Das kleine Schwarze. Erotischer Roman

von Sita Torasi 
4,5 Sterne bei11 Bewertungen
Das kleine Schwarze. Erotischer Roman
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Hanelts avatar

Erotische, abwechslungsreiche Handlung. Tempo ist angesagt. Örtlichkeiten laden zu div. Sexspielchen ein. Rebeccas/Julios Lustreich.

K

Das kleine Schwarze zum lesen und geniessen...prickelnd,sinnlich und sehr erotisch !

Alle 11 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das kleine Schwarze. Erotischer Roman"

Julio ist charmant, zuvorkommend und sein Lächeln hat Rebecca von der ersten Sekunde an umgehauen. Jeden Montag treffen sich die beiden, um zusammen erotische, verrückte und prickelnde Stunden zu verleben. Rebecca ist berauscht von immer neuen erotischen Spielchen, die sich Julio für sie ausdenkt. Sie küssen sich nie und tun sonst alles, was ihre Körper zum Glühen bringt. Und dann kommt der Tag, an dem Rebecca ihre Verabredung absagen muss…

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783955730604
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:62 Seiten
Verlag:Klarant UG (haftungsbeschränkt)
Erscheinungsdatum:09.07.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    BeatesLovelyBookss avatar
    BeatesLovelyBooksvor 5 Jahren
    Sita Torasi - Das kleine Schwarze


    Zum Buch:
    Rebecca und Julio treffen sich schon seit geraumer Zeit jeden Montag in einer Bar, um danach in einem Hotel sich ihren erotischen Fantasien hinzugeben. 
    An einem dieser Abenden teilt Rebecca Julio mit, das sie den nächsten Montag ausfallen lassen müssten, da sie geschäftlich unterwegs ist. 
    Doch Julio möchte den erotischen Montag nicht ausfallen lassen und fliegt kurzerhand mit Rebecca zu ihrem Geschäftstermin. 
    In einem Ferienhaus ihrer Freunde erleben die beiden anziehende und erotische Stunden zu zweit. 

    Nachdem die geschäftlichen Abwicklungen erledigt waren fliegt Julio zurück und erinnert Rebecca den kommenden Montag nicht zu vergessen. 
    Doch Rebecca möchte Abstand und schafft es zumindest einige Male nicht in die Bar zu gehen. 

    Figuren:
    Julio finde ich, ist in meinen Augen ein sehr herrschsüchtiger Mann, der meint alles bekommen zu müssen. Er hat eine sehr reizvolle Art seine Wünsche erfüllt zu bekommen. 
    Ich persönlich fand ihn einen tick zu aufdringlich. 
    Rebecca ist eine verheirate Frau, die ihre Leidenschaft gerne auslebt und in Julio genau den Mann gefunden hat, der sie befriedigen kann. 

    Sprache: 
    Die Autorin schreibt sehr erotisch, aber keinesfalls vulgär. Sie schreibt sehr locker und das Buch liest sich sehr gut. 

    Aufmachung des Buches: 
    Das Cover besteht aus zwei Münder, die Leidenschaft und Erotik versprühen. 

    Fazit:
    Ich würde mich sehr freuen, wenn es noch mehr solcher Kurzgeschichten der Autorin gäbe. 
    Wunderbare Lektüre für den einsamen Abend. 
    Ich muss bei meiner Bewertung einen halben Stern abziehen, da mir Julio nicht immer geheuer war. Aber trotz allem kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen.

    Meine Bewertung: 4,5

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BeatesLovelyBookss avatar
    BeatesLovelyBooksvor 5 Jahren
    Rezension/Das kleine Schwarze von Sita Torasi


    Inhalt: 
    Julio ist charmant, zuvorkommend und sein Lächeln hat Rebecca von der ersten Sekunde an umgehauen. Jeden Montag treffen sich die beiden, um zusammen erotische, verrückte und prickelnde Stunden zu verleben. Rebecca ist berauscht von immer neuen erotischen Spielchen, die sich Julio für sie ausdenkt. Sie küssen sich nie und tun sonst alles, was ihre Körper zum Glühen bringt. Und dann kommt der Tag, an dem Rebecca ihre Verabredung absagen muss…

    Zum Buch:
    Rebecca und Julio treffen sich schon seit geraumer Zeit jeden Montag in einer Bar, um danach in einem Hotel sich ihren erotischen Fantasien hinzugeben. 
    An einem dieser Abenden teilt Rebecca Julio mit, das sie den nächsten Montag ausfallen lassen müssten, da sie geschäftlich unterwegs ist. 
    Doch Julio möchte den erotischen Montag nicht ausfallen lassen und fliegt kurzerhand mit Rebecca zu ihrem Geschäftstermin. 
    In einem Ferienhaus ihrer Freunde erleben die beiden anziehende und erotische Stunden zu zweit. 

    Nachdem die geschäftlichen Abwicklungen erledigt waren fliegt Julio zurück und erinnert Rebecca den kommenden Montag nicht zu vergessen. 
    Doch Rebecca möchte Abstand und schafft es zumindest einige Male nicht in die Bar zu gehen. 

    Figuren:
    Julio finde ich, ist in meinen Augen ein sehr herrschsüchtiger Mann, der meint alles bekommen zu müssen. Er hat eine sehr reizvolle Art seine Wünsche erfüllt zu bekommen. 
    Ich persönlich fand ihn einen tick zu aufdringlich. 
    Rebecca ist eine verheirate Frau, die ihre Leidenschaft gerne auslebt und in Julio genau den Mann gefunden hat, der sie befriedigen kann. 

    Sprache: 
    Die Autorin schreibt sehr erotisch, aber keinesfalls vulgär. Sie schreibt sehr locker und das Buch liest sich sehr gut. 

    Aufmachung des Buches: 
    Das Cover besteht aus zwei Münder, die Leidenschaft und Erotik versprühen. 

    Fazit:
    Ich würde mich sehr freuen, wenn es noch mehr solcher Kurzgeschichten der Autorin gäbe. 
    Wunderbare Lektüre für den einsamen Abend. 
    Ich muss bei meiner Bewertung einen halben Stern abziehen, da mir Julio nicht immer geheuer war. Aber trotz allem kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen.

    Meine Bewertung: 4,5

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Susi180s avatar
    Susi180vor 5 Jahren
    Erotik liegt in der Luft

    Julio ist charmant, zuvorkommend und sein Lächeln hat Rebecca von der ersten Sekunde an umgehauen. Jeden Montag treffen sich die beiden, um zusammen erotische, verrückte und prickelnde Stunden zu verleben. Rebecca ist berauscht von immer neuen erotischen Spielchen, die sich Julio für sie ausdenkt. Sie küssen sich nie und tun sonst alles, was ihre Körper zum Glühen bringt. Und dann kommt der Tag, an dem Rebecca ihre Verabredung absagen muss…

    Über die Autorin:

    Unter dem Pseudonym Sita Torasi erscheinen erotische Geschichten einer Autorin, die auch regelmäßig Kurzgeschichten und True-Stories bei verschiedenen Verlagen und Zeitschriften veröffentlicht.

    Unter ihrem richtigen Namen schreibt sie als freie Mitarbeiterin für die Tageszeitung ihrer Heimatstadt.

    Meine Meinung:


    Es handelt sich hier um eine Kurzgeschichte. Diese spielt sich auf 62 Seiten ab und jeder der jetzt denkt „Wie kann eine Geschichte auf so weinig Seiten wirklich Tiefe bekommen?“ dem kann ich nur sagen es funktioniert. Ich mochte die Geschichte sehr. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig und so lassen sich die Seiten förmlich inhalieren. Man fängt an und kann einfach nicht mehr aufhören. Man möchte wissen was diese Magie zwischen Julio und Rebecca ist. Was fasziniert Beide an dem Anderen? Wir erleben hier sehr schöne und detailliert beschriebene erotische Momente. Die Autorin hat diese so wunderbar bildlich beschrieben das man nicht in einem Moment das Gefühl bekommt es wäre zu übertrieben, zu billig oder oberflächlich dargestellt. Ganz im Gegenteil sind diese Beschreibungen sehr ansprechend und betörend.

    Die Charaktere bleiben trotz der Kürze der Geschichte nicht blass und unscheinbar und es dreht sich auch hier um viel Erotik aber dennoch ist eine Geschichte entstanden die noch mehr als nur mit nackter Haut punkten kann. Ich habe schon einige erotische Bücher gelesen und da waren viele dabei die mehr als 400 Seiten hatten und ich muss ehrlich gestehen das es nicht auf die Länge der Geschichte ankommt sondern auf die Umsetzung. Hier wird die Geschichte nicht wie Kaugummi gezogen und auch viele Beschreibungen verlangsamen das Lesen nicht. Hier bekommt man ganz kompakt und direkt das geboten was auch als Bezeichnung angegeben ist. „Einen erotischen Roman“. Und wer gerne erotische Geschichten liest wo kein Blatt vor den Mund genommen wird in einem ansprechenden Rahmen sollte dieses Buch nicht ignorieren.

    Es bleibt ein offenen Ende wie es bei Kurzgeschichten meistens der Fall ist. Der Leser hat genug Freiraum um seine eigene Phantasie zu gebrauchen und sich das Ende so zu basteln wie er es gerne hätte. Doch ich muss auch sagen, dass ich bei Julio und Rebecca über eine Fortsetzung sehr erfreut wäre. Das mag sich vielleicht seltsam anhören aber sie sind mir schon ans Herz gewachsen auch trotz der kurzen Lesezeit. Und ich finde genug Möglichkeiten um die Geschichte fortzuführen würde es ja geben ;)

    Ich empfehle dieses Buch an alle die gerne mal in ein erotisches Abenteuer abtauchen möchten. Und an Alle die es kurz und dennoch intensiv mögen. Eine tolle Geschichte die Lust auf mehr macht ;)

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    K
    Karoliinavor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Das kleine Schwarze zum lesen und geniessen...prickelnd,sinnlich und sehr erotisch !
    Das kleine Schwarze

    Zwei Menschen,Rebecca und Julio,treffen sich jeden Montag in einer Bar und dabei bleibt es nicht... Die Kurzgeschichte beginnt Mitten im Geschehen... Immer das gleiche Hotelzimmer,aber immer neue Ueberraschungen erotischer Art hat Julio ausgedacht.Sie leben sie aus...Sie kuessen sich aber nie.

    Dann muss Rebecca bruflich nach Portugal fliegen und sagt den Montag drauf ab.Am Flughafen erlebt sie eine Ueberraschung...

    Da diese eine Kurzgeschichte ist,möchte ich nicht mehr verraten.Die Geschichte ist sinnlich und prickelnd,anschaulich und niveauvoll,einfallsreich und sehr erotisch.Kopfkino pur ! Sie ist fluessig, schön geschrieben und endet offen.Vielleicht melden sich Rebecca und Julio später wieder zu Wort...

     

    Danke Sita,dass ich mitlesen durfte.Ich habe die Kurzgeschichte von Anfang bis Ende genossen !

     

     

     

     

     

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Herbstapfels avatar
    Herbstapfelvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Erotisch & sinnlich - ein heißes Lesevergnügen.
    Erotisch & geheimnisvoll

    Julio ist charmant, zuvorkommend und sein Lächeln hat Rebecca von der ersten Sekunde an umgehauen. Jeden Montag treffen sich die beiden, um zusammen erotische, verrückte und prickelnde Stunden zu verleben. Rebecca ist berauscht von immer neuen erotischen Spielchen, die sich Julio für sie ausdenkt. Sie küssen sich nie und tun sonst alles, was ihre Körper zum Glühen bringt. Und dann kommt der Tag, an dem Rebecca ihre Verabredung absagen muss…

    Die erotische Kurzgeschichte besticht durch den flüssigen Schreibstil der Autorin. Man ist sofort im Geschehen und folgt Rebecca und Julio auf ihrem erotischen Streifzug. Dabei sind diese Szenen sehr sinnlich und anschaulich beschrieben und immer andersartig. Es wird also nie langweilig.
    Besonders schön fand ich, den Ort am Meer, in dem die meiste Handlung spielte. Man hatte gleich dieses Sommer-Feeling, und ich konnte Rebecca verstehen, dass sie Julio verfallen war.

    Auch bei Kurzgeschichten ist es wichtig, so viel zu verraten und mitzuteilen, dass sich der Leser und die Leserin ein Bild des Geschehens, der Situationen und der Figuren machen kann. Das ist der Autorin sehr gut gelungen, auch wenn ich über Julio gern mehr erfahren hätte. Solche geheimnisvollen Männer ziehen Frauen magisch an.

    Mir hat "Das kleine Schwarze" sehr gefallen. Eine erotisch-sinnliche Kurzgeschichte, die Lust auf mehr macht.

    4,5 Sterne.

    Kommentare: 1
    10
    Teilen
    LeseJulias avatar
    LeseJuliavor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Prickelndes Lesevergnügen für Zwischendurch!!!
    Prickelt... (mit niveau!)

    Ein erotisches Lesevergnügen für Zwischendurch!

    Inhalt: Jeden Montag treffen sich Julio und Rebecca in einem Hotel und leben für einen Abend ihr erotisches Verlangen aufeinander aus. Dabei gelten gewisse Regeln: Kein Küssen und keine privaten Informationen austauschen.

    Doch als Rebecca das Date für den nächsten Montag wegen einer Geschäftsreise, die sie nach Portugal führen wird, absagen muss, erlebt sie am Flughafen eine Überraschung...

    Meinung/Fazit:

    Bei erotischer Literatur bin ich extrem kritisch geworden, da man in dem Genre auch gern mal ziemlich ordinäre oder "merkwürdige" Begrifflichkeiten und Beschreibungen findet. Hier jedoch überhaupt nicht. Im Gegenteil. Der Sprachstil ist wirklich angenehm zu lesen und die erotischen Handlungen sind niveauvoll beschrieben und lassen genügend Raum für eigenes Kopfkino.

    Die beiden Figuren sind ausreichend beschrieben, so dass man genügend Informationen hat, um dieses prickelnde Kurzleseabenteuer genießen zu können. Am Ende bleibt genügend Freiheit, so dass man die Geschichte für sich weiterspinnen könnte oder es vielleicht doch irgendwann nochmal eine Fortsetzung geben wird.

    Ein netter Appetithappen für Liebhaber (Einsteiger) der erotischen Geschichten!

     

     

     

    Kommentieren0
    69
    Teilen
    Steffi1611s avatar
    Steffi1611vor 5 Jahren
    Kurz und prickelnd

    Rebecca und Julio, welche sich seit einiger Zeit immer Montags treffen. Bei diesen Treffen steht der Sex im Vordergrund. Es gibt Regeln an die sich beide halten, damit die Affäre funktioniert.
    Auf der Dienstreise von Rebecca trifft sie Julio, welcher sie nach Portugal begleitet. Dort liegen zwei anstrengende, aufregende und erotische Tage vor Rebecca.

    Dieser Roman enthält sehr prickelnde und erotische Momente. Das Lesen hat mir viel Spaß gemacht, grade weil der Schreibstil so schön ist und es nicht überwiegend ordinäre Sprache gibt. Es wird alles sehr authentisch beschrieben mit Niveau. Fand ich sehr passend gewählt.

    Auch wenn viele Fragen in der Geschichte offen geblieben sind, wurden die sexuellen Ereignisse ausgiebig beschrieben. Darum sollte es in erotischen Geschichten wohl gehen.


    Wenn jemand gern mal einen erotischen Roman lesen möchte, kann ich diesen nur empfehlen. 

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Manu2106s avatar
    Manu2106vor 5 Jahren
    Das kleine Schwarze. Erotischer Roman

    Klappentext:
    Julio ist charmant, zuvorkommend und sein Lächeln hat Rebecca von der ersten Sekunde an umgehauen. Jeden Montag treffen sich die beiden, um zusammen erotische, verrückte und prickelnde Stunden zu verleben. Rebecca ist berauscht von immer neuen erotischen Spielchen, die sich Julio für sie ausdenkt. Sie küssen sich nie und tun sonst alles, was ihre Körper zum Glühen bringt. Und dann kommt der Tag, an dem Rebecca ihre Verabredung absagen muss…


    Mehr Angaben zum Inhalt kann ich garnicht machen, weil dann würde ich zuviel verraten, und es bräuchte ja niemand mehr lesen.

    Die Erotischen-Szenen sind alle sehr unterschiedlich, und wurden sehr schön beschrieben, ohne ständige wiederholungen, oder gar schmutzigen Worten.

    Der Schreib- und Erzählstil ist toll, diese Kurzgeschichte lässt sich flüssig lesen. Ich habe sie in einem Rutsch durchgelesen, da ich wissen wollte wie sie ausgeht.

    Kurzgeschichten sind ja leider immer nicht so lang, aber dafür sind sie meistens sehr schön, wie diese hier, es war zwar eine kurze, aber eine sehr Unterhaltsame Lesezeit.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    Hanelts avatar
    Haneltvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Erotische, abwechslungsreiche Handlung. Tempo ist angesagt. Örtlichkeiten laden zu div. Sexspielchen ein. Rebeccas/Julios Lustreich.
    Ma_reens avatar
    Ma_reenvor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    SitaTorasis avatar

    Einladung zur Leserunde mit Autorenbegleitung:

    Ihr lest gerne erotische Geschichten?
    Ihr seid mindestens 18 Jahre alt?
    Ihr habt ab dem 1. September ausreichend Zeit zum Lesen und euch an der Leserunde zu beteiligen?
    Ihr habt einen E-Reader oder lest am PC, Laptop etc?

    Der Klarant-Verlag stellt für diese Leserunde zehn E-books dieses Kurzromans in verschiedenen Formaten zur Verfügung. (als pdf, epub oder mobi).
    Die Länge des Romans beträgt je nach Schriftgröße etwa 80-100 Seiten.

    Unter der Rubrik Bewerbungen könnt ihr euch vorstellen und erzählen, warum ihr an der Leserunde teilnehmen möchtet. Unter allen Anmeldungen werden die Gewinner verlost.

    Nach Bekanntgabe der Gewinner benötigen wir eure E-Mailadresse, die Angabe, in welchem Format ihr das E-book möchtet und den realen Namen per PN. Der Verlag versendet die E-books personalisiert direkt an eure Adresse.

    Natürlich freuen wir uns über LeserInnen, die - auch wenn sie nicht gewinnen sollten - an der Leserunde teilnehmen.

    Und jetzt: Viel Glück!


    Kurzbeschreibung:
    Julio ist charmant, zuvorkommend und sein Lächeln hat Rebecca von der ersten Sekunde an umgehauen. Jeden Montag treffen sich die beiden, um zusammen erotische, verrückte und prickelnde Stunden zu verleben. Rebecca ist berauscht von immer neuen erotischen Spielchen, die sich Julio für sie ausdenkt. Sie küssen sich nie und tun sonst alles, was ihre Körper zum Glühen bringt. Und dann kommt der Tag, an dem Rebecca ihre Verabredung absagen muss…


    Über die Autorin:
    Sita Torasi ist das Pseudonym einer Autorin, die sich unter realem Namen mit wundervollen Liebesromanen und Kurzgeschichten in die Herzen ihrer Leser geschrieben hat. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Norddeutschland.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks