Sky Landis Catching Love

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(4)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Catching Love“ von Sky Landis

Jeffrey Blackwood will seinen mörderischen Job als Spezialagent an den Nagel hängen und ruhiger treten. Nur noch einen letzten Auftrag muss er erledigen. Und der klingt alles andere als nach einer Herausforderung, die sein gesamtes Können auf die Probe stellt. Ein kurzer Abstecher nach Mexico City, die Nichte seines Chefs finden, einsammeln und zu Hause abliefern. Alles easy und innerhalb von ein, zwei Tagen erledigt … glaubt Jeff. Wie falsch er mit seiner Annahme liegt, wird ihm klar, als er das erste Mal auf Lesley Townsend trifft. Die junge, widerspenstige Frau entpuppt sich als seine Traumfrau. Ihr gleich beim ersten Treffen zu sagen, dass er sie in seinem Bett will, ist nicht sein intelligentester Schachzug. Denn Lesley hat genug von Männern, die sie nur herumkommandieren. Sie möchte ihre Freiheit in vollen Zügen genießen und hat ganz sicher nicht vor, ihrem „Babysitter“ brav zu folgen. Mit einer Ladung Pfefferspray setzt sie Jeff außer Gefecht und sucht das Weite. Wutschnaubend nimmt Jeff die Verfolgung auf. Wenn sie Spaß wollte, würde sie den mit ihm haben und keinem anderen. Lesley sollte erfahren, was es heißt, einen abgebrühten Agenten auf den Fersen zu haben. Und er würde erst locker lassen, wenn er hatte, was er wollte - seine Traumfrau in seinen Armen, seinem Bett und mit seinem Ring an ihrem Finger.

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • zuviel Love, zuwenig Tiefgang

    Catching Love
    ConnyZ.

    ConnyZ.

    17. May 2014 um 22:02

    In der Geschichte „Catching Love“ von Sky Landis lernen die Leser die Figuren Lesley und Jeff kennen. 210 Seiten erzählt von einer Suche nach einem Mädchen, das sehr stur sein kann und einem Mann, der sich bei ihrem Anblick sofort verliebt. Erschienen ist das Ganze am 20.Januar 2014. Lesley will dieses Leben, in das sie gerade steckt nicht mehr. Sie findet keinen Halt, auch nicht bei ihrem Onkel, der wie ein Vater für sie ist. Ihre Flucht wird zu einer Verfolgungsjagd, die nur der beste Special Agent beenden kann. Jeff Blackwood ist der Beste – doch beim Anblick von Lesley lässt er alle Konsequenzen hinter sich und gibt sich ihrer hin … Eigentlich habe ich mir bei diesem Buch viel mehr erhofft. Lesley ist eine kleine Zicke, die sich nicht gern irgendwo einsperren und in ein Schema quetschen lässt, egal ob sie sich mit diesem Verhalten ihre Zukunft verbaut. Und Jeff wird als Special Agent beschrieben, der knallhart und doch sehr viel Gefühle besitzt. Beides zusammen ergibt eine explosive Mischung, die sich am Ende hin jedoch mehr als erotischer Antrieb entpuppt, als dass er wirklich in die Tiefe gehen könnte. Sehr viel Erzählpotenzial ging dadurch verloren und durch die knappe Anzahl an Seiten verloren sich die einzelnen Charaktere im weiteren Verlauf, da keine Zeit war, um auf sie näher einzugehen. Schade, aber vielleicht hat die Autorin noch mehr inpetto, dass die bei anderen Geschichten dann ausschöpfen kann. „Catching Love“ ist rasant, aber mit wenig Tiefgang, sodass die Geschichte zwar erzählt, aber nicht erlebt werden kann. Rezension auf dem Blog: http://dieseitenfluesterer-unserbuchblog.blogspot.de/2014/05/kurzrezensionen-die-2.html

    Mehr