Sofia Caspari

 3,9 Sterne bei 228 Bewertungen
Autorin von Im Land des Korallenbaums, Die Lagune der Flamingos und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Sofia Caspari

Sofia Caspari wurde 1972 geboren. Sie hat schon mehrere Reisen nach Mittel- und Südamerika unternommen, dort wohnt auch ein Teil ihrer Verwandtschaft. Ein paar Jahre lang lebte sie in Argentinien, einem Land, dessen Kultur, Landschaft und Geschichte sie beeindruckte. Nach Stationen in Irland und Frankreich, lebt sie heute mit ihrer Familie in einem Dorf im Nahetal.

Alle Bücher von Sofia Caspari

Cover des Buches Im Land des Korallenbaums (ISBN: 9783404166015)

Im Land des Korallenbaums

 (86)
Erschienen am 16.09.2011
Cover des Buches Die Lagune der Flamingos (ISBN: 9783404167593)

Die Lagune der Flamingos

 (47)
Erschienen am 01.12.2012
Cover des Buches Im Tal der Zitronenbäume (ISBN: 9783404172122)

Im Tal der Zitronenbäume

 (25)
Erschienen am 15.05.2015
Cover des Buches Das Lied des Wasserfalls (ISBN: 9783404168903)

Das Lied des Wasserfalls

 (23)
Erschienen am 16.05.2014
Cover des Buches Der Duft des tiefblauen Meeres (ISBN: 9783404177097)

Der Duft des tiefblauen Meeres

 (21)
Erschienen am 29.06.2018
Cover des Buches Der Tanz des Kolibris (ISBN: 9783404173464)

Der Tanz des Kolibris

 (13)
Erschienen am 13.05.2016
Cover des Buches Die kleine Pension am Meer (ISBN: 9783404179336)

Die kleine Pension am Meer

 (5)
Erschienen am 28.02.2020
Cover des Buches Inselglück und Sommerträume (ISBN: 9783404183685)

Inselglück und Sommerträume

 (1)
Erschienen am 26.02.2021

Neue Rezensionen zu Sofia Caspari

Cover des Buches Inselglück und Sommerträume (ISBN: 9783404183685)Booknerd34s avatar

Rezension zu "Inselglück und Sommerträume" von Sofia Caspari

Ich wurde leider enttäuscht...
Booknerd34vor 3 Monaten

In diesem Roman geht es um fünf Freunde, die sich auf der kroatischen Insel Losinj treffen, nachdem sie sich seit 25 Jahren nicht mehr gesehen haben. Man erfährt etwas über das derzeitige Leben der fünf Freunde, ob sich ihre Pläne von früher verwirklicht haben und mit welchen Problemen sie derzeit zu kämpfen haben. 

Der Schreibstil ist sehr flüssig und mir haben die Landschaftsbeschreibungen gut gefallen. Ich hätte mir noch mehr davon gewünscht.

Die Protagonisten waren mir recht sympathisch.

Die Geschichte fand ich jedoch sehr langatmig und teilweise einfach langweilig.  Die Geschichte ist irgendwie dahingeplätschert und es kam keine Spannung auf. Das Ende fand ich auch vorhersehbar. 

Fazit: 

Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil mir die anderen beiden Romane der Autorin, die auf kroatischen Inseln spielen, sehr gut gefallen haben. DIe Geschichten fand ich dort spannend und die Landschaftsbeschreibungen waren richtig schön. Ich bekam dort einfach ein richtig schönes Kroatien-Feeling.  Das alles habe ich jedoch in diesem Roman vermisst. Vielleicht bin ich mit Mitte 20 auch nicht die richtige Zielgruppe für diesen Roman. Ich würde ihn wahrscheinlich eher Frauen im mittleren Alter empfehlen. 

Falls ihr noch nichts von dieser Autorin gelesen habt, würde ich auch lieber die Romane "Der Duft des tiefblauen Meeres" und "Die kleine Pension am Meer" empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der Duft des tiefblauen Meeres (ISBN: 9783404177097)anne_foxs avatar

Rezension zu "Der Duft des tiefblauen Meeres" von Sofia Caspari

Der Duft des tiefblauen Meeres
anne_foxvor 3 Monaten

 Der Roman ist auf drei Zeitebenen geschrieben, die immer in sehr kurzen Kapitel abgehandelt werden. Dadurch wird die Handlung verzerrt, da in den beiden Vergangeheitssträngen auch noch zeitgemäß alles durcheinanderistDie Geschichte ist die Vergangeheitsbewältigung von Pias Opa Klaus der sich in seiner Jugend jedes Jahr eine Auszeit auf der Insel Cres genommen hat. Pia seine Enkelin macht sich auf die Suche der Menschen denen dem Opa in der Vergangeheit auf der Insel sehr viel beduetet haben. Er hat sogar ein Geheimnis, das er erst jetzt preisgibt. Pia versucht durch ihre Recherchen ihre gescheiterte Beziehung zu verarbeiten. Der Schreibstil der Autorin ist zu flüchtig, sie kann es besser.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Im Tal der Zitronenbäume (ISBN: 9783868044461)Buchfresserchen1s avatar

Rezension zu "Im Tal der Zitronenbäume" von Sofia Caspari

Alles wird anders in Brasilien
Buchfresserchen1vor 4 Monaten

Pauline muss mit ihrem Vater Valentin aus Sizilien fliehen.Auf dem Schiff Richtung Brasilien lernt sie Jonas kennen. Er ist mit den Eltern und seiner Cousine Greta aus dem Hunsrück gekommen und alle suchen ein neues Glück in Brasilien.
Werden sie fündig werden?

Da der Bruder meiner Großmutter auch Anfang des 20. Jahrhunderts nach Brasilien ausgewandert ist fand ich den rückseitigen Text auf der CD sehr ansprechend.
Das Cover zeigte mir eine Hacienda und im Vordergrund die Zitronen am Baum, was mir auch direkt gefallen hat.
Pauline hat es nicht leicht. Sie liebt Gregory und will bei ihm bleiben, aber der Vater hat andere Pläne. Erst spät erkennt Pauline das sie in diesen Plänen immer nur eine untergeordnete Rolle spielt und nichts zu sagen hat. Immer wieder aufs Neue entwickelt der betrügerische Valentin neue Ideen, wie er seinem Leben eine geschickte Wendung geben kann. Da ist es ihm auch gleich, ob er seine Tochter damit in Situationen treibt die ihr unangenehm sind.

Als Pauline auf dem Schiff den Jungen Jonas kennenlernt findet sie ihn sofort sympatisch. Sympatisch wirkte Jonas auch auf mich als Leserin und er gewann schnell mein Herz.

Seine Cousine Greta wirkt zunächst wie eine kleine verlorene Seele, doch es wird schnell klar, das sie sehr egoistisch ist und nur auf ihren Vorteil bedacht handelt.
Da kommt es hin und wieder zu mehr als Eifersüchteleien und der Leser bekommt ihr wahres Gesicht zu sehen, was der Welt um sie herum sehr lange Zeit verborgen bleibt.

In Brasilien lernt Pauline Augustos kennen. Der Besitzer einer Hacienda wirkte auf mich auch sehr unsympatisch. Er ist , wie Greta nur auf seinen Erfolg bedacht und geht dabei wohl auch über Leichen. Seine rassistische Art ist mir dabei am schlimmsten in Erinnerung. Hier kann ich seine Haltung so gar nicht nachvollziehen.

Die Charaktere sind von der Autorin auf jeden Fall gut beschrieben und die Geschichte ist rund und angenehm zu hören.
Die Stimme der Sprecherin hat mir die einzelnen Personen auch gut rüber gebracht und ich fühlte mich gut unterhalten.
Mir war vorher nicht bewusst, das es auch in Brasilien so rassistisch zugegangen ist und das die Weißen auch dort Ende des 19. Jahrhunderts die Einheimischen so beherrschten.

Auf jeden Fall eine gute Geschichte über die Auswanderer aus Deutschland. Auch wenn es für viele sicherlich nicht so ein relativ glückliches Ende genommen hat ,wie für die beiden Familien die wir hier im Hörbuch begleiten durften.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks