Sissi Kaipurgay Gutenachtgeschichten: Sternzeichen Jungfrau

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gutenachtgeschichten: Sternzeichen Jungfrau“ von Sissi Kaipurgay

Kaum ein Sternzeichen wird so oft und gern für doppeldeutige flache Scherze genutzt. Man sagt den Menschen, die unter diesem Stern geboren sind, unbedingte Treue, Fleiß und Pedanterie nach. Manche neigen zu Scheu, andere sind echte Rampensäue. Eines haben sie alle gemein: Sie sind fehlbar. Der übliche Warnhinweis: Mann mit Mann! Es sind Spuren von Kitsch und Bettsport enthalten. Schüchterne Jungfrau: Sascha hat ein Problem: Gegenüber Geschlechtsgenossen im begattungsfähigen Alter kriegt er die Zähne nicht auseinander. Seine paar Erfahrungen hat er lediglich besonders hartnäckigen Typen oder Anfällen von Verzweiflung zu verdanken. An seinem 35. Geburtstag hat das Schicksal endlich ein Einsehen … ~ * ~ Geläuterte Jungfrau: Marcel, geboren im Zeichen der Jungfrau und ein Großmaul, genießt seine Freiheit. Finn ist recht unerfahren, jedenfalls in schwuler Hinsicht, grübelt zu viel und verliebt sich ausgerechnet in Marcel. Das kann nicht gutgehen. Und richtig: Anfangs bestätigt sich diese Annahme, doch dann taucht Justin auf und sorgt für ordentlich Wirbel. ~ * ~ Verblendete Jungfrau: Ruben hat seit einer Weile ein Auge auf einen der Stammgäste geworfen. Bisher ist es ihm noch nicht gelungen Kontakt aufzunehmen. Meist befindet sich der Typ mit dem langen Zopf auf der Tanzfläche, nur selten am Tresen. Bei solchen Gelegenheiten ordert der Mann lediglich ein Getränk, um damit gleich wieder zu verschwinden. Auf der Motto-Party ‚Himmel meets Hölle‘ bietet sich endlich eine Chance. ~ * ~ ca. 34.000 Worte
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen