es werden keine Bücher verlost, wir nehmen alle mit unseren eigenen Büchern teil. Start der Runde ist der 20.6. 2023.

38 Beiträge
Apfelgruens avatar
Letzter Beitrag von  Apfelgruenvor einem Jahr

Oje das tut mir leid 🧡

Diese Leserunde findet mit eigenem Exemplar statt, es gibt keine Verlosung.

327 Beiträge
Kati_Ebners avatar
Letzter Beitrag von  Kati_Ebnervor einem Jahr

Entschuldige,ich komme erst jetzt zum Nachlesen,da es Mal wieder sehr turbulent war. 🙈 Ich sehe später nach. Es war wohl nur eine Überlegung von Hirka, aber es hat mich trotzdem ziemlich verwirrt.

FANTASYMONAT bei den SuB-Perlensammlern!

Wir lesen gemeinsam das Buch „Odinskind“ - jeder liest mit eigenem Exemplar (keine Verlosung).

Start ist der 12.November 2022

Wer Lust zum Mitlesen hat, ist herzlich willkommen!

389 Beiträge
Ava_lons avatar
Letzter Beitrag von  Ava_lonvor einem Jahr

Schon dabei

Zusätzliche Informationen

Siri Pettersen wurde am 28. Oktober 1971 in Finnsnes (Norwegen) geboren.

Community-Statistik

in 621 Bibliotheken

auf 219 Merkzettel

von 22 Leser*innen aktuell gelesen

von 15 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks