Slavoj Zizek Die Angst vor echten Tränen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Angst vor echten Tränen“ von Slavoj Zizek

Kompromisslos wie kein anderer zeitgenössischer Denker behandelt Slavoj Z?iz?ek aktuelle Themen unter ethischen und politischen Aspekten. Dem Film als modernstem und massenwirksamstem Medium gilt dabei sein besonderes Interesse, im vorliegenden Buch vor allem dem polnischen Regisseur Krzysztof Kieslowski, der zahlreiche Bewunderer wie erbitterte Gegner hat, die in ihm einen religiösen "Neo-Obskurantisten" sehen. Z?iz?ek gelangt zu überraschenden Einsichten in das Verhältnis zwischen Wirklichkeit und Erfindung, zwischen Form und Inhalt, und selbst die vieldiskutierte Entschlüsselung des menschlichen Genoms gerät in ein neues Licht. Gibt es einen "Masterplan" für das Universum und unsere Existenz, oder ist die Welt Produkt und Spielball blinder Zufälle? Um Antworten zu finden, schlägt Z?iz?ek dort Brücken, wo andere Abgründe sehen. So entdeckt er Gemeinsamkeiten zwischen Patricia Highsmiths Mr. Ripley und Michael Kohlhaas, und die berühmte Leerstelle in Heinrich von Kleists Marquise von O. tritt plötzlich zu einer Szene aus Casablanca in Beziehung.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen