Sofie Sarenbrant , Tanja Geke Der Mörder und das Mädchen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Mörder und das Mädchen“ von Sofie Sarenbrant

Cornelia Göransson sehnt den Tag herbei, an dem sie und ihre Tochter Astrid aus ihrem Haus ausziehen können. Denn ihr Mann Hans misshandelt sie. Als Astrid ihr erzählt, ein fremder Mann habe sie nachts gestreichelt, glaubt Cornelia, ihre Tochter habe schlecht geträumt. Doch dann findet sie Hans ermordet im Gästezimmer. Ausgerechnet die schwangere Ermittlerin Emma Sköld muss den Fall übernehmen – und sie hat sofort einen Verdacht: Cornelia, die angeblich gepeinigte Ehefrau. Schnell stellt sich heraus, dass es für die Gewalt, die ihr Mann ihr angetan haben soll, keine Zeugen gibt und Cornelia eine Menge Geld erben wird …

Mehr Psychogramm als spannungsgeladener Krimi

— sabsisonne

Stöbern in Krimi & Thriller

Niemals

Grandios

BlueVelvet

The Ending

Sehr philosophisch veranlagter, kurzer Thriller

Hortensia13

Origin

Weniger Rätsel, trotzdem im klassischen Dan Brown-Stil spannend.

Alienonaut

Die Attentäterin

Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum.

Odenwaldwurm

Im finsteren Eis

Fängt toll an, liest sich spannend und lässt dann leider stark nach, ohne dass der merkwürdige Verlauf überhaupt aufgelöst wird.

HarIequin

Die Kinder

Gruselig, flüssig und doch nur Gut

Bucherverrueckte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hervorragende Sprecher lesen Erstlingswerk mit Luft nach oben

    Der Mörder und das Mädchen

    sabsisonne

    04. March 2017 um 12:11

    Der erste Krimi von Sofie Sarenbrant handelt von ganz normalen Menschen mit Fehlern und Problemen. Zunächst konzentriert sich die Geschichte auf Cornelia. Sie möchte mit ihrer Tochter Astrid ein neues Leben beginnen, weil sie von ihrem älteren Ehemann misshandelt wird. Als dieser tot aufgefunden wird, gerät Cornelia zunehmend in das Visier der Ermittler. Wir durchleben mit ihr die unglaublichen Anschuldigungen, ihre Hilflosigkeit und Verzweiflung. Das wurde von der Autorin gut herausgearbeitet und von Tanja Geke sehr emotional gelesen. Der Leser/Hörer weiß, durch den von Simon Jäger gelesenen Teil, dass sich zur Zeit des Mordes eine zweite Person im Haus aufgehalten hat. Die Motive dieses Mannes werden allerdings erst ganz am Ende aufgedeckt. Das ist dann zwar sehr überraschend, ich hätte mir allerdings vorher mehr psychologische Details und Hinweise gewünscht. Die falschen Fährten, die die Autorin ausgelegt hat, waren zu offensichtlich. Einen echten Abschluss hat die Geschichte nicht, was ich stilistisch sehr schön finde. Insgesamt eine Hörempfehlung, zumal die beiden Sprecher jede Geschichte zu einem Hörerlebnis machen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks