Sofi Oksanen

 4.1 Sterne bei 150 Bewertungen
Autor von Fegefeuer, Stalins Kühe und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Sofi Oksanen

Sortieren:
Buchformat:
Fegefeuer

Fegefeuer

 (95)
Erschienen am 12.03.2012
Stalins Kühe

Stalins Kühe

 (22)
Erschienen am 10.02.2014
Als die Tauben verschwanden

Als die Tauben verschwanden

 (18)
Erschienen am 08.03.2016
Die Sache mit Norma

Die Sache mit Norma

 (4)
Erschienen am 14.01.2019
Fegefeuer

Fegefeuer

 (4)
Erschienen am 13.08.2010
Als die Tauben verschwanden

Als die Tauben verschwanden

 (3)
Erschienen am 08.08.2014
Stalins Kühe

Stalins Kühe

 (2)
Erschienen am 23.08.2012
Fegefeuer

Fegefeuer

 (1)
Erschienen am 01.04.2014

Neue Rezensionen zu Sofi Oksanen

Neu

Rezension zu "Die Sache mit Norma" von Sofi Oksanen

Kunst oder eine Unverschämtheit?
sursulapitschivor 2 Monaten

Sofi Oksanen ist eine tolle Autorin. „Fegefeuer“ hat mich sehr begeistert. Mit Norma ist das so eine Sache, Norma ist anders und wahrhaft eigen.
Der erfreulich kurz gehaltene Klappentext bereitet einen nicht im Entferntesten darauf vor, mit was man es zu tun bekommt. Deshalb werde ich auch versuchen, darum herum zu reden, was wahrlich nicht einfach ist.


Eigentlich liest man hier einen Thriller. Normas Mutter ist vor eine U-Bahn gesprungen. Dass sie Selbstmord begangen haben könnte, kann sich Norma nicht vorstellen und beginnt, Recherchen anzustellen.
Das ist das Thema…eigentlich, auch wenn das ziemlich schnell in den Hintergrund tritt. Zunächst mal muss man Personal sortieren und eigentlich sind es gar nicht so viele Protagonisten, trotzdem ist die Sache verzwickt. Irgendwas scheint immer nicht zu passen. Oder spricht Norma gerade mit ihrer toten Urgroßmutter? Eva war doch die Urgroßmutter? Selten war ich so dankbar über ein Personenverzeichnis.

Dieses Buch steckt voller Ungereimtheiten, die den Leser an seine Grenzen führen. Bin ich zu dumm oder ist dieses Buch total verdreht? Das fragt man sich ständig. Und hat man gerade etwas verstanden, kommt ein neues Thema hinzu, das die Geschichte auf eine ganz andere Ebene versetzt. Es ist interessant, schräg, spannend und natürlich wunderbar erzählt, kann einen aber zum Verzweifeln bringen. Am Ende würde ich behaupten, ich habe ganz sicher das halbe Buch nicht verstanden, wobei ich unsicher bin, wie viel man davon wohl verstehen kann.

Man muss an Wunder glauben können, einen Sinn für das Absurde haben, flexibel sein und ein Faible für originelle Sprache haben, dann liebt man dieses Buch. Das trifft auf mich bedingt zu, ich hätte mir aber schon ein wenig mehr Erkenntnisgewinn gewünscht. 

Dieses Buch ist wohl mit Abstand das Verrückteste, was ich je gelesen habe. Es spielt mit dem Leser und lässt ihn ständig schwanken zwischen Bewunderung und Verzweiflung. Ein Lesespaß ist es nicht, aber durch und durch ein Erlebnis. Letztendlich frage ich mich, ist das Kunst oder eine Unverschämtheit? 

Kommentare: 2
24
Teilen

Rezension zu "Die Sache mit Norma" von Sofi Oksanen

Haarsträubende Machenschaften
YukBookvor 3 Monaten

Der Titel lässt vermuten, dass sich die Geschichte um eine Frau namens Norma dreht. Eine tragende Rolle spielt aber vor allem ihre Haarpracht, die sie unter einem Turban versteckt. Die Autorin hat Normas Locken regelrecht Leben eingehaucht: Sie wachsen nicht nur extrem schnell, sondern können auch den Gemüts- und Gesundheitszustand anderer Menschen erkennen. Zugleich sind sie Objekt der Begierde und stacheln die Sensations- und Profitgier weltweit agierender Clans an.

Inwiefern das alles mit dem angeblichen Selbstmord ihrer Mutter Anita zusammenhängt, erfährt Norma erst, nachdem sie in deren Wohnung auf enthüllende Videoaufzeichnungen stößt. Allmählich kann sie den zwielichtigen Max Lambert, der sie während der Beerdigung ansprach und sich als guter Freund der Mutter ausgab, einordnen und begreift, in welche Machenschaften und Intrigen diese verwickelt war.

Der Roman ist eine Mischung aus Thriller, Familiendrama und Märchen und lässt sich in keine Schublade stecken. Und genau darin liegt für mich das Problem. Obwohl das Thema rund um den Haarkult, Haarverlängerungen, Schönheitsidealen und mafiösen Geschäften höchst spannend und brisant ist, konnte mich die Geschichte nicht richtig packen. Sie enthält zu viele Figuren, die nur oberflächlich charakterisiert werden, und zu viele Handlungsstränge, denen man nur schwer folgen kann. Auch der Erzählstil war mir zu distanziert und emotionslos. Die auf dem Klappentext angekündigte Dramatik und Magie hat sich für mich trotz vieler interessanter Ansätze leider nicht entfaltet.

Kommentieren0
14
Teilen
A

Rezension zu "Fegefeuer" von Sofi Oksanen

Fegefeuer
Angel10vor 7 Monaten

- Estland
- Familiengeheimnis, Schuld und Sühne
- Totalitarismu

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 239 Bibliotheken

auf 35 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks