Smilla Johansson

 4.3 Sterne bei 34 Bewertungen
Autorenbild von Smilla Johansson (©Smilla Johansson)

Lebenslauf von Smilla Johansson

Smilla Johansson, Jahrgang 1998, lebt mit ihrer Familie in der kleinen Stadt Bocholt im westlichen Münsterland nahe der niederländischen Grenze. Benannt nach der bekannten Ermittlerin aus Peter Høegs Kriminalroman Fräulein Smillas Gespür für Schnee hatte sie kaum eine andere Wahl, als sich in der Welt der Bücher zuhause zu fühlen. Bereits im Alter von 10 Jahren schrieb sie ihre ersten Kurzgeschichten. Groß geworden ist sie mit den fantastischen Welten von Harry Potter und Herr der Ringe. Beeinflusst durch ihre Namensgebung entwickelte sie ebenso schnell ein Faible für Kriminalromane und Thriller. Smillas Anlass zum Schreiben war eigentlich die Unzufriedenheit mit dem Ende eines Buches, sodass sie kurzerhand ein neues Ende schrieb. Die erste Fassung ihres Debütromans Blütenmord entstand größtenteils während des Unterrichts in der Schule. Neben dem Schreiben und ihrer großen Leidenschaft für Sport und Mittelaltermärkte widmet sie den Rest ihrer Zeit ihrer Ausbildung zur Buchhändlerin.

Botschaft an meine Leser

Über eine Rückmeldung oder Feedback zu meinem Buch "Blütenmord" würde ich mich sehr freuen! Schreibt mir einfach unter smilla.johnasson.autorin@gmx.de oder über Facebook @smilla.johansson.autorin Liebe Grüße, und viel Spaß beim Lesen! 

Alle Bücher von Smilla Johansson

Cover des Buches Blütenmord (ISBN: 9783960877592)

Blütenmord

 (17)
Erschienen am 09.05.2019
Cover des Buches Blütenmord (ISBN: 9783964432834)

Blütenmord

 (0)
Erschienen am 10.10.2019

Neue Rezensionen zu Smilla Johansson

Neu

Rezension zu "Die Wikinger von Vinland (Band 1): Verlorene Heimat" von Smilla Johansson

Interessante Geschichte mit Schwächen
miselliesbuchkistevor einem Monat

Als Sternensand-Fan zog pünktlich zur Erscheinung dieses Buch bei mir ein. Das Cover hat mich gleich bestochen und überhaupt fasziniert mich die Welt der Vikinger. 

Es geht um die Geschichte von Linea, die gegen ihren Willen einem Jarl versprochen wird und als Frau unter Wikingern bestehen muss. Sie will frei sein, kämpft um diese Freiheit an der Seite ihrer Freunde Hakon und Magnus. Der Jarl ist außerdem ein grausamer Mann, für den Frauen keinen besonderen Wert haben. Ein etwas anderer Ansatz, als ich ihn bisher aus Vikinger-Geschichten gewohnt war, aber es klang vielversprechend.

Obwohl die Geschichte an sich durchaus interessant ist, hatte ich große Schwierigkeiten, hineinzufinden und am Ball zu bleiben. Manchmal war mir das Setting doch zu detailliert, Stellen zu langatmig.

Mein Fazit:

Insgesamt eine lohnenswerte Geschichte mit offenem Ende, die hier und da kürzer hätte sein dürfen. Die Charaktere haben mir im Großen und Ganzen gut gefallen. Da ich mich aber an einigen Stellen doch eher durchkämpfen müsste, vergebe ich zwar eine Leseempfehlung aber leider nur 3 von 5 Sternen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Wikinger von Vinland (Band 1): Verlorene Heimat" von Smilla Johansson

Meine_Welt_aus_Buchstaben
Meine_Welt_aus_Buchstabenvor 5 Monaten

Unglaublich spannend und ergreifend.
Diese Geschichte geht unter die Haut.
Unsere Haupt Protagonistin ist Linea. Sie eine sehr starke und ernstzunehmende Persönlichkeit. Ihr bisheriges Leben ist eigentlich recht überschaubar. Durch ihr junges Alter hat sie noch keine strengen Pflichten, bis auf Haushalt und co. Dennoch hat sie sich mit ihren besten Freunden oft herumgetrieben und heimlich das kämpfen geübt. Auch andere „männliche“ Dinge liegen ihr mehr als die Hausfrau Rolle.
So vergehen ihre Jahre regelrecht unbeschwert. Bis sie durch einen ungewollten Zufall über ihre Zukunft stolpert. Jetzt erwacht ihr Kampfgeist zur vollen Größe. Sie läuft von einer Katastrophe in die nächste. Trotzdem meistert sie alle Hürden mit erhobenem Haupt. Sie möchte endlich FREI sein. Darüber hinaus kämpft sie am Ende nicht nur für sich selbst sondern für jeden Mann und jede Frau im Dorf.
Man muss die Geschichte wirklich bis zur letzten Seite lesen. Die Autorin erklärt am Ende die Zusammenhänge ihrer Story. Wie viel hiervon erfunden und wie viel Wahrheit ist. Auch gibt es ein ausführliches Register am Ende, welches jede Schlüssel-Funktion noch einmal erklärt.
Wer Wikinger und starke Frauen liebt, der wird diese fantastische Geschichte nur so inhalieren.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Wikinger von Vinland (Band 1): Verlorene Heimat" von Smilla Johansson

Ein toller Auftakt
Emmas_Bookhousevor 5 Monaten

Die Wikinger von Vinland – Smilla Johansson

Verlag:
Sternensand

Taschenbuch:
14,90 €

eBook:
4,99 €

ISBN: 9783038961314

Erscheinungsdatum:
7. August 2020

Genre:
Historische Fantasy

Seiten:
462

Alter:
ab 16 Jahren

Inhalt:

Die Freiheit ruht tief in dir, du musst ihr nur die Tür öffnen.

Als Linea ein Gespräch zwischen ihrem Ziehvater und dem Jarl von Skogbyen belauscht, erfährt sie, dass ihr bisheriges Leben im Wikingerdorf eine einzige Lüge war und sie dem grausamen Anführer versprochen werden soll. Linea will frei sein, selbst über ihr Leben bestimmen und sich nichts vorschreiben lassen, doch es ist nicht leicht, als Frau unter Wikingern zu bestehen. Sie braucht die Hilfe ihrer Freunde, denn die Intrigen, die sich um sie spinnen, sind gewaltiger, als sie jemals geglaubt hat. Wird es ihr gelingen, ihre Freiheit zu erkämpfen? Und wieso hat der Jarl überhaupt ein solches Interesse an ihr?

Mein Fazit:

Zum Cover:

Wie immer, wurde hier ein wunderschönes Cover gezaubert, welches auf den ersten Blick schon Lust auf das Buch macht. Wunderschön in blau gehalten, ja ich liebe Blau und es geht hier ja auch am Rande um das Meer, dieses eben blau ist. Wir sehen hier ein Schild uns Äxte, eben ganz im Wikingerstil. Wirklich traumhaft.

Zum Buch:

Wie schon im Klappentext erwähnt, soll Linea den Jarl heiraten und sie kann sich dagegen nicht wehren, doch sie verfolgt einen Plan. Sie will in Freiheit leben und dafür ist sie bereit so einiges zu tun. Sie benötigt Hilfe, die sie von ihren Freunden erhält.

Anfangs brauchte ich einen Moment um in Das Buch hinein zu finden, aber dann gab es kein Halten mehr. Der Schreibstil ist wirklich schön flüssig, ich würde sagen, sehr gut recherchiert, kenne mich selbst bei den Wikingern so gar nicht aus. Mitunter atemberaubend spannend und dann wiederum sehr gefühlvoll geschrieben.

Ich habe weder damals Wicki geschaut noch habe ich mich bisher an die Serie Vikings getraut, daher ist mein Wikingerwissen bei null, aber nun dank dieser Geschichte, bin ich doch ein wenig schlauer.

Die Charaktere gefielen mir alle gut, besonders Linea, Hakon und Magnus.

Linea will nur eines und das ist Freiheit, sie ist bereit, alles zu unternehmen um an ihr ziel zu gelangen. Nicht immer ist ihr Weg einfach. Ihr widerfahren schlimme Dinge, doch sie gibt nicht auf. Für mich ist oder war sie eine starke, junge Frau, die genau weiß, was sie will.

Hakon ist der beste Freund von Linea seit Kindheitstagen, als er hört sie soll den Jarl heiraten, bricht im ersten Moment alles für ihn zusammen. Wird die Freundschaft zu Linea daran zerbrechen? Ihr werdet es heraus finden.

Magnus ist der dritte im Bunde, dieses Trio geht durch dick und dünn. Seine Rolle wird im Laufe der Geschichte immer wichtiger.

Der Jarl ist ein ganz mieser Charakter, er ist sadistisch und Frauen sind für ihn nur Ware. Wie wird er mit Linea umgehen?

Es gibt noch so viel mehr, doch ich kann nicht auf jeden einzelnen eingehen, nur Kjell und Jella möchte ich noch kurz erwähnen.

Bis zum Ende wusste ich Kjell nicht einzuordnen, ist er einer von den Guten oder eher von den Bösen? Er ist sehr undurchschaubar, denkt man in den einen Moment so, ist es im nächsten schon wieder anders.

Jella ist auch eine sehr starke Frau, sie schlägt sich durchs Leben und muss mitunter Dinge machen, nur um zu überleben. Nach und nach freundet sie sich mit Linea an. Sie steht ihr mit Rat zur Seite wenn sie ihn braucht.

Komme ich noch zur bildlichen Darstellung. Hier wurde nicht gegeizt mit den Details. Hier fühlte man sich mittendrin, ob im Dorf, im Wald oder aber am Wasser, hier hab ich alles direkt vor Augen gehabt. Tolle Settings wurde hier eingebracht. Wirklich schön.

Am Ende haben wir noch ein sehr interessantes Nachwort, sowie einen Glossar, wo man alles Unbekannte noch einmal nachlesen kann.

Tja, was soll ich euch sagen, da dies der Auftakt einer Reihe ist, haben wir hier ein offenes Ende, so was macht mich immer fertig.

Ich gebe hier 4 von 5 Sternen und hoffe auf die baldige Fortsetzung.

Ich bedanke mich beim Sternensand Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Die Bereitstellung hatte keinerlei Einfluss auf meine Bewertung!

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches BlütenmordS
*** E-BOOK–KRIMI-LESERUNDE ***
Zwei zerstörte Leben und ein Trauma, das nie überwunden wurde.


Liebe Krimi-Fans,

zusammen mit meinem Verlag starte ich eine Leserunde zu meinem Krimi Blütenmord. Euch erwartet ein packender Kriminalroman mit psychologischem Tiefgang. Seid Ihr neugierig? Dann macht mit und bewerbt Euch! Wir verlosen 20 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen!

Autoren oder Titel-CoverWorum es geht? Der perfide Mord an einem jungen Mädchen führt die Kommissarin Josefine Svensson tief in die Abgründe der menschlichen Seele. Bald schon kämpft die Ermittlerin nicht nur gegen einen gefährlichen Psychopathen, sondern muss sich ihrer eigenen dramatischen Vergangenheit stellen. Zur gleichen Zeit geraten auch zwei Jugendliche auf eine grausige Spur …
Eines ist klar: Dieser Fall ist anders als alle vorherigen.



Jetzt einfach reinhören: 
https://www.digitalpublishers.de/2019/05/hoerprobe-bluetenmord/

Erste Leserstimmen
„ein unglaublich packender Krimi mit psychologischem Tiefgang“
„die Autorin beschreibt mit derart viel Geschick die Untiefen der Menschen, dass ich nicht nur einmal Gänsehaut hatte“
„spannend aufgebaut, bis schließlich alles in einem packenden Finale endet“
„eine junge Kommissarin, die nicht nur gegen die Dämonen der menschlichen Abgründe kämpft, sondern auch gegen ihre eigenen“
„hat alles, was ich von einem guten Krimi erwarte“

Zur Autorin: Smilla Johansson, Jahrgang 1998, lebt mit ihrer Familie in der kleinen Stadt Bocholt im westlichen Münsterland nahe der niederländischen Grenze. Benannt nach der bekannten Ermittlerin aus Peter Høegs Kriminalroman Fräulein Smillas Gespür für Schnee hatte sie kaum eine andere Wahl, als sich in der Welt der Bücher zuhause zu fühlen.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen! 
103 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Smilla Johansson wurde am 22. Juni 1998 in Deutschland geboren.

Smilla Johansson im Netz:

Community-Statistik

in 66 Bibliotheken

auf 10 Wunschzettel

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks