Sofia Larens Syrien: Ein Roman im Schatten der Macht (Global Nomad Series 1)

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Syrien: Ein Roman im Schatten der Macht (Global Nomad Series 1)“ von Sofia Larens

Mit ihrem Roman über das Syrien der neunziger Jahre nimmt Sofia Larens den Leser mit auf eine Reise ins Schattenreich der syrischen Macht. Sofia, eine deutsche Nichtmuslimin, reist für ein Forschungsprojekt nach Syrien und wird in die Familie und das Netzwerk des syrischen Großmuftis, Scheich Ahmad Kaftaru, aufgenommen. Er ist nicht nur das Oberhaupt der syrischen Muslime, sondern ein enger Freund und Berater des syrischen Diktators, Hafiz al-Asad. Als Großmufti definiert er syrische Islampolitik und legitimiert somit auch die Diktatur. Als spiritueller Meister der Naqschbandiya gehört er zu einer Sufi-Tradition mit Millionen von Anhängern weltweit. Sofia wird über vier Jahre von ihm, seiner Familie und Anhängern in den Islam und die Naqschbandiya eingewiesen und besucht darüberhinaus gleichzeitig Veranstaltungen in Moscheen und Privathäusern, hört Vorlesung an der Fakultät für Islamisches Recht an der Universität Damaskus und tauscht sich mit Islamgelehrten/innen inner- und außerhalb Syriens aus. Über die Jahre bekommt sie einen einzigartigen Einblick in das unmittelbare Umfeld des syrischen Machtzentrums. Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Situation in Syrien und den daraus resultierenden Flüchtlingsströmen bietet dieses Buch einen Zugang zur politischen und islamischen Alltagskultur von muslimischen Syrern und Syrerinnen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen