Smadar Raveh-Klemke Ivrit. Die hebräische Schrift lesen und schreiben lernen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ivrit. Die hebräische Schrift lesen und schreiben lernen“ von Smadar Raveh-Klemke

Das Erlernen der hebräischen Schrift bietet Ihnen den ersten Zugang zur hebräischen Sprache. Ob als Tourist, als Theologe oder anderweitig am Hebräischen Interessierter – mithilfe dieses Arbeitsbuches lernen Sie in einfachen und klaren Arbeitsschritten, ohne wissenschaftliche Erklärungen, in 6 Lektionen die hebräischen Buchstaben kennen. Jede Lektion behandelt einen Vokal und 5 bis 6 Konsonanten in Druck- und Schreibschrift. Jeder neue Buchstabe wird auf einer Doppelseite vorgestellt, und Sie werden aufgefordert, ihn in der vorgegebenen Zeile nachzuschreiben. Die Übungen am Ende jeder Lektion helfen Ihnen, sich die gelernten Buchstaben noch einmal einzuprägen und sie voneinander zu unterscheiden. Auf der hinteren Umschlaginnenseite sind die Buchstaben mit Umschrift in der Reihenfolge des hebräischen Alphabets in einer Übersicht zusammengefasst.

Stöbern in Sachbuch

Der letzte Herr des Waldes

Wirklich tief beeindruckendes Buch. - Was machen wir nur mit unserem Planeten?!

WJ050

Lass uns über Style reden

Ein sehr gelungenes Buch über sehr viele Arten von Stil, mit biographischen Anteil

Nikki-Naddy

Mit anderen Augen

Ungewöhnlicher Mix aus Reiseberichten, Lebensratgeber, Erfahrungsberichten. Insg. ein gutes, vielfältiges, bereicherndes Leseerlebnis.

Wedma

Jagd auf El Chapo

Interessanter Roman über einen leider viel zu wichtig gewordenen Großkriminellen

Celine835

Ess-Medizin für dich

zum Schmökern und Tipps holen eine gute Quelle.

locke61

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ivrit. Die hebräische Schrift lesen und schreiben lernen" von Smadar Raveh-Klemke

    Ivrit. Die hebräische Schrift lesen und schreiben lernen

    Ehana

    24. March 2012 um 19:34

    Dieses Büchlein (knapp 100 Seiten) bringt dem Hebräisch-Lerner in 6 Lektionen die 22 Buchstaben des "Alefbet" in Druck- und Schreibschrift bei. Erst schreibt man jeden Buchstaben isoliert (eine Zeile Druck-, eine Schreibschrift), danach gibt es Lese- und Schreibübungen mit einzelnen Wörtern. Unter diesen findet man mitunter reichlich abgefahrene - wann brauche ich als Anfänger schön Wörter wie "begnadigt" oder "er überwinterte"? ;-) Aber dies ist wohl der Auswahl an Buchstaben gerade in den ersten Lektionen geschuldet. Nach jeder Lektion gibt es zur Auflockerung Übungen, bei denen man etwa bereits bekannte Buchstaben markieren oder Wörter, die gleich sind, verbinden muss. Sehr positiv ist übrigens festzuhalten, dass das Buch die Reihenfolge, in der man die einzelnen Striche der Buchstaben machen muss, beinhaltet - das kenne ich vom Japanischlernen und habe es in meinem Hebräischlehrbuch vermisst. Was mich hingegen anfangs mächtig irritiert hat, ist, dass bei den Beispielwörtern immer mal wieder Konsonanten mit Dagesch auftauchen, die sonst keinen tragen (wie tav, dalet, gimel), und ich habe mich gefragt, warum - die Erklärung liegt wohl in der Grammatik, aber bevor der Neuling mit so etwas verwirrt wird, wäre es vielleicht besser gewesen, solche Wörter ganz wegzulassen - daher auch ein Stern Abzug. Insgesamt aber für Ivrit-Anfänger wirklich empfehlenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.