Sissi Flegel

 3.6 Sterne bei 468 Bewertungen
Autorenbild von Sissi Flegel (© privat)

Lebenslauf von Sissi Flegel

Sissi Flegel wurde am 18. August 1944 in Schwäbisch Hall geboren. Sie wuchs in einer Großfamilie auf, ging auf ein Mädcheninternat und studierte nach dem Schulabschluss Deutsch, Englisch und Geshcichte für das Lehramt in Schwäbisch Gmünd und Reutlingen. Sie arbeitete anschließend viele Jahre als Lehrerin, bevor sie sich ausschließlich dem Schreiben, vor allem von Mädchenliteratur, widmete. Ihr Debüt veröffentlichte Flegel 1982, 1988 erhielt sie den Jugendliteraturpreis der Stadt Dinkelsbühl. Ihr Debüt im Bereich der Frauenunterhaltung »Liebe für Fortgeschrittene« veröffentlichte sie 2008, die Fortsetzung »Frauen mit Feinschliff« erschien im März 2009. Flegel schreibt auch unter dem Pseudonym Fiona Fischer. Sie lebt mit ihrem Ehemann in der Nähe von Stuttgart.

Alle Bücher von Sissi Flegel

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Schule, Ballett & erster Kuss (ISBN: 9783570400692)

Schule, Ballett & erster Kuss

 (31)
Erschienen am 03.11.2011
Cover des Buches Lieben verboten (ISBN: 9783958247086)

Lieben verboten

 (35)
Erschienen am 10.10.2016
Cover des Buches Wintertraum und Weihnachtskuss (ISBN: 9783570139714)

Wintertraum und Weihnachtskuss

 (23)
Erschienen am 04.10.2010

Interview mit Sissi Flegel

Interview zwischen LovelyBooks und Sissi Flegel // Juni 2011

1) Wie sind Sie zum Schreiben gekommen und wie hat Sie Ihre Arbeit als Schriftstellerin mit der Zeit verändert?

Das hat sich einfach so ergeben: ich habe immer gerne gelesen, und irgendwann hatte ich ein Erlebnis, das mich zum Selberschreiben geradezu zwang.

2) Welche Vorteile bietet für Sie das Internet und wie nutzen Sie hier den Kontakt zum Leser, wie z.B. in einer Literaturcommunity wie LovelyBooks.de

Internet benutze ich zum Recherchieren.

3) Welche Bücher/Autoren lesen Sie selbst gern und wo finden bzw. suchen Sie Empfehlungen für den privaten Buchstapel?

Ich bin ein Allesleser!

4) Von welchem Autor würden Sie sich gern mal ein Vorwort für eines Ihrer Bücher wünschen und warum

Darüber hab ich noch nie nachgedacht – Goethe und Schiller sind ja leider aus dem rennen ... Wenn Schubart, der aufmüpfige, unangepasste Schwabe aus dem Hohenlohischen, noch leben würde, dann würde ich ihn fragen.-

5) Man wird als Schriftsteller schnell in Schubladen gesteckt. Würden Sie gerne mal das Genre wechseln und Ihre Leser mit einer völlig neuen Seite überraschen?

Wieso? Ich schreibe Kinder-, Jugend-, Mädchen- und Frauenbücher. Die Palette reicht mir.

6) Wo holen Sie sich die Ideen und Inspiration für Ihre Bücher?

Die Funken, die zu Geschichten führen können, schwirren überall herum!

7) Wie und wann schreiben Sie normalerweise, können Sie dabei diszipliniert vorgehen oder warten Sie, bis Sie in einer schlaflosen Nacht die Muse küsst?

Ich bin sehr diszipliniert und schreibe am liebsten am Vormittag.

8) Gibt es eine lustige Anekdote aus Ihrem Schriftstellerdasein, die Sie uns erzählen möchten?

Nee. Einmal schlief ein kleines Mädchen während der Lesung ein, und einmal ließen mich in Hannover die Zuhörerinnen wegen meines „Schwäbischen“ nicht gehen – obwohl ich perfektes Hochdeutsch sprach. Dachte ich wenigstens.

9) Welche Wünsche haben Sie im Bezug auf Ihre Bücher und Ihre Arbeit für die kommenden Jahre?

Mehr Zeit!!! Der Tag sollte doppelt so lang sein.

10) Wenn Sie sich eines Ihrer Bücher oder eine ganz bestimmte Figur aussuchen könnten, in welches bzw. in wessen Rolle würden sie gern mal für einen Tag reinschlüpfen?

Du lieber Himmel ... die Figur muss ich erst noch erfinden.

Neue Rezensionen zu Sissi Flegel

Neu

Rezension zu "Die Geheimnisse der Sommerfrauen" von Sissi Flegel

Toller Roman
Minzeminzevor 9 Monaten

Ein wunderbar zu lesender Roman ,  bei welchem einem immer wieder das  Lächeln überkommt. 4 Frauen miteinander befreundet gehen durch dick und dünn. Erleben tolle Sachen miteinander  und stehen füreinander ein. Jede ist besonders aber zusammen unschlagbar. Witzige Anekdoten und Klischees miteinander kombiniert,  heraus gekommen eine kurzweilige Geschichte. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Küsse mit Zimt" von Sissi Flegel

Kann man mal gelesen haben, muss man aber nicht. Zu viel und zu krass "Teenie"
Yoyomausvor 10 Monaten

Zum Inhalt:
Ho ho ho! Wer ist bloß dieser süße Weihnachtsmann, der ständig um Marie herumschleicht? Mini-Ausgabe einer Erzählung aus der Anthologie „Liebe, Kuss, O Tannenbaum“

Cover:

Das Cover passt wieder sehr gut zu der Reihe der "Frechen Mädchen" und hat einen absoluten Wiedererkennungswert für Fans der Reihe. Zu sehen ist hier in weihnachtlicher Atmosphäre die Protagonistin Marie, die samt Weihnachtsmütze und dampfender Tasse einem verkleideten Weihnachtsmann gegenüber steht. So weit so gut. Den Inhalt kann man sich schon fast denken, aber das Cover passt absolut zur Geschichte und ist in meinen Augen wirklich gelungen.

Eigener Eindruck: 
Es ist Weihnachtszeit und die Klasse von Marie will sich etwas dazu verdienen. So kommt es, dass alle rund und auf dem Weihnachtsmarkt etwas präsentieren wollen. Marie meldet  sich für das Krippenspiel vor einem Lampenladen, wo sie als Maria nur demütig auf dem Boden sitzen muss - einfach, denkt sich Marie. Doch ihre Mitstreiter fallen aus und so sitzt sie effektiv allein mit ihrer Puppe in der Bananenkiste da. Und dass das nicht nur langweilig, sondern auch bitterböse kalt wird, damit hätte Marie nicht gerechnet. Während sie ihre Mitschüler dabei beobachtet, wie sie auf dem Weihnachtmarkt Spaß haben, fragt sie sich, ob ihre Wahl wirklich so klug war... und dann ist da noch der Weihnachtsmann, der immer wieder um sie herum schleicht, aber den sie einfach nicht erkennen kann...

Die Reihe "Freche Mädchen" beschäftigt sich mit der ersten großen Liebe beziehungsweise den ersten Liebeleien. An sich eine schöne Idee, aber ich muss ehrlich gestehen, dass mir die Minibüchlein, die ich mir hier von der Reihe zuerst zu Gemüte geführt habe, mich nicht wirklich überzeugen können. Warum? Die Geschichten sind zwar sehr einfach und zugänglich geschrieben, aber mir fehlt hinter den Geschichten eine gewisse Ernsthaftigkeit, mit der man an Dinge wie die Liebe herangehen sollte. Die Protagonisten in der Geschichte hier sind sehr sprunghaft, ganz getreu dem Motto: Heute war ich mit A zusammen, aber den will ich nicht mehr, deswegen nehme ich Z und deshalb kann sich meine beste Freundin Y jetzt einfach den A nehmen und ich habe kein Problem damit. Das ist absoluter Kindergarten, aber was will man bei dem "Alter" der Protagonisten erwarten? Die Geschichte an sich ist ganz interessant, aber ziemlich sprunghaft, auch wenn sich die Autorin Mühe gegeben hat, Details einzubauen. Trotzdem fehlt der Geschichte das gewisse Etwas. Sie ist weder sonderlich spannend, noch hebt sie einen emotional in die Lüfte. Irgendwie wirkt das Ganze wie gewollt und nicht gekonnt. Ich weiß jetzt nicht, ob ich vielleicht mit zu hohen Ansprüchen an eine solche Geschichte für junge Leserinnen herangehe, aber mich persönlich konnte dieser Kurzroman einfach nicht überzeugen. Schade.

Fazit:
2 von 5 Sterne

Daten:
ISBN: 9783522178457
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Flexibler Einband
Umfang: 107 Seiten
Verlag: Thienemann
Erscheinungsdatum: 12.10.2006

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Mittsommernachtskuss" von Sissi Flegel

Fand ich leider nicht so gut gelungen, weil die Protagonistin zu sprunghaft ist
Yoyomausvor 10 Monaten

Zum Inhalt:
Kein Freund, kein Kuss! Jale ist die Einzige, die noch ungeküsst ist - doch das wird sich ändern! Zur Sonnenwende! Mini-Ausgabe einer Erzählung aus der Anthologie "Sommer, Sonne, erste Liebe"

Cover:
Wer die Reihe "Freche Mädchen" kennt, der wird in diesem Cover schnell eine der Geschichten erkennen, da alle Bücher dieser Reihe in diesem comicartigen Stil gestaltet sind. Zu sehen ist hier die Protagonistin Jale, welche einem Jungen gegenüber sitzt, mit einem Blumenkranz auf dem Kopf und diesen scheinbar küssen will. Das passt eins zu eins zu der Geschichte und deswegen finde ich das Cover richtig gelungen.


Eigener Eindruck:
Jale ist noch immer ungeküsst. Nicht schlimm, denn Jungen scheinen sich eh nicht für sie zu interessieren und Jungs findet sie durch ihre machohaften Brüder eigentlich auch ziemlich doof. Doch als Einzige ungeküsst zu sein und dann plötzlich zu verstehen, warum ihre Brüder so sind, wie sie eben sind?  Da merkt Jale plötzlich, dass sie ganz unbedingt etwas ändern muss und dafür ist ihr sogar ein Ritual vor dem Mittsommer ganz recht, das sie von einer Mutter ihrer Freundin erfährt. Unterstützung bekommt sie dabei von ihren Freundinnen, doch ist das wirklich das was Jale will? Und kann das überhaupt funktionieren?

Ja, also ich bin ja absolut ein Freund von Liebesgeschichten, wenn sie gut gemacht sind und auch bei Jugendbüchern findet man ja immer einmal die eine oder andere Geschichte, die einen absolut flasht und an die man einfach gern zurück denkt, deswegen gebe ich grundsätzlich Büchern aus allen Genren eine Chance. Aber dieses Buch hier war irgendwie... nun, wie soll ich sagen? Absoluter Kindergarten? Übertrieben? Einfach voll Panne? An sich liest es sich sehr angenehm. Die Autorin verwendet einfache Sätze, sodass man schnell in die Geschichte hinein kommt und dem Verlauf auch nachverfolgen kann. Details sind ebenfalls vorhanden, sodass man sich alles sehr gut vorstellen kann. Aber der Rest, der Ablauf, die Ideen, die die Mädchen so an den Tag legen und die Denkweise? Ging für mich dieses Mal gar nicht, da bin ich ehrlich. Einfach jemanden küssen wollen, um sagen zu können, dass man schon einmal geküsst hat und mitreden kann? Absolutes Mitläufersyndrom. Hauptsache voll mit dabei. Das macht Jale für mich einfach nur unsympathisch. Ist ja nicht so, dass man seine eigene Meinung haben könnte. Dann das Ritual, was die Mädchen machen, damit Jale geküsst werden soll. Peinlich, peinlich, zum fremdschämen, aber nett, dass ihre Freundinnen da zu ihr halten und ihr helfen. Tja und dann schlussendlich die Tatsache, wie jung die Mädchen eigentlich sind - der typisch gackernde Hühnerhaufen und eben noch das allerschlimmste für mich: Die fehlenden, glaubhaften Emotionen. Einfach nur schade. Ich denke man hätte, auch wenn es sich hier um eine Minigeschichte handelt, einfach mehr auf die Emotionen eingehen können, dann wäre das Büchlein wirklich interessant geworden. Schade.  

Fazit: 
2 von 5 Sterne  

Daten:
ISBN: 9783522500746
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Flexibler Einband
Umfang: 105 Seiten
Verlag: Planet Girl
Erscheinungsdatum: 19.05.2009

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Geheimnisse  der Sommerfrauen
Liebe Lovelybookerinnen, liebe Lovelybooker,

ich möchte euch heute zu einer Leserunde für meinen neuen Roman "Die Geheimnisse dre Sommerfrauen" einladen!

Der Schauplatz meines Romans: Hinterremsingen, ein kleiner Ort nahe Stuttgart. Mitten in den Weinbergen gelegen, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen und nie etwas passiert.

Nie? Von wegen!

In Hinterremsingen leben vier Freundinnen – Frauen wie du und ich, die genauso ihre Problemchen haben: mal handelt es sich um rebellische Teenagertöchter, mal um das Verhältnis zur Schwiegermutter, mal um den Ehemann, der einem kurzen Rock gerne hinterherschaut. Das Übliche eben: kein Weltuntergang, aber es treibt unsere vier Sommerfrauen um.

Doch in dem Sommer, den ich in meinem Roman schildere, schlägt das Schicksal in Hinterremsingen Kapriolen, und das Leben jeder einzelnen meiner Sommerfrauen gerät in Schieflage. Der Auslöser: eine zweideutige Mail, die eine der Freundinnen den drei anderen schickt. Diese Nachricht sorgt nicht nur für Aufregung, sondern für heilloses Durcheinander. Doch was soll´s, die Freundinnen sind schließlich unbezwingbar – es wäre doch gelacht, wenn sie keinen Weg aus dem Schlamassel finden würden.

Gemeinsam mit dotbooks stelle ich 10 eBooks meines Romans für die Leserunde zur Verfügung. Um teilzunehmen, beantworte einfach folgende Frage:

Du wohnst auf dem Land, unternimmst einen Shoppingtrip in die nächstgelegene große Stadt, gerade genießt du einen Eisbecher – da meldet sich dein Handy und du siehst, das deine Freundin dir Folgendes geschrieben hat: „Hey, gerade vergnüge ich mich mit deinem Freund! Was sagst du dazu?“ Klar bist du erstmal platt. Aber dann – was würdest du tun?

Ich freue mich auf eine amüsante und schöne Leserunde!

Eure

Sissi Flegel

84 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  uffi1994vor 3 Jahren
Cover des Buches Wintertraum und Weihnachtskuss

Hallo :)

Auf meinem Blog www.leni-liest-backt.blogspot.de findet gerade eine Verlosung von zwei Sissi Flegel Adventskalender Büchern statt. Schaut einfach mal vorbei :)

Liebe Grüße

Leni

3 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Engelskuss und Weihnachtstraum

Hallo :)

Auf meinem Blog www.leni-liest-backt.blogspot.de findet gerade eine Verlosung von zwei Sissi Flegel Adventskalender Büchern statt. Schaut einfach mal vorbei :)

Liebe Grüße

Leni

3 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Sissi Flegel wurde am 17. August 1944 in Schwäbisch Hall (Deutschland) geboren.

Sissi Flegel im Netz:

Community-Statistik

in 391 Bibliotheken

auf 26 Wunschzettel

von 26 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks