Sofia Caspari

 3.9 Sterne bei 217 Bewertungen
Autorin von Im Land des Korallenbaums, Die Lagune der Flamingos und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Sofia Caspari

Sofia Caspari wurde 1972 geboren. Sie hat schon mehrere Reisen nach Mittel- und Südamerika unternommen, dort wohnt auch ein Teil ihrer Verwandtschaft. Ein paar Jahre lang lebte sie in Argentinien, einem Land, dessen Kultur, Landschaft und Geschichte sie beeindruckte. Nach Stationen in Irland und Frankreich, lebt sie heute mit ihrer Familie in einem Dorf im Nahetal.

Alle Bücher von Sofia Caspari

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Im Land des Korallenbaums (ISBN: 9783404166015)

Im Land des Korallenbaums

 (85)
Erschienen am 16.09.2011
Cover des Buches Die Lagune der Flamingos (ISBN: 9783404167593)

Die Lagune der Flamingos

 (45)
Erschienen am 01.12.2012
Cover des Buches Im Tal der Zitronenbäume (ISBN: 9783404172122)

Im Tal der Zitronenbäume

 (25)
Erschienen am 15.05.2015
Cover des Buches Das Lied des Wasserfalls (ISBN: 9783404168903)

Das Lied des Wasserfalls

 (23)
Erschienen am 16.05.2014
Cover des Buches Der Duft des tiefblauen Meeres (ISBN: 9783404177097)

Der Duft des tiefblauen Meeres

 (19)
Erschienen am 29.06.2018
Cover des Buches Der Tanz des Kolibris (ISBN: 9783404173464)

Der Tanz des Kolibris

 (13)
Erschienen am 13.05.2016
Cover des Buches Die kleine Pension am Meer (ISBN: 9783404179336)

Die kleine Pension am Meer

 (1)
Erschienen am 28.02.2020
Cover des Buches Inselglück und Sommerträume (ISBN: 9783404183685)

Inselglück und Sommerträume

 (0)
Erscheint am 26.02.2021

Neue Rezensionen zu Sofia Caspari

Neu

Rezension zu "Die Lagune der Flamingos" von Sofia Caspari

Atemberaubende Geschichte vieler Familien im 19. Jahrhundert in Argentinien
frani_03vor 2 Monaten

Der Lebensweg dreier Familien wird erzählt, gleichzeitig werden auch immer wieder Probleme in der Gesellschaft und Reformen in der Politik angesprochen. 

Die Liebesgeschichte zwischen Mina und Frank hat mich besonders berührt. Diese hat auch meiner Meinung nach die Spannung während der gesamten Geschichte aufrecht. 

Auch gut gefallen hat mir, dass sich die Geschichten der drei Familien bis zum Ende hin immer mehr miteinander verwoben haben. 

Ich würde dieses Buch jedem weiterempfehlen, der Romantik, Geschichte und wunderschöne Landschaften, besonders die Argentiniens liebt. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der Duft des tiefblauen Meeres" von Sofia Caspari

Schöne Idee , leider etwas langatmig
Kati-liestvor 4 Monaten

Im Grunde war es eine schöne Idee für eine Geschichte, die abwechselnd in der Vergangenheit und Gegenwart,sowie in Kroatien und Deutschland erzählt wird.

Die Anteile in denen Kroatien eine Rolle spielt,werden im Laufe der Geschichte immer mehr. 

Mir hat die Idee gut gefallen und ich wurde auch gut unterhalten, allerdings fehlte der Geschichte eindeutig Spannung und die Umsetzung war nicht ganz so gut gelöst.

 Mir gab es zu viele langatmige Stellen, was vor allem auf den Anfang zu traf,bis endlich was interessantes passierte. Teils war es sogar etwas langweilig, was aber schnell überbrückt war.


 Ich konnte mich am Anfang auch nicht ganz in Pia reinversetzen, die ihrem Ex dermaßen hinterherläuft und sich hängen lässt, dass ich mir die Haare raufte,  auch wenn mir ihr Schmerz natürlich einleuchtet. Aber irgendwie wurden wir nicht ganz warm miteinander.


Trotzdem war es eine schöne Geschichte zum abschalten. Alles war sehr Detailliert erzählt,teils etwas zu genau, was mich aber nicht so arg störte. 

Ich wurde trotzdem von der Geschichte und den Protas,die herzlich und teils  sympathisch rüberkamen  unterhalten,da alles sehr Gefühlvoll erzählt  war und mich teils zum Schmunzeln brachte. 

Ob es eine Leseempfehlung ist, kann ich nicht genau sagen,da es für mich nicht ganz das richtige zum geniessen war. Bestenfalls war es unterhaltsam

Kommentieren0
1
Teilen
T

Rezension zu "Im Land des Korallenbaums" von Sofia Caspari

Frauenschicksale in Argentinien
TWDFanSTvor 9 Monaten

Ein Roman über zwei unterschiedliche Frauen, die ihr Glück in Übersee suchen und trotz gesellschaftlichem Unterschied Freundinnen werden. Diese Ausgangssituation erinnert sehr an Gwyneira und Helen aus Sarah Larks "Weisser Wolke"-Trilogie. Und tatsächlich erwartet Victoria und Anna auch hier nicht das große Glück. Leider konnte mich das Schicksal der Frauen in der argentinischen Pampa nicht so sehr fesseln. Ich werde wohl doch eher bei Sarah Larks Romanen bleiben.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks