Sofie Cramer

 3,8 Sterne bei 898 Bewertungen
Autorin von SMS für dich, Herz an Herz und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sofie Cramer (© by Sabine Felber, Literaturtest)

Lebenslauf von Sofie Cramer

Romane zwischen Tragik und Romantik: Der Name Sofie Cramer dient als Pseudonym für die 1974 in Soltau geborene Heidi Goch. Nach ihrem Studium der Germanistik und der politischen Wissenschaften war sie als Redakteurin für Hörfunk-PR tätig. Anschließend arbeitete sie freiberuflich als Roman- und Drehbuchautorin. Neben der Schriftstellerei berät sie als ganzheitlicher Coach für Persönlichkeitsentfaltung. Als Sofie Cramer brachte sie zunächst Romane als sogenannte „Blaue Bücher“ auf den Markt. Zu dieser Bezeichnung führten die blauen Cover, die oftmals einen Himmel zeigen. Die Autorin beschäftigt sich vor allem mit tiefsinnigen Themen, wie zum Beispiel mit der Liebe und dem Tod. Dies gilt ebenfalls für ihr Erstlingswerk „SMS für dich“ aus dem Jahr 2009, eine Geschichte mit autobiografischen Zügen. Wie die Protagonistin des Romans hat Sofie Cramer ihren Partner verloren. Den Verlust verarbeitete sie in diesem später für das Kino verfilmten Buch. Es folgten weitere tragische und romantische Geschichten, unter anderem „All deine Zeilen“ und „Der Himmel kann warten“. Unter ihrem echten Namen Heidi Goch veröffentlichte Sofie Cramer die beiden Romane „Fleißig bis dreißig“ und „Mann oder Auto“, die dem Genre „Chick-Lit“ zuzuordnen sind. Sofie Cramer lebt in Hamburg.

Alle Bücher von Sofie Cramer

Cover des Buches SMS für dich (ISBN: 9783499290206)

SMS für dich

 (320)
Erschienen am 26.08.2016
Cover des Buches Sternschnuppengeflüster (ISBN: 9783551651846)

Sternschnuppengeflüster

 (88)
Erschienen am 30.04.2018
Cover des Buches Herz an Herz (ISBN: 9783499256653)

Herz an Herz

 (90)
Erschienen am 01.02.2012
Cover des Buches Der Himmel kann warten (ISBN: 9783499271434)

Der Himmel kann warten

 (72)
Erschienen am 18.12.2015
Cover des Buches Der Himmel über der Heide (ISBN: 9783499257742)

Der Himmel über der Heide

 (71)
Erschienen am 01.08.2012
Cover des Buches All deine Zeilen (ISBN: 9783499267529)

All deine Zeilen

 (61)
Erschienen am 01.04.2014
Cover des Buches Nachtflug (ISBN: 9783499274114)

Nachtflug

 (41)
Erschienen am 23.10.2018
Cover des Buches Ein Tag und eine Nacht (ISBN: 9783499268663)

Ein Tag und eine Nacht

 (45)
Erschienen am 24.04.2015

Neue Rezensionen zu Sofie Cramer

Cover des Buches Wie ausgetauscht (ISBN: 9783551319616)LeosUniversums avatar

Rezension zu "Wie ausgetauscht" von Sofie Cramer

Eine lustige Geschichte über die erste Liebe für das Lesealter ab 12 Jahren
LeosUniversumvor 6 Tagen

Mein Lieblingszitat:
„Liebe ist so, wie du bist“ (S. 267)

Inhalt:
Marie steht kurz vor ihrem Jahr als Austauschschülerin und fährt deshalb zum Vorbereitungstreffen für drei Tage nach Berlin. Dort lernt sie Henry kennen. Die erste Begegnung verläuft zwar etwas schräg, aber beide entwickeln sofort große Gefühle füreinander. Marie und Henry sind sehr nervös, freuen sich aber dennoch irgendwie auf das Jahr in den USA. Vor allem wollen die beiden aber in Kontakt bleiben. Doch dann macht Marie einen Rückzieher und bleibt in Deutschland. Während Henry im Flugzeug nach New York sitzt und denkt, dass Marie auf dem Weg nach Indianapolis ist, bringt sie es nicht übers Herz, ihm zu gestehen, dass sie das Jahr nicht in den USA verbringen wird. In unzähligen Nachrichten verstrickt sie sich in zahllosen Lügen, bis er eines Tages spontan nach Indianapolis reist, um seine Freundin zu besuchen. Dort erfährt er von der Gastfamilie, dass deren Austauschschülerin nicht Marie, sondern Claudia heißt. Hat Marie ihn etwa die ganze Zeit belogen? Liebt sie Henry überhaupt? Heißt Marie überhaupt Marie?

Meinung:
Wie lange habe ich auf dieses Buch gewartet und endlich war es da – sogar einige Tage vor dem offiziellen Erscheinungstermin. Ich war total aus dem Häuschen, denn ich bin ein großer Fan von Sofie Cramers Büchern. Werke wie „SMS für Dich“, „Sternschnuppengeflüster“ oder auch „Honigblütentage“ sind Geschichten, die man immer wieder mal zwischendurch lesen kann und sich dann nach dem Lesen irgendwie glücklich fühlt. Das liegt wahrscheinlich am Schreibstil der Autorin, denn der ist federleicht und wirkt irgendwie entspannend auf mich. Nachdem mich nicht nur das traumhaft schöne Cover, sondern auch der Klappentext im Vorfeld bereits richtig begeistert haben, muss ich nun ehrlich zugeben, dass ich vielleicht zu viel erwartet habe. Fangen wir mal bei den Protagonisten an, die eigentlich bis auf Maries weißes Shirt und die überdimensional große Sonnenbrille eigentlich nichts mit den beiden Coverdarstellern gemeinsam haben. Marie ist ein nettes, schüchternes Mädchen und noch nicht bereit für die große weite Welt. Sie ist eigentlich recht sympathisch und dennoch konnte ich sie nicht ganz in mein Herz schließen. Erst zum Ende der Geschichte macht sie eine Entwicklung, die ihr gutgetan und mich zufriedengestellt hat. Henry hingegen war mir von Anfang an recht sympathisch, der nette Junge von nebenan, den man kaum bemerkt, aber doch irgendwie gernhat. Dass die beiden sich gefunden haben, ist ein großer Zufall und pures Glück. Zwischendurch dachte ich nur „Hoffentlich hält eure Liebe tatsächlich ein Leben lang.“ Aber so eine Geschichte hat immer ein Happyend und so musste ich dementsprechend kaum etwas befürchten. Nebencharaktere gab es tatsächlich genügend, allerdings fehlte allen ein klein wenig Tiefe. Schrecklich fand ich Henrys Gastfamilie, bei denen ich es wahrscheinlich kaum eine Nacht ausgehalten hätte, auch wenn Henrys Zimmer mit Blick auf den Central Park bestimmt der absolute Hammer war. Den Rest von New York habe ich beim Lesen leider nur am Rande wahrgenommen, es wurden zwar touristisch interessante Punkte erwähnt, aber näher darauf eingegangen ist das Autorenduo nicht. Auch die Erzählperspektive konnte mich nicht ganz überzeugen, obwohl ich eigentlich Bücher aus zwei Perspektiven liebe, denn so kann man grundsätzlich eine viel engere Bindung zu den Protagonisten aufbauen. Der Gedanken- und Gefühlsaustausch war hier aber aus zwei Gründen nicht möglich, denn zum einen waren die jeweiligen Kapitel ziemlich kurz – und mit kurz meine ich wirklich kurz, denn dem Leseniveau ab 12 Jahren entsprechend erwarte ich schon mehr als zwei Seiten pro Kapitel. Kaum hat man sich daran gewöhnt, dass wieder die Perspektive gewechselt wurde, kam abermals der nächste Wechsel. Zum anderen hat es mich dann doch sehr gestört, dass nicht aus der Ich-Perspektive erzählt wurde, sondern immer in der dritten Person. Dann haben mich zusätzlich gewisse Floskeln, die sich ständig wiederholt haben, richtig tierisch genervt. Denn, wenn man gerade erst auf Seite 89 ankommt und Marie sich bereits das vierte oder fünfte Mal (und es bleibt nicht das letzte Mal) nervös auf die Lippe beißt, dann wird es irgendwann recht schwierig, das Buch wirklich so zu lieben, wie man es eigentlich lieben wollte. Im Grunde stimmt der Klappentext schon mit der Geschichte überein, aber dennoch lässt dieser einen ganz anderen Verlauf der Geschichte vermuten. Zumal mich echt gestört hat, dass der eigentlich interessante Teil der Geschichte nur ganz kurz und nebensächlich am Ende dahinplätscherte. Erst auf Seite 198 (und dabei hat das Buch gerade mal knapp 270 Seiten) fliegt Henry tatsächlich nach New York. Wie im Sauseschritt wird dann alles schnell durchgezogen und schwupps ist ein Jahr vergangen und wenn sie nicht gestorben sind, dann… Nein, Spaß bei Seite, aber man kann doch nicht 200 Seiten Spannung aufbauen und dann war’s das! Wäre „Wie ausgetauscht“ das echte Leben, würde ich mir für Marie und Henry tatsächlich die ewige Liebe wünschen, aber für einen perfekten Jugendroman hat es leider nicht gereicht. Zu wenig Witz, zu wenig Charme, zu wenig von allem. Schade. Eine tolle Idee, die aber leider an der Umsetzung gescheitert ist.

Fazit:
„Wie ausgetauscht“ von Sofie Cramer und Sven Ulrich ist eine lustige Geschichte über die erste Liebe für das Lesealter ab 12 Jahren. Leichte Turbulenzen, die dennoch zum Happyend führen, haben mich gut unterhalten, aber leider nicht vollkommen begeistern können. Deshalb vergebe ich diesmal leider nur 3,5 von 5 Sternchen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches SMS für dich (ISBN: 9783499290206)gaby2707s avatar

Rezension zu "SMS für dich" von Sofie Cramer

Den Film finde ich besser
gaby2707vor 16 Tagen

Nachdem ich vor einiger Zeit die herzergreifenden Liebeskomödie zum Buch von und mit Karoline Herfurth gesehen habe, fiel mir das Buch nun aus einem Bücherschrank fast vor die Füße. Natürlich habe ich es nun auch lesen müssen.

Nach einem Streit verlasst Ben Runge seine Freundin Clara Sommerfeld, die er liebevoll „Lilime“ nennt – und kommt nicht mehr zurück. Unfall oder Suizid konnte nicht geklärt werden. Claras Leben ist ein Scherbenhaufen, bis sie eines Tages beginnt Textnachrichten an Bens alte Handynummer zu schicken. Ja, die ist noch bzw. wieder aktiv. Wie das kommt, dazu gibt es dann auch eine Erklärung im Buch.

Jedenfalls führt diese Nummer zu Sven Lehmann in Hamburg, dessen Leben sich auch gerade an einem Scheidepunkt befindet. Die Nachrichten berühren ihn und er unternimmt einiges um „Lilime“ zu finden...

Gleich zu Beginn: Das Buch konnte mich nicht ganz so stark berühren, wie es der Film getan hat. Die einzelnen Geschichten um Clara und Sven, die immer abwechselnd erzählt werden und sich in der Hauptsache um ihren Tagesablauf drehen, kommen nur langsam in Fahrt und ich habe immer gewartet, dass mal etwas Entscheidendes passiert. Dafür geht es am Schluss um so schneller.

Mit Clara und auch mit Sven bin ich hier nicht richtig warm geworden. Ich finde sie zwar sympathisch, aber mein Herz haben sie nicht berührt.

Der Schreibstil lässt sich leicht und angenehm lesen. Die Tage reihen sich ohne großes Kino aneinander. Trotzdem habe ich das Buch gerne gelesen und dabei natürlich die Bilder des Filmes im Kopf durchlaufen lassen.

Ein interessantes Thema, das in meinen Augen sehr viel Potential ausgelassen hat.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Was ich dir noch sagen will (ISBN: 9783499254222)R

Rezension zu "Was ich dir noch sagen will" von Sofie Cramer

Eine Liebesgeschichte für zwischendurch
rose7474vor 25 Tagen

Nachdem ich von "Der Himmel über der Heide" so begeistert war musste ich auch andere Roman von Sofie Cramer lesen. Dieser Roman konnte mich leider nicht so überzeugen. 

Die Idee fand ich wirklich gut aber die Umsetzung hat mir nicht so gefallen. Zu Lisa und Erik konnte ich irgendwie keine Verbindung aufbauen. Ich mochte keinen der beiden und verstand nicht warum sie nie richtig miteinander reden konnten. 

Für mich gab es auch kleinere Längen und das Ende war auch nicht meins. Daher vergebe ich 3 Sterne und werde irgendwann nochmal einen Roman von dieser Autorin lesen. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

>Manchmal braucht es einen Fremden, um sich selbst zu finden
Für Jakob ist es ein Flug wie jeder andere. Für Ingrid der erste ihres Lebens. Die Mittfünfzigerin und der smarte Anwalt sitzen zufällig nebeneinander auf dem Weg von Berlin nach New York. Zwischen den ungleichen Sitznachbarn entspinnt sich ein Gespräch über Sehnsüchte, falsche Entscheidungen und über das ganz große Glück.
Denn Ingrid glaubt, nach über drei Jahrzehnten endlich zur Liebe ihres Lebens zu fliegen. Jakob hingegen ahnt, dass er gerade seine junge Familie für die Karriere opfert. Während die Maschine in Turbulenzen gerät, werden die Leben der beiden Weggefährten heftig durcheinander gewirbelt …
Ein charmanter und einfühlsamer Roman zum Thema Sinnsuche in einem ungewöhnlichen Rahmen: ein Nachtflug von Berlin nach New York.>


Habt ihr euch schon mal einem vollkommen fremden Menschen anvertraut? Und hat diese Begegnung etwas in eurem Leben verändert?

Auf eure Antworten sind wir schrecklich neugierig! Damit möchten wir euch herzlich zu dieser Leserunde einladen. Rowohlt verlost dafür 20 Bücher, und wir freuen uns sehr darauf uns hier mit euch über das Buch, die Suche nach dem Sinn des Lebens und unsere Sehnsüchte auszutauschen.

Der Roman „Nachtflug“ ist unser erstes Gemeinschaftswerk. Sofie Cramer schlüpfte dafür in die Gedanken von Jakob und Kati Naumann in die von Ingrid. Es war für uns beide eine aufregende und inspirierende Reise, wir haben uns gegenseitig motiviert und viel voneinander gelernt. 

Natürlich werden wir nun auch gemeinsam bei dieser Leserunde dabei sein und eure Fragen beantworten. Wir freuen uns auf alle, die uns auf diesem Nachtflug begleiten wollen, und wünschen euch viel Glück bei der Verlosung!


Eure
Sofie Cramer & Kati Naumann


PS.

Hier könnt ihr schon in das Buch reinlesen: https://www.rowohlt.de/download/file2/row_upload/3935343/LP_978-3-499-27411-4.pdf 

279 BeiträgeVerlosung beendet
Booky-72s avatar
Letzter Beitrag von  Booky-72vor 2 Jahren
Ihr lieben, hier habe ich nun auch endlich meine Rezi eingestellt: https://www.lovelybooks.de/autor/Sofie-Cramer/Nachtflug-1553178334-w/rezension/1960496979/?showSocialSharingPopup=true bei Amazon, wld und lesejury unter Bookstar eingestellt. Hat leider etwas gedauert, da ich meinen Arm schonen musste und nicht so viel schreiben wollte/durfte....

Eine Liebe, größer als das Meer.

Kurz vor Maries Hochzeit stirbt unerwartet ihre geliebte Oma Anneliese. Die junge Frau ist wie gelähmt vor Trauer, die Feier wird verschoben.
Im Nachlass findet Marie ein Bündel alter Briefe. Wunderschöne Liebesbriefe, von einem Paul Hansen aus Amrum.

Neugierig nimmt sie Kontakt zu dem Fremden auf und erhält prompt eine Antwort. Zwischen Hamburg und der Nordseeinsel entspinnt sich ein reger Briefwechsel. Doch nach und nach kommen Marie die Briefe immer rätselhafter vor.

Sie beschließt, selbst nach Amrum zu reisen - und erlebt eine Überraschung. Auf den Spuren ihrer Großmutter und einer schicksalhaften Liebe entdeckt sie ein Geheimnis, das auch ihr Leben für immer verändern wird …

 

Wenn ihr neugierig geworden seid und Lust auf dieses Buch habt, lade ich euch herzlich zu einer Leserunde ein!

Wir verlosen wieder 10 Exemplare unter allen Bewerbern. Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 23. April, indem ihr folgende Frage beantwortet:

Wie sieht es bei euch aus, schreibt ihr noch Postkarten und "richtige" Briefe oder seid ihr mittlerweile auf elektronische Kommunikationsmittel umgestiegen?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und drücke die Daumen! Auch diejenigen, die nicht zu den glücklichen Gewinnern gehören, sind natürlich herzlich zum Mitlesen eingeladen.

 

Viele liebe Grüße

Lena

386 BeiträgeVerlosung beendet
AgnesMs avatar
Letzter Beitrag von  AgnesMvor 7 Jahren
Wir befinden uns bereits im achten Monat und starten damit unsere Lesechallenge August mit dem Titel "Himmel über der Heide" von Sofie Cramer aus dem Rowohlt Verlag:


Seit zehn Jahren meidet Kati ihre alte Heimat. Seit zehn Jahren quälen sie schmerzhafte Erinnerungen. Jetzt hat erneut eine Tragödie ihre Familie heimgesucht. Der Vater liegt im Koma, und die Großmutter kann den kleinen Gasthof nicht allein führen, den die Weidemanns seit Generationen mitten in der Lüneburger Heide betreiben. Und die Saison hat gerade erst begonnen. 
Schweren Herzens beschließt Kati, ihren Hamburger Agentur-Job aufzugeben und für einige Zeit auf dem «Heidehof» auszuhelfen. Überraschend stellt sie fest, wie sehr sie die Stille und Schönheit der Heidelandschaft vermisst hat: Kati blüht auf, ihre Wunden beginnen endlich zu heilen. Bis auf einmal der Mann vor ihr steht, dessen Schicksal mit ihrem für immer verbunden ist und den sie niemals wiedersehen wollte …
Leseprobe & weitere Informationen zum Roman von Sofia Cramer bei Rowohlt


Hast Du Lust mit vielen weiteren Lesern den Wettbewerb zu starten, tolle Aufgaben zu lösen, das Buch in der Leserunde zu entdecken und am Ende tolle Gewinne wie einen Kindle und große Buchpakete zu erhalten? Jeden Monat starten wir mit einem neuen Buch und somit auch mit neuen Chancen - einfach jederzeit anmelden, einsteigen und für spannende Leseerfahrungen auch noch Punkte kassieren! Wir vergeben wie immer unter allen, die sich in diesem Unterthema zur Lesechallenge anmelden, 50 Leseexemplare des Buches. Ihr habt Zeit für die Bewerbung bis einschliesslich 08. August 2012 - die Teilnahme an der Challenge ist bis zum 29. August möglich!

Wie immer gilt:
Eure Beiträge zählen nur, wenn sie im jeweils passenden Unterthema geschrieben wurden!
Wenn ihr seht, dass einer Eurer Beiträge im falschen Unterthema steht, verschiebt ihn bitte nicht, sondern löscht ihn und schreibt ihn neu!
1458 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Schreibt auch als: Heidi Goch

Sofie Cramer im Netz:

Community-Statistik

in 1.224 Bibliotheken

von 244 Lesern aktuell gelesen

von 15 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks