Sissi Kaipurgay One night stand - Böse Buben!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „One night stand - Böse Buben!“ von Sissi Kaipurgay

One night stand. Benutzt, liegengelassen, weggeschickt. Aber was passiert, wenn einer der beiden Betroffenen mehr will? Achtung! Mann mit Mann und es handelt sich um Märchen. Kein Bezug zur Realität gewünscht. Und - für alle Bettsport-Allergiker - es sind explicite Liebesszenen enthalten. 1. Böser Galeriebesitzer: Wie magisch von einem Gemälde angezogen, stoppt Moses vor den Fenstern einer Galerie. Zwei Männer, versunken in den Anblick des jeweils anderen. Irgendwie weckte das Bild in ihm eine tiefe Sehnsucht nach etwas, was er sich selbst kaum eingesteht. Ob dieses Gemälde ihn trösten kann? Doch Moses ist in keiner Weise auf den Inhaber des Geschäfts vorbereitet… ~ * ~ Böser Verführer: Arthur war angepisst. Jo hatte ihn wegen einer kleinen Ratte sitzenlassen. Mit zunehmender Wut sann er auf Rache. Da kam ihm der blonde Kenneth doch gerade recht. Dieser Idiot war ihm eh schon lange ein Dorn im Auge, da er ihn eigentlich als Konkurrenz angesehen hatte. Insgeheim stufte er Ken – allein wegen des Namens und der Haarfarbe – als dämlichen Idioten ein. Dass er bei dem Kerl leichtes Spiel hatte, machte die Sache umso einfacher … ~ * ~ Böser Kollege: Hennings Kollege Jakob ist ein netter Kerl und attraktiv noch dazu. Seit fünf Jahren arbeiten sie in der gleichen Bank, verbringen meist die Mittagspause miteinander und verstehen sich gut. Eigentlich plaudern sie immer nur oberflächlich, doch eines Tages bricht aus Jakob hervor, dass er zu Hause Probleme hat. Er fragt, ob er nach Feierabend zu Henning kommen kann, um sich richtig auszuquatschen. Erst zögert Henning, aber letztendlich siegt sein gutes Herz. ~ * ~

Die 3 Storys hängen zusammen - sympathische Protas, nachvollziehbare Gefühle - Wohlfühlbuch.

— Desaris
Desaris
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen