Sister Souljah Der kälteste Winter aller Zeiten

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(10)
(4)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der kälteste Winter aller Zeiten“ von Sister Souljah

Sie kam im stärksten Schneesturm zur Welt, deshalb nannte man sie schlicht «Winter». Ihr Vater ist der Drogenbaron Santiaga, er verwöhnt sie, er bringt ihr alles bei. Winter ist gerissen, sexy und ebenso geschätftstüchtig wie luxussüchtig. Als Santiaga im Gefängnis landet, steht Winter ganz alleine da. Aber sie gibt nicht klein bei. Denn Winter ist die schärfste Bitch der Bronx. «Eine verdammt gute Autorin.» BRIGITTE

Stöbern in Historische Romane

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Rundherum gelungen würde ich zusammenfassend sagen, ich bin schon extrem neugierig, wie die Geschichte weitergeht.

HEIDIZ

Nachtblau

Ein etwas flacher Roman

Melli274

Belgravia

Ich finde das sollten Fans von Downton Abbey gelesen haben

Kerstin_Lohde

Die letzten Tage der Nacht

Hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Ein Werk, das ich nicht so schnell vergessen werde

HarIequin

Ein Tal in Licht und Schatten

Ein interessanter Roman über Südtirol der mir gut geschrieben ist

Kerstin_Lohde

Der Preis, den man zahlt

Spannender Agententhriller aus der Zeit des spanischen Bürgerkrieges - spannend, brutal - mit starker Hauptfigur!

MangoEisHH

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der kälteste Winter aller Zeiten" von Sister Souljah

    Der kälteste Winter aller Zeiten
    Franzi

    Franzi

    10. July 2007 um 03:44

    Winter ist Luxus ohne Einschränkungen gewöhnt. Sie kloppt jeden Tag Unmengen von Geld auf den Kopf, macht und tut was sie will und erfährt in den ersten 16 Jahren ihres Lebens nur Liebe und Schutz. Ihr Vater ist New Yorks Drogenbaron Santiaga und als er plötzlich und unerwartet auffliegt, ändert sich Winters und das Leben ihrer Familie schlagartig. Die Villa müssen sie gegen die Strasse eintauschen, ihre jüngeren Geschwister werden vom Jugendamt weggesperrt und ihre Mutter wendet sich mehr und mehr den Drogen zu. Also putzt sich Winter raus, jeder verdiente Penny wird sofort der Kleidungsindustrie zugesteckt und sie versucht sich einen reichen Macker an Land zu ziehen. Leider gelingt ihr diese Art zu Überleben nicht lange, denn schon bald wird sie von einem Mann ausgenutzt und landet genau wie ihr Vater wegen Drogen im Knast. Atemloses Buch, es lässt dir keine Ruhe, bis zur letzten Seite. Geniales Roman-Debut!

    Mehr