So-Young Lee

 3.9 Sterne bei 131 Bewertungen
Autor von Model. Bd.1, Model. Bd.2 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von So-Young Lee

Sortieren:
Buchformat:
Check. Bd.1

Check. Bd.1

 (3)
Erschienen am 01.09.2005
Check. Bd.2

Check. Bd.2

 (3)
Erschienen am 01.12.2005
Arcana. Bd.7

Arcana. Bd.7

 (3)
Erschienen am 01.01.2007
Check. Bd.3

Check. Bd.3

 (2)
Erschienen am 01.03.2006
Arcana. Bd.9

Arcana. Bd.9

 (2)
Erschienen am 15.07.2007
Arcana. Bd.8

Arcana. Bd.8

 (2)
Erschienen am 01.04.2007
Check. Bd.4

Check. Bd.4

 (1)
Erschienen am 01.06.2006
Check. Bd.5

Check. Bd.5

 (1)
Erschienen am 01.09.2006

Neue Rezensionen zu So-Young Lee

Neu
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Model. Bd.3" von So-Young Lee

Langsam wird es etwas verwirrend
Yoyomausvor 7 Monaten

Zum Inhalt:

Nachdem sich Jiye fest dazu entschlossen hat Muriel nicht klein bei zu geben und dessen Geheimnisse sowie die Geheimnisse dessen Mitbewohner zu lüften, trifft sie auf denn "Sohn" Ken. Nach einem kurzen Schlagabtausch eröffnet ihr Ken, dass er ihr etwas zeigen möchte und nimmt sie so mit zu einer unbekannten Höhle in die er sich regelmäßig zurückzieht. Jiye ist sich nicht sicher, was sie hier soll und ist der Meinung, dass Ken nur wieder mit ihr seinen Schabernak treibt.
Währenddessen weiß Muriel, dass mit seinem neusten Gast auch ein Wesen mit auf das Anwesen gekommen ist, dessen Macht er noch nicht einschätzen kann. Als er aus dem Affekt heraus seine Haushälterin Eva attackieren will, hält ihn jene fremde Macht zurück. Als sich das Wesen endlich zeigt, scheint es für die Beteiligten nicht unbedingt unbekannt zu sein, jedoch wird es für Muriel gefährlich und Eva muss sich entscheiden, was sie tun wird.

Cover.
Im Gegensatz zu den anderen Covern der Reihe wirkt das Cover des dritten Bandes eher hell und freundlich - irgendwie will es nicht wirklich für mich zu der Storyline passen, aber hübsch anzusehen ist es allemal. Hier ist meiner Meinung nach Muriel zu sehen, als er noch menschlich war -über andere Meinungen lasse ich mich aber gerne belehren. ;-)

Eigener Eindruck:
Der mittlerweile dritte Teil der Manwha-Reihe "Model" aus der Feder von So-Young Lee ist von der Qualität nun im mittelmäßigen Standard angekommen. Obwohl die Geschichte rund um Muriel, Ken, Eva und Jiye durchaus interessant ist, kommt die Geschichte in meinen Augen immer mehr vom roten Faden ab und beschäftigt sich einfach mit Nebensächlichkeiten die so nicht hätten sein brauchen. Die Mangaka wirft uns immer wieder Fetzen daher, führt diese aber nicht weiter aus, obwohl diese für die Geschichte scheinbar wegweisend sind. Das irritiert und nimmt einfach den Spaß am lesen. Die szenen in der Höhle, als auch der Angriff von Muriel auf Eva sind für mich nicht komplett nachvollziehbar. Auch, als Ken beginnt die Geschichte vonsich und Eva zu erzählen, bin ich wirklich eine ganze Weile im Dunkeln getappt, bis ich mir wirklich einen Reim daraus machen konnte.
Die Zeichnungen in ihrer Qualität bergen für mich als Manga-Fan langsam nichts Neues mehr und wirken bisweilen einfach lieblos und plump - besonders Jiye als Protagonistin der Reihe wirkt immer wieder sehr lieblos dargestellt - sogar zeitweise richtig hässlich. Ich bin der Meinung, dass da definitiv von der Qualität der Zeichnungen noch eine Menge Luft nach oben ist, vor allem, weil man wirklich schon oft sehen konnte, was die Mangaka wirklich auf den Kasten hat. Einfach nur schade.

Fazit:
Für eine doch recht laue Storyline und teilweise lieblose Zeichnungen kann ich leider nur neutral bewerten und gebe dem Manga daher nur 3 Punkte. Ich habe Hoffnung, dass sich die Storyline im nächsten Band wieder ein bisschen hebt und vor allem auch alles durchsichtiger wird.

3 von 5 Punkte

Taschenbuch: 187 Seiten
Verlag: Egmont Manga und Anime Europe (2004)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3898859827
ISBN-13: 978-3898859820
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Verpackungsabmessungen: 18 x 11,8 x 1,6 cm

Kommentieren0
3
Teilen
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Model. Bd.2" von So-Young Lee

Interessante Fortsetzung, geheimnisvolle Charaktere
Yoyomausvor 7 Monaten

Zum Inhalt:

Nachdem Jiye den Vampir Muriel dabei beobachtet hat, wie er sich mit seinen Opfern gibt und die Art, wie er diese in Szene setzt, will sie wissen, was er früher von Beruf war und ist erstaunt, als sie erfährt, dass er wie sie früher Maler mit Leib und Seele war. Jedoch weist Muriel Jiye auch darauf hin, dass jeder, der von ihm seit seiner Wandlung gemalt wurde auch weiß, dass er dem Tode geweiht ist. Seine Bilder sind seine Art, den Verzweifelten einen letzten Wunsch zu erfüllen. 
Für Jiye steht fest, dass sie mehr über den geheimnisvollen Vampir erfahren will, bei dem sie von nun an wohnt. Doch bereits zu Beginn ihrer neuen Recherchen erhält sie von dessen scheinbaren Sohn Ken die Warnung sich von Muriel fern zu halten. Außerdem macht Ken ihr Avancen, die Jiye noch nicht einzuordnen weiß.. Doch das stachelt ihre Neugier noch mehr an und drückt sie quasi auf das nächste schlummernde Geheimnis in dem Haus. Denn auch die Haushälterin Eva scheint ein Geheimnis zu haben, welches Jiye unbedingt lösen will. Besonders, nachdem die Berühmtheit Rachel im Haus auftaucht und in Eva ein ehemaliges Supermodel erkennt und ihr scheinbar nicht mehr von der Seite weichen will, während Eva ihre Vergangenheit leugnet. Doch auch mit Rachel scheint etwas ganz und gar nicht zu stimmen.. 

Cover:
Wie schon beim ersten Teil ist auch bei dem zweiten Cover ein Charakter aus der Reihe zu sehen. Hier der Charakter Ken, gewohnt düster und geheimnisvoll, genauso wie er auch in der Reihe dargestellt wird. Dass die Zeichnerin hier einen Manwha präsentiert und einen sehr herausstechenden Stil hat, kann man bereits an dem Cover sehen - es verspricht tolle Detailbilder und eine düstere Geschichte.

Eindruck:
nun, was soll ich sagen? Die Zeichnungen der Autorin sind nach wie vor ein einzigartiges Erlebnis. Die Figuren wirken zwar düster, aber elegant und bisweilen sehr filigran. Die Zeichnungen allein machen einfach schon Spaß und man kann einfach nicht genug davon bekommen, weil sie alle in ihrer Art so einzigartig sind. Was mir jedoch dieses Mal an der Story nicht so sehr gefallen hat waren die teilweise nicht nachvollziehbaren Szenensprünge. Das hat mir den Lesespaß ganz schön versaut, da ich oft doppelt lesen musste, um zu begreifen, was denn da nun überhaupt so richtig passiert ist - das hat eindeutig Luft nach oben. Durch andere Werke der Autorin weiß ich aber, dass sie die Nummer mit den Szenensprüngen noch krasser kann und dann kommt man gar nicht mehr hinterher, da ist also Model schon eine weltbewegende Besserung. 
Der Verlauf der Geschichte scheint jedenfalls spannend zu werden, denn Jiye hat es sich zur Aufgabe gemacht hinter die Geheimnisse der verschrobenen Mitbewohner des Hauses zu kommen. Dabei erlebt sie so mache positive als auch negative Überraschung und muss sich immer wieder fragen ob sie Muriel bewundern oder eher abstoßend finden soll. Als Leser ist man sich da übrigens auch nicht so sicher und das finde ich richtig gut, denn die Zeichnerin schafft es die Emotionen so gut durch ihre Geschichte und Bilder zu übermitteln, dass man mit der Protagonistin Angst hat, leidet, wütend wird oder sich eben wundert.

Ich für meinen Teil bin gespannt auf den nächsten Band, vor allem, weil ich wissen möchte, was es mit dem neuen Gast des Hauses auf sich hat. Empfehlen möchte ich diesen Manwha allen Freunden der japanischen und koreanischen Comickultur sowie allen Fans von Vampiren und der Gothicszene. Ihr kommt hier definitiv auf eure Kosten.

4 von 5 Sterne

aschenbuch: 177 Seiten
Verlag: Egmont Manga und Anime Europe (2004)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3898859819
ISBN-13: 978-3898859813
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Verpackungsabmessungen: 17,6 x 12,4 x 1,6 cm

Kommentieren0
3
Teilen
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Model. Bd.1" von So-Young Lee

Interessanter Auftakt zu einem Vampir-Manhwa
Yoyomausvor einem Jahr

Als ihre Freundin Melissa mit einem wildfremden Mann vor ihrer Tür auftaucht, kann die junge Kunststudentin und Koreanerin Jiye nur mit dem Kopf schütteln. Ihrer Freundin zu liebe nimmt sie den alkoholisierten Fremden auf und betrachtet ihn argwöhnisch. Er ist mit seinen langen blonden Haaren unsagbar schön und scheint wie von einer anderen Welt. Als Jiye sich schlafen legt träumt sie davon, dass der Fremde sie an ihrem Bett aufsucht und ihr Blut trinkt. Scheinbar von einem Albtraum heimgesucht wacht Jiye auf, nur um festzustellen, dass der Fremde nun unter ihrem Bett liegt. Da er scheinbar ein Vampir ist und ihr Blut getrunken hat, nimmt sich Jiye die Freiheit heraus und beginnt den Mann zu malen, was diesem aber so gar nicht gefällt, als er aus seinem Schlaf erwacht. Zwischen Jiye und dem Vampir Muriel entbrennt ein Wortwechsel, bei dem er seine wahre Natur offen legt. Die beiden schließen einen Pakt, was schließlich dazu führt, dass Jiye in Muriels Residenz zieht, um ihn zu malen. Dort lernt sie die eigenartige Haushälterin Eva und Muriels Sohn Ken kennen. Doch je mehr Jiye in die Welt von Muriel und seinen Begleitern abtaucht, desto mehr erkennt sie, dass Muriel und diese Geheimnisse haben, die sie aufdecken möchte. Vor allem aber steht für Jiye eins fest. Sie wird nicht zulassen, dass Muriel sie zu einer seiner Spielfiguren macht.


Mit dem siebenteiligen Manwha "Model" startet Lee So-Young eine neue Vampirreihe im koreanischen "Mangastyle". Die Figuren sind typisch für Lee So-Young alle sehr hübsch anzusehen. Besonders Muriel und seine "Familie" scheinen unnahbar und wunderschön, während Jiye doch den einen oder anderen Makel aufweist. Die männlichen Charaktere der Serie wirken teilweise sehr weiblich bis androgyn. Das Wesen der Protagonisten ist weit gefächert. Da haben wir den schönheitsliebenden und hinterlistigen Muriel, eine mutige und entschlossene Jiye, eine scheinbar willenlose Rita und einen aufsässigen und hassenden Ken. Jeder scheint in irgendeiner Verbindung zu Muriel zu stehen. Doch während Eva ihn zeitweise schon zu vergöttern scheint, hat Ken nur abgrundtiefen Hass für Muriel übrig. Diese Situation macht nicht nur Jiye, sondern auch den Leser neugierig.
Neben schönen Zeichnungen und spannenden Szenen hat Lee So-Young in diesem Manwha meiner Meinung nach jedoch den Fehler gemacht, an manchen Stellen sehr sprunghaft voran zu gehen, sodass an einigen Stellen durchaus Fragen offen bleiben. Das ist schade und mindert in meinen Augen das Lesevergnügen. Trotzdem macht der Manga aber Spaß und vor allem Vampirfans und Fans der Manwhas werden an diesem Werk ihren Spaß haben.


4 von 5 Sterne




Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Yoyomauss avatar
Hallo ihr Lieben.


Mangafans aufgepasst! Ich verlose hier meine Leseexemplare. 


Was ihr dafür tun müsst? Überzeugt mich, dass ihr dieses Buch unbedingt haben müsst.


LG eure Yoyomaus
Nyxxies avatar
Letzter Beitrag von  Nyxxievor einem Jahr
Ich freue mich riesig - vielen Dank!!!
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks