Skye Winter Glaubenssache

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Glaubenssache“ von Skye Winter

Seit dem 3. Weltkrieg leben die Menschen auf der Erde geteilt. Einige wenige haben sich hinter die Mauern der Gemeinschaften zurückgezogen und lehnen die Außenwelt und alles was damit zu tun hat, kategorisch ab. Auch Sara wächst behütet innerhalb einer solchen Gemeinschaft auf und war sich ihr Leben lang sicher, dass sie dort auch hingehört. Doch dann ändert sich plötzlich alles: Sie erfährt, dass es jemanden gibt, der sie schon ihr halbes Leben lang beobachtet. Ihre rebellische Freundin wird des Verrats überführt und Sara's Welt scheint um sie herum zusammen zu fallen. "Glaubenssache - verbannt" ist der Auftakt einer spannenden Dystopie-Reihe, die Lust auf Mehr macht. Zu empfehlen für Jugendliche und junge Erwachsene.

spannender Auftakt einer Jugend-Dystopie-Reihe, die Lust auf mehr macht

— SaintGermain

Spannend bis zum Schluss!

— Loukia

Stöbern in Romane

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Besondere Personen, besonderer Ort, besondere Geschichte

silvia1981

Das Haus ohne Männer

Eine charmante Geschichte, ein wunderbarer Schreibstil, dennoch hinterlässt es keinen bleibenden Eindruck!

sommerlese

Lola

Bin schon ein bisschen enttäuscht!

Fantasia08

In einem anderen Licht

Macht nachdenklich

brauneye29

Der Meisterkoch

Orientalisches Märchen über einen Geschmacksbeherrscher,der meinen aber nicht vollkommen getroffen hat.

hannelore259

Was man von hier aus sehen kann

Angenehme sehr poetische Lektüre, sehr empfehlenswert #Okapi #MarianaLeky

Katharina_boe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Glaubenssache - verbannt

    Glaubenssache

    kathamohnblume

    20. December 2015 um 13:15

    In der Gemeinschaft in der Sara zusammen mit ihren Freunden lebt, gibt es strenge Regeln, Sara hält sich in alle. Im Gegensatz zu ihrere Bestenfreundin Maya. Sie will raus aus der Gemeinschaft, raus aus dem Glauben und auch dem Regime der Sonnenkinder. Sie möchte in die Außenwelt. Darüber schreibt sie auch in ihrem Tagebuch. Auch so eine Sache die nicht erlaubt ist.  Eigentlich müsste Sara das alles dem Rat erzählen, doch sie tut es nicht. Und dann setzt sie sich auch noch für Maya ein, den das Oberhaupt hat die Bücher entdeckt.  Und jetzt beginnt das unvorstellbar schlimme. Mit dieser Schuld die sie auf sich nimmt, beginnt ein Stein zu rollen Und der ist groß und wird so schnell nicht mehr aufgehalten werden. Ein schön geschriebenes Jugendbuch, immer wieder ändert sich die Sichtweise, mal aus Saras Sicht geschrieben, dann aus der Sicht von Maya. So kommt Abwechslung ins Spiel. Mir hat es sehr gut gefallen, am liebsten würde ich auch den nächsten Teil lesen.  Ein wenig schade fand ich nur die Rechtschreibfehler. Sonst kann ich es nur weiterempfehlen. Allerdings braucht man ab und zu ein wenig Ausdauer  ;)

    Mehr
  • Heile Welt mit Schattenseiten

    Glaubenssache

    Loukia

    13. November 2015 um 10:05

    Sara gehört zur Gemeinschaft der Sonnenkinder, die nach dem dritten Weltkrieg abgeschottet von der Außenwelt und unter der Leitung der Priesterin Amelie ein geregeltes, friedliches Leben führen. Unter der Oberfläche der scheinbar heilen Welt rumort es jedoch gewaltig, als bewahrende, rebellische und gemäßigte Kräfte um die Macht ringen. Saras Freundin Maya fühlt sich schon lange eingeengt und sucht heimlich einen Weg, um aus der Gemeinschaft zu fliehen. Die angepasste Sara dagegen muss erst einige schmerzhafte und bedrohliche Erfahrungen machen, bis sie erkennt, dass alles ganz anders ist, als sie immer geglaubt hat. Die wendungsreiche Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt und gewinnt mit fortschreitender Handlung immer mehr Tiefgang. Es entsteht das vielschichtige Bild einer alternativen Lebensform, die trotz guter Ansätze die menschliche Tendenz zu Machtstreben und Boshaftigkeit nicht ausmerzen kann. Die handelnden Personen sind mehrdimensional und überzeugend gezeichnet, und von Kapitel zu Kapitel steigert sich die Spannung in diesem ersten Teil des Romans, dessen schlussendlicher Ausgang unvorhersehbar bleibt. Fesselnde Lektüre für alle Freunde von Utopien/Dystopien!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks